Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Nachwuchsgruppe "Physical Affordances for Digital Media and Workflows"

Projektleiter: Dr. Raphael Wimmer

Förderung: Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B)

Laufzeit: 5 Jahre (2017 - 2022)

Gesamtfördervolumen: ca. 1,2 Mio. Euro

Weitere Informationen unter: https://hci.ur.de/ 


Physical Affordances for Digital Media and Workflows

Ein Kernaspekt der Digitalisierung - sowohl als technischer, als auch als gesellschaftlicher Prozess – ist, Informationen von den Einschränkungen der Papierform zu befreien und sie digital zu speichern. Gleichzeitig entfernen wir damit auch automatisch die inhärenten Nutzungsmöglichkeiten („Affordances“), die Papier bietet. Beispielsweise ist es deutlich umständlicher, in eBooks zu blättern oder Anmerkungen einzufügen, als in physischen Büchern. Dies verändert auch die Art, wie wir lesen und allgemein mit Information interagieren.

Die Fragen, denen sich diese Nachwuchsgruppe widmet, sind deshalb:

  • Was gewinnen und verlieren wir durch die Digitalisierung von ehemals papier-gebundenen Informationen?
  • Wie können wir die effizienten Interaktionsmöglichkeiten von physischem Papier auch in rein digitalen Arbeitsabläufen beibehalten?
  • Welche Interaktionsmöglichkeiten von digitalen Daten können wir physischem Papier beibringen? Mit welchen neuen Technologien können wir die Kluft zwischen Desktop-Computer und Papier überbrücken

Diese Fragen untersucht die Gruppe auch im Kontext der öffentlichen Verwaltung, in der momentan papier-basierte Arbeitsprozesse durch eAkten-Workflows ersetzt werden.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)