Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dies academicus 2019


Der Dies academicus 2019 fand am 28. November um 17 Uhr im Auditorium maximum statt.

Für den Festvortrag konnte Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Direktor emeritus des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), gewonnen werden. Er sprach zum Thema

"Herausforderung Klimawandel: Brauchen wir eine neue Erzählung der Moderne?"


Pressemitteilung der Universität Regensburg zum Dies academicus 2019


Programm

Uni Jazz Combo | "Respect" (Aretha Franklin)

Begrüßung und Ansprache
Prof. Dr. Udo Hebel
Präsident der Universität Regensburg
Grußwort

Ministerialdirektor Dr. Rolf-Dieter Jungk
Amtschef im Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Grußwort
Quirin Quansah und Lydia Reismann
Studentischer Sprecher und stellvertretende Referentin für Nachhaltigkeit im Sprecher*innenrat der UR

Uni Jazz Combo | "Pata Pata" (Miriam Makeba)

Festvortrag
"Herausforderung Klimawandel: Brauchen wir eine neue Erzählung der Moderne?"
Prof. Dr. Dr. h.c. Joachim Schellnhuber
Direktor emer. des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK)

Uni Jazz Combo | "Malaika" (Miriam Makeba)

Preise und Ehrungen

Prof. Dr. Bernhard Weber
Vizepräsident für Forschung und Nachwuchsförderung:

Würdigung bereits im Jahresverlauf verliehener Preise:

  • Habilitationspreis der Freunde der Universität Regensburg e. V.
  • Pro Arte-Preis der Universitätsstiftung Pro Arte

Film über die Preisträger*innen

Verleihung von Preisen:

  • DAAD-Preis
  • BioPark Innovationspreis
  • Prof. Dr. Reinhard-Wirth-Studienabschlusspreis

Film über die Preisträger*innen

Prof. Dr. Ursula Regener
Universitätsfrauenbeauftragte:

  • Gleichstellungspreis der Universität Regensburg

Prof. Dr. Udo Hebel
Präsident der Universität Regensburg:

Uni Jazz Combo | "Natural Woman" (Aretha Franklin)

Empfang im Audimax-Foyer
Musikalische Umrahmung:

Uni Jazz Combo

Gesang – Margot Gerlitz
Saxophon – Peter Thoma
Piano – Jochen Pfister
Bass – Philipp Houben
Schlagzeug – Martin Schnabl

Leitung – Peter Thoma



  1. Universität Regensburg