Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Vera Beyer

Kontakt:
E-Mail: Prof. Dr. Vera Beyer
Telefon: (0941) 943-3705
Raum: PT 4.2.28
Sprechstunde: Mittwoch 10:30-11:30 Uhr
Sprechstundentermine in der vorlesungsfreien Zeit: Auf Anfrage per Email vereinbaren wir gerne telefonische Sprechstunden.
Bitte um vorherige Anmeldung per Email unter vera.beyer@ur.de


Forschungsschwerpunkte

  • Transkulturelle Kunstgeschichte (insb. Europa – Nahost)
  • Blickgeschichte
  • Rahmen & Ornamente
  • Kunstgeschichte in der Kunstpädagogik
  • Politische Repräsentation
  • Francisco de Goya
  • Persische und westeuropäische Buchmalerei
  • Bildtheorie (insb. Louis Marin)
  • Vergleichende Kunstgeschichte

Lebenslauf

Studium in Siegen und Vancouver (I. Staatsexamen für die Sekundarstufen I und II, Kunst, Deutsch & Erziehungswissenschaften)

2002 Diplôme d'Études Approfondies an der EHESS, Paris

2002-2005 Promotionsstipendiatin am Graduiertenkolleg "Repräsentation-Rhetorik-Wissen" an der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder; Promotion an der Universität Hamburg mit der Arbeit "Rahmenbestimmungen. Funktionen von Rahmen bei Goya, Velázquez, van Eyck und Degas"

2005 Gastwissenschaftlerin am Institute of Fine Arts, New York University

2005-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Institut der Ruhr-Universität Bochum

2007-2008 Assistentin am Kunsthistorischen Seminar der Universität Basel

2006-2013 Co-Leitung des Moduls "Ornament" und des Netzwerks „Ornament: Motiv - Modus - Bild" im Nationalen Forschungsschwerpunkt Bildkritik – eikones, Basel

2008-2015 Leitung der DFG Emmy Noether-Nachwuchsgruppe "Kosmos/Ornatus. Ornamente in Persien und Frankreich um 1400 im Vergleich"

2009 Wissenschaftspreis des Regierenden Bürgermeisters von Berlin (Nachwuchs)

2012-2015 Einstein Junior Fellowship „Sehen im Vergleich. Darstellungen von Visualität in der persischen und nordalpinen Buchmalerei“ der Einstein Stiftung Berlin

2015 Habilitation an der Universität Basel (Habilitationsschrift: „Sehen im Vergleich. Modalitäten von Blicken in der persischen und nordalpinen Buchmalerei“)

2015-2019 akademische Rätin an der Universität Wuppertal

seit 2019 Professorin für Kunstgeschichte und Historische Bildwissenschaft (Frühe Neuzeit – Gegenwart) an der Universität Regensburg


Projekte

  • „Sehen im Vergleich. Transformationen von Blicken in der persischen und westeuropäischen Buchmalerei“ (Monographie, erscheint im Frühjahr 2020 im Reimer Verlag) – Abstract
  • Lehrerfortbildung Transkulturelle Kunstpädagogik - Nahöstliche Kunst im Kunstunterricht Pilotprojekt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft für den Bezirk Berlin-Neukölln – Abstract
  • Transkulturelle Beziehungen, globale Biographien – islamische Kunst? DFG Transferprojekt „Objects in Transfer“ - ein Kooperationsprojekt zwischen dem SFB 980 und dem Museum für Islamische Kunst, Berlin www.objects-in-transfer.sfb-episteme.de

Bücher

  • Rahmenbestimmungen. Funktionen von Rahmen bei Goya, Velázquez, van Eyck und Degas. München, Fink 2008.

Herausgeberschaft

  • Objects in Transfer. A Transcultural Exhibition Trail through the Museum für Islamische Kunst in Berlin, hrsg. v. Vera Beyer, Isabelle Dolezalek u. Sophia Vassilopoulou, Berlin 2017.
  • Joseph und Zulaikha. Beziehungsgeschichten zwischen Indien, Persien und Europa, hrsg. v. Vera Beyer, Friederike Weis u. Heinrich Schulze Altcappenberg [Ausstellungskatalog, Kupferstichkabinett Berlin 11.6.-7.9.2014], Neu-Isenburg, Edition Minerva, 2014.
  • Themenheft Contextualising Choices. Islamicate Elements in European Arts, hrsg. v. Vera Beyer, Isabelle Dolezalek u. Monika Juneja, Medieval History Journal 2/2012.
  • Ornament: Motiv – Modus – Bild, hrsg. v. Vera Beyer u. Christian Spies, München, Fink 2012.
  • Das Bild ist der König. Repräsentation nach Louis Marin, hrsg. v. Vera Beyer, Jutta Voorhoeve u. Anselm Haverkamp, München, Fink 2006.

Ausstellungen

  • Joseph und Zulaikha. Josephsgeschichten zwischen Indien und Europa, kuratiert v. Vera Beyer, Heinrich Schulze Altcappenberg u. Friederike Weis, Kupferstichkabinett – Staatliche Museen zu Berlin, 11.6.- 7.9.2014 (Rezensionen: Tagesspiegel 10.7.2014, Süddeutsche 29.7.2014, Qantara 9.9.2014).
  • Gegenstände des Transfers. Zwischen Nahem Osten und Europa, Interventionen in der Sammlungspräsentation des Museums für islamische Kunst, kuratiert v. Vera Beyer, Isabelle Dolezalek u. Sophia Vassilopoulou, seit 9/2014 - (Rezensionen: Tagesspiegel 2.5.2016, Deutsch-Türkisches Journal 30.4.2016), online-Präsentation und Kurzfilm: www.objects-in-transfer.sfb-episteme.de

Aufsätze

  • „Künste zwischen Europa und dem Nahen Osten. Objekte mit transkulturellen Biografien im Kunstunterricht “, in: Kunst & Unterricht, Themenheft: Transkulturalität, hrsg. v. Claudia Hattendorf u. Ansgar Schnurr, 2018, S. 58-66.
  • „When Writers Dream... Directing the Gaze Beyond the Material Aspects of French and Persian Manuscripts”, in: Clothing Sacred Scripture. Book Art and Book Religions in the Middle Ages, hrsg. v. David Ganz u. Barbara Schellewald, Berlin, De Gruyter 2018.
  • „Wenn Ornamente einem den Kopf verdrehen. Überlegungen zur Funktions- und Bedeutungs-Losigkeit von Ornamenten“, in: Überlichtige Finsternis – Studien zur Sichtbarkeit im Mittelalter. Festschrift für Barbara Schellewald, hrsg. v.  Henriette Hofmann, Sophie Schweinfurth, Caroline Schärli, Berlin, Reimer 2018, 289-306.
  • „Introduction: Transcultural Relations, Global Biographie - Islamic Art?“, zusammen mit Isabelle Dolezalek u. Sophia Vassilopoulou, in: Objects in Transfer. A Transcultural Exhibition Trail through the Museum für Islamische Kunst in Berlin, hrsg. v. Vera Beyer, Isabelle Dolezalek u. Sophia Vassilopoulou, Berlin 2017, S. 7-10.
  • „Beyond the Museum Walls. Questioning the Cultural Delimitation of „Islamic Art“ by Pointing to the Entanglement of Collections“, in: Objects in Transfer. A Transcultural Exhibition Trail through the Museum für Islamische Kunst in Berlin, hrsg. v. Vera Beyer, Isabelle Dolezalek u. Sophia Vassilopoulou, Berlin 2017, S. 11-22.
  • „Darstellungen von Joseph und Zulaikha in Persien, Indien und Europa – eine Beziehung im Vergleich“, in: Joseph und Zulaikha. Beziehungsgeschichten zwischen Indien, Persien und Europa, hrsg. v. Vera Beyer, Friederike Weis u. Heinrich Schulze Altcappenberg, Neu-Isenburg, Edition Minerva, 2014, S. 13-29.
  • „Unding Ornament? Abgebildete Vorhänge zwischen Ornament und Figur in der niederländischen Malerei des 15. Jahrhunderts“, in: Ornament: Motiv – Modus – Bild, hrsg. v. Vera Beyer u. Christian Spies, München, Fink 2012, S. 27-55.
  • „Das Kleinkarierte lesen. Zum Verhältnis von Ornament und Figur in persischen und niederländischen Bildern um 1400“, in: Beiträge zur Islamischen Kunst und Archäologie 3, Wiesbaden, Reichert, 2012, S. 266-291.
  • „Ornamente und ornamentale Modi des Bildes. Einleitung“, zusammen mit Christian Spies, in: Ornament: Motiv – Modus – Bild, hrsg. v. Vera Beyer u. Christian Spies, München, Fink 2012, S. 13-23.
  • Introduction: Contextualising Choices. Islamicate Elements in European Arts, zusammen mit Isabelle Dolezalek, in: Medieval History Journal 2/2012, S. 231-242.
  • „Durch Blicke? Perspektiven auf Gott in persischer und niederländischer Buchmalerei des 15. Jahrhunderts“, in: Sehen und Sakralität in der Vormoderne, hrsg. v. David Ganz u. Thomas Lentes, Berlin, Reimer 2011, S. 134-163.
  • „Am Übergang zur Ortlosigkeit. Persische Buchmalerei zwischen Diesseits und Jenseits“, in: Theologische Zeitschrift 2/67, 2011, S. 153-178.
  • „Louis Marin“, in: Bildtheorien der französischen Gegenwartsphilosophie, hrsg. v. Kathrin Busch u. Iris Därmann, München, Fink 2011, S. 276-287.b
  • „Signifikante Uneinheitlichkeit. Verhältnisse von Bildfeld und Randillustration in persischen und niederländischen Manuskripten“, in: Das Bild im Plural, hrsg. v. David Ganz u. Felix Thürlemann, Berlin, Reimer 2010, S. 67-86.
  • „Familienverhältnisse. Degas’ Bezugnahmen auf Velázquez und Goya, oder: Konstitutionen von Bedeutung zwischen Wiederholung und Differenz“, in: Mitteilungen der Carl Justi-Vereinigung 2008,        S. 101-112.
  • „Gottverlassenheit. Goyas ,Christus am Kreuz’”, in:  Idea. Jahrbuch der Hamburger Kunsthalle 2008,     S. 78-89.
  • „Law or Independence – What Does the Frame Stand For?“, in: RACAR. Revue d’art canadienne/       Canadian Art Review, 2007, S. 12-18.
  • „Le cadre doré – relique d’une incorporation?“, in: Images re-vues 3: Hommage à Daniel Arasse, hrsg. v. Itay Sapir, 2007, www.imagesre-vues.org.
  • „How to Frame the Vera Icon?“, in: Framing Borders in Literature and Other Media, hrsg. v. Werner Wolf u. Walter Bernhart, Amsterdam, Rodopi, 2006, S. 69-91.   
  • „Geheimnisse des Glaubens an Bilder“, in: Das Bild ist der König. Repräsentation nach Louis Marin, hrsg. v. Vera Beyer, Jutta Voorhoeve u. Anselm Haverkamp, München, Fink, 2006, S. 49-68.
  • „Bildreste. Womit Goyas Bilder nicht fertig werden“, in: Reste. Umgang mit einem Randphänomen, hrsg. v. Andreas Becker, Saskia Reither u. Christian Spies, Bielefeld, transcript, 2005, S. 167-184.

Artikel, Miszellen, Rezensionen

  • „Ornament“, in: Textile Terms. A Glossary, hrsg. v. Anika Reineke, Anne Röhl, Mateusz Kapustka u. Tristan Weddigen, Berlin/Emsdetten, Edition Imorde, 2017, S. 179-182.
  • „Each Other’s Idols: Reciprocal Perspectives on Images and Imagination in Persian and Romanic
  • Miniatures“, in: The Challenge of the Object/Die Herausforderung des Objekts, Akten des XXXIII. Congress of the International Committee of the History of Arts (CIHA), hrsg. von G. Ulrich Großmann u. Petra Krutisch, Nürnberg, 2014, S. 180-181.
  • „Gängelwagen des Vergleichs“, in: Denkfiguren. Für Anselm Haverkamp/Figures of thought. In the honor of Anselm Haverkamp, hrsg. v. Eva Horn u. Michèle Lowrie, Berlin, August, 2013, S. 77-81.
  • „Unter neuen Vorzeichen. Ein Buchstabe als ikonische Differenz zwischen Text und Bild“, in: Was ist ein Bild? Antworten mit Bildern, Gottfried Boehm zum Siebzigsten Geburtstag, München, Fink, 2012, S. 156-159.
  • „Preliminary Thoughts on an Entangled Presentation of ‚Islamic Art‘”, in: Islamic Art and the Museum. Approaches to Art and Archeology of the Muslim World in the Twenty-First Century, hrsg. v. Benoît Junod, Georges Khalil, Stefan Weber u. Gerhard Wolf, London, Saqi, 2012, S. 95-98.
  • „Rahmen“, in: Metzler Lexikon Kunstwissenschaft. Ideen, Methoden, Begriffe, hrsg. v. Ulrich Pfisterer,        2. Aufl., Stuttgart, Metzler 2011, S. 364-367.
  • „Westlich und östlich der Potsdamer Strasse: Alexanderdarstellungen in französischen und persischen Manuskripten“, Bibliotheksmagazin. Mitteilungen aus den Staatsbibliotheken in Berlin und München, Jubiläumsausgabe zum 350. Gründungsjahr der Staatsbibliothek zu Berlin 2011, S. 70-77.
  • Rezension zu Christiane J. Gruber, The Timurid Book of Ascension (Mi‘rajnama). A Study of Text and Image in a Pan-Asian Context, Valencia: Patrimonio Ediciones 2008, in: Kunstform 11, 2010, Nr. 11/sehepunkte 10, 2010, Nr. 11.
  • „Cadre“, in: Dictionnaire d‘esthétique et de philosophie de l’art, hrsg. v. Jacques Morizot, Pierre Cometti  u. Roger Pouivet, Paris, Armand Colin, 2007, S. 71-72.
  • „Transzendenz“, in: Latenz – 30 Annäherungen an einen Begriff, hrsg. v. Stefanie Diekmann u. Thomas Khurana, Berlin, Kadmos, 2007, S. 218-222.
  • „James Ensor: Selbstbildnis mit Masken“, in: Der Künstler als Kunstwerk. Selbstporträts vom Mittelalter bis zur Gegenwart, hrsg. v. Ulrich Pfisterer u. Valeska von Rosen, Stuttgart, Reclam, 2005, S.142-143.

Journalistische Berichte und Interviews

  • Gespräch zwischen Stefan Weber und Vera Beyer, in: ZEIT-Magazin zum Berliner Wissenschaftsjahr 2010.
  • „Verführerische Bilder. Die Kunsthistorikerin Vera Beyer vergleicht islamische und christliche Kunst“, in: TAGESSPIEGEL 28.8.2010.
  • „Bildkulturen in christlichen und islamischen Kontexten“, Interview mit Vera Beyer für die Sendung Die Profis Radioeins, rbb, 25.9.2010.

Übersetzungen

  • Hubert Damisch,  „Barocker Narziß?“, in: Das Bild ist der König. Repräsentation nach Louis Marin, hrsg. v. Vera Beyer, Jutta Voorhoeve und Anselm Haverkamp, München, Fink, 2006, S. 191-204.
  • Danièle Cohn, „Narziß und die Ehrlichkeit“, in: Das Bild ist der König. Repräsentation nach Louis Marin, hrsg. v. Vera Beyer, Jutta Voorhoeve und Anselm Haverkamp, München, Fink, 2006, S. 171-188.


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Prof. Dr. Vera Beyer

Column Beyer

Kontakt:
E-Mail: Prof. Dr. Vera Beyer
Telefon: (0941) 943-3705
Raum: PT 4.2.28