Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Simon Bein

Xt202562 Rt-1Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Simon Bein M.A.

Gebäude PT, Zi. 3.1.07
Telefon: 0941 943-3531
E-Mail: simon.bein[at]politik.uni-regensburg.de

Per E-Mail erreichbar. Telefonische Sprechstunden auf Anfrage.




Curriculum Vitae

10/2010-09/2014 Bachelor of Arts an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg im Fach Political and Social Studies
09/2011-10/2011 Praktikum im Bayerischen Landtag
09/2012-07/2013 Erasmusstudium an der Università di Bologna (Italien)
09/2013-09/2014 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft und Systemlehre der Universität Würzburg (Prof. Dr. Hans-Joachim Lauth)
10/2014-12/2014 Praktikum an der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Rom/Italien
04/2015-09/2017 Master of Arts an der Universität Regensburg im Fach Demokratiewissenschaft
05/2016-12/2016 Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Methoden der Universität Regensburg (Prof. Dr. Melanie Walter-Rogg)
03/2017-07/2017 Praktikum beim Europäischen Parlament, Informationsbüro in Deutschland (Berlin)
Seit 10/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Regensburg, Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Westeuropa (Prof. Dr. Martin Sebaldt)


Lehre

Grundkurse: Einführung in den Vergleich westlicher Regierungssysteme             (seit WS 17/18)
Übungen: Identität und Identitätspolitik als neue Konfliktlinie in den westlichen Demokratien? (WS 18/19)
"Italienisches Desaster"? Aktuelle Problemfelder westlicher Demokratien am Fallbeispiel Italiens (SS 20)


Veröffentlichungen

Mitherausgeberschaft

  • Sebaldt, Martin; Bein, Simon; Enghofer, Sebastian; Ibscher, Verena; Illan, Luis (Hrsg.) (2020): Demokratie und Anomie. Eine fundamentale Herausforderung moderner Volksherrschaft in Theorie und Praxis, Wiesbaden: Springer VS (i.E.).

Sammelband-Beiträge

  • Bein, Simon (2020): Anomie durch Identitätsgefährdung? Chancen und Risiken der Leitkulturkontroverse in Deutschland. In: Sebaldt, Martin et al. (Hrsg.), Demokratie und Anomie, Wiesbaden: Springer VS (i. E.).

  • Bein, Simon; Enghofer, Sebastian (2020): Das Problem der Anomie. Ideengeschichtliche Traditionen und moderne sozialwissenschaftliche Theorien. In: Sebaldt, Martin et al. (Hrsg.), Demokratie und Anomie, Wiesbaden: Springer VS (i. E.).

  • Bein, Simon (2020): Pathologische Potenziale kultureller Identitäten: Eine Gefährdung der Demokratie? In: Bizeul, Yves und Dennis B. Rudolf (Hrsg.), Gibt es eine kulturelle Identität?, S. 151-176, Baden-Baden: Nomos. DOI: doi.org/10.5771/9783845297934-149.

Zeitschriftenaufsätze (peer-reviewed)

  • Bein, Simon (2018): Demokratien in der Krise? Zum Beitrag zentraler Indizes der Demokratiemessung zur Debatte um Funktionsstörungen etablierter Demokratien. In: Zeitschrift für Politikwissenschaft 28 (2), 147–171. DOI: doi.org/10.1007/s41358-018-0133-4.

  • Bein, Simon (2018): Von der Demokratie zur Postdemokratie? Ein Vorschlag zur Neuformulierung eines umstrittenen Konzepts. In: Zeitschrift für Politische Theorie 9 (1), 51-72. DOI: https://doi.org/10.3224/zpth.v9i1.03.

Working Paper


Vorträge und Präsentationen

  • Wieviel Identität braucht Demokratie? Politische Identitätskonzeptionen und staatliche Leistungsprofile im Vergleich Vorstellung des Promotionsprojektes auf dem Tag des wissenschaftlichen Nachwuchses, Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten der Universität Regensburg (PUR), 25.07.19.

  • Identität und Identitätspolitik als neue Konfliktlinie in der liberalen Demokratie? Vortrag auf der Tagung des DVPW-Arbeitskreises Politik und Kultur, Universität Potsdam, 27.03.2019 (zusammen mit Leopold Zaak).

  • Kollektive Identitäten als Determinanten unterschiedlicher demokratischer Wertvorstellungen. Paper-Präsentation auf der Dreiländertagung der SVPW, ÖGPW und DVPW 2019 im Panel "Configurations of Democracy", ETH Zürich, 14.02.19.  

  • Wer gehört dazu? Kulturelle Identitäten im Spannungsverhältnis moderner Demokratien. Vortrag auf der Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises Politik und Kultur mit dem Titel "Gibt es eine kulturelle Identität?", Universität Rostock, 13.07.2018.

  • Kann Postdemokratie gemessen werden? Vier Demokratie-Indizes im Vergleich. Paper-Präsentation auf der Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft, Karl-Franzens-Universität Graz, 01.12.2017.

  • Die Wahl als Kriterium der Demokratie. Qualitätsunterschiede und Variationsmöglichkeiten der ,Spiegregeln der Demokratie'. Vortrag im Rahmen des Wochenendseminars für JahresstipendiatInnen des Freistaates Bayern, in Kooperation mit dem Bayerischen Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südosteuropa, Jugendherberge Regensburg, 17.11.2017.

Forschung

  • Klassische und moderne Demokratietheorien

  • Empirische Demokratieforschung

  • Politische Kulturforschung

  • Vergleich politischer Systeme

  • Politik und politisches System Italiens

Zum Dissertationsprojekt


Mitgliedschaft

  • Promotionskolleg der Philosophischen Fakultäten der Universität Regensburg (PUR)

  • Deutsche Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaft (DNGPS) (Mitglied des Vorstandes 2016-2017)

  • Philopolis e.V.

  • Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

Akademische Selbstverwaltung

  • WS 2019 - SS 2021: Gewähltes Mitglied im Fakultätsrat der

    Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften der Universität Regensburg als Vertreter des akademischen Mittelbaus

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Politikwissenschaft

Lehrstuhl für Vergl. Politikwissenschaft (Westeuropa)

 
 
Dsc00058a

Gebäude PT, Zi. 3.1.13    Telefon 0941 943-3521

Sekretariat:

Gebäude PT, Zi. 3.1.12
Telefon 0941 943-3520
E-Mail, Öffnungszeiten:
Di - Fr, 9 -12 Uhr