Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Deutsch-polnische Tage 2017

Endversixon

 Plakat


Lesung von Sabrina Janesch aus dem Roman „Katzenberge“

Mittwoch | 25. Oktober 2017 | 17.00

Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa 
Regensburg,Raum 017
Landshuter Str. 4

Eröffnung der "Deutsch-Polnischen Tage" des FZ DiMOS und des Deutsch-Polnischen Studiengangs der Universität Regensburg (25.10.2017-22.11.2017).

Moderation: Dr. Paula Wojcik, Forschungszentrum "Laboratorium Aufklärung" der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

In der Vortragsreihe "Regensburger Vorträge zum östlichen Europa"

Sabrina Janesch studierte Kulturjournalismus an der Universität Hildesheim und Polonistik an der Jagiellonen-Universität Krakau.
2010 erschien ihr Roman „Katzenberge“, 2012 „Ambra“, 2014 „Tango für einen Hund“ und im August 2017 ihr neuer Roman „Die goldene Stadt“.

Für ihr Schreiben wurde Sabrina Janesch mehrfach ausgezeichnet:

Sie erhielt den Mara-Cassens-Preis, den Nicolas-Born-Förderpreis, den Anna-Seghers-Preis, war Stipendiatin des Ledig House, New York, und Stadtschreiberin von Danzig.
2017 wird ihr der Annette-von-Droste-Hülshoff-Preis verliehen.

Plakat

Texte/Fotos http://www.sabrinajanesch.de/autorin

http://www.sabrinajanesch.de/werke/katzenberge

Der Eintritt ist frei



Votrag: Sprache und Stigma. Untersuchung zu Sprachen und Identitäten im Gebiet von Lebus (Westpolen)

Dienstag | 07. November 2017 | 18.00

Prof. Dr. Anna Zielińska (Polnische Akademie der Wissenschaften, Warschau)

18:00, Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg, Raum 017 (Erdgeschoss)



"Mütter sprechen. Erziehung zum Polnischen
in Deutschland am Beispiel Regensburg"

Mittwoch | 08. November 2017 | 16.00

Prof. Dr. Hanna Pulaczewska (Universität Stettin):
H22, Universität Regensburg 


Eine Hommage an Janusz Korczak –
mit Lesung von Matthias Kneip und Musik aus der Zeit Korczaks mit
Beata Kossowska, Monja Markard und Wolfgang Bernreuther

Donnerstag | 09. November 2017 | 19.30
Der Caritasverband Regensburg veranstaltete am Internationalen Kindertag den „Dialogabend Janusz Korczak“.
Der bedeutende polnische Pädagoge und Kinderarzt formulierte als erster die Rechte für Kinder – und starb für seine Überzeugungen.
In diesem Jahr ist sein 75. Todestag.
Veranstalter: Caritas Regensburg, Stadt Regensburg, FZ DiMOS

 Der Eintritt ist frei
 Deggingerhaus, Wahlenstraße 17, 93047 Regensburg


Lesung: Polen entdecken! - Matthias Kneip liest aus seinen Werken

Montag | 13. November 2017 | 19.30 

Mit seinem Buch "111 Gründe, Polen zu lieben" wurde der Regensburger Schriftsteller und Publizist einem breiten Publikum in Deutschland bekannt. 
Auch die Polen ließen sich für das Buch begeistern, das 2017 auch auf polnisch erschienen ist. 
Im Rahmen der "Polnischen Wochen" wird Matthias Kneip bekannte und unbekannte Texte zu Polen präsentieren sowie die dritte Auflage des Buches vorstellen, 
die neben einem großen Bildteil weitere Gründe enthält, das Land zu lieben. 
Neben seiner schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet Matthias Kneip als Mitarbeiter am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt sowie als Publizist und Polenreferent. 
Für sein literarisches Schaffen erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. das Verdienstkreuz der Republik Polen.


Stadtbücherei Regensburg (Haidplatz)
Der Eintritt ist frei

Plakat


Deutsch als Businessprache in Mittel- und Osteuropa am Beispiel Polens

Mittwoch | 22. November 2017 | 18.00
Vortrag: Dr. Jacek Makowski (Universität Łódź):
18:00, Wissenschaftszentrum Ost- und Südosteuropa Regensburg, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg, Raum 026


  1. UNIVERSITÄT

Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Landshuter Straße 4
93047 Regensburg

Unbenannt-1
Telefon:
+49 941 943-5307
Telefax:
+49 941 943-5302
 
E-Mail:

fz.dimos(at)ur.de