Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

HUNGARICUM - Ungarisches Institut

Das 2015 in der Nachfolge des 2012 eingerichteten Ungarn-Zentrums der Universität Regensburg gegründete Hungaricum — Ungarisches Institut ist Teil des Ost-, Ostmittel- und Südosteuropaschwerpunktes am Wissenschaftsstandort Regensburg.


Aufgaben


Zu den Aufgaben des HUI gehören insbesondere:

  • die Vernetzung und Förderung der Lehre über Ungarn in Regensburg, insbesondere im Rahmen der Zusatzausbildung "Hungaricum";
  • die Initiierung und Durchführung von ungarnbezogenen Forschungsvorhaben;
  • der Transfer von Wissen über Ungarn in die sowohl universitäre als auch breitere Öffentlichkeit.


Getragen wird das HUI von den Fakultäten für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften und für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften, die im Wintersemester 2014/2015 die Gründung des HUI als wissenschaftliche Einrichtung gemäß des Bayerischen Hochschulgesetzes beschlossen haben. Die Ordnung wurde vom Senat der Universität am 22. Oktober 2014 beschlossen, vom Präsidenten der Universität Regensburg am 3. Dezember 2014 genehmigt und ist am 1. Januar 2015 in Kraft getreten. Sie wurde mit Änderungssatzung vom 20. Dezember 2017 entfristet. Zur Finanzierung des HUI hat die Universität Regensburg mit dem Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst sowie dem Balassi Institut (Budapest) am 5. Dezember 2014 eine Zielvereinbarung abgeschlossen.


Gründung und Aufbau des HUI sind im Zuge der Integration des Ungarischen Instituts an der Universität Regensburg, der wissenschaftlich-kulturellen Einrichtung des Ungarischen Instituts München e. V., in die Universität Regensburg erfolgt. Ungarn und das Ungarische Institut München e. V. beteiligen sich mit vertraglich vereinbarten bzw. zweckgebundenen Zuwendungen an das HUI an der Finanzierung.


Facebook-flat-vector-logo

    

AKTUELLES


FILMVORSTELLUNG mit diskussion
Die Agenten gehen ins Paradies (2010)

Regisseur: Zoltán Dézsy (Budapest)

20. November 2019, Mittwoch, 19:30 Uhr
Filmgalerie im Leeren Beutel (Bertoldstraße 9, 93047 Regensburg)

Der Beitrag von Regisseur Zoltán Dézsy "Die Agenten gehen ins Paradies" (2010) thematisiert die Rolle der jungen Oppositionellen in Ungarn zur Zeit der Wende:
Die junge Hauptfigur, Matthias Kárász, lebt in Wohlstand mit seinen Eltern, die Funktionäre der Staatspartei sind. Früher hat Matthias an ausländischen Eliteuniversitäten studiert, jetzt ist er Student an der ELTE in Budapest. Ende der 1980er Jahre schließt er sich der damals entstehenden Opposition an, aber der kommunistische Geheimdienst stellt ihn vor die Wahl: entweder er arbeitet als Agent für sie, oder er wird aus dem Land ausgewiesen.

Der Film wird mit Originalton in ungarischer Sprache mit deutschem Untertitel ausgestrahlt.
Nach der Filmvorführung findet ein Gespräch mit dem Regisseur Zoltán Dézsy statt.

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat von Ungarn in München realisiert.
Eintritt vor Ort: 5,00 EUR

Plakat


Rezension: „Was ist ein Ungar?


NEUERSCHEINUNG

Ungarn-Jahrbuch 34
Zeitschrift für interdisziplinäre Hungarologie

Bestellung UJ Band 33 und 34

Rezension UJ 34


NEUERSCHEINUNG: Bavarica et Hungarica III.


NEUERSCHEINUNG: Studia Hungarica 54

Die PDF-Datei (/hungaricum-ungarisches-institut/medien/prospekt_studia_hungarica_2018_druck.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.


Studia Hungarica 53: Ungarn, Deutschland, Europa

Einblicke in ein schwieriges Verhältnis

Bestellung

Die PDF-Datei (/hungaricum-ungarisches-institut/medien/titelblatt_ung__deutschland.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.


Rezensionen Studia Hungarica 53:


Budapester Zeitung, 2018, Nr.18.

Frankfurter Allgemeine Zeitung (6.11.2018)

Allgemeine deutsche zeitung

Jürgen Henkel: Von ungarischer Freiheitsliebe und deutschem Unverständnis. Ein aktueller Band wagt einen spannenden Blick auf die derzeit schwierigen Beziehungen zwischen Ungarn, Deutschland und Europa. Das Thema berührt auch Rumänien. In: Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien 9. August 2019, 6.

zu den Artikeln


Rezensionen Ungarn-Jahrbuch 33:


SÜDOSTEUROPA Mitteilungen 05-06/2018

Bibliothek und Medien 38 (2018)

Budapester Zeitung Nr.43


Bericht über Regensburger Semmelweis-Gedenkkonferenz, 6. Juli 2018


Ungarische Bibliothek, Pressemitteilung 24.4.2018

Die PDF-Datei (/hungaricum-ungarisches-institut/medien/ur_pm_31_ungarische_bibliothek.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.


(Aus)Bildung in deutscher Sprache in Ungarn und Kooperationsmöglichkeiten mit Bayern


Das Ungarn-Bild der deutschen Medien

  1. Universität

Hungaricum - Ungarisches Institut (HUI)

 

Hui-logo

Landshuter Straße 4

93047 Regensburg

Telefon 0941 943-5440
Telefax 0941 943-5441
E-Mail: hui@ur.de

Sinn-Bild