Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Christian Reiß

Wissenschaftlicher Assistent und Fachstudienberater


Email: christian.reiss (at) psk.uni-regensburg.de
Raum: PT 4.3.16
Telefon: +49 941 943-3642


Sprechstunde

immer dienstags von 11:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung vorher per E-Mail


Vita

seit 2016 wissenschaftlicher Assistent an der Professur für Wissenschaftsgeschichte der Universität Regensburg (Prof. Dr. Omar W. Nasim)

2014-2016 wissenschaftlicher Mitarbeit am Lehrstuhl für   Wissenschaftsgeschichte der Universität Regensburg (Prof. Dr. Christoph Meinel)

2014 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit dem Thema: „Die Geschichte des mexikanischen Axolotls als Labortier, 1864-1914: Verbreitungswege, Infrastrukturen, Forschungsschwerpunkte“ (ausgezeichnet mit dem Nachwuchsförderpreis der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaften und Technik 2015 (geteilt) und der Caspar-Friedrich-Wolff-Medaille 2015 der Deutschen Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie)

2007-2013 Doktorand am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin im Projekt „Die Experimentalisierung des Lebens - Konfigurationen zwischen Wissenschaft, Kunst und Technik“ (Abteilung III: Prof. Dr. Hans-Jörg Rheinberger)

2007 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der AG Biologiedidaktik der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Dr. Uwe Hoßfeld)

bis 2007 Studium der Biologie, Geschichte der Naturwissenschaften und Technik, biologischen Anthropologie und interkulturellen Wirtschaftskommunikation in Bayreuth und Jena, Abschluss: Magister scientiarum an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Thema: „Experiment und Ontogenie – Die entwicklungsbiologischen Arbeiten des Haeckelschülers Julius Schaxel 1918-1928“)


schwerpunkte

Geschichte der Lebenswissenschaften, 18.-21. Jahrhundert
Historiographie und Theorie (in) der Wissenschaftsgeschichte
Geschichte der Ökologie und des ökologischen Denkens
Geschichte der Labortiere, des Laboratoriums und des Experiments in den Lebenswissenschaften
Frühe Kinematographie in den Lebenswissenschaften
Umweltgeschichte
Geschichte der Bioinformatik/Kybernetik


publikationen

Bücher

Reiß, Christian (2020): Der Axolotl. Ein Labortier im Heimaquarium,
1864-1914, Göttingen: Wallstein.

Herausgeberschaften

Cakes und Candies – Zur Geschichte der Ernährung von Versuchstieren, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 35(4) 2012 (zusammen mit Martina Schlünder, Axel C. Hüntelmann und Susanne Bauer)

Aufsätze

Reiß, Christian (2017): The Biologische Versuchsanstalt as a Techno-Natural Assemblage: Artificial Environments, Animal Husbandry and the Challenges of Experimental Biology, in: Gerd B. Müller (Hrsg.): Vivarium. Experimental, Quantitative, and Theoretical Biology at Vienna’s Biologische Versuchsanstalt, Cambridge: MIT Press, S. 115-132.

Reiß, Christian; Uwe Hoßfeld und Lennart Olsson (2016): Der mexikanische Axolotl als Labortier im Wandel der Zeit, BIOspektrum 22(6), S. 660-661.

Reiß, Christian; Lennart Olsson und Uwe Hoßfeld (2015): The History of the Oldest Self-Sustaining Laboratory Animal: 150 Years of Axolotl Research, Journal of Experimental Zoology 324(5), S. 393-404.

Reiß, Christian; Uwe Hoßfeld und Lennart Olsson (2014): Zwischen Labor und Aquarium oder: Wie ein Amphib die Welt eroberte. 150 Jahre Axolotl, Biologie in unserer Zeit 44, S. 188-195.

Reiß, Christian und Mareike Vennen (2014): Muddy Waters. Das Aquarium als Experimentalraum (proto)ökologischen Wissens, 1850-1877, in: Kijan Espahangizi und Barbara Orland (Hrsg.): Stoffe in Bewegung. Beiträge zu einer Wissenschaftsgeschichte der materiellen Welt, Berlin: Diaphanes, S. 121-142.

Reiß, Christian (2014): August Weismanns frühe Evolutionsforschung: Experiment und Theorie im künstlichen Naturraum, Rudolstädter naturhistorische Schriften 20, S. 11–29.

Reiß, Christian (2012): Gateway, Instrument, Environment: The Aquarium as a Hybrid Space between Animal Fancying and Experimental Zoology, NTM Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 24, S. 309–336.

Reiß, Christian (2012): Wie die Zoologie das Füttern lernte. Die Ernährung von Tieren in der Zoologie im 19. Jahrhundert, Berichte zur Wissenschaftsgeschichte 35, S. 286–299.

Reiß, Christian (2011): Axolotl, in: Abteilung III des Max-Planck-Instituts für Wissenschaftsgeschichte (Hrsg.): Eine Naturgeschichte für das 21. Jahrhundert. Zu Ehren von Hans-Jörg Rheinberger, Berlin: Eigenverlag, S. 132–134.

Merlin, Francesca; Dan Nicholson; Christian Reiß; Aleksandra Sojic und Joeri Witteveen (2008): Emergent Philosophy of Biology in Europe, Biological Theory 3, S. 391–392.

Reiß, Christian; Uwe Hoßfeld; Lennart Olsson; Georgy S. Levit und Oliver Lemuth (2008): Das autobiographische Manuskript des Entwicklungsbiologen Julius Schaxel vom 24. Juli 1938 – Versuch einer Kontextualisierung, Annals of the History and Philosophy of Biology 13, S. 4–52.

Reiß, Christian (2008): Wiedergelesen - Bruno Latour: Visualisation and Cognition: Drawing Things Together; Bruno Latour: Der „Pedologen-Faden“ von Boa Vista - eine photo-philosophische Montage, Bildwelten des Wissens 6,1, S. 120–121.

Reiß, Christian (2007): No Evolution, No Heredity, Just Development—Julius Schaxel and the End of the Evo–Devo Agenda in Jena, 1906–1933: A Case Study, Theory in Biosciences 126, S. 155–164.

Reiß, Christian; Susan Springer; Uwe Hoßfeld; Lennart Olsson und Georgy S. Levit (2007): Introduction to the Autobiography of Julius Schaxel, Theory in Biosciences 126, S. 165–175.

Markert, Michael; Christian Reiß und Enrico Kusch (2006): Das Experiment als didaktischer Zugang zur Wissenschaftsgeschichte, Nachrichtenblatt der DGGMNT 56, S. 231.

Rezensionen

Finkelstein, Gabriel. Emil du Bois-Reymond. Neuroscience, Self, and Society in Nineteenth-Century Germany. Cambridge [u.a.]: MIT Press, 2013. Centaurus 57(1), S. 35-36

Nyhart, Lynn. Modern Nature: The Rise of the Biological Perspective in Germany. Chicago: University of Chicago Press, 2009. Journal of Interdisciplinary History 41(1), S. 147-148.

Endersby, Jim. A Guinea Pig’s History of Biology. The Animals and Plants that Taught us the Facts of Life. London: William Heinemann, 2007. NTM – Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 16(3), S. 411-412.

Übersetzungen

Landecker, Hannah (2013) Das (Eigen)Leben der Bewegung. Von der Mikrokinematographie zum live-cell imaging. In: Sigrid Leyssen und Pirkko Rathgeber (Hrsg.) Bilder animierter Bewegung/Images of Animate Movement. München: Fink, pp. 274-306


Vorträge

Fields, Rays and Entelechy: ›Theoretische Biologie‹ and the Quest for
Non-Mechanistic Ontologies in the German Life Sciences ca. 1900-1945.
Symposium “On Activity”, Exzellenzcluster “Matters of Activity • Image
Space Material” der HU Berlin, 07.02.2020 (invited)
 

Helmuth Plessner und die Lebenswissenschaften. Von der theoretischen
Biologie der Weimarer Republik zur Zoologie des Menschen in Göttingen
1961. Kontexte und Korrekturen: Workshop zu Helmuth Plessners Göttinger
Vorlesung zur Philosophischen Anthropologie 1961,
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br., 25.06-26.06.2019 (invited)
 

Praktiken des Lebendigen. Organismus | Umwelt | Mensch, 1918 – 1956.
Kolloquium der Professur für Wissenschaftsforschung, ETH Zürich,
06.03.2019 (invited)
 

Der Axolotl im Aquarium: Zur Tier- und Umweltgeschichte eines
Labororganismus und seines künstlichen Naturraums, ca. 1864-1914.
Kolloquium des Instituts für Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin,
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, 28.11.2018 (invited)
 

Der Axolotl im Aquarium: Zur Tier- und Umweltgeschichte eines
Labororganismus und seines künstlichen Naturraums, ca. 1864-1914.
Sektion „Human-Animal Studies“ des Gießener Graduiertenzentrum Sozial-,
Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (GGS), Justus-Liebig-Universität
Gießen, 23.05.2017 (invited)
 

Chicks in 3D.  Die mikrokinematografischen Arbeiten Ludwig Gräpers
zwischen entwicklungsmechanischer Forschung und medizinischer Lehre.
Workshop „Lehrfilm, Forschungsfilm, Methodenfilm? Formen und Funktionen
des frühen Wissenschaftsfilms“, Berlin, 01.07.2016 (invited)
 

Künstliche Naturräume. Überlegungen zu einer historischen Ökologie des
Laboratoriums in den Lebenswissenschaften, ca. 1800 – 2000.
Nachwuchsforum Wissenschaftsgeschichte, Leopoldina – Nationale Akademie
der Wissenschaften, Halle, 11.04.2016-12.04.2016. (invited)
 

Mobilising and Immobilising Aquatic Life in the Museum (gemeinsam mit
Mareike Vennen). Konferenz “Knowing Things. Circulations and Transitions
of Objects in Natural History”, Museum für Naturkunde Berlin, Berlin,
23.03.2015 - 24.03.2015
 

Das Aquarium als wissenschaftliches Experiment und künstliche Umwelt:
Marie von Chauvins experimentelle Forschung zur Fortpflanzung,
Entwicklung und Evolution der Amphibien, 1874-1885. Perspektiven der
Wissenschaftsgeschichte. Kolloquium des Lehrstuhls für
Wissenschaftsgeschichte, Ludwig-Maximilian-Universität München,
18.12.2014  (invited)
 

Von der chemicotheologischen Homöostase zur (proto)ökologischen
Zirkulation: Das Aquarium als Modell und Medium natürlicher Systeme,
1850–1914 (gemeinsam mit Mareike Vennen, Weimar). Autorenworkshop Stoffe
in Bewegung. Eine historische Epistemologie der materiellen Welt,
Zentrum „Geschichte des Wissens“ (ETH & Universität Zürich), 06.-07.04.2013
 

Vom Zebrafisch bis zum Axolotl: Wie das Aquarium Leben in die Biologie
brachte. Kolloquium des Lehrstuhls für Wissenschaftsgeschichte,
Universität Regensburg, 23.11.2011 (invited)
 

Of Axolotls and Men or How the Aquarium brought Life to the Life
Sciences, 1864 – 1900. Session: Towards an Historical Ecology of
Research Environments. (Organisatoren: Kijan Espahangizi, Christian
Reiß). 2011 History of Science Society Annual Meeting, Cleveland,
03.-06.11.2011
 

Leben und leben lassen: Überlegungen zu einer Umweltgeschichte des
Labors. Kolloquium zur Geschichte der Wissenschaften. Institut für
Wissenschafts- und Technikforschung, Universität Bielefeld, 05.07.2011
(invited)
 

Wie die Zoologie das Füttern lernte. Die Ernährung von exotischen
Labortieren im 19. Jahrhundert am Beispiel des mexikanischen Axolotls.
Session: Cakes und Candies: Wissens-Hunger im Labor. Zur Geschichte der
Ernährung von Labortieren (Organisatoren: Martina Schlünder, Christian
Reiß). Jahrestagung der DGGMNT, Maastricht, 24.-26.09.2010
 

The Ontologies of Life and Death: The Infrastructures of Early
Experimental Life Sciences. The Future of Medical History Conference,
London, 15.-17.07.2010
 

The Productivity of Cut-and-Paste: The Mexican Axolotl, Regeneration
Research and the Importance of Experimental Practices. BSHS Annual
Conference 2010, Aberdeen, 22-25.07.2010
 

The Mexican Axolotl’s Long History as an Experimental Animal. Society
for Philosophy of Science in Practice Second Biennial Conference,
Minneapolis, 18.-20.06.2009
 

A Curiosity Becomes Standard: On the Mexican Axolotl’s Journey from
‘Nature’ to Scientific and Popular ‘Culture’, ca. 1860–1900. Session:
Animals, Biologists and their Common Habitat (Organiatoren: Raf de Bont,
Christian Reiss). 2008 History of Science Society Annual Meeting,
Pittsburgh, 06.-09.11.2008
 

How did Scientist Construct the Future of their Experimental Systems?
ScienceFutures, Swiss STS Meeting 2008, Zürich, 06.-09.02.2008
 

Julius Schaxel and the Emergence of Organicism in Germany, 1910-1933.
ISHPSSB conference 2007, Exeter, 25.-29.07.2007
 

Ernst Haeckel’s Heritage Revisited: Julius Schaxel’s Developmental
Biology at Jena University, 1918 – 1928. 1st Meeting of the European
Society for Evolutionary Developmental Biology, Prag, 16.-19.08.2006



  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Philosophie

Professur für Wissenschaftsgeschichte

 

Poster

Briefadresse:
Universität Regensburg
D-93040 Regensburg

Hausadresse:
Universitätsstraße 31
D-93053 Regensburg