Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Veranstaltungskalender

Milan ‒ Imperial Capital and Christian Metropolis (3rd ‒ 6th century CE)

Donnerstag 29. Oktober 2020, 00:00 Uhr - Samstag 31. Oktober 2020, 00:00 Uhr

Omnia quae magnis operum velut aemula formis

excellunt nec iuncta premit vicinae Romae.

Ausonius ließ keinen Zweifel daran, dass es sich bei Mailand im 4. Jahrhundert n. Chr. um ein politisches, religiöses und kulturelles Zentrum handelte, das den Vergleich mit Rom nicht zu scheuen brauchte. Knapp 120 Jahre war Mailand als Kaiserresidenz eine der Machtzentralen des römischen Kaiserreichs (286-402). Die Konferenz bringt internationale Experten der verschiedensten Disziplinen (Alte Geschichte, Archäologie, Kirchengeschichte, Kunstgeschichte, Philologie) zusammen und wird so ein differenziertes Bild auf die spätantike Metropole werfen. Dabei wird die Zeit vor der Residenzwerdung, der Zeitraum, als die Mailand sich auf einem ersten politischen Höhepunkt befand und die Zeit nach der Residenzverlegung gleichermaßen beleuchtet.


Deadline für Vortragsvorschläge (max. 400 Wörter): 15.10.19

Nähere Informationen entnehmen Sie dem ausführlichen CfP.


Ort

Altes Finanzamt, Landshuter Str. 4, 93047 Regensburg


Information/Kontakt

Dr. Markus Löx mit Dr. Florian Wöller (Associate Professor for Church History, University of Copenhagen).


Mit großzügiger Unterstützung der Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth.

  1. STARTSEITE UR

Metropolität in der Vormoderne

DFG-GRK 2337

Sprecher

Prof. Dr. Jörg Oberste

St-grk 2337
Wissenschaftl. Koordination

Kathrin Pindl M.A.

Kontakt

Kathrin.Pindl@ur.de

Homepage

www.metropolitaet.ur.de