Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Michael Stierstorfer

Sprechstunde in der Vorlesungszeit:

Mi 16-17

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit:

Termine nach Vereinbarung


Vita

  • 1985 in Regensburg geboren

  • 2005 Abitur am Gymnasium Neutraubling

  • 2005/06 Zivildienst und Redakteur einer Kulturzeitschrift für Jugendliche

  • 2006 Latein-Intensivlehrer am Von-Müller-Gymnasium Regensburg

  • 2006-2012 Studium der Klassischen Philologie, Germanistik, Klassischen Archäologie und Erziehungswissenschaften an der Universität Regensburg

  • 2012 Erste Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in Latein und Germanistik und Bacchalaureus Artium; Schriftliche Hausarbeit zur Ersten Staatsprüfung „Intermedialität im Deutschunterricht am Beispiel von Otfried Preußlers Jugendbuchklassiker ,Krabat’“

  • Seit 2012 Promovend am Lehrstuhl für Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur der Universität Regensburg (Prof. Dr. Anita Schilcher) in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Didaktik der Alten Sprachen der Ludwig-Maximilians-Universität München (Prof. Dr. Markus Janka); Thema des interdisziplinären Dissertationsprojekts: Antike Mythologie in der postmodernen Alltagskultur; zugleich: WHK an der Universität Regensburg und Schulbuchautor für Lateinbücher (Oldenbourg-Verlag München)

  • Wintersemester 2013 Lehrbeauftragter der Universität Regensburg am Lehrstuhl für Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur; zugleich: Dozent bei Lehrerfortbildungen (u.a. BLLV, RLFB, MZL, Dillingen) und Referent bei diversen Tagungen im Rahmen des Dissertationsprojekts (u.a. Regensburg, München, Wien, Innsbruck, Wildbad Kreuth)

  • 2014: Stipendiat der Hanns-Seidel-Stiftung, Mitglied der Deutschen und Österreichischen Gesellschaft für KJL-Forschung, Mitglied des Arbeitskreises für Jugendliteratur e.V., Mitglied der Gesellschaft für Fantastik-Forschung, Mitglied der Graduiertenkollegs München (GradLE) und Regensburg (PUR)

  • Seit dem Sommersemester 2014: Wiss. Mitarbeiter und Assistent am Lehrstuhl für Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur der Universität Regensburg

  • Seit dem Sommersemester 2015: Lehrkraft für besondere Aufgaben


 

 

Publikationen

    Aufsätze

  • Stierstorfer, Michael und Pecher, Claudia Maria: Wie war denn das mit den Raben? In: Märchenspiegel. Zeitschrift für internationale Märchenforschung und Märchenpflege, Heft 4 (2008), S. 53-55.

  • Stierstorfer, Michael: Sagen aus der Römerzeit. In: Praxis Grundschule, Heft 5 (2014), S. 24-31 u. S. 49.

  • Redaktionelle Mitarbeit an wiss. Sammelbänden und Lateindidaktiken

  • Stierstorfer, Michael: Antike Mythologie in der gegenwärtigen Alltagskultur (Kinder- und Jugendliteratur, Belletristik und Film). Das griechisch-römische Sagengut als Fundus von prototypischen Einzelelementen und Motiven für die aktuelle Fantasy und Phantastik. In: Pegasus-Onlinezeitschrift (2014), Heft 1, 167-196. Link.

  • Stierstorfer, Michael: Griechisch-römische Mythen als Fundus des Fantastischen. Die Transformation des antiken Monomythos zum leistungsethischen Heldenbild in der postmodernen Kinder- und Jugendliteratur und im Film. In: Interjuli, Heft 1 (2015), 23-44. Link.

  • Stierstorfer, Michael und Markus Janka: Von Arkadien über New York ins Labyrinth des Minotaurus: Mythologische Orte in Ovids Metamorphosen und aktueller Kinder- und Jugendliteratur. In: Gymnasium 122 (2015), 1-45.

  • Stierstorfer, Michael: Literarisches Lernen mit postmodernen Sagenadaptionen. Dimiter Inkiows Mythenbearbeitungen im Deutschunterricht der Grundschule. In: Literatur im Unterricht, Heft 1 (2015), 25 Seiten, 53-76.

  • Stierstorfer, Michael: Vom fliehenden Schatten zur abenteuerlustigen Gefährtin: Transformationen des Unterweltschattens Eurydike in der Populärkultur. In: Petzold, Dieter: Inklings. Jahrbuch für Literatur und Ästhetik, Frankfurt a.M.: Peter Lang, 2015, 81-97.

  • Stierstorfer, Michael: Die Funktionalisierung des antiken Locus amoenus zur Reetablierung eines traditionellen Geschlechterrollenmodells am Beispiel von aktuellen Verfilmungen des Herkules-Mythos. In kjl&m. extra. Noch unpaginiert. Im Druck.

  • Stierstorfer, Michael: Olymp und Hades als christliche Jenseitsorte in postmoderner Literatur und im Film für Kinder und Jugendliche? In: Ferstl, Paul und Thomas Walach-Brinek (Hg.): Tagungsband zur 1. International-Fantasy-Studies-Konferenz, Kaltenleutgeben: Ferstl & Perz, 265-320. Im Druck.

  • Stierstorfer, Michael: Percy Jackson. In: Spinner, Kaspar H./ Jan Standke (Hg.): Erzählende Kinder- und Jugendliteratur im Deutschunterricht. Texte – Didaktik – Methodik, Paderborn: UTB 2016. Noch unpaginiert. Im Druck.

  • Stierstorfer, Michael: Rick Riordans Percy Jackson. Diebe im Olymp – traditionelle Geschlechterkonzeptionen unter mythologischem Gewand. In: Müller, Karla, Anita Schilcher, Hans Krah, Jan-Oliver Decker (Hg.): Gender-Konzepte in Bestsellern der Kinder- und Jugendliteratur und in deren medialen Umsetzungen, Baltmannsweiler: Schneider 2016. Noch unpaginiert. Im Druck.

  • Stierstorfer, Michael: „Wissen ist nicht immer Macht, Percy. Manchmal ist es eine Bürde.“ – Zur Funktionalisierung mythischen Wissens in der antiken Mythologie und in der postmodernen Fantasy und Phantastik am Beispiel der Percy-Jackson-Reihe und weiteren mythopoetischen Werken. In: Schmeink, Lars (Hg.): Tagungsband zur sechsten Jahrestagung der GFF. Noch unpaginiert. In Vorbereitung.

  • Stierstorfer, Michael und Markus Janka: Die antike Mythologie als Vorlage für moderne Patchworkfamilien in der KJL? In: Stierstorfer, Michael und Markus Janka (Hg.): Verjüngte Antike im Mediendialog. Transformationen griechisch-römischer Mythologie und Historie in Kinder- und Jugendmedien der Moderne und Gegenwartskultur, Studien zur europäischen Kinder- und Jugendliteratur, Heidelberg: Winter 2016. Noch unpaginiert. In Vorbereitung.

    Herausgebertätigkeiten
  • Stierstorfer, Michael und Markus Janka (Hg.): Verjüngte Antike im Mediendialog. Transformationen griechisch-römischer Mythologie und Historie in Kinder- und Jugendmedien der Moderne und Gegenwartskultur, Studien zur europäischen Kinder- und Jugendliteratur, Heidelberg: Winter 2016. In Vorbereitung.


    Monografien
  • Stierstorfer, Michael: Perseus & Co. reloaded: Das griechisch-römische Sagengut als Fundus an Strukturelementen für die Fantasy und Phantastik, Frankfurt a.M.: Peter Lang 2017. In Vorbereitung.

    Rezensionen 
  • Stierstorfer, Michael: Rezension zur Dissertation "Der Drache in der mittelalterlichen Literatur Europas" (Rebschloe). In: Zeitschrift für Frantastikforschung, Heft 2 (2014). (Im Erscheinen, 4 Manuskriptseiten).

  • Stierstorfer, Michael: Rezension des Tagungsbandes „Die Zeitreise. Ein Motiv in Literatur und Film für Kinder und Jugendliche“ hrsg. v. Sabine Planka. In: Pohlmann, Carola, Hans-Heino Ewers und Bernd Dolle-Weinkauff: Kinder- und Jugendliteraturforschung 2015 (Jahrbuch Der Kinder- Und Jugendliteraturforschung), in Vorbereitung, 1 Seite.

  • Stierstorfer, Michael: Rezension über das L2-Lateinbuch „Viva 2“: Bartoszek, V. / Datené, V. / Lösch, S. u.a.: Viva 2. Lehrgang für Latein ab Klasse 5 oder 6, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2013, 176 S.. In: Forum Didacticum / Nova Didactica, 5 Seiten: Link

  • Stierstorfer, Michael: Rezension über didaktisch aufbereitete Comic-Ausgaben zu Ovids Metamorphosen: Hellmich, Michaela: Ovid. Verwandlungsgeschichten. Ein Comic als Ovid-Lektüre, Göttingen (Vandenhoeck & Ruprecht) 2014, 64 S; und Henneböhl, Rudolf: Ovid, Metamorphosen, Reihe: Latein Kreativ 1, Bad Driburg (Ovid Verlag) 42011, 176 S. In: Forum Didacticum / Nova Didactica, 5 Seiten: LinkStierstorfer, Michael: Interview mit dem Fantasy-Autor und Preisträger der Bayerischen Akademie der Schönen Künste Gerd Scherm. In:

  • Stierstorfer, Michael: Rezension zum Film „Percy Jackson. Diebe im Olymp“. In: kinderundjugendmedien.de, 3 Seiten: Link

  • Interview mit dem Schriftsteller Zoran Drvenkar: Link

  • Stierstorfer, Michael: Rezension zum Film „Die Abenteuer von Mr. Peabody & Sherman“. In: kinderundjugendmedien.de, 3 Seiten: Link: (20.08.15).

  • Redaktionelle Mitarbeit an wiss. Sammelbänden und Lateindidaktiken.

  • Stierstorfer, Michael: Rezension des Sammelbands von Brigitte Krüger, Hans-Christian Stillmark (Hg.): Mythos und Kulturtransfer. Neue Figurationen in Literatur, Kunst und modernen Medien. Bielefeld: transcript 2013. In: Gymnasium, Heft 5 (2015), 519-521.

  • Stierstorfer, Michael: Tagungsbericht zur Tagung „Verjüngte Antike im Mediendialog“: Link: (18.09.15).

  • Stierstorfer, Michael: Interview mit der KJL-Autorin Daniela Ohms. In: Link: (01.11.15).

  • Stierstorfer, Michael: Interview mit dem Fantasy-Autor und Preisträger der Bayerischen Akademie der Schönen Künste Gerd Scherm. In: Link: (16.11.15).

Vorträge

  • 2. PUR-Tagung, Universität Regensburg Vortrag zum Dissertationsprojekt „Von Arkadien über New York hinein ins Labyrinth des Minotaurus“    19.07.2013

  • 1. Graduiertenkonferenz der ÖG-KJLF: Forschungen zur Kinder- und Jugendliteratur, Universität Wien Vorstellung des Dissertationsprojekts in einem 45-minütigen Referat mit Diskussion    09.11.2013

  • Interdisziplinäre Postersession der Graduiertenschule Sprache & Literatur, Ludwig-Maximilians-Universität München  Präsentation aller Hypothesen der Dissertation anhand eines A0-Plakats    12.02.14

  • Interdisziplinäre Promotionstagung der Hanns-Seidel-Stiftung Wildbad Kreuth Vortrag „Antike Mythologie in der postmodernen Alltagskultur“    10.03.14

  • DAV-Kongress (Innsbruck): Mythologische Orte in antiker Dichtung und aktueller Kinder- und Jugendliteratur    24.04.14

  • RLFB, Universität Regensburg: Mitgestaltung zweier Workshops bei der Regionalen Lehrerfortbildung „Schriftliches Erzählen in der Grundschule und der Sekundarstufe I“ 20.02.13

  • Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen: Posterpräsentation zum Thema „Auf dem Weg zur literarischen Kompetenz“ 10.07.13

  • 27. Niederbayerischer Lehrertag des BLLV, Essenbach: Leitung zweier Workshops (KJL): Klassenlektüre am Puls der Zeit 05.10.13

  • RLFB, Universität Regensburg: Leitung zweier Workshops bei der Regionalen Lehrerfortbildung „Selbstregulation am Beispiel von Literarischem Lernen i. d. Oberstufe“ 19.02.14

  • MZL, LMU München: Leitung des Workshops bei der Regionalen Lehrerfortbildung „Differenzierung im Lateinunterricht anhand von mythologischen Stoffen“ 25.03.14

  • Graduiertenkolleg Language Education, LMU: „Didaktisierungsstrategien in der postmodernen Fantasy und Phantastik“ 14.11.14
  • Tagung „Kinder- und Jugendliteratur als Vehikel zur kulturellen Identität“, Universität Reims: „Griechisch-römische Mythologie in der postmodernen Fantasy und Phantastik als Spiel mit identitätsstiftenden kulturellen Elementen und Motiven“ 21.11.14

  • Konferenz „International Fantasy Studies“, Universität Wien: „Mythologische Settings in der aktuellen Fantasy und Phantastik zur Konzeption einer Dichotomie des Guten und des Bösen“ 28.11.14

  • Vorlesung „Einführung in die Kinder- und Jugendliteratur“(Prof. Schilcher), Universität Regensburg: „Mythoshaltige Fantasy als Adaptionsphänomen von antiken Sagen in der Postmoderne“ 01.12.14

  • Forschungsforum Didactica Classica VIII, LMU: „Die Transformationen des Arachne-Mythos (Ovid, Met. VI,3-145) in der aktuellsten Kinder- und Jugendliteratur und deren Bedeutung für den Lateinunterricht“ 06.12.14

  • RLFB für Lateinlehrkräfte, Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg: Gestaltung der Weiterbildung zusammen mit Prof. Markus Janka „Ovids Metamorphosen und deren aktuellste Rezeption in der Kinder- und Jugendliteratur - theoretische Grundlagen, unterrichtspraktische Konsequenzen und Präsentation eines Lernzirkels“ 19.01.15

  • Vortrag: Kopernikus-Gymnasium Aalen, Universität Stuttgart: „Von Arkadien über New York ins Labyrinth des Minotaurus“ – Funktionalisierung von mythologischen Settings bei Ovid und in der modernsten KJL. 26./27.01.15

  • Vortrag: Universität Leipzig: „Die Transformation prototypischer Geister als multifunktionale Medien aus der antiken Epik zu abenteueraffinen Protagonisten in der postmodernen Fantasy und Phantastik“ 02.05.15

  • Vortrag: Universität Bielefeld: „Emanzipierte Heldinnen oder rettungs-bedürftige Opferfiguren? Ein kritischer Blick auf Heroinnenkonzeptionen in der mythopoetischen Phantastik und Fantasy der Postmoderne“ 05.06.15

  • Vortrag: Hanse-Wissenschaftskolleg Delmenhorst: „Griechisch-römische Mythologie als lehrreicher Schrecken in den Verfilmungen der Percy-Jackson-Reihe?“ 28.06.15

  • Vortrag: Privat-Gymnasium-Pindl, Albertus-Magnus-Gymnasium (Regensburg): „Medusa & Co. reloaded – Verjüngte Antike in der Populärkultur“ 10.07.15/ 20.07.15

  • Vortrag: Fürstenried (München), Lehrerfortbildung für Lateinlehrkräfte: „Von fragmentierten Familienverhältnissen antiker Heroen zu Patchworkfamilien in der Mythopoesie der Postmoderne“ 09.09.15

  • Vortrag: Universität Tübingen: „Pythia, quetsch endlich den Apollo aus!“: Fantastische Quellen des Wissens im antiken Epos und in postmodernen Mythenadaptionen. 25.09.15

  • Organisation der Tagung an der LMU München: „Verjüngte Antike im Mediendialog“ und Halten des Vortrags „Die antike Mythologie als Vorlage für moderne Patchworkfamilien in der KJL?“ 06.-08.10.15

  • Vortrag: Forschungsforum Didactica Classica IX, LMU, München:
    „Aeneas Reloaded – Die Metamorphosen von Vergils Aeneis in der postmodernen KJL“ 05.12.15

  • Vortrag: Interdisziplinäre Doktorandentagung der Hanns-Seidel-Stiftung, Kloster Banz: „Die kuriosen Transformationen des antiken Heros Herkules in postmodernen Fantasy-Filmen für Kinder und Jugendliche“ 14.02.16

  • Didacta, Köln (Messe-Deutz): Impulsvorträge zur didaktischen Konzeption des lateinischen Lehrwerks „Adeamus!“ 17. – 19.02.16

  • RLFB, Universität Regensburg: Leitung zweier Workshops zum Thema „Inter- und Multimedialer Deutschunterricht – Chancen und Grenzen“ 02.03.16

  • Posterpräsentation zum Thementag Theorie-Praxis des Regensburger Universitätszentrums für Lehrerbildung (RUL), Universität Regensburg:
    Präsentation des Posters „Familiarisierungsprozesse von mythologischen Fabelwesen in der postmodernen Phantastik“ 17.03.16


       

Lehre

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen finden Sie im LSF der Universität Regensburg.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur

Michael Stierstorfer
Stierstorfer

Gebäude PT, Zi. 3.2.22
Telefon +49 941 943-3480
Telefax +49 941 943-2540
Email