Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Herresthal umfassen v.a. folgende Bereiche:

  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Gesellschaftsrecht einschließlich des europäischen Gesellschaftsrechts
  • Deutsches und europäisches Vertragsrecht
  • Europäisches Privatrecht
  • Rechtstheorie einschließlich Methodenlehre


Ausgewählte Veröffentlichungen aus den Forschungsschwerpunkten:

1. Bank- und Kapitalmarktrecht

  • Anmerkung zum Urteil des BGH v. 8.11.2016, XI ZR 552/16 (Unwirksamkeit von Darlehensgebühr in Bausparkassen-AGB), LMK 2017, 386901
  • Anscheinsbeweis und Rechtsscheinhaftung beim Online-Banking, JZ 2017, 28-35
  • Die Kündigung von Bausparverträgen durch die Bausparkasse, ZIP 2016, 1257-1266
  • Die Kontowechselhilfe und die Instrumente zur Steigerung der Transparenz nach dem Zahlungskontengesetz (ZKG), BKR 2016, 221-228 
  • Der Anspruch auf ein Basiskonto nach dem Zahlungskontengesetz (ZKG) - Die Privatautonomie auf dem Rückzug im Bankvertragsrecht, BKR 2016, 133-143  
  • Die Wirksamkeit von Darlehensentgeltklauseln in den Allgemeinen Bausparbedingungen, ZIP 2015, 1949-1958 
  • Münchener Kommentar zum HGB, Band VI: Bankvertragsrecht, Bandredaktor (ab Auflage 4)
  • Staudinger, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Verlag Sellier - de Gruyter, Kommentierung von
    a) §§ 358-360 BGB (verbundene Verträge, zusammenhängende Verträge), Bearb. 2016, ca. 220 Seiten (im Erscheinen)
    b) §§ 655a-655e (Vermittlung von Verbraucherdarlehensverträgen), Bearb. 2016, 61 Seiten 
  • Aktuelle Entwicklungen der (v.a. bürgerlich-rechtlichen) Prospekthaftung, in: Schriften der Bankrechtlichen Vereinigung e.V., Bankrechtstag 2015, 2015, S. 113-171 
  • Das veränderte Leitbild der AGB-Kontrolle von Bankentgelten durch das Recht der Zahlungsdienstleistungen, in: Hilbig-Lugani/ Mäsch/ Reuß/ Schmid (Hrsg.), Zwischenbilanz, Festschrift für Dagmar Coester-Waltjen, 2015, S. 1109-1125
  • Anmerkung zum Urteil des BGH v. 20.1.2015, XI ZR 316/13 (Beratungspflichten beim Vertrieb von Cross Currency Swaps), ZIP 2015, 576-578  
  • Kapitel K „Kreditsicherungsrecht“, in: Staudinger, Eckpfeiler des Zivilrechts 2014/2015, Verlage Sellier - de Gruyter, S. 699-793
  • Die vertragsrechtlichen Folgen der Honoraranlageberatung nach dem WpHG, WM 2014, 773-783  
  • Die Kündigung von Girokonten durch private Banken nach dem Recht der Zahlungsdienstleistungen, WM 2013, 773-782
  • Die Weiterentwicklung des informationsbasierten Anlegerschutzes in der Swap-Entscheidung des BGH als unzulässige Rechtsfortbildung, ZIP 2013, 1049-1057
  • Langenbucher/Biesener/Spindler (Hrsg.), Bankrechts-Kommentar, Verlag C.H. Beck,
    a) 2. Aufl. 2016, Kommentierung von
    - Zahlungsdienstevertrag (§§ 675c-675i BGB) (61 S.)
    - Konto und Online Banking (§§ 675j-676c BGB) (101 S.)
    - Debit-Karte (55 S.)
    b) 1. Aufl. 2013, Kommentierung von
    - §§ 675c-676i BGB (Zahlungsdienstevertrag) (S. 60-118),
    - Konto und Online Banking - Einführung und §§ 675j-676c BGB (S. 311-412) und
    - Debit-Karte (S. 482-535)
  • Die Rechtsprechung zu Aufklärungspflichten bei Rückvergütungen auf dem Prüfstand des Europarechts, WM 2012, 2261-2267
  • Die Grundlage und Reichweite von Aufklärungspflichten beim Eigenhandel mit Zertifikaten - zugleich eine Besprechung von BVerfG 1 BvR 2514/11, BGH XI ZR 182/10 und BGH XI ZR 178/10, ZBB 2012, 89-105
  • Kritik der aktuellen Ausdifferenzierungen in der höchstrichterlichen Kick-back-Rechtsprechung, Anmerkung zum Urteil des BGH vom 29.6.2010, XI ZR 308/09, ZBB 2010, 305-311
  • Die Pflicht zur Aufklärung über Rückvergütungen und die Folgen ihrer Verletzung, ZBB 2009, 348-361
  • Die Verpflichtung zur Bewertung der Kreditwürdigkeit und zur angemessenen Erläuterung nach der neuen Verbraucherkreditrichtlinie 2008/48/EG, WM 2009, 1174-1180
  • Die Rechtzeitigkeit der Leistungshandlung bei der Erfüllung von Geldschulden, ZGS 2007, 48-53
  • Formanforderungen bei Änderungen von Verbraucherdarlehen, BKR 2004, 479-483
  • Formbedürftigkeit der Vollmacht zum Abschluss eines Verbraucherdarlehens – BGH, NJW 2001, 1931; 2001, 2963, JuS 2002, 844-850

 

2. Gesellschaftsrecht

  • Die Konstituierung des Europäischen Gesellschaftsrechts, Freiheitssicherung im Kernbereich unternehmerischer Betätigung, Festschrift Müller-Graff, 2015, S. 223-230
  • Die Wirksamkeit von Schiedsabreden mit Vorständen und Geschäftsführern bei Organhaftungsstreitigkeiten, ZIP 2014, 345-353
  • Anmerkung zum Urteil des BVerfG vom 17.1.2013 - 1 BvR 121/11 und 1 BvR 1295/11 (Zur EuGH-Vorlagepflicht in Verfahren über die Offenlegung des Jahresabschlusses der Tochter einer ausländischen Konzernmutter), EWiR 2013, 381
  • Grund und Grenzen der Haftung bei der wirtschaftlichen Neugründung einer GmbH (gemeinsam mit Prof. Dr. Wolfgang Servatius), ZIP 2012, 197-204

 

3. Deutsches und Europäisches Vertragsrecht

  • Protection of Freedom of Contract after (Local) Deregulation, in: Basedow/Kono (Hrsg.), Special Economic Zones: Experiments in Local Deregulation, Verlag Mohr Siebeck, 2016, S. 131-151
  • Offer and Acceptance - Other forms of Manifestation of consent under the German Civil Code, in: R. Schulze/P. P. Viscasillias (eds.), The Formation of Contract: New Features and Developments in Contracting, 2016, S. 105-133
  • Private Macht im Vertragsrecht (Austauschverträge), in: Möslein (Hrsg.), Private Macht, Verlag Mohr Siebeck, 2016, S. 145-191 
  • Nachwirkende Leistungstreue- und Rücksichtnahmepflichten, in: St. Arnold/St. Lorenz (Hrsg.), Gedächtnisschrift für Hannes Unberath, 2015, S. 181-212
  • Die Schuldrechtsmodernisierung 2002 - Modell für die europäische Privatrechtsvereinheitlichung?, in: Artz/Gsell/Lorenz (Hrsg.), Zehn Jahre Schuldrechtsmodernisierung, Verlag Mohr Siebeck, 2014, S. 279-325 
  • Europarechtliche Bezüge des Vertragsrechts, in: Langenbucher (Hrsg.),  Europäisches Privat- und Wirtschaftsrecht, 3., erweiterte Auflage 2013
  • 10 Years after the Reform of the Law of Obligations in Germany - Position of the Law of Obligations in the German Civil Code, in: Schulze/Zoll (eds.), The Law of Obligations in Europe - A New Wave of Codifications, Sellier Verlag, 2013, S. 173-200
  • Der Entwurf für ein Gemeinsames Europäisches Kaufrecht - Chancen, Risiken, Strukturdefizite, WiVerw 2012, 140-152
  • Zur Dogmatik und Methodik des Gemeinsamen Europäischen Kaufrechts nach dem Vorschlag der Kaufrechts-Verordnung, in: Jansen/Schulte-Nölke/Zoll (Hrsg.), Der Entwurf für ein optionales europäisches Kaufrecht, Sellier Verlag, 2012, S. 85-148
  • Der zeitliche Anwendungsbereich der mietrechtlichen Gewährleistung, in: Deutscher Mietgerichtstag (Hrsg.), Festschrift 10 Jahre Mietrechtsreformgesetz - Eine Bilanz, Verlag C. H. Beck, 2011, S. 157-168
  • Unexpected Circumstances in German Private Law, in: Hondius/Grigoleit (Hrsg.), Unexpected Circumstances in European Contract Law, The Common Core of European Private Law, Verlag Cambridge University Press, 2011, 74 S.
  • Das ungeschriebene Tatbestandsmerkmal der Durchsetzbarkeit in den §§ 281 I, 323 I BGB, Jura 2008, 561-569
  • Die Haftung bei Account-Überlassung und Account-Missbrauch im Bürgerlichen Recht, K&R (Kommunikation & Recht) 2008, 705-711
  • Die Grenzen der richtlinienkonformen Rechtsfortbildung im Kaufrecht, WM 2007, 1354-1360
  • Der Ersatz des Verzugsschadens beim Rücktritt vom Vertrag, JuS 2007, 798-803
  • Der Anwendungsbereich der Regelungen über den Fixhandelskauf (§ 376 HGB) unter Berücksichtigung des reformierten Schuldrechts, ZIP 2006, 883-890
  • Die eigenmächtige Selbstvornahme im allgemeinen und besonderen Leistungsstörungsrecht, NJW 2005, 1457-1461, gem. mit Thomas Riehm
  • Die Störung der Geschäftsgrundlage im deutschen Recht, Peking University Law Journal 2004, Band IV, 385-410 (Übersetzung und rechtsvergleichende Anmerkung von Defeng Xu)
  • Die Schuldübernahme, Jura 2002, 393-401, gem. mit Dr. Hans Christoph Grigoleit
  • Der Schuldbeitritt, Jura 2002, 825-833, gem. mit Dr. Hans Christoph Grigoleit

 

4. Europäisches Privatrecht

  • Die richtlinienkonforme und die verfassungskonforme Auslegung im Privatrecht, JuS 2014, 289-298
  • Grundrechtecharta und Privatrecht - Die Bedeutung der Charta der Grundrechte für das europäische und das nationale Privatrecht, ZEuP 2014, 238-279
  • Constitutionalisation of Freedom of Contract in EC Law, in: Huber/Ziegler, Current Problems in the Protection of Human Rights: Perspectives from Germany and the UK, Studies of the Oxford Institute of European and Comparative Law, Hart Publishing, 2013, S. 89-116
  • Die Vorzugswürdigkeit einer europäischen Vertragsrechtsharmonisierung durch optionale Instrumente, in: Hahn (Hrsg.), Gemeinsames Europäisches Kaufrecht - Moderner Ansatz oder praxisferne Vision?, Verlag C. H. Beck, 2012, S. 83-112
  • Mindestharmonisierung, Vollharmonisierung, ´targeted harmonisation´ - Harmonisierungskonzepte und ihre Folgen für das deutsche Vertragsrecht, in: von Bar/Wudarski (Hrsg.), Deutschland und Polen in der europäischen Rechtsgemeinschaft, Sellier Verlag, 2012, S. 25-64
  • Das geplante europäische Vertragsrecht: Die optionale Ausgestaltung des sog. Optionalen Instruments, ZIP 2011, 1347-1353
  • Die Ablehnung einer primärrechtlichen Perpetuierung des sekundärrechtlichen Verbraucherschutzniveaus, EuZW 2011, 328-333
  • Ein europäisches Vertragsrecht als Optionales Instrument, EuZW 2011, 7-12
  • Die Regelungsdichte von (vollharmonisierenden) Richtlinien und die Konkretisierungsbefugnis des EuGH, in: Gsell/Herresthal (Hrsg.), Vollharmonisierung im Privatrecht - Die Konzeption der Richtlinie am Scheideweg?, Verlag Mohr Siebeck, 2009, S. 113-161
  • Voraussetzungen und Grenzen der gemeinschaftsrechtskonformen Rechtsfortbildung, EuZW 2007, 396-400
  • Die „Drittwirkung der Grundfreiheiten“ im Gemeinschaftsrecht – zur Auflösung einer einheitlichen Rechtsfigur, in: Neuner (Hrsg.), Grundrechte und Privatrecht aus rechtsvergleichender Sicht, Verlag Mohr Siebeck, 2007, S. 177-216

 

5. Rechtstheorie einschließlich Methodenlehre

  • Protection of Freedom of Contract after (Local) Deregulation, erscheint in: Basedow/Kono (Hrsg.), Special Economic Zones: Experiments in Local Deregulation, Verlag Mohr Siebeck, 2015
  • Die richtlinienkonforme und die verfassungskonforme Auslegung im Privatrecht, JuS 2014, 289-298
  • Rechtsgewinnung in einer supranationalen fragmentarischen Rechtsordnung, in: St. Arnold (Hrsg.), Grundlagen eines europäischen Vertragsrechts, Sellier Verlag, 2013, S. 49-78
  • Die Einheit des Privatrechts in der europäischen Integration - Palladion oder Relikt einer vergangenen Epoche?, in: Domej/Dörr u.a. (Hrsg.), Einheit des Privatrechts, komplexe Welt: Herausforderungen durch fortschreitende Spezialisierung und Interdisziplinarität, Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2008, R. Boorberg Verlag, 2009, S. 139-176
  • Die Folgen der Europäischen Integration für die Privatrechtsgesellschaft, in: Heldrich/Prölls/Koller u.a. (Hrsg.), Festschrift für Claus-Wilhelm Canaris zum 70. Geburtstag, Band II, Verlag C. H. Beck, 2007, S. 1107-1134
  • Voraussetzungen und Grenzen der gemeinschaftsrechtskonformen Rechtsfortbildung, EuZW 2007, 396-400
  • Die Grenzen der richtlinienkonformen Rechtsfortbildung im Kaufrecht, WM 2007, 1354-1360
  • Rechtsfortbildung im europarechtlichen Bezugsrahmen, Methoden, Kompetenzen, Grenzen; dargestellt am Beispiel des Privatrechts, XIX, 406 S., Verlag C. H. Beck, 2006, Band 204 der Reihe Münchener Universitätsschriften, 

  1. Fakultät für Rechtswissenschaft
  2. Bürgerliches Recht

Prof. Dr. Carsten Herresthal

Lst. f. Bürgerl. Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Europarecht und Rechtstheorie

Aherresthal
Sekretariat

Gebäude RW (L), Zi. 107
Telefon 0941 943-2631
Telefax 0941 943-4965
Email

Öffnungszeiten