Zu Hauptinhalt springen

Stipendien

GASTWISSENSCHAFTLER- UND GASTSTIPENDIATENPROGRAMM 


Das Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa (FZ DiMOS) sucht den Kontakt und internationalen Austausch mit Wissenschaftlern in unserem Arbeitsbereich.

Zur Intensivierung der laufenden Zusammenarbeit und zur Anbahnung und Ermöglichung neuer Forschungsvorhaben konnten in der ersten Finanzierungsphase des FZ DiMOS zwischen 2014 und 2018 etliche Gastwissenschaftler eingeladen und Gaststipendien ausgeschrieben werden. Die Informationen zu unseren Gästen finden Sie unter den beiden Menüpunkten.

Aktuell, d.h. in der laufenden Finanzierungsphase über die Zielvereinbarung 2019-2022 des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst mit der Universität Regensburg, erlauben unsere Mittel uns dies nicht mehr, wofür wir einfach um Ihr Verständnis bitten müssen.


BAYHOST Stipendien 2022

An dieser Stelle finden Sie die Förderprogramme für den studentischen und wissenschaftlichen Austausch mit dem östlichen Europa im Jahr 2022 über BAYHOST

1. Outgoing-Stipendien der Partnerländer des Freistaates Bayern ins östliche Europa für Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, die in Bayern an einer staatlichen Hochschule bzw. an einer Hoch­schule in kirchlicher Trägerschaft eingeschrieben sind (z.T. nur dt. Staatsbürgerschaft):

> Sprachkursstipendien für Sommerkurse in Bulgarien, Kroatien, Polen, Serbien, Slowakei, Slowenien und Ungarn. Die Ausschreibungen für 2022 erfolgen ab Anfang des Jahres. Die Stipendien umfassen Kursgebühr, Unterkunft und teilweise Verpflegung sowie Kulturprogramm. Die Stipendien für Sprachkurse in Ungarn sind bereits ausgeschrieben (Bewerbungsschluss: 10.3.2022).

> Studien- und Forschungsstipendien nach Kroatien, Polen und Ungarn. Die Ausschreibungen für das Studienjahr 2022/23 erfolgen in Kürze. Eine Kombination mit der Förderung über Erasmus+ ist grundsätzlich nicht möglich. Die Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte in Ungarn sind bereits ausgeschrieben (Bewerbungsschluss: 24.2.2022).

2. Outgoing / Incoming: Mobilitätsbeihilfen für Forschungsaufenthalte von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im östlichen Europa bzw. in Bayern; Förderhöhe max. 1.000 €. Bewerbungsfrist für Forschungsaufenthalte in der 1. Jahreshälfte: Bewerbungen laufend möglich. Bewerbungsfrist für Forschungsaufenthalte in der 2. Jahreshälfte: 29.4.2022.

3. Outgoing: Mobilitätsbeihilfen für Praktika von Studierenden bayerischer Universitäten und Hochschulen im östlichen Europa; Förderhöhe 450 €. Bewerbungsfrist für Praktika in der 1. Jahreshälfte: Bewerbungen laufend möglich. Bewerbungsfrist für Praktika in der 2. Jahreshälfte: 13.5.2022

4. Incoming: Stipendien des Freistaates Bayern für Deutsch-Sommerkurse an bayerischen Hochschulen für Studierende sowie Nachwuchsforscherinnen und -forscher mit Deutschkenntnissen auf mindestens B1-Niveau aus Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Montenegro, Nordmazedonien, Russland, Serbien, Slowenien und der Ukraine. Bewerbungsfrist ist der 23.3.2022. Die Stipendien beinhalten die Kursgebühr und bei Präsenzkursen zusätzlich Unterkunft und Taschengeld bzw. Verpflegung an einer bayerischen Hochschule.

5. Incoming: Jahresstipendienprogramm des Freistaates Bayern für Graduierte aus Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechien, Ukraine und Ungarn. Das Stipendium dient der Finanzierung eines Aufbaustudiums (z.B. Master), Forschungsaufenthaltes oder einer Promotion an einer staatlichen bzw. staatlich geförderten Universität oder Hochschule in Bayern. Förderhöhe 861 €/Monat, zweimalige Verlängerung auf max. drei Jahre möglich. Bewerbungsfrist: 1.12.2022 für das Studienjahr 2023/24. Eine neue Ausschreibung erfolgt im Sommer 2022.


Gastprofessor*innenprogramm 2022/2023

Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst stellt der Universität Fördermittel zur Gewinnung von internationalen Gastprofessor:innen zur Verfügung.

Ziel des Förderprogramms ist die Gewinnung von Wissenschaftler:innen aus dem Ausland für einen befristeten Zeitraum, um die Internationalität in der Lehre zu fördern. Eine Einbindung der Gastdozent:innen in den Forschungsbetrieb ist möglich und wünschenswert.

Vorgesehen sind Lehraufenthalte von einem bis maximal drei Monaten mit abgeschlossenen Lehrveranstaltungen, die dem Umfang von 2 bis 4 Semesterwochenstunden entsprechen. Diese Leistungen können auch in Form von Blockveranstaltungen erfolgen. Die Lehrveranstaltungen sollen ein zusätzliches Lehrangebot darstellen und nach dem an der UR gültigen Leistungspunktesystem abgeprüft werden.

Downloads:

Auskünfte erteilt Frau Sedlmeier, Leiterin des International Office (marianne.sedlmeier@ur.de)


Stipendien für Graduierte aus Tschechien

Förderprogramme 2022 der BTHA

> Förderprogramm „Bayerisch-tschechische Sommer-/Winterschulen 2022“ zur Initiierung von thematischen Sommer- und Winterschulen (ggf. mit Online-Modulen), die von kooperierenden Hochschulen für Studierende aus beiden Ländern angeboten werden. Antragstellung laufend möglich.

> Förderprogramm „Bayerisch-tschechische akademische Projekte 2022“ für Projekte bayerischer Hochschulen mit Partnern in Tschechien im Bereich der Wissenschaft und Lehre. Antragstellung laufend möglich.

> „Mobilitätsbeihilfen Tschechien 2022“ für Studien-, Vortrags- und Forschungsaufenthalte von Studierenden, Lehrenden und Forschenden aus/nach Tschechien. Antragstellung laufend möglich.

> Stipendien für Sprachkurse und Sommerschulen in Tschechien. Bewerbungsfrist: 22.3.2022

> Stipendien für Studien- und Forschungsaufenthalte in Tschechien. Bewerbungsfrist: 20.4.2022

> Mobilitätsstipendien für Praktika in Tschechien für Studierende aus Bayern. Antragstellung laufend möglich.

> Stipendien für Sprachkurse und Sommerschulen in Bayern für Studierende aus Tschechien. Bewerbungsfrist: 31.3.2022


Schroubek Fonds östliches Europa

Ziel des Schroubek-Fonds Östliches Europa der LMU München ist es, die Beschäftigung mit den Völkern und Kulturen des östlichen Europa zu fördern und insbesondere das Wissen über die kulturellen Beziehungen zwischen dieser Region und dem deutschen Sprachraum zu erweitern. 

Informationen zu den aktuellen Förderprogrammen finden Sie hier


Immanuel-Kant-Promotionsstipendium

Die Kulturstaatsministerin fördert mit dem Immanuel-Kant-Stipendium den hervorragend qualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs in den Geschichts-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften.

Das seit 1986 vergebene Stipendium richtet sich an Doktorandinnen und Doktoranden, die sich mit transnationalen und transkulturellen Bezügen oder Verflechtungen im östlichen Europa vom Mittelalter bis in die Gegenwart unter besonderer Berücksichtigung der deutschsprachigen Bevölkerung befassen. Dazu gehören auch die Themenkomplexe Flucht, Vertreibung und Aussiedlung sowie die Integrationsprozesse nach 1945.

Weiter Informationen zu den aktuellen Fördermöglichkeiten finden Sie hier



  1. UNIVERSITÄT

Forschungszentrum Deutsch in Mittel-, Ost- und Südosteuropa

Landshuter Straße 4
93047 Regensburg

Unbenannt-1
Telefon:
+49 941 943-5307
Telefax:
+49 941 943-5302
 
E-Mail:

fz.dimos(at)ur.de