Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

AugUR

(Augenstudie an der Universität Regensburg)

AugUR-Studie – Was ist das?

  • Das AugUR-Studienteam unter der Leitung von Prof. Dr. Iris Heid und Prof. Dr. Klaus Stark untersuchen in der älteren Bevölkerung in Regensburg und Umgebung häufig auftretende altersbezogene Erkrankungen. „Wir möchten mit unserer Forschung dazu beitragen, die Chancen für ein gesundes Älterwerden und die Risikofaktoren für die Entstehung oder Verschlimmerung von Erkrankungen besser zu verstehen.“, sagt Iris Heid.
  • Die AugUR-Studie wurde ursprünglich konzipiert als eine Studie mit Schwerpunkt auf die Augengesundheit als Kooperationsprojekt mit UKR-Augenklinik, Epidemiologie, Medizinische Soziologie und Humangenetik, da insbesondere Augenerkrankungen wie die altersbedingte Makuladegeneration in der älteren Bevölkerung häufig sind. Mittlerweile haben wir das Spektrum erweitert, um Erkrankungen der Niere, des Herz-Kreislauf-Systems und andere Volkskrankheiten auch gemeinsam mit Klinikern der Inneren Medizin zu beforschen.

Studieninformation:

  • Es werden Personen aus der Allgemeinbevölkerung über 70 Jahre aus Regensburg und Umgebung zufällig ausgewählt. Die Personen werden angeschrieben, mit der Bitte, an dieser Studie teilzunehmen.
  • Unsere Studie wurde 2012 mit einem Baseline-Programm begonnen, das eine zweistündige Untersuchung mit Schwerpunkt auf Auge, Herz-Kreislaufsystem und Nierenerkrankungen beinhaltet. Im Drei-Jahres-Rhyhtmus findet eine Nachuntersuchung der Studienteilnehmer/innen statt.
  • Bisher wurden 2449 Personen in die Studie eingeschlossen. Aktuell befindet sich die Rekrutierung im Follow up nach sechs Jahren.
  • Wir möchten uns auf diesem Wege für die Teilnahme der bisherigen Studienteilnehmer herzlich bedanken!

Aktuelles:

  • Im Rahmen der Corona Pandemie wurde im Mai 2020 das Projekt einer fragebogenbasierten Umfrage aller AugUR-Studienteilnehmer/innen ins Leben gerufen (AugUR COVID-19 Befragung Frühling 2020). Um unsere Studienteilnehmer/innen weiter zu begleiten und ihre aktuelle Situation während der Pandemie zu verstehen, wurden unter anderem Fragen zur allgemeinen Gesundheit, Infektion, Lebensqualität und Veränderungen der Situation im Vergleich zu vor der Pandemie gestellt. Die Teilnahme bei der Fragebogenerhebung mit fast 90% war sehr hoch und positiv.
  • Ergänzend zu den zuvor im Studienzentrum erhobenen Daten arbeiten wir derzeit daran, die Krankenhistorien durch Einbeziehung der Hausärzte zu vervollständigen.

Ergebnisse/Ausgewählte Publikationen:

  • Brandl et al, The Situation of Individuals Aged 70+ Years During the Corona Lockdown in Germany on the Example of the Population-based AugUR Study, 15 January 2021, PREPRINT (Version 1) available at Research Square [https://doi.org/10.21203/rs.3.rs-144629/v1]
  • Beschreibung des Designs der AugUR-Studie: Stark et al, BMC Geriatr, 2015
  • Prävalenz der altersbedingten Makuladegeneration (AMD) in Abhängigkeit unterschiedlicher AMD-Klassifikationssystemen: Brandl et al, Sci Rep, 2018
  • Netzhautschichtdicken und deren Zusammenhang mit altersbedingter Makuladegeneration: Brandl et al, Invest Ophtahalmol Vis Sci, 2019

Kontakt:

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu unserer Studie am Telefon unter 0941/944-5222 oder per E-Mail unter augur@ukr.de

Verantwortlich für die Durchführung der Studie sind:
Prof. Dr. Iris Heid / Prof. Dr. Klaus Stark
Lehrstuhl für Genetische Epidemiologie
Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg


  1. Fakultät für Medizin

Augenstudie an der Universität Regensburg

Lehrstuhl für Genetische Epidemiologie

Augur-logo

Universitätsklinikum Regensburg
Franz-Josef-Strauß-Allee 11
93053 Regensburg