Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Inhaberin der Professur

Prof.in Dr. Ute Leimgruber     

Leimgruber-ute-201906-01 Kopie

                          © Universität Regensburg


Vita

 Deutsch                                                                                                         


Lebenslauf

Prof.in Dr. habil. Ute Leimgruber, * 19. Juni 1974 in Marktredwitz


Berufsweg 

Seit 1. Juli 2019  Professorin für Pastoraltheologie und Homiletik an der Universität Regensburg 

Seit SS 2017

Lehrstuhlvertretung Professur für Pastoraltheologie an der Universität Regensburg

4/2010 bis 9/2017

Studienleiterin bei Theologie im Fernkurs, Würzburg, 
www.fernkurs-wuerzburg.de

Seit 2012

Betreuung und Bewertung von Zulassungsarbeiten zur Zweiten Dienstprüfung für Kapläne und Pastoralassistent/-innen der Diözese Würzburg

2016

Referentin für Pastoraltheologie bei der Studienwoche zur Zweiten Dienstprüfung für Kapläne und Pastoralassistent/-innen der Diözese Würzburg und der Erzdiözese Bamberg, inkl. Abnahme und Bewertung der Abschlussprüfungen

SS 2016

Lehrauftrag an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

WS 2011/2012

Gastprofessur an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

SS 2011

Lehrauftrag an der Universität zu Köln

Seit 2010

Privatdozentin an der Theologischen Hochschule Fulda

WS 2004/2005

Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

10/2003 bis 9/2009

Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Pastoraltheologie und Homiletik der Theologischen Fakultät Fulda (50%), Prof. Dr. Richard Hartmann

Bildungsweg

5/2010

Habilitation im Fach Pastoraltheologie und Homiletik,

Titel der Arbeit: Avantgarde in der Krise. Eine pastoraltheologische Ortsbestimmung der Frauenorden nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, Freiburg i.Br. (Herder) 2011.

Ausgezeichnet mit dem akademischen Preis der Else-Meyer-Stiftung 2011.

2000 bis 2003

 

 

Promotionsstudium an der Karl-Franzens-Universität Graz, Institut für Pastoraltheologie und Pastoralpsychologie

Titel der Arbeit: Kein Abschied vom Teufel. Eine Untersuchung zur gegenwärtigen Rede vom Teufel im Volk Gottes; Münster (LIT) 2003.

1995 bis 2000

Diplomstudium der Katholischen Theologie an den Universitäten Regensburg und Graz

Titel der unveröff. Diplomarbeit: „Eine Hexe sollst du nicht am Leben lassen.“ Christliche Dämonologie und Anthropologie der Frau in Spätantike und Scholastik und ihre Verwendung im Malleus maleficarum von 1487.

1993 bis 1996

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg

1993

Abitur am Otto-Hahn-Gymnasium Marktredwitz


Weitere berufliche und außerberufliche Tätigkeiten

 

Freie Vortragstätigkeit

2009-2014

Mitglied im Netzwerk für Nachwuchswissenschaftler/-innen „Praktische Theologie in der Spätmoderne“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

2/2008

 

 

Konzeption, Organisation und Durchführung der Ausstellung „Frauenklöster – Klosterfrauen“ (Kuratorin: Dr. Carmen Roll)

Schirmherrin: Annette Schavan

 

Gefördert u.a. durch den Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes und die LIGA Bank eG

Frauenklöster – Klosterfrauen. Leben in Ordensgemeinschaften heute. Ostfildern (Schwabenverlag) 2008.

4/2008-12/2010

Ausstellungen inkl. Vernissagen und Führungen u.a.: Theologische Fakultät Fulda, Caritas-Pirckheimer-Haus Nürnberg, Kreuzgang im Dom zu Trier, Kloster der Cellitinnen Köln, Haus Schmerlenbach Hösbach/Aschaffenburg, Katholische Akademie Berlin, LIGA Bank Regensburg, Haus am Dom Frankfurt a.M.

Seit 2004

Leitung und Durchführung mehrerer Fortbildungen zum Thema „Kommunikation und Kooperation“ und „Führung und Leitung“, z.T. gemeinsam mit Prof. Dr. R. Hartmann

2004-2010

Konzeption und Leitung von Frauenbesinnungstagen für 
(Alt-)Cusanerinnen

2003-2010

Geistliche Begleitung bei Bildungsveranstaltungen des Cusanuswerks (Ferienakademien, Graduiertentagungen)

Drittmitteleinwerbung, Fundraising

2008

 

Ausstellung und Buch „Frauenklöster – Klosterfrauen“, Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes und LIGA Bank eG

2008-2010

Vernissagen der Ausstellung „Frauenklöster – Klosterfrauen“

2016

Buchprojekt zum Reformationsjahr 2017, Ökumenische Zeitzeuginnenberichte

Stipendien, Preise

2011

Akademischer Preis der Else-Meyer-Stiftung, Bonn

2000 bis 2003

Promotionsförderung, Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk

2001 bis 2002

e-fellows.net Internet-Stipendium

1995 bis 2000

Grundförderung, Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk


Mitgliedschaften, Ehrenämter

Mitglied der Theologischen Kommission des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB)

Vorstandsmitglied bei AGENDA Forum katholischer Theologinnen e.V.

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Pastoraltheologie e.V.

Konferenz der deutschsprachigen Pastoraltheologen und Pastoraltheologinnen e.V.

Vereinsmitgliedschaften: Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB); AGENDA Forum katholischer Theologinnen e.V., Verein der Freunde von Burg Rothenfels e.V.; Förderverein des Labenwolf-Gymnasiums e.V., Nürnberg; Bayr. Rotes Kreuz; Deutscher Hochschulverband DHV


Publikationen

 I. Monographien und Herausgeberschaften

II. (Mit-)Herausgeberschaft von Periodikum / Buchreihe 

III. Veröffentlichungen in Büchern und Zeitschriften, elektronischen Medien 

IV. Rezensionen


I. Monographien und Herausgeberschaften

Ökumene, die das Leben schreibt. Konfessionelle Identität und ökumenisches Engagement in Zeitzeuginnenberichten, hg. gemeinsam mit Regina Heyder und Maria Flachsbart, Münster 2017. 

Kirchliche Erwachsenenbildung, Lehrbrief Pastoraltheologischer Kurs, hg. v. Theologie im Fernkurs, Würzburg (erscheint 2020). (komplett überarbeitete Neuauflage) 

Kirchliche Erwachsenenbildung, gemeinsam mit Almut Rumstadt, Lehrbrief Pastoraltheologischer Kurs Ergänzungsprogramm, PK-LB E 5, hg. v. Theologie im Fernkurs, Würzburg 2015. 

Avantgarde in der Krise. Eine pastoraltheologische Ortsbestimmung der Frauenorden nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil, Freiburg i.Br. 2011. 

Teufel. Die Macht des Bösen, Kevelaer 2010. 

Frauenklöster – Klosterfrauen. Leben in Ordensgemeinschaften heute. Ostfildern 2008. 

Kein Abschied vom Teufel. Eine Untersuchung zur gegenwärtigen Rede vom Teufel im Volk Gottes, Münster 2004. 

zum Seitenanfang


II. (Mit-)Herausgeberschaft von Periodikum / Buchreihe 

Mitglied der Schriftleitung – Lebendige Seelsorge – Echter Verlag, seit 01.01.2017 lfd. www.lebendige-seelsorge.de 

                                                                                               zum Seitenanfang


 III. Veröffentlichungen in Büchern und Zeitschriften, elektronischen Medien 

„Unsere Chance ... menschlich zu werden“. Anstöße aus der Lektüre Judith Butlers für eine machtsensible Pastoraltheologie, in: Bernhard Grümme/Gunda Werner (Hg.): Produktive Irritation? Rezeption und Herausforderung der Philosophie Judith Butlers für die Theologie; erscheint 2020. 

Nachfolge ist Bildung ist Weltgestaltung – Frauenorden als paradigmatischer Ort einer risikoreichen Bibelrezeption, in: Ralf Koerrenz / Tobias Nicklas (Hg.): Bildung, Jahrbuch für Biblische Theologie 35 (2020), erscheint 2020. 

„Religionskritik gehört zum Erbe der Aufklärung“. Ein Gespräch mit Susanne Schröter, in: Lebendige Seelsorge 70 (4/2019), S. 265-270. 

„Policy matters“. Das Politische im kirchlichen Handeln und das Denken Cornel Wests, in: ZPTH 39 (2019/1), 39-50. Online: www.zpth.eu. 

Essenzen künftigen Christseins, Beitrag zum 100-jährigen Jubiläum Burg Rothenfels, erscheint Herbst 2019. 

Das Malum als Mysterium. Eine theologische Betrachtung zum Geheimnis des Bösen, in: Riess, Richard (Hg.): Dem Entsetzen täglich in die Fratze sehen. Über die dunkle Seite des Menschen, Darmstadt 2019, 257-264. 

Theologisches Lernen in der Praxis. Das Praktikum als Teil des Professionalisierungsprozesses von Theolog*innen/ Religionspädagog*innen, in: Feeser-Lichterfeld, Ulrich (Hg.): Studium trifft Beruf. Praxisphasen und Praxisbezüge aus Sicht einer angewandten Theologie, Ostfildern 2018, S. 203-211.  

Von Buenos Aires bis Burgweinting – „für den Aufbau einer neuen Welt“ (EG 269). Ein pastoraltheologischer Beitrag zum 50-jährigen Bestehen des Missionszirkels am Regensburger Priesterseminar e.V., in: Festschrift zum 50-jährigen Bestehen des Regensburger Missionszirkels, Regensburg (o.V.) 2018. 

„Ein Schritt aus dem Bannkreis der eigenen Kirchlichkeit“ – Wie das Kulturchristentum die Kirchen bereichern kann. Ein Gespräch mit Johann Hinrich Claussen, in: Lebendige Seelsorge 69 (5/2018), S. 336-340. 

Marienkleid und Klimawandel. Ein kritischer Blick auf kirchliche Internet-Präsenz, in: www.feinschwarz.net/marienkleid-und-klimawandel/, Sept. 2018. 

Kirche ist nicht die „message“. Über kirchliche Marketingstrategien und Jugendpastoral, in: Gärtner, Eva-Maria et al. (Hg.): „...damit eure Freude vollkommen wird!“ theologische Anstöße zur Synode "Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung" 2018, Würzburg 2018, S. 183-202. 

Konfessionelle Identität und ökumenisches Engagement in Zeitzeuginnenberichten, gemeinsam mit Regina Heyder, in: Leimgruber, Ute; Heyder, Regina; Flachsbart, Maria (Hg.): Ökumene, die das Leben schreibt. Konfessionelle Identität und ökumenisches Engagement in Zeitzeuginnenberichten, Münster 2017, S. 188-237.  

Living with the Legacy of the Reformation: Confessional Identities and Ecumenism in Testimonies of German-speaking Women, gemeinsam mit Regina Heyder, in: Asian Horizons 11 (2017), S. 655-667. 

Mehr als Symptombehandlung. Was Verkündigung wirklich braucht, in: Lebendige Seelsorge 67 (5/2016), S. 307-311. 

Die Trumpisierung der Verkündigung, Replik auf Erik Flügge, in: Lebendige Seelsorge 67 (5/2016), S. 314-315. 

Unsere Hoffnung. Ein Bekenntnis zum Glauben in dieser Zeit, in: Würzburger Synode. Frühling für die Kirche, Werkbrief für die Landjugend, hg. v. KLJB München 2015, S. 54-55. 

Transformierung des Raums, in: Gärtner, Stefan; Kläden, Tobias; Spielberg, Bernhard (Hg.): Praktische Theologie in der Spätmoderne, Würzburg, 2014, S. 119-124. 

Reinhard Feiter. Porträt, gemeinsam mit Michael Lohausen, in: Gärtner, Stefan; Kläden, Tobias; Spielberg, Bernhard (Hg.): Praktische Theologie in der Spätmoderne, Würzburg, 2014, S. 253-266. 

Verführer, Höllenfürst und „arme Teufel“ – Dämonen im Volksglauben, in: Theuer, Gabriele (Hg.): Engel und Dämonen (Kath. Bibelwerk: FrauenBibelArbeit Bd. 32), Stuttgart 2014, S. 12-17. 

Pastoraltheologische Perspektiven, in: Riegel, Ulrich: Religion in Deutschland, Aufbaukurs Lehrbrief 15, hg. v. Theologie im Fernkurs, Würzburg 2013. 

Beständigkeit und Innovation, in: Lebendige Seelsorge 64 (Themenheft Orden, 2/2013), S. 74-80. 

Zukunft der Kirche – Handeln der Orden. Replik auf Ulrich Engel OP, in: Lebendige Seelsorge 64 (2/2013), S. 85-87. 

„Auf Teufel komm raus...?!“ Die katholische Lehre vom Exorzismus in liturgischer und psychologischer Perspektive, in: Schwöbel, Christoph (Hg.): Gott – Götter – Götzen. XIV. Europäischer Kongress für Theologie (11.-15. September 2011 in Zürich), Leipzig 2013, S. 850-865. 

Kein Leben im Schneckenhaus! Von dem Wagnis und der Pflicht, Kirche in der Welt zu sein, in: Im Blickpunkt, 2/2012, S. 1-3. 

Satan – der Schatten Gottes? Die Frage nach der Verantwortung für das Böse, in: Welt und Umwelt der Bibel 64 (2/2012), S. 10-13. 

Ein jahrhundertealtes Ritual. Art. Exorzismus, in: Welt und Umwelt der Bibel 64 (2/2012), S. 45. 

„Den Bösen sind sie los…“ – Der Teufel in Gesellschaft, Kunst und Volksglaube, in: SaThZ 1/2011, S. 64-83. 

Wie viel Menschenwürde kostet und warum sich die Kirche für den Sozialstaat stark machen sollte. Ein politisches Essay zweier Praktischer TheologInnen, gemeinsam mit Manfred Böhm, in: Pock, Johann; Bechmann, Ulrike; Krockauer, Rainer; Lienkamp, Christoph (Hg.): Pastoral und Geld : theologische, gesellschaftliche und kirchliche Herausforderungen (Werkstatt Theologie 16), Münster 2011, S. 231-244. 

Verbunden und frei. Anregung für eine Maiandacht zur Tradition der „Maria Knotenlöserin“, in: Die Mitarbeiterin 3/2011, S. 14-17. 

Zwischen Gassenhauer, Wanderlied und religiöser Manifestation. Eine musikalische Glosse zum Frankenlied, in: Bechmann, Ulrike; Böhm, Manfred, Kügler, Joachim (Hg.): Wohlauf, die Luft geht frisch und rein. Deologische Dragdade zum Lied der Franken, Würzburg 2010, S. 113-117. 

Klöstersterben: Wie die Krise zur Chance werden kann, in: Die Mitarbeiterin 1/2010, S. 4-7. 

Kein Abschied vom Teufel. Zum Umgang mit der Macht des Bösen, in: Freunde der Theologischen Kurse Wien, Manuskripte 8 (2010), S. 2-27. 

Mit Leidenschaft Theologie studieren – Beobachtungen aus Fulda zu Priesterseminaristen und ihrem Verhältnis zum Theologiestudium, in: Studia Pastoralne 6/2010, S. 134-142. 

„Nicht Fisch, nicht Fleisch“ – Ordensfrauen zwischen Laien und Klerus, in: Bucher, Rainer; Pock, Johann (Hg.): Klerus und Pastoral, (Werkstatt Theologie ; 14), Münster 2010, S. 287-300. 

Das Kind: Karriereschub oder Klotz am Bein?! Ein Plädoyer für ein nachhaltiges kirchliches Engagement zur Stärkung von Familien, in: Aigner, Maria Elisabeth; Pock, Johann (Hg.): Geschlecht quer gedacht : Widerstandspotentiale und Gestaltungsmöglichkeiten in kirchlicher Praxis (Werkstatt Theologie ; 13), Münster 2009, S. 173-185. 

Ungewöhnliche Einblicke – Bericht über die Wanderausstellung „Frauenklöster – Klosterfrauen“, in: Jahrbuch für mitteldeutsche Kirchen- und Ordensgeschichte 4 (2008), S. 317-330. 

Zur Glaubwürdigkeit einer Lebensform. Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt „Frauenklöster – Klosterfrauen“, in: Diakonia 39 (5/2008), S. 347-353. 

Frauenklöster – Klosterfrauen. Leben in Ordensgemeinschaften heute, in: PThI 27 (2/2007), S. 141-153. 

Frauenklöster – Klosterfrauen. Leben in Ordensgemeinschaften heute, in: cusaner correspondenz cc 2/2007, S. 12-13. 

Ordensfrauen in der Spätmoderne – Die Situation der Frauenorden heute, in: Wort und Antwort 47 (3/2006), S. 98-104. 

Frauenorden in der Krise. Teil II: Hintergründe der Krise, in: Ordenskorrespondenz (OK) 47 (4/2006), S. 416-422. 

Der Feind. Zum Teufel mit der Rede vom Teufel? Die Realität des Bösen und der Versuch der Kirche, das Unaussprechliche in Worte zu fassen, in: Die Mitarbeiterin 2/2006, S. 4-7. 

Das Böse und der Mensch zwischen Zwang und Freiheit. Ein pastoraltheologischer Denkanstoß zum Bösen und der Moral-Theologie, Onlinepublikation unter www.thf-fulda.de, 2006. 

Vater der Lüge. Der Teufel im Katechismus der Kirche, in: Die Mitarbeiterin 2/2006, S. 8. 

Frauenorden in der Krise. Teil I: Der Umfang der Krise, in: Ordenskorrespondenz (OK) 46 (3/2005), S. 334-343. 

Das Volk Gottes und die Befreiung vom Bösen. Pastoraltheologische Anmerkungen zu einer umstrittenen Glaubenstradition, in: Niemann, Ulrich; Wagner, Marion (Hg.): Exorzismus oder Therapie? Ansätze zur Befreiung vom Bösen, Münster 2005, S. 49-72. 

„Schlecht ist das Weib von Natur”. Die Hexenfalle: Über Frauen, den Teufel und die Rolle der Kirche, in: Die Mitarbeiterin 3/2001, S. 4-5; 26-27. 

„Vom Leibhaftigen verführt“. Veranstaltungsmodell zum Hexenwahn, in: Die Mitarbeiterin 4/2001, S. 14-17. 

„Kinder – Küche – Kirche ...?“ Lebenswirklichkeiten von Frauen. Fotoausstellung mit Literaturdokumentation; in: Jensen, Anne; Liebmann, Maximilian (Hg.): Was verändert feministische Theologie?, Münster 2000, S. 189-200. 

Apokalyptik und Weltende – christlich-jüdische Wurzeln eines Phänomens, in: Kaindl, Heimo; Ruhri, Alfons (Hg.): Weltuntergänge. Ängste und Hoffnungen an einer Jahrtausendwende, Graz 2000, S. 11-32. 

Impulse und Fragen. Schlussplenum, in: Körner, Bernhard u.a. (Hg.): Bischofsbestellung – Mitwirkung der Ortskirche?, Graz 1999, S. 115-123. 

Lessing und der Krieg, in: Ökumenisches Forum 21 (1998), S. 289-292. 

zum Seitenanfang


IV. Rezensionen 

Kern, Karl: Jesus zuhören. Der Christ der Zukunft nach Lukas, Straubing 2018, in: Lebendige Seelsorge 70 (4/2019), S. 304-305. 

Beck, Wolfgang: Beck, Wolfgang: Die katholische Kirche und die Medien. Einblick in ein spannungsreiches Verhältnis, Würzburg 2018, in: Lebendige Seelsorge 69 (5/2018), S. 382-383. 

Ganz, Katharina: „...da ich aber als Frauenzimmer in der katholischen Kirche keine Stimme habe und folglich so viel als todt bin...“ Kreativität aus Vulnerabilität am Beispiel der Ordensgründerin Antonia Werr (1813-1868), Würzburg 2016, in: Ordenskorrespondenz 1/2017, S. 126-128. 

Senn, Felix: Verantwortet glauben, Zürich 2016, in: Fernblick 1/2016. 

Höring, Patrik C.; Lutz, Bernd (Hg.): Christwerden in einer multireligiösen Gesellschaft. Initiation – Katechumenat – Gemeinde, Ostfildern 2014, in: Theologische Revue, 3/2016. 

Higgins, Michael W.: Thomas Merton. Der geerdete Visionär, Stuttgart (Verlag Katholisches Bibelwerk) 2015, in: Fernblick 1/2016. 

Dienberg, Thomas; Eggensperger, Thomas; Engel, Ulrich (Hg.): Himmelwärts und weltgewandt. Kirche und Orden in (post-)säkularer Gesellschaft, Münster 2014, in: Wissenschaft und Weisheit. Franziskanische Studien zu Theologie, Philosophie und Geschichte, Frühjahr 2016. 

Deckers, Daniel: Papst Franziskus. Wider die Trägheit des Herzens. Eine Biographie, München 2014, in: Im Blickpunkt 1/2015, S. 9. 

Kuster, Nikolaus: Franz und Klara von Assisi. Eine Doppelbiografie, Ostfildern 2011, in S. 9. 

Fuchs, Ottmar: Wer`s glaubt, wird selig...Wer`s nicht glaubt, kommt auch in den Himmel, Würzburg, 2012; in: Im Blickpunkt 1/2013, S. 7. 

Bucher, Rainer: … wenn nichts bleibt, wie es war. Zur prekären Zukunft der katholischen Kirche, Würzburg 2012, in: Im Blickpunkt 2/2012, S. 7. 

Zulehner, Paul M.: Wie geht’s, Herr Pfarrer? Ergebnis einer kreuzundquer-Umfrage: Priester wollen Reformen, in: Die Mitarbeiterin 3/2011, S. 36. 

Oberlies, Thomas: Hinduismus, Frankfurt/M. 2008, in: Die Mitarbeiterin 2/2011, S. 36 und in: Im Blickpunkt 1/2012, S. 8. 

Kügler, Joachim: Hände weg!? Warum man die Bibel nicht lesen sollte … und warum doch, Würzburg 2008; in: Die Mitarbeiterin 1/2011, S. 36 und in: Im Blickpunkt 2/2011, S. 7. 

Baumann, Urs: Christentum, Frankfurt/M. 2008, in: Die Mitarbeiterin 4/2010, S. 37 und in: Im Blickpunkt 1/2012, S. 7. 

Müller, Lutz: Ignatius von Loyola begegnen, Augsburg 2004, in: Geist und Leben 81 (6/2008), S. 474. 

Magirius, Georg: Vom Reichtum des einfachen Lebens. Auf den Spuren Jesu Alternativen entdecken, Ostfildern 2006, in: Die Mitarbeiterin 2/2007, S. 36. 

Strohmeyr, Armin: Sophie von LaRoche, Leipzig 2006, in: Die Mitarbeiterin 3/2007, S. 37. 

Langwald, Marie-Luise; Niehüser, Isolde (Hg.): Segen. FrauenGottesDienste. Modelle und Materialien, Bd. 19, Ostfildern 2005, in: Die Mitarbeiterin 4/2006, S. 36. 

zahlreiche Besprechungen im Rahmen des Archivs für Pastorale Arbeitshilfen AfPA; vgl. www.thf-fulda.de 

                                                                                           zum Seitenanfang


 Lebendige Seelsorge 


PT-Gebäude, Zi. 4.2.38
Telefon 0941 943-3740
Telefax 0941 943-4737

E-Mail: ute.leimgruber@ur.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Professur für Pastoraltheologie und Homiletik
Fakultät für Katholische Theologie
Universität Regensburg
93040 Regensburg

  1. Fakultät für Katholische Theologie
  2. Praktische Theologie

Professur für Pastoraltheologie und Homiletik

  

 

Prof.in Dr. Ute Leimgruber

Glasfenster von Sigmar Polke, Großmünster Zürich 

 

Glasfenster von Sigmar Polke, Großmünster Zürich  Foto (c) Ute Leimgruber

Foto (c) Ute Leimgruber

Kontakt:

Gebäude PT 4.2.37
Telefon (0941) 943-3741
Telefax (0941) 943-4737
E-Mail