Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Claudia Hofmann

Frau Prof. Dr. Hofmann vertrat vom Wintersemester 2018/19 bis Sommersemester 2021 den Lehrstuhl für Öffentliches Recht mit Schwerpunkt Sozialrecht an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Näheres finden Sie hier

Zum 01.10.2020 ist sie dem Ruf nach Frankfurt/Oder gefolgt und Lehrstuhlinhaberin für Europäisches Sozialrecht. Näheres finden Sie hier


Zur Person

Claudia Hofmann studierte Rechtswissenschaft in München. Während ihres Studiums und Rechtsreferendariats arbeitete sie unter anderem am Max-Planck-Institut für Sozialrecht und Sozialpolitik in München sowie bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Pretoria, Südafrika. Bevor sie im Januar 2011 an die Regensburger Fakultät wechselte, war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Wirtschaftsrecht, Fachgebiet Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht, an der Universität Kassel tätig. Als Mitglied des interdisziplinären Promotionskollegs 'Global Social Policies and Governance' promovierte sie dort zum Thema "Der Einfluss internationaler Sozialstandards auf nationale Systeme sozialer Sicherheit - Eine Untersuchung am Beispiel Südafrikas". In ihrem Habilitationsvorhaben beschäftigte sie sich mit der Frage, wie Ungleichheit im internationalen, europäischen und nationalen Recht begegnet wird.


Forschung

Forschungschwerpunkte:

Deutsches und ausländisches Verfassungsrecht, Sozialrecht, Völkerrecht, Europarecht, Migrationsrecht, Rechtssoziologie und Rechtvergleichung

Habilitationsprojekt "Jenseits von Gleichheit" (Mitglieder des Fachmentorats: Prof. Dr. Alexander Graser (Vorsitzender), Prof. Dr. Martin Löhnig, Prof. Dr. Robert Uerpmann-Wittzack) abgeschlossen November 2017.


Publikationen

Vorträge, Seminare und Podiumsdiskussionen

- The right to health and rehabilitation for traumatized refugees and victims of torture under international and European law, 06.04.2020, Workshop (via Video-Konferenz) des Dachverbands der Psychosozialen Behandlungs- und Beratungszentren für Flüchtlinge und Folteropfer e.V. im Zusammenarbeit dem europäischen Netzwerk der Rehabilitationszentren für Flüchtlinge und Folteropfer EURONET.

- "Leben oder sterben lassen?", Diskussionsveranstaltung zum Thema privater Seenotrettung der Goethe-Uni Law Clinic, 05.12.2019, Frankfurt am Main. (mehr)

- „Peace based on social justice – The International Labour Organization as a Lasting Weimar Moment?“, Tagung „Weimar Moments – Constitutionalizing Mass Democracy“, 15.11.2019, Madrid.

- „Europa muss sozialer und demokratischer werden“, Diskussionsveranstaltung des SPD Ortsverbands Frankfurt Eschersheim, 15.05.2019, Frankfurt am Main.

- „Im Warteraum der Menschenrechte? Die Situation von Asylbewerber*innen aus sicheren Herkunftsstaaten in Deutschland“, Vierter Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen, 14.09.2018, Basel.

- „Migration as a Challenge for the Human Right to Work and the Human Right to Social Security: Shortcomings of the Integration of Asylum-Seekers and Refugees in the German Labour Market“, XXII. World Congress of the International Society for Labour and Social Security Law, 05.09.2018, Turin.

- Rechtsverfolgung in der Krise? Das Beispiel der Arbeitserlaubnisse für Asylbewerber aus sicheren Herkunftsstaaten, 29.11.2017, Regensburg (Habilitationsvortrag).

- Leitkultur meets German Angst – On the role of values and needs in the German debate on the integration of refugees and migrants, and what has international law got to do with it?, Gemeinsames Doktoranden- und Post-Doktorandenatelier "Völkerrecht vor kulturellen Herausforderungen", Deutsche Gesellschaft für Internationales Recht & Société française pour le droit international, 03.11.2016, Regensburg.

                                                                                                                   

- Die Verrechtlichung von sozialer Ungleichheit im Völker- und Europarecht und die Abwesenheit (?) der Konfliktperspektive - Das Beispiel der sozioökonomischen Menschenrechte, Arbeitsgruppe Ungleichheitskonflikte in Europa: „Jenseits von Klasse und Nation“, 16.07.2015,  Hamburger Institut für Sozialforschung.

- „Social Security-Related ILO Standards“, 14.05.2014, Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin.

- „The Standard-Setting Activities of the International Labour Organization”, Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 16.06.2014, Hofgeismar.

- Internationale Arbeits- und Sozialstandards „bei der Arbeit“, Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 20.06.2013, Hofgeismar.

- „Potenziale und Blockaden internationaler Arbeitsrechte und -standards“, Tagung „Arbeitspolitik in globaler Perspektive – Konzepte, Befunde und Herausforderungen“, 23.12.2012, Universität Kassel.

- „Die Rolle der International Labour Organization im Bereich globaler Economic Governance“, Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 22.06.2012, Hofgeismar.

- (De-)Konstruktion transnationaler Rechtsprozesse – Der Einfluss internationaler Sozialstandards auf das südafrikanische System sozialer Sicherheit, Doktorandenkolloquium der Fakultät für Rechtswissenschaft, 20.01.2012, Universität Regensburg.

- (De)Constructing compliance – On the influence of international social standards on South African jurisprudence and legislation, CICLASS/ISLP Conference “Interaction between international, regional and national labour law and social security: standards and methods”, 13.10.2011, Stellenbosch Institute for Advanced Study.

- Die International Labour Organization: Architektin einer Weltsozialordnung?, Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 10.06.2011, Hofgeismar.

- Equality-oriented Policies on an International Scale - An Attempt to Map the Landscape", Workshops "Equality-oriented Policies", 17.12.2010, Hertie School of Governance, Berlin.

- "Sozialklauseln in internationalen Handelsabkommen - Rhetorische Figur oder effektive Maßnahme zur Durchsetzung völkerrechtlicher Sozialstandards?", Colloquium 'Recht und Ökonomie', 23.11.2010, Universität Kassel.

- Podiumsteilnahme an der FES/3D Joint Session "Social standards and human rights clauses in trade agreements - window-dressing, hidden protectionism or furthering the cause?", WTO Public Forum, 17.09.2010, Genf.

- "Die Rolle der International Labour Organisation zur Förderung von Sozialstandards", Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 25.06.2010, Hofgeismar.

- Seminar zu Globaler Sozialpolitik auf dem Campus 2008 der Heinricht-Böll-Stiftung (zusammen mit Dana de la Fontaine und Franziska Müller), Bad Bevensen.

- "Einführung in das Völkerrecht" (zusammen mit Andreas Hänlein), Vortrag im Promotionskolleg 'Global Social Policies & Governance', 13.12.

- "Die Internationale Arbeitsorganisation -'Aktiver Pfeiler der Weltwirtschaft' oder 'Totengräber der Arbeiterrechte', Internationale Kasseler Sommerakademie zur Gestaltung der Weltwirtschaft, 11.09.2007, Hofgeismar.


Lehre

- Wintersemester 2017/18: Konversationsübungen "Grundrechte" (Universität Regensburg)

- Sommersemester 2017: Konversationsübungen „Staatsorganisationsrecht“ (Universität Regensburg)

- Sommersemester 2015: Konversationsübung „Ausgewählte Probleme des Menschenrechtsschutzes: Sozioökonomische Menschenrechte" (Universität Regensburg)

- Sommersemester 2015: Beiträge zu sozialer Sicherheit und zu Sozialklauseln in Freihandelsabkommen für den blended-learning-Kurs und den Massive Open Online Course (MOOC) „Workers’ Rights in a Global Economy“ auf der Online-Plattform iversity (Global Labour University)

- Sommersemester 2014: Konversationsübungen „Staatsorganisationsrecht“ (Universität Regensburg)

- Wintersemester 2013/14: Konversationsübung zur Examensvorbereitung im Öffentlichen Recht (Universität Regensburg)

- Wintersemester 2013/14: Block-Seminar „Internationale Sozialstandards“ (Universität Kassel)

- Sommersemester 2013: Konversationsübung "Ausgewählte Probleme des Menschenrechtsschutzes: Internationale Sozialstandards" (Universität Regensburg)

- Wintersemester 2012/13: Konversationsübungen "Öffentliches Recht" (Universität Regensburg)

- Sommersemester 2012: Konversationsübungen "Staatsorganisationsrecht" (Universität Regensburg)

- Wintersemester 2011/12: "Workers' Rights - The Law of the International Labour Organization" (Universität Kassel)

- Wintersemester 2011/12: Konversationsübungen "Grundrechte" (Universität Regensburg)

- Sommersemester 2011: Konversationsübungen "Grundrechte" (Universität Regensburg)

- Wintersemester 2010/2011: Juristische Übung und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (Universität Kassel)

- Sommersemester 2010: Tutorium zur Vorlesung "Recht I"; Tutorium zur Vorlesung "Grundlagen des Arbeits- und Sozialrecht" (Universität Kassel)

- Sommersemester 2009: zwei Tutorien zur Vorlesung "Grundlagen des Arbeits- und Sozialrecht" (Universität Kassel)

- Seminar zu Globaler Sozialpolitik auf dem Campus 2008 der Heinrich-Böll-Stiftung (zusammen mit Dr. Dana de la Fontaine und Dr. Franziska Müller)

Sprechstunde: nach Vereinbarung



  1. Fakultät für Rechtswissenschaft
  2. Öffentliches Recht

Prof. Dr. Claudia Hofmann

 

Hofmann Klein