Zu Hauptinhalt springen

Forschung

Forschungsschwerpunkte

Strafrecht

Materielles Strafrecht, insbesondere die Unrechts- und Strafbegründung, das grundsätzliche Verhältnis von Prävention und Strafe, die Problematik der Vorfeldkriminalität und der (abstrakten) Gefährdungsdelikte sowie aktuelle Fragen der Sicherheitsgesetzgebung, insbesondere des internationalen Terrorismus (incl. der Terrorismusstraftatbestände im StGB); Grundlagen der Strafrechtsdogmatik; Strafrechtstheorie.

Strafprozessrecht

Sinn und Zweck des Strafprozesses und sein Verhältnis zum materiellen Strafrecht; Strafanwendungsrecht im internationalen Bezug; Legitimationsproblematik im Bereich der U-Haft; Abgrenzung von strafprozessualen und präventiven Ermittlungseingriffen; Problematik des Öffentlichkeitsprinzips, Strafverfahren und Medien.

Rechtsphilosophie

  • Philosophie des Deutschen Idealismus (Kant, Fichte, Hegel), staatsphilosophische Konzepte seit Thomas Hobbes sowie die Theorie des internationalen Rechts.
  • Schnittstellen der Rechtsphilosophie zu Fragen der allgemeinen Staatslehre, Rechtstheorie und -soziologie.
  • Rechtsphilosophische Grundsatzfragen, z.B. die Frage nach der Willensfreiheit und das Problem der strafrechtlichen Schuld im Zusammenhang mit der modernen Hirnforschung, Probleme des "Staatsnotstandes", das Verhältnis von Europäischer Integration und staatlicher Souveränität.

Internationales Strafrecht

Begründungs- und Legitimationsfragen im Völkerstrafrecht, materielles Völkerstrafrecht (insbesondere völkerrechtliche Verbrechenstatbestände und ihre historische sowie aktuelle Entwicklung), internationale Strafgerichtsbarkeit, Probleme der sog. "Übergangsjustiz" / Transitional Justice.


  1. Fakultät für Rechtswissenschaft
  2. Strafrecht

Prof. Dr. Katrin Gierhake, LL.M.

Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Rechtsphilosophie

Deckblatt Bild1

Sekretariat

Silvia Hutzler
Telefon 0941 943-2622
E-Mail
Öffnungszeiten:
Dienstag + Donnerstag
9-12 Uhr