Zu Hauptinhalt springen

Aktuelles

Willkommen beim DIMAS

DIMAS | Department für Interdisziplinäre und Multiskalare Area Studies
Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies

Das Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies - DIMAS ging 2023 aus dem CITAS hervor. CITAS wurde 2017 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit unterschiedlicher Institutionen, Projekte und Forscher:innen im Bereich der Area Studies in Regensburg zu fördern.

Das DIMAS setzt diese akademische Tradition fort und verfügt über sechs Professuren und weitere Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter:innen. Mehr Informationen zu dem neugegründeten Department, den angegliederten Professuren und assoziierten Projekten finden Sie hier.



Newsletter

Interessierten an den Area-Studies in Regensburg wird der DIMAS-Newsletter wärmstens empfohlen. In diesem werden Sie regelmäßig über die neusten Entwicklungen im Bereich der Area-Studies informiert.

Abonnieren können Sie unseren Newsletter über den folgenden Link


Performance von Joujou Turenne | 29.01.2024, 18:30, Haus der Begegnung - Regensburg

Wir freuen uns, dass wir für die entfallene Performance von Joujou Turenne (Ausfalltermin 06.11.2023) jetzt einen Nachholtermin anbieten können. Die Performance der quebeco-haitianischen Conteuse Joujou Turenne findet am Montag, den 29.01.2024 um 18.30 Uhr im Vortragsraum im Haus der Begegnung statt. 

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier. Die Veranstaltung wird von Prof. Dr. Brüske und dem Institut für Romanistik organisiert im Rahmen des Französischen Literaturherbsts. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!


Portrait Joujou Turenne

Kurzbiografie von Joujou Turenne

Joujou Turenne, Amie du Vent, est une autrice spécialisée en littérature jeunesse, conteuse, poète, comédienne, performeuse des arts de la parole, formatrice et conférencière. Elle compose, pour petits et grands, des histoires étincelantes nourries de l’Afrique, l’alma mater, d’Haïti, sa terre natale, et du Québec, où elle vibre et qu’elle a choisi comme lieu d’ancrage. Boursière en danse thérapeutique d’Ottawa dance Center, elle prône la persévérance scolaire, la santé mentale et l’inclusion.

Bachelière de l’Université d’Ottawa, formée en psychologie et en récréologie, au DOJO pour acteurs de Pol Pelletier, et en danse multi disciplinaire. Depuis plus de trente ans, elle partage sa parole sur trois continents et a reçu plusieurs distinctions, dont l’oscar du conte, le prix Jocelyn Bérubé 2022, le Prix du jury dans le cadre du Festival interculturel du conte de Montréal 2021, le prix Anselme Chiasson 2011 et le prix Cator 1999 pour l’ensemble de sa carrière.

Sa bibliographie et discographie comprend une douzaine d’œuvres. Ayiti. Chants de liberté ! est son sixième et plus récent livre, publié chez Planète rebelle (2022).


CROSSAREA TAGUNG 2023 - 16.-17. NOVEMBER 2023

DIMAS und der Leibniz-WissenschaftsCampus Europa und Amerika in der modernen Welt, ein gemeinsames Projekt der UR und des Leibniz-Instituts für Ost- und Südosteuropastudien (IOS), haben die  CrossArea Tagung 2023 gemeinsam organisiert.

Unter dem Titel "Doing Area Studies in the Polycentric Condition" dand die Konferenz am 16. und 17. November im Alten Finanzamt, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg statt.

Einen Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier.


Fairville - für faire Städte: EU-HORIZON-Förderung für DIMAS-Projekt unter Leitung von UR-Professorin Dr. Anna Steigemann

Anna Steigemann, Professorin für Soziologischen Dimensionen des Raumes am DIMAS, ist Teil einer Gruppe, der vor kurzem ein Förderungsantrag für das Projekt „Fairville - für faire Städte“ von EU-Horizon bewilligt worden ist. Das Projekt hat zum Ziel, sich den ökonomischen Ungleichheiten in Großstädten und urbanen Räumen und den damit einhergehenden Herausforderungen für die Demokratie anzunehmen. Geschehen soll dies durch Interventionen in ärmeren Stadteilen, die zunehmend eine Distanz zu den Institutionen und Prozessen der repräsentativen Demokratie entwickeln. Mehr Informationen zu dem Projekt finden Sie in folgender Pressemitteilung und auf der Website des Projekts.


Von CITAS zu DIMAS - Ein Center wird zu einem Department

Im November hat sich der neugewählte Vorstand des DIMAS (Prof. D. Anna Steigemann und Prof. Dr. Rike Krämer-Hoppe) mit dem Präsidenten der Universität Regensburg (Prof. Dr. Udo Hebel) getroffen. Zusammen mit den Mitgliedern des CITAS-Vorstands und dem Manager des CITAs haben sie die Überführung des CITAS in die neugegründete Struktur DIMAS umrissen.

Mehr Informationen über das Treffen und den Stand der Area Studies an der UR finden sie hier.

Im Bild: Prof. Dr. Udo Hebel, Präsident der UR (R) mit Mitgliedern des Vorstandes des DIMAS und des CITAS. (Von Links nach Rechts): Prof. Dr. Jochen Mecke, Prof. Dr. Anna Steigemann, Prof. Dr. Rike Krämer-Hoppe, Dr. Birgit Hebel-Bauridl und Dr. Paul Vickers. Foto: Magrit Scheid/UR


DIMAS

Vorstand | Board: Prof. Dr. Anna Steigemann and Prof. Dr. Rike Krämer-Hoppe

Geschäftsführung | Manager: Dr. Paul Vickers

Sekretariat | Secretary dimas@ur.de
Tel. +49 941 943 5966