Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Interkulturelle Europa-Studien M.A.

Abschluss

Master of Arts


Studienstruktur

Das Masterstudium ist auf eine Dauer von zwei Jahren (vier Semester) angelegt. Die ersten beiden Semester verbringen die Studierenden an der Universität Regensburg, die zwei folgenden Semester an einer der Partnerhochschulen im Ausland (Clermont-Ferrand oder Madrid). Im Parcours Affaires et Commerce der französischen Spezialisierung wird im vierten Studiensemester ein viermonatiges Pflichtpraktikum absolviert.

Ebenfalls im zweiten Studienjahr wird eine wissenschaftliche Abschlussarbeit verfasst. Am Ende dieses Jahres legen die Studierenden in Clermont-Ferrand oder Madrid die mündliche Masterprüfung (Verteidigung der Masterarbeit) ab.


Besonderheiten

Der Studiengang ist interdisziplinär. Der wissenschaftliche Schwerpunkt liegt auf der (auch länderspezifischen) Kulturwissenschaft. Ein zweiter Schwerpunkt kann unter den Bereichen „Wirtschaft und Recht“, „Gesellschaft, Geschichte und Politik“ oder „Kultur und Medien“ gewählt werden. Die wissenschaftliche Ausbildung wird von einer Fremdsprachenausbildung in zwei modernen Fremdsprachen begleitet.

Der Studiengang schließt mit einem Doppeldiplom ab. Studierende erhalten jeweils auch den Abschluss der Universität, an der sie das Auslandsjahr verbringen.
Je nach gewählter Studienrichtung ist die Förderung des Auslandsaufenthaltes durch ein Teilstipendium oder eine Mobilitätshilfe möglich.
Details finden Sie auf der Homepage des Studienganges.

nach oben


Kurzbeschreibung

Der Master-Studiengang setzt sich aus fünf inhaltlichen Komponenten zusammen:
Berufs- und praxisbezogene Sprachausbildung in Französisch bzw. Spanisch, für Studierende der Partnerhochschulen Deutsch mit dem Zielniveau C1 des Europäischen Referenzrahmens für Fremdsprachen Erwerb von gesicherten Kenntnissen einer zweiten (vorzugsweise romanischen) Fremdsprache je nach Einstiegsniveau.

Spezialisierung in Kulturwissenschaft: Erwerb solider Theorie- und Methodenkenntnisse des Kulturvergleichts und der Interkulturalität (Schwerpunkt im ersten Studienjahr).

Spezialisierung auf eins der Gebiete „Wirtschaft und Recht“ oder „Gesellschaft, Geschichte und Politik“ oder „Kultur und Medien“ im zweiten Studienjahr. Die Schwerpunkte werden jeweils von Dozenten der genannten Fachrichtungen bedient.

Diversifizierung der Studieninhalte, die den unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen der Studierenden ebenso wie ihren unterschiedlichen Berufszielen Rechnung tragen soll. Es besteht die Möglichkeit, interkulturelle Grundlagen nachzuholen, bereits vorhandene Kenntnisse in einem Fach zu vertiefen, das nicht zu dem gewählten Spezialgebiet gehört.

Vorbereitung, Durchführung und Auswertung eines bi- bzw. trinationalen Forschungsprojektes im zweiten Studienjahr, das in möglichst enger Beziehung zu der später angestrebten Berufstätigkeit steht. Die aus dem Projekt hervorgehende Abschlussarbeit stellt eine der für den Masterabschluss erforderlichen Prüfungsleistungen dar.

Das aktuelle Lehrprogramm finden Sie auf der Homepage des Studienganges.

nach oben


Berufsprofil / Kompetenzen

Die Absolventen der IKE verfügen über vertiefte Kenntnis der Kultur und Mentalität der studierten Länder. Sie sind interkulturell kompetent und bringen Fremdsprachenkenntnisse auf sehr hohem Niveau mit.

Die fachliche und wissenschaftliche Schwerpunktbildung entspricht den Berufsfeldern, an denen sich die Gesamtkonzeption der in Regensburg entwickelten bi- und trinationalen Studiengänge orientiert. Gedacht ist dabei vor allem an eine Tätigkeit in internationalen Unternehmen, staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen und Organisationen sowie den Medien im weiteren Sinne.

nach oben


Praktika

Es können in allen Studienrichtungen des Masters IKE Praktika absolviert werden, die im Leistungspunktumfang validiert werden können. Ein Pflichtpraktikum (vier Monate) gibt es nur im Parcours Affaires et Commerce in Clermont-Ferrand.

nach oben


Beteiligte Fächer

Vergleiche Kurzbeschreibung

nach oben


Dauer des Studiums / Regelstudienzeit

Die Dauer des Studiums richtet sich nach dem individuellen Studienverlauf. Die Regelstudienzeit, d.h. die Zeit, in der das vorgesehene Studienprogramm idealerweise absolviert werden kann, beträgt 4 Semester. Die tatsächliche Studiendauer kann hiervon abweichen. Sie wird begrenzt durch die Prüfungsfristen, die in der Prüfungsordnung geregelt ist.

nach oben


Umfang des Studiengangs

120 ECTS-Punkte

nach oben


Unterrichtssprache

Deutsch, Spanisch, Französisch (je nach Spezialisierung).

nach oben


Studienbeginn

nur im Wintersemester

nach oben


Welche Eigenschaften sollte ich mitbringen?

Interesse an (inter-)kulturellen Zusammenhängen, Flexibilität und Mobilität, Teamfähigkeit.

nach oben


Zulassungsbeschränkt

Der Masterstudiengang ist nicht zulassungsbeschränkt; um sich einschreiben zu können, müssen Sie jedoch ein sogenanntes Eignungsverfahren bestehen.

nach oben


Rechtliche (Zulassungs-/Zugangs-) Voraussetzungen

Um sich für den Masterstudiengang "Interkulturelle Europa-Studien" einschreiben zu können, müssen Sie an einem sogenannten Eignungsverfahren teilnehmen. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage des Studienganges

Zulassungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes, mindestens dreijähriges Hochschulstudium (Bachelor, Magister, Licence, Maîtrise, Staatsexamen oder andere entsprechende in- und ausländische Abschlüsse). Auswahlkriterien für die Aufnahme in den Masterstudiengang sind:

  • Notendurchschnitt des qualifizierenden Studienabschlusses
  • Auslandserfahrung
  • gute bis sehr gute Kenntnisse des Französischen oder Spanischen (Niveau C1), gute Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache (Niveau mindestens B1, vorzugsweise Französisch, Spanisch oder Italienisch; auch slawische Sprachen sind möglich; Englisch ist nur bei Bewerbungen für die Spezialisierung auf Frankreich und den Schwerpunkt Wirtschaft und Recht gleichberechtigt zulässig, in den anderen Spezialisierungen je nach Bewerberaufkommen)
    berufspraktische Erfahrungen
  • grundlegende Fachkenntnisse in mindestens einem der wählbaren Schwerpunktgebiete
  • Kenntnisse in allgemeiner und fachspezifischer Interkulturalität

nach oben


Bewerbungstermin(e)

Informationen zu den Bewerbungsterminen finden Sie auf der Homepage des Studienganges.

Informationen für ausländische Bewerber

nach oben


Einschreibetermine

Nach einer erfolgreichen Bewerbung (Eignungsverfahren) für den Studiengang "Interkulturelle Europa-Studien" können Sie sich in der Studentenkanzlei einschreiben. Informationen zur Einschreibung finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

nach oben


Erforderliche Sprachnachweise

Es sind keine Sprachnachweise erforderlich.

Informationen zu Deutschnachweisen für ausländische Bewerber

nach oben


Erforderliche (Bewerbungs-/ Einschreibe-) Unterlagen

Informationen zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Homepage des Studienganges. Informationen zu den benötigten Einschreibeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Studentenkanzlei.

Informationen zu den Bewerbungsunterlagen für ausländische Bewerber.

nach oben


Kontakt in der Fakultät

E-Mail info.ike@sprachlit.uni-regensburg.de

nach oben


Links

nach oben

  1. Studium

Studiengänge der Universität Regensburg

 

Illustration: Detailaufnahme des Studienangebot-Faltblattes

Ist ein Link in dieser Übersicht defekt? 

Wir freuen uns über Ihren Hinweis an die Mail-Adresse kontakt@ur.de.