Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Dirk Steuernagel


Lehre


Wintersemester 2018/19


Vorlesung

[31273] Griechische Sakralarchitektur

Hauptseminar

[31277] Portraits des 3. Jhs. n. Chr.

Proseminar

[31282] Attische Grabreliefs

Tagesexkursion

[31287] Tagesexkursion in die Universitätssammlung in Erlangen

Lebenslauf

Studium der Klassischen Archäologie, der Alten Geschichte, der Hilfswissenschaften der Altertumskunde und der Lateinischen Philologie an den Universitäten in Frankfurt/M. und Hamburg

1991 Magister Artium an der Universität Hamburg
1995 Promotion an der Universität Hamburg
1995–1996 Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts
1997–1998 Stipendiat am Forschungskolleg "Stadtkultur der römischen Kaiserzeit", Deutsches Archäologisches Institut, Rom, und Gerda-Henkel-Stiftung
1999–2001 Habilitations-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft
2001–2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Archäologischen Institut der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt/M.
2002 Habilitation an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/M.
2003–2004 Vertretungsprofessur am Archäologischen Institut der Universität Hamburg
2004–2008 Oberassistent am Institut für Klassische Archäologie der Universität Leipzig
2008–2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Archäologische Wissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt/M.
seit 2010 Professor für Klassische Archäologie an der Universität Regensburg

Publikationen

Monographien

„Menschenopfer und Mord am Altar. Griechische Mythen in etruskischen Gräbern“, Palilia Bd. 3 (Wiesbaden 1998)

„Kult und Alltag in römischen Hafenstädten. Soziale Prozesse in archäologischer Perspektive“, Potsdamer Altertumswissenschaftliche Beiträge (PAwB) 11 (Stuttgart 2004)

„Das Haus XV B (Maison 49,19) von Megara Hyblaia. Zur architektonischen und funktionalen Gliederung von Zweihofhäusern im hellenistischen Sizilien“ (mit Annette Haug), Studien zur antiken Stadt 14 (Wiesbaden 2014 [2015])


Herausgeberschaft

„Renaissance der Etrusker. Vom Mythos zur Wissenschaft“, Begleitheft zu einer Sonderausstellung des Antikenmuseums der Universität Leipzig (mit Hans-Ulrich Cain und Hans-Peter Müller) (Leipzig 2006)

„Religioni in contatto nel mondo antico. Modalità di diffusione e processi di interferenza“ (mit Corinne Bonnet und Sergio Ribichini), „Mediterranea“ 4, 2007 (Pisa – Rom 2008)

„Das Gebaute und das Gedachte. Siedlungsform, Architektur und Gesellschaft in prähistorischen und antiken Kulturen [Kolloquium Frankfurt 2009]“ (mit Wulf Raeck), Frankfurter Archäologische Studien 21 (Bonn 2012)

„Hellenistische Häuser und ihre Funktionen“, Internationale Tagung Kiel 2013 (mit Annette Haug) (Bonn 2014)

„Utopie – Fiktion Planung. Stadtentwürfe zwischen Antike und Früher Neuzeit“, Internationale Tagung Regensburg 2013 (mit Albert Dietl und Wolfgang Schöller) (Regensburg 2014)

Reihe „Regensburger Klassikstudien“, seit 2016 (mit Christian Kunze)

Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der „Istanbuler Mitteilungen“ des Deutschen Archäologischen Instituts

Mitglied des internationalen wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift „Mythos. Rivista di Storia delle Religioni“, Università degli Studi di Palermo (Italien)

Mitglied des internationalen wissenschaftlichen Beirats der Reihe “Polymnia. Collana di Scienze dell’Antichita. Studi di Archeologia“, Università degli Studi di Trieste (Italien)


Aufsätze und Kongressbeiträge (Auswahl)

„Der gute Staatsbürger. Zur Interpretation des Kuros“, in: Hephaistos 10, 1991, 35-48

„Kult und Community. Sacella in den Insulae von Ostia“, in: Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Römische Abteilung 108, 2001, 41-56

„Ranuccio Bianchi Bandinelli: Zwischen Historismus und historischem Materialismus“, in: Hephaistos 19/20, 2001/2002, 203-218

„Der Apollontempel von Didyma und das Orakel in der römischen Kaiserzeit. Stätte und Medium religiöser Kommunikation“, in: D. Šterbenc Erker – G. Schörner (Hrsg.), Medien religiöser Kommunikation im Imperium Romanum, PAwB 24 (Stuttgart 2008) 123-140

„Synnaos Theos. Images of Roman Emperors in Greek Temples“, in: J. Mylonopoulos (Hrsg.), Divine Images and Human Imaginations in Ancient Greece and Rome, Religions in the Graeco-Roman World 170 (Leiden – Boston 2010) 241-255

„Romanisierung und Hellenismós. Drei Fallstudien zur Gestaltung und Nutzung griechischer Tempel in den römischen Provinzen Achaia und Cyrenaica“, in: Jahrbuch des Deutschen Archäologischen Instituts 124, 2009 [2010], 279-345

Katalogtexte zu etruskischen Urnen hellenistischer Zeit der Staatlichen Museen in Berlin (Sk 1265-1266, 1271-1300, 1689-1706), z. T. mit studentischen Mitarbeitern, online publiziert bei arachne.uni-koeln.de

„The Origins of Order. Funerary Imagery and Social Change in Lucania and Campania (4th to 3rd centuries B.C.)”, in: T. Kienlin (Hrsg.), Beyond Elites. Alternatives to Hierarchical Systems in Modelling Social Formations [International Conference, Bochum 2009], Universitätsforschungen zur Prähistorischen Archäologie 215, 2 (Bonn 2012) 509-519

„Ports, Roman“, in: R. S. Bagnall u. a. (Hrsg.), The Encyclopedia of Ancient History, Bd. 10 (Malden, MA 2013) 5445-5449

„Tradizione in trasformazione: templi greci come luoghi di memoria tra ellenismo ed impero romano”, in: Sacrum facere. Atti del II Seminario di Archeologia del sacro, Trieste 2013 (Trieste 2014) 107-130

(auch als pdf zum Download: http://www.openstarts.units.it/dspace/handle/10077/10356)

„Rules of the Game. Individual Donations in Relation to the Cult Image during the Hellenistic Period“,in: S. Estienne – V. Huet – F. Lissarague – F. Prost (Hrsg.), Figures de dieux. Construir le divin en images (Rennes 2015) 77–97

„Die Tempel aus der Zeit der Attalidenherrschaft in Pergamon“, in: A. Matthaei – M. Zimmermann (Hrsg.), Urbane Strukturen und bürgerliche Identität im Hellenismus, Die hellenistische Polis als Lebensform, Bd. 5 (Heidelberg 2015) 360–385

„Die Geburt der Dämonen. Zum Wandel der etruskischen Grabikonographie im 5./4. Jahrhundert v. Chr.“, in: A. Merkt (Hrsg.), Metamorphosen des Todes, Regensburger Klassikstudien 2 (Regensburg 2016) 23-43

Forschung

Aktuelle Projekte

Beteiligung am GRK 2337 „Metropolität in der Vormoderne“

Die Obere Agora in Ephesos: Planungs- und Wandlungsprozesse von urbanem Raum zwischen Hellenismus und römischer Kaiserzeit, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Katalogisierung etruskischer Ascheurnen hellenistischer Zeit in den Staatlichen Museen Berlin (Teil des „Skulpturennetzwerks“ der Berliner Museen)


Abgeschlossene Projekte

Griechische Tempel im Hellenismus: Instrumente und Orte sozialer Kommunikation, im Rahmen des Schwerpunktprogramms 1209 der DFG „Die hellenistische Polis als Lebensform“

Die Maison 49,19 von Megara Hyblaia. Eine exemplarische Studie zum Wohnen in Sizilien in hellenistischer Zeit (3.-1. Jh. v. Chr.), gefördert von der Fritz Thyssen-Stiftung


Forschungsschwerpunkte

• Etruskologie und frühes Rom: Forschungen insbesondere zu etruskischen, italischen und römisch-republikanischen Bildwerken, ihrer Ikonographie, Funktion und Bedeutung

• Geschichte der Etruskologie als historische und archäologische Wissenschaft

• Urbanistik und Architektur der römischen Kaiserzeit, in Italien und in den östlichen Provinzen des Römerreichs

• Religions- und sozialgeschichtliche Untersuchungen, insbesondere bezogen auf die griechische Sakralarchitektur

• Forschungen zur hellenistischen Wohnarchitektur in Sizilien

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Mitarbeiter

Prof. Dr.
Dirk Steuernagel
Steuernagel 191x191

PT 4.2.1
Telefon +49 941 943-3155
Telefax +49 941 943-1983
E-mail

Sprechstunde nach Vereinbarung