Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Aktuelles

Neues zum Bundesteilhabegesetz

Bundesteilhabegesetz: SGB IX-Reformstufe 2 tritt am 1.1.2018 in Kraft

Durch das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wird das Neunte Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) neu gestaltet. Ab dem 1.1.2018 hat das SGB IX folgende Stuktur:

  • SGB IX Teil 1 fasst das für alle Rehabilitationsträger geltende Rehabilitations- und Teilhaberecht zusammen: "Regelungen für behinderte und von Behinderung bedrohte Menschen",
    §§ 1-89.
  • SGB IX Teil 2 regelt das aus dem SGB XII herausgelöste und reformierte Eingliederungshilferecht: "Besondere Leistungen zur selbstbestimmten Lebensführung von Menschen mit Behinderungen",
    §§ 90-150.
  • SGB IX Teil 3 umfasst das weiterentwickelte Schwerbehindertenrecht: "Besondere Regelungen zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen",
    §§ 151-241.

    Da das Schwerbehindertenrecht nun in Teil 3 SGB IX zu finden ist, hat sich die Paragrafenfolge des bisherigen SGB IX ab 1.1.2018 um genau 83 Ziffern verschoben.

Bih _ Bild Sgb Ix

Ein Gesamtüberblick über die Neuerungen durch das Bundesteilhabegesetzes findet sich auf der website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). Hier der Link dorthin.

Die einzelnen Bestimmungen des SGB IX in der Fassung und Nummerierung ab 1.1.2018 hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) übersichtlich zusammengestellt. Hier der Link dorthin.

  1. Universität

Schwerbehinderten-vertretung

Vertrauensfrau der Schwerbehinderten
 
Brunner 3

Martina Brunner M.A.