Zu Hauptinhalt springen

1984 - 1993: Das dritte Jahrzehnt

Zeit Geschichte der Universitätsbibliothek Regensburg (UB) Allgemeine Medienentwicklung
1984 Anschaffung einer Olivetti M24 als ersten PC der UB Zulassung privater Fernsehsender neben den öffentlich-rechtlichen Anstalten
1985 Erster Discman
1986 Vorstellung der ersten CD-ROM-Laufwerke
1987

Erster Einsatz von CD-ROM-Datenbanken

Hitachi

Das erste CD-ROM-Laufwerk (Hitachi CDR-1502S) der UB

Sendestart des ersten reinen Musiksenders MTV Europe
1988 Das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) erscheint auch auf CD-ROM
1989 25-jähriges Jubiläum der UB
1990 Dr. Friedrich Geißelmann übernimmt die Leitung der UB Realisierung der ersten lokalen World Wide Web (WWW-)Verbindung am CERN, dem Europäischen Labor für Teilchenphysik
1991

Eröffnung des Lesesaals Medizin

Lesesaal Medizin

Die bislang jüngste Teilbibliothek: Blick in den Lesesaal Medizin

 

Vorstellung des Digital Camera Systems (DCS), eines hochauflösenden elektronischen Bildaufzeichnungsverfahrens
1992 Bestand der Druckschriften überschreitet 2,5 Mio. Marke, hinzu kommen mehr als 144.000 andere Medienformen Das WWW wird der Öffentlichkeit zur freien Verfügung gestellt
1993 Umstellung auf Online-Katalogisierung Start von Pilotprojekten mit Breitband-ISDN in Deutschland

Quellen zur Geschichte der Universitätsbibliothek Regensburg:

  • Jahresberichte der Universitätsbibliothek Regensburg.
  • Hans-Joachim Genge und Max Pauer. Universitätsbibliothek Regensburg. Siebzehn Jahre Aufbau, 1964-1981. Sonderdruck aus: Wissenschaftliche Bibliotheken in Regensburg. Wiesbaden 1981.

Hauptquellen zur allgemeinen Medienentwicklung:

  • Hans H. Hiebel et al.: Große Medienchronik. München 1999.
  • Werner Faulstich (Hrsg.). Grundwissen Medien. 5. Auflage. Paderborn 2004.

  1. Universitätsbibliothek
Img 0031 Webrechts