Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Studienortwechsel


Ein – auch vorübergehender – Wechsel des Studienortes während des Archäologiestudiums ist sehr empfehlenswert. In einem Fach wie der Klassischen Archäologie, die keinen verbindlichen methodischen Kanon kennt und deren Arbeitsfelder zeitlich wie geographisch weit gestreut sind, ist es quasi unmöglich, an einem Ort die Gesamtheit des wissenschaftlichen Spektrums zu erfassen. So kann ein Semester an einer anderen Hochschule helfen, das Blickfeld zu erweitern, andere kulturelle Phänomene, wissenschaftliche Herangehensweisen und Unterrichtsformen kennen zu lernen. Das gilt nicht nur für Studienaufenthalte im Ausland, sondern mindestens ebenso für einen Studienortswechsel innerhalb Deutschlands. Dadurch lassen sich auch viel gefragte ‚soft skills‘ wie intellektuelle Neugier und erweiterte soziale Kompetenzen im eigenen Lebenslauf dokumentieren. Damit der Wechsel im Sinne des Archäologiestudiums wirklich Früchte trägt, sollte man bei der Wahl eines anderen Studienortes die Möglichkeiten der Beratung durch die Lehrenden des Instituts wahrnehmen.


Inland

Ein Studienortwechsel innerhalb Deutschlands ist durch die sehr unterschiedliche curriculare Strukturierung der B.A-Studiengänge an den einzelnen Universitäten schwieriger geworden, im Vergleich zum Auslandsaufenthalt aber doch immer noch leichter zu bewerkstelligen und unmittelbar gewinnbringend. Die Anerkennung von Studienleistungen ist in der Regel problemlos, die sprachlichen Hürden sind niedrig. Seit 2010 ist der Studienortwechsel im Inland für Regensburger Studierende durch das Programm PONS sogar noch einfacher geworden.


Ausland

Studienortwechsel ins Ausland bieten den Vorteil, nicht nur andere Fachkulturen kennen zu lernen, sondern auch Sprachkenntnisse zu erweitern oder zu vertiefen. Bei der Wahl des Studienortes kann zusätzlich die räumliche Nähe zu Monumenten und Stätten eine Rolle spielen, die Gegenstände des Archäologiestudiums sind. Das Institut für Klassische Archäologie der Universität Regensburg unterhält momentan Partnerschaften im Rahmen des ERASMUS-Austauschprogramms mit den Universitäten in Athen, Bursa und Rom.

  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
Studium