Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Fachschaft

Herzlich willkommen auf der Seite der SüdOst-Fachschaft an der Universität Regensburg

Fachschaft17

Die Fachschaft SüdOst im Sommersemester 2017



Allgemeines zur Fachschaft

Die SüdOst-Fachschaft

Gegründet wurde die SüdOst-Fachschaft in den Semesterferien vor dem Wintersemester 2011/12. Dank unserer Mitglieder, die sich aus verschiedenen Studien- und Semestergängen rekrutieren, haben wir bereits einen großen Schatz an Erfahrung, was unsere Studienschwerpunkte als auch das Uni-Leben allgemein angeht.

Was ist eine Fachschaft? Und worum geht es uns im Speziellen?

Unter einer Fachschaft allgemein versteht man eine Gruppe von Studenten, meist eines Fachs, die sich besonders für ihre Mitstudenten engagieren wollen – man nennt das auch studentische Selbstverwaltung. „Engagieren“ heißt in diesem Fall, dass man studientechnische Fragen beantwortet, den Kontakt zum Institut und den Dozenten hält, Feste organisiert etc.

Fachschaften gibt es schon viele, warum braucht es also noch eine mehr? In den meisten Fällen ist es so, dass sich die einzelnen Fachschaften aus den verschiedenen Studiengängen heraus gründen und sich somit auch nur bei Fragen zu genau diesem Studiengang auskennen bzw. sich für die Belange „ihrer“ Studenten einsetzen.

Bei uns soll das etwas anders sein. Wir richten uns nicht nur nach einem Studiengang, sondern einer Region, die uns alle interessiert: Ost-/Südosteuropa. Dank der regionalen Ausrichtung der Uni Regensburg gibt es einige Studiengänge, die sich mit Ost- und Südosteuropa befassen, etwa Geschichte, Ost-West-Studien, Osteuropastudien, Politikwissenschaft und seit dem Wintersemester 2009/10 auch Südosteuropastudien.

Für die Fachschaft heißt das, dass jeder mitmachen kann, der irgendwas mit dieser Region zu tun hat oder sich dafür interessiert. Ganz egal, welcher Studiengang und welches Semester.

 

Was wollen wir? Was bieten wir?

Fachschaften haben ein breites Spektrum an Aufgaben, die sie erledigen können. Wie viel wir speziell machen, hängt natürlich davon ab, wie viele Mitglieder wir haben und wie viel Zeit diese für die Fachschaft, neben Studium, Arbeit und dem sonstigen Leben, aufbringen können.

Zuallererst geht es uns daher um die „Basics“ der Fachschaftsarbeit: Wir wollen als Beratungsstelle dienen, zu der andere Studenten kommen können, wenn sie Fragen zu ihrem Studiengang (Wie bereite ich mich auf eine Klausur vor? Welche Kurse sollte ich wann belegen? Welcher Dozent hat welche Anforderungen?) oder dem Uni-Leben allgemein (Wo kann ich drucken? Wo finde ich die passenden Bücher zu meinem Studiengang? Wie finde ich raus, wo ein bestimmter Raum ist?) haben.

Natürlich gibt es auch in den einzelnen Studiengängen Anlaufstellen, z.B. Studiengangskoordinatoren. Denen wollen wir nicht ihre Arbeit wegnehmen, sondern sie darin unterstützen. Schließlich gibt es Fragen, die man lieber anderen Studenten stellt, oder die besser aus der „studentischen Perspektive“ beantwortet werden können, weil man z.B. schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht hat.

Daneben geht es uns auch darum, das Gemeinschaftsgefühl ein bißchen zu stärken. Wir haben schließlich alle ein gemeinsames Interesse, belegen viele Kurse zusammen, einige haben vielleicht schon Auslandserfahrung und können davon berichten… Damit sich diese Kontakte nicht auf die Vorlesungen und Seminare beschränken, wollen wir regelmäßige „Stammtische“ organisieren, also Treffen in der Stadt, wo man in gemütlicher Runde ein Bier trinken und sich austauschen kann, aber auch pro Semester ein etwas größeres Fest an der Uni, vielleicht in Kooperation mit anderen Fachschaften, zu dem z.B. auch die Dozenten kommen können – auch die gehören schließlich zu unserer Interessen-Gemeinschaft (und sind auch meistens ziemlich nett).

In den vergangenen Jahren haben wir auch eigene Veranstaltungen auf die Beine gestellt, wie beispielsweise, Ringvorlesungen, wissenschaftliche Vorträge oder Filmabende. Auch namhafte Künstler aus Südosteuropa folgten bereits unserer Einladung. Hierbei gibt es viele Möglichkeiten zur Kooperation mit anderen studentischen Gruppen, aber auch außeruniversitären Einrichtungen. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt!

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen schreibt uns eine Mail, kommt zu einer unserer Sitzungen und zögert auch nicht, uns auf dem Flur oder bei einer Veranstaltung anzusprechen, wenn ihr einen von uns erkennt.


Veranstaltungen

Aktuelles

Exkursion "Erinnerungskulturen entlang der Soča" in Slowenien

Vom 23.-30. April 2018 wird die Fachschaft eine Exkursion nach Slowenien anbieten. Mit voraussichtlich rund 20 Studierenden wollen wir die Umgebung von Tolmin, Kobarid, Gorizia/Nova Gorica und Trieste erkunden. Der Fokus unserer Treffen und Forschungen wird auf Erinnerungskultur liegen, wobei auch einige Wanderungen geplant sind. Unterstützt wird die Fachschaft SüdOst dabei finanziell von der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien, für wessen Erinnerungsblog ein bis zwei Einträge während der Exkursion entstehen sollen.



Vergangene Veranstaltungen

Fotoausstellung mit Diskussion - Iosif Király

Vom 22.-23. November 2016 durfte die Fachschaft Südost die Fotoausstellung "Synapses: Visualizing a Déjá Vu" des Künstlers Iosif Király aus Rumänien präsentieren. Der Künstler selbst reiste für die Vernissage nach Regensburg. Mit Häppchen und Wein wurde anschließend eine anregende Diskussion geführt. Die Ausstellung fand im Foyer des Wirtschaftsgebäudes statt.


Filmvorführung “Parada”

Am 14.01.2016 zeigte die Fachschaft SüdOst den Film “Parada” in den Räumen der Universität. Ein traurig-komischer Film, in welchem sich die unterschiedlichen Nationalisten der Staaten Ex-Jugoslawiens über Umwege für eine Gay-Parade einsetzen. Dabei freuten wir uns über die tatkräftige Unterstützung des AK queer Regensburg.


Filmwoche mit Želimir Žilnik  

In Kooperation mit der Donumenta und der Fachschaft Südost hat die Studiengruppe „Social Sorting“ der Graduiertenschule für Ost- und Südosteuropastudien vom 10. - 13. November 2015 in Regensburg einen Workshop mit dem Titel "Von den Rändern Europas“ veranstaltet. Die Veranstaltung widmete sich der Arbeit des serbischen Filmregisseurs Želimir Žilnik, der im Rahmen des mehrtägigen Workshops mehrere Filme zeigte und in Diskussionsrunden mit dem Publikum darüber debattiert hat.


Filmvorführung “Why I don’t speak Serbian (On Serbian)” mit anschließender Diskussion mit Visual Artist Phil Collins

Am 23. April 2015 lud die Fachschaft Südost den Visual Artist Phil Collins mit Unterstützung von Prof. Dr. Ger Duijzings nach Regensburg ein. Am Institut für Ost- und Südosteuropa wurde der Kurzfilm “Why I don’t speak Serbian (On Serbian)” vorgeführt, woraufhin eine lebhafte Diskussion mit dem Künstler folgte. Der Film behandelt die empfindliche Beziehung zwischen Sprache, Identität, Gewalt und Erinnerung in dem ethnisch geteilten Kosovo und zeigt dabei eine Sammlung an Aussagen von Politikern, Intellektuellen, Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, bis hin zu “gewöhnlichen” Menschen auf, die auf serbisch erklären warum sie die Sprache nicht mehr sprechen.


Ringvorlesung “Südosteuropa Heute”

Vom 06.11. bis zum 08.12.2014 organisierte die Fachschaft Südost die Ringvorlesung “Südosteuropa Heute”, die durch die Beleuchtung aktueller  Ereignisse in einigen südosteuropäischen Ländern eine Balance zu den universitären Veranstaltungen bieten sollte, da sich diese vorrangig mit der Geschichte des 20. Jahrhunderts befassten. Zu den Gästen zählten Prof. Dr. Ger Duijzings, Prof. Dr. Klaus Buchenau, Prof. Dr. Ulf Brunnbauer, Ismail Ertug (MdEP), Prof. Dr. Herbert Küpper und Prof. Dr. Holm Sundhaussen. Jeder Veranstaltung folgte eine Diskussion zwischen den jeweiligen Experten und Studierenden. Thematisch wurden Konfliktlagen, Projekte, politische Wandel und Eindrücke aus Rumänien, Moldawien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina, so wie der Türkei behandelt.


Podiumsdiskussion “Berufsperspektiven”

Am 20.11.2013 fand die von der Fachschaft SüdOst organisierte Veranstaltung in deren Rahmen die Berufsperspektiven von Regionalwissenschaftlern und Slavisten aufgeführt und diskutiert wurden, statt. Dazu waren vier Referenten, die in unterschiedlichen Bereichen tätig sind, eingeladen. Unter der Moderation von Birte Richardt & Seda Akinci stellten Jan-Philipp Neetz (BAYHOST), Dr. Claudia Hopf (Südosteuropa Mitteilungen), Hannah Beitzer (Süddeutsche Zeitung) und Claudia Gawrich (Renovabis) sich, ihren Werdegang und die Organisationen, für die sie derzeit arbeiten, vor. Darauf folgte eine offene Diskussionsrunde, zu welcher sowohl die Moderatorinnen, als auch das zahlreiche Publikum Fragen beisteuerten. Nach 2 ½ Stunden der Podiumsdiskussion, wurde einem bei dem anschließenden Buffet die Möglichkeit geboten sich persönlich mit den Referenten zu unterhalten oder sich mit den Kommilitonen über die gesammelten Informationen auszutauschen.


Ringvorlesung “Aktuelle Konfliktlagen in Südosteuropa”

Die Fachschaft veranstaltete im Wintersemester 2012/13 gemeinsam mit derSüdosteuropa-Gesellschaft und dem Lehrstuhl für Geschichte Südost- und Osteuropas an der Universität Regensburg eine Ringvorlesung zum Thema "Aktuelle Konfliktlagen in Südosteuropa”. Diese beinhaltete mehrere Vorträge von international renommierten Wissenschaftlern zu Themenbereichen, die südosteuropäische Konfliktlagen schildern und in einen gesamt-europäischen Kontext setzen. Vortragende waren Joachim Krauß (Berlin), Heinz-Jürgen Axt (Universität Duisburg-Essen), Tina Olteanu (Wien) und Rosanna Dom (Regensburg). Weiter beinhaltete die Ringvorlesung eine Sonderveranstaltung unter der Leitung von Manuela Brenner.



Mitmachen

Mach mit!

Jede Fachschaft lebt von ihren Mitgliedern! Durch die Größe unseres Studiengangssind wir eine relativ kleine Zahl von Leuten, die mitmachen. Um diese Basis zu erweitern, und besonders um unseren Anspruch zu erfüllen, größtmögliche Vielfalt in Sachen Studiengängen/Semesteranzahl und an Erfahrungen und Ideen zu versammeln, sind wir auf neue engagierte Leute angewiesen! Ganz konkret heißt das natürlich, dass wir Leute aus den verschiedenen Studiengängen brauchen, um auch vernünftig darüber Auskunft geben zu können.


Dabei ist es völlig nebensächlich, ob ihr bereits Fachschaftserfahrung oder ähnliches habt. Für euch springt dabei heraus, dass ihr Organisationserfahrung sammelt, Verantwortung übernehmen könnt, lernt im Team zu arbeiten und einen besseren Einblick in den Uni-Apparat erhaltet. Besonders auch Studierende in ihren ersten Semestern sind willkommen. Erstens ist es für euch ein großer Vorteil, von den Erfahrungen der anderen Mitglieder profitieren zu können, zweitens ist es für die Fachschaft gut, wenn ihre Mitglieder möglichst früh dazu gekommen sind und damit ihr Wissen innerhalb der Fachschaft weitergeben können. Wichtig ist auch noch, dass bei uns niemand zu Aufgaben gezwungen wird und dass das Ganze Spaß machen soll – klar ist manchmal ein bißchen Arbeit nötig, aber es soll nicht in Zwang ausarten.
Wenn Du dich angesprochen fühlst und dein Interesse geweckt wurde, dann schreib uns gerne eine Mail, besuch uns in unserem Fachschaftszimmer oder komm einfach zum nächsten Stammtisch. Wir freuen uns!


Kontakt

Fachschaft SüdOst

Universität Regensburg
Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Gebäudeteil: PT, Zi. 1.0.1
Telefon: 0941 943-2247
E-Mail: suedost.fachschaft@geschichte.uni-regensburg.de

Vorsitz: Isabella Schumann & Agnes Stelzer

Verteiler: Ihr wollt ständig die neuesten Infos (Praktika, Vorträge, Veranstaltungen etc.) ganz bequem und unkompliziert per E-Mail erhalten? Dann schreibt uns einfach kurz eine E-Mail an suedost.fachschaft@geschichte.uni-regensburg.de und schreibt dazu, dass ihr in unseren Verteiler aufgenommen werden wollt. 

Einen weiteren Verteiler des Lehrstuhls findet ihr unter G.R.I.P.S. Dieser basiert auf einem Kurs in der Online-Plattform der Uni-Regensburg (G.R.I.P.S.). Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, müsst ihr euch sozusagen in diesen Kurs einschreiben. WICHTIG: Der Kurs heißt zwar "BA Südosteuropastudien", steht aber ALLEN interessierten Studenten offen.

Die Fachschaft bei Facebook. Wenn ihr dort einfach über Aktuelles auf dem Laufenden gehalten werden wollt, sucht nach "SüdOst Fachschaft Uni Regensburg".

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

SüdOst-Fachschaft

Sitzungstermin im Sommersemester 2018:  Uhr, vor PT 1.0.1.

Fs-logo

SüdOst-Fachschaft
Universität Regensburg
Gebäude PT, Zi. PT 1.0.1
Telefon +49 941 943-2247
E-Mail