Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Institut für Musikwissenschaft

Herzlich willkommen auf der Website des Instituts für Musikwissenschaft an der Universität Regensburg!


Kontaktadresse

Universität Regensburg
Institut für Musikwissenschaft
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg

Weitere Kontaktinformationen


Aktuelles

Nachricht vom 18.5.2016

Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang

Das Institut für Musikwissenschaft der Universität Regensburg bietet am Montag, den 30. Mai 2016, eine Informationsveranstaltung zum Masterstudiengang "Historische Musikwissenschaft" an. Im Mittelpunkt werden die Vorstellung der Qualifikationsvoraussetzungen, des Eignungsfeststellungsverfahrens und der Modulstrukturen stehen. Studierende aller Semester sind hierzu herzlich eingeladen!

Zeit: 18 Uhr c. t.
Ort: PT 4.0.47 (Tonstudio)


Nachricht vom 20.5.2016

Vortrag von Dr. Michael Braun am 1.6.2016

Im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung "ZOOM. Science vs. Fiction?" des Instituts für Kunstgeschichte wird Dr. Michael Braun am Mittwoch, den 1. Juni 2016, einen Vortrag zum Thema "Geordnete Klänge und Empathie: Das Nicht-Menschliche und die Musik im Science-Fiction-Genre" halten. Alle interessierten Studierenden, auch wenn sie Kunstgeschichte nicht als Studienfach belegt haben, sind herzlich eingeladen.

Zeit: 18 Uhr c. t.
Ort: H 3


Nachricht vom 24.5.2016

Gastvortrag von PD Dr. Wolfgang Fuhrmann am 8.6.2016

Am Mittwoch, den 8. Juni 2016, hält PD Dr. Wolfgang Fuhrmann (Universität Wien) einen Gastvortrag zum Thema „Haydn, der Naive“. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen!

Zeit: 18 Uhr c.t.
Ort: PT 4.0.47 (Tonstudio)

Plakat


Nachricht vom 25.5.2016

Vortrag von Prof. Dr. Christian Leitmeir am 22.6.2016

Im Rahmen der Ringvorlesung „Heilige – Prediger – Inquisitoren. Dominikaner und Franziskaner in der mittelalterlichen Gesellschaft“ des Forum Mittelalter hält Prof. Dr. Christian Leitmeir (University of Oxford) einen Vortrag zum Thema, „Verbotene Früchte? Die ‚Mehrstimmigkeitsfeindlichkeit‘ der mittelalterlichen Dominikaner“.

Zeit: 14 Uhr c. t.
Ort: H 2


Nachricht vom 25.5.2016

Vortrag von Dr. Barbara Eichner am 23.6.2016

Am Donnerstag, den 23. Juni Juni 2016, hält Frau Dr. Barbara Eichner (Oxford Brookes University) einen Vortrag zum Thema „Lassos Musik in der Geschenkverpackung: Die Handschriften des St. Emmeramer Benediktiners Ambrosius Mayrhofer im Spannungsfeld der Konfessionen". Das Stadtmuseum wird für den Abend die Mayrhofer-Handschrift ausleihen.

Zeit: 19.30 Uhr
Ort: Diözesanmuseum (Emmeramsplatz 1)


Nachricht vom 25.5.2016

Gastvortrag von Prof. Dr. Inga Mai Groote am 27.6.2016

Am Montag, den 27. Juni 2016, hält Frau Prof. Dr. Inga Mai Groote (Universität Heidelberg) einen Gastvortrag zum Thema „Musikalische Epitaphien im 16. Jahrhundert: Schrift – Klang – Artefakt“.

Zeit: 18 Uhr c. t.
Ort: PT 4.0.47 (Tonstudio)


Nachricht vom 26.4.2016

Neuer Zugang zu den Überäumen im Musikpavillon

Seit Anfang Dezember 2014 besteht für die Studierenden des Faches Musikwissenschaft die Möglichkeit zur Nutzung der Überäume im sog. Musikpavillon (OTH-Komplex, Seybothstr. 2). Die Nutzung ist während der Vorlesungszeit beschränkt auf Mo-Fr  8-9 Uhr und ab 18 Uhr sowie Freitagnachmittag. Die Belegungszeiten der einzelnen Räume entnehmen Sie bitte den entsprechenden Aushängen an den Türen.

Der Zugang zum Musikpavillon ist zu bestimmten Zeiten nur möglich über die Eingabe von Zahlencodes. Um dieses Verfahren nutzen zu können, wenden Sie sich bitte zunächst per E-Mail an Prof. Dr. Magnus Gaul. Den Zahlencode erhalten Sie dann im Sekretariat Musikpädagogik (Öffnungszeiten).


Nachricht vom 5.4.2016

Veranstaltungskalender des Instituts für Musikwissenschaft

Mit Beginn des Sommersemesters führt das Institut für Musikwissenschaft einen eigenen Veranstaltungskalender ein, in dem auf Vorträge, Konzerte u.a. hingewiesen wird, die im Institut stattfinden oder an denen Mitglieder des Instituts beteiligt sind. Der Kalender wird auf aktuellem Stand gehalten und steht in dieser Form auch zum Download bereit.

Semesterkalender Sommer 2016


Nachricht vom 3.2.2016

Der Henle-Verlag wird digital: Launch der "Henle Library"-App

Mit der „Henle Library“-App für iOS (ab Juni 2016 auch für Android) können seit Februar Partituren zum Üben und Proben überall hin mitgenommen werden. Zahlreiche Features wurden bei den digitalen Urtexteditionen berücksichtigt: verschiedene Fingersätze können angezeigt werden, das Layout ist nach Belieben veränderbar und nicht zuletzt kann man per Pedal, Tippen oder Wischgesten in den Noten blättern. Eigene Eintragungen, farbliche Markierungen oder neue Fingersätze sind jederzeit möglich, usw.

Auf der App-Homepage werden einige der Features anschaulich erklärt.

Die App kann im iTunes-Store geladen werden.

Weitere Informationen und kostenloser Test


Nachricht vom 3.11.2015

Erweiterung der Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten im Fach Musikwissenschaft

Das Institut für Musikwissenschaft hat die allgemeinen Richtlinien zur Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten, die für alle Studierende, die Arbeiten im Fach Musikwissenschaft abgeben, verbindlich sind, in einer erweiterten Fassung veröffentlicht. Bitte beachten Sie, dass diese Grundregeln ggf. von den Dozenten in ihren Seminaren präzisiert werden.

Gestaltung wissenschaftlicher Hausarbeiten


Nachricht vom 15.6.2015

Neue Rubrik auf der Website des Instituts für Musikwissenschaft

Auf der Website des Instituts finden Sie ab sofort eine Rubrik mit der Bezeichnung "Wunschkonzert", unter der Sie Informationen über die Übermittlung von Anschaffungswünschen und Anregungen an die Institutsleitung finden können.

Zur Rubrik "Wunschkonzert"


Nachricht vom 13.1.2015

Naxos Music Library

Nach der Testphase im vergangenen Jahr wird nun die Naxos Music Library, das weltweit größte Online-Streaming-Portal für klassische Musik, für ein weiteres Jahr im Uninetz zur Verfügung stehen. Der Zugang erfolgt über das Datenbank-Infosystem DBIS der Universitätsbibliothek Regensburg. Außerhalb der Universität kann via VPN (Virtual Private Network) auf DBIS zugegriffen werden.

Naxos Music Library

Hinweise zum Zugang über VPN


Nachricht vom 20.8.2014

Musikhandschriften in der Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek – Stipendien

Die Fürst Thurn und Taxis Hofbibliothek verwahrt über 2.500 Musikhandschriften des 18. Jahrhunderts. Zu dieser Zeit gehörte die fürstliche Hofmusik zu den bedeutendsten in Deutschland. Das Repertoire umfasst u. a. Opern, Sinfonien, Kirchenmusik, Tafelmusik und Ballettmusik von deutschen und ausländischen Komponisten. Darüber hinaus besitzt die Hofbibliothek Handschriften aus dem 15.-17. Jahrhundert aus den Klöstern Obermarchtal und Neresheim.
Studierende, die eine Bachelor-, Master- oder Promotionsarbeit über die musikalischen Bestände des fürstlichen Hauses schreiben möchten, haben die Möglichkeit, ein Stipendium zu beantragen. Die fürstliche Franz-Marie-Christinen-Stiftung fördert seit 1923 die wissenschaftliche Forschung von Kultur und Geschichte des Hauses Thurn und Taxis. Auskünfte erteilen die Lehrenden des Instituts für Musikwissenschaft.

Allgemeine Informationen zur Musiksammlung

Den Katalog zum Musikalienbestand verfasste Gertraut Haberkamp, Die Musikhandschriften der Fürst-Thurn-und-Taxis-Hofbibliothek Regensburg: thematischer Katalog, München: Henle, 1981.

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Institut für Musikwissenschaft


Sekretariat

(Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr)

E-Mail


 

Anon., Kyrie aus der Missa Christus resurgens, Liederbuch Zeghere van Male, Cambrai, Bibliothèque Municipale, Hss. 125-128 (Bassus-Stimmbuch, Fol. 4r)