Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Markus Weißer (Akademischer Rat auf Zeit)

Übersicht

Akademischer Rat a. Z.

Dr. Markus Weißer

Wei _er M _rz 2016 Dsc 0691

Raum: PT 4.1.72

Tel.: 0941/943 3764

Fax: 0941/943 1953

Lehrstuhl für Dogmatik und Dogmengeschichte

Fakultät für Katholische Theologie

Universität Regensburg

93040 Regensburg

Email

markus.weisser@ur.de


Sprechstunden

Sommersemester 2019

Dienstag, 15.oo Uhr


VITA

Dissertation

Der Heilige Horizont des Herzens.

Perspektiven einer trinitarischen Soteriologie im Anschluss an Karl Rahner.

Die Soteriologie ist das innere Strukturprinzip der gesamten Dogmatik. Die vorliegende Untersuchung rekonstruiert kritisch den Sinn traditioneller Erlösungsmotive und verbindet ihn mit einem innovativen Neuzugang. Im Anschluss an K. Rahner wird die offene Universalität des Heils, das Gott selbst ist, als trinitarische Dynamik entfaltet. Einseitige Fixierungen auf Sünde und Schuld werden zugunsten einer umfassenden, sakramentalen Sichtweise überwunden, die das christliche Erlösungsverständnis von dessen Ziel her plausibel werden lässt: Der Heilige Horizont des Herzens, auf dessen Unverfügbarkeit hin der Mensch gelöst und erlöst seine Existenz wagen kann, um von dort her seine Vollendung zu empfangen. Aus der durch Christus vermittelten Freiheit des Hl. Geistes und seiner Dynamik erwächst – wie Papst Franziskus betont – eine neue Sensibilität für die Anderen.

Bibliographie

Publikationen Dr. Markus Weißer

Monographie

Der Heilige Horizont des Herzens. Perspektiven einer trinitarischen Soteriologie im Anschluss an Karl Rahner (FThSt 186), Freiburg – Basel – Wien 2018.

Handbuch / Lehrbuch

Dogmatik für das Lehramt. 12 Kernfragen des Glaubens, Regensburg 2019. (mit E. Dirscherl)


Beiträge in Fachzeitschriften (peer reviewed) und Sammelwerken

Bittet, dann wird euch gegeben? Menschliches Gebet und Handeln Gottes, in: Blay, M./Winklmann, M. (Hg.), Philosophieren über Gott und die Welt mit Calvin und Hobbes, Freiburg 2018, 95-105.

Die Frage nach Erlösung als Frage nach Gott. Perspektiven einer trinitarischen Soteriologie, in: ZKTh 140 (2018), 244-262.

Dogmatik – Mehr Antworten als Fragen?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 13-22. (mit E. Dirscherl)

Placuit Deo. Zur soteriologischen Akzentsetzung der Glaubenskongregation, in: ThG 61 (4/2018), 302-313.

War das Kreuz denn wirklich nötig?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 181-206.

Was bedeutet dieser Jesus für uns?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 142-180.

Was ist eigentlich ein Sakrament?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 207-222.

Wer früher stirbt, ist länger tot?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 323-347.

Wozu brauchen wir die Kirche?, in: Dirscherl/Weißer, Dogmatik für das Lehramt, 223-270.

Beiträge online (peer reviewed)

Exodus statt Exitus. Dynamik einer lebendigen Kirche, Regensburg 2015:
http://www.feinschwarz.net/exodus-statt-exitus/

 

  1. Fakultät für Katholische Theologie
  2. Systematische Theologie

Dogmatik & Dogmengeschichte

Prof. Dr. Erwin Dirscherl

Apostel Rechte Spalte
Kontakt:

Sekretariat: Helga Liebl
PT. 4.1.58
0941/943 3801
helga.liebl@theologie.uni-r.de