Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Dan Tidten

 Zur Person

Dr. Dan Tidten studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und an der Universität Kyoto, Japan. Während seines Studiums arbeitete er unter anderem als studentische Hilfskraft am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht in München. Die Erste Juristische Staatsprüfung legte er im Januar 2008 in München ab und begann mit seiner Dissertation zum Thema „Gleichheitsorientierte Politiken in Japan“. Nach zwei je halbjährigen Forschungsaufenthalten in Tokyo (an der Universität Tokyo im Herbst 2008 und am Deutschen Institut für Japanstudien im Sommer 2009) war er von Herbst 2009 bis Herbst 2011 Referendar am Kammergericht Berlin. Seit dem Frühjahr 2012 arbeitet er beim Auswärtigen Amt.

                                                                                                                                                                                                                                                


Forschung

Dissertation

Die Arbeit zum Thema "Gleichheitsorientierte Politiken in Japan" behandelt im Rahmen des Projekts "Equality-Oriented Policies: Exploring a New Approach to Comparative Research in the Field of Social Policy" die EOP in Japan. Das Grundschema zu den EOP ermöglicht eine querschnittartige Gesamtanalyse der gleichheitsorientierten Maßnahmen in Japan für die verschiedenartigen Gleichheitsfelder. Eine besondere Rolle spielen dabei die non-regulativen sog. „soft policies“: Untersucht wird hierbei insbesondere die auf lange Zeit angelegte, graduelle Steigerung von non-regulativen „soft policies“ (Beratungsdienste etc.) bis hin zur allmählichen Einführung von „harten“ Antidiskriminierungsregeln.


Publikationen


  • Graser/Tidten, Rechtsprobleme des Zivildienstes, DÖV 2010, S. 878 ff.

  • Rechtsprechungsübersichten über zivilrechtliche Urteile des japanischen Obersten Gerichtshofes (Zeitschrift für Japanisches Recht, Überblick für 2007 in ZjapanR 29 (2010), S. 255-277, Überblick für 2006 in ZjapanR 28 (2009), S. 255-276)

  • Auslandsstudium an der Universität Kyoto als gakubu-sei (Untergraduierter), ZjapanR 25 (2008)

  • Perspektiven der integrativen Beschulung von Kindern mit Behinderung – ein Bericht über die Tagung am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht, München, in: Recht der Jugend und des Bildungswesens (RdJB) 4/2003, S. 492-497

Vorträge und Seminare

  • Deutsche Juristen als Japans Lehrmeister auf dem Weg zum modernen Rechtsstaat?, Vortrag im Rahmen einer Ringveranstaltung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Berlin im Roten Rathaus, 29. März 2011

  • Equality-oriented policies in Japan, presentation at Deutsches Institut für Japanstudien, Tokyo, 22. Juli 2009 


  1. Fakultät für Rechtswissenschaft
  2. Öffentliches Recht

Dr. Dan Tidten

 

Dr. Dan Tidten