Zu Hauptinhalt springen

Aktuelles

Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft
Chair of General and Comparative Linguistics

Universitätsstraße 31
93053 Regensburg

Telefon 0941 943-3387

Link zu den LEHRVERANSTALTUNGEN der AVS

Link zu den MITARBEITENDEN der AVS

 


Aktuelles & Vorträge

Vortrag Dr. Bruno Olsson "The semantics of kinship terms" Mi 11.5. 16ct in VG 3.58

wir möchten Sie/Euch einladen zu dem Vortrag von

Dr Bruno Olsson (Universität Regensburg/ AVS)
mit dem Titel

"The semantics of kinship terms"

am nächsten Mittwoch, 11.5.2022 um 16ct in Raum VG 3.58.

Bitte geben Sie diese Einladung auch an interessierte MitarbeiterInnen an
Ihren Lehrstühlen und Instituten weiter.

Der Vortrag findet im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums SS 2022 statt.
Ein vorläufiges Programm finden Sie unter diesem Link.

Dieses Programm wird in den nächsten Tagen noch vervollständigt.

Wir hoffen, Sie/Euch alle live begrüßen zu können.

Die Organisatoren
Bruno Olsson/ Johannes Helmbrecht (Allg. und Vergl. Sprachwissenschaft)

****************************************************************************

Dear linguists of our faculty,
we would like to invite you to the talk by

Dr Bruno Olsson (Universität Regensburg/ AVS)

with the title
"The semantics of kinship terms"

next Wednesday, May 11, 2022 at 4:15pm in VG 3.58.

Please distribute this invitation to other interested colleagues at your
chair or institute.

This talk takes place as part of the Linguistic Colloquium SS 2022 organized
by Dr. Bruno Olsson and myself (General and Comparative Linguistics). A
preliminary program of this colloquium can be found under this link.

The program will be finalized within the next two weeks.

Best
Johannes Helmbrecht and Bruno Olsson

Vortrag von Prof. Dr. Aljandra Vidal "Determination and definiteness in Pilagá" Mittwoch 24.4. in VG 3.58 um 16.00 Uhr c.t. 

wir möchten Sie/Euch einladen zu dem Vortrag von

Frau Prof. Dr. Alejandra Vidal (CONICET/ Universidad Nacional de Formosa in Argentinien)

mit dem Titel

"Determination and Definiteness in Pilagá"

am nächsten Mittwoch, 27.4. 22 um 16ct in Raum VG 3.58.

Pilagà ist eine indigenen Sprache der Guaikuru Sprachfamilie im Norden Argentiniens, zu der Frau Prof. Vidal schon viele Jahre intensiv geforscht hat. Frau Prof. Vidal ist zur Zeit Gast am Lehrstuhl AVS.

Bitte geben Sie diese Einladung auch an interessierte MitarbeiterInnen an Ihren Lehrstühlen und Instituten weiter.

Der Vortrag findet im Rahmen des Linguistischen Kolloquiums SS 2022 statt. Ein vorläufiges Programm finden Sie unter diesem Link

Dieses Programm wird in den nächsten Tagen noch vervollständigt.

Wir hoffen, Sie/Euch alle live begrüßen zu können.

Die Organisatoren
Bruno Olsson/ Johannes Helmbrecht (Allg. und Vergl. Sprachwissenschaft)

***************************************************************************************

Dear linguists of our faculty,

we would like to invite you to the talk by

Prof. Dr. Alejandra Vidal (CONICET/ Universidad Nacional de Formosa in Argentinien)

with the title

"Determination and Definiteness in Pilagá"

next Wednesday, April 27, 2022 at 4:15pm in VG 3.58.

Pilagá is an indigenous language still spoken in Northern Argentina, which belongs to the small Guaikuruan language family. Prof. Vidal has published many research articles on specific features and a comprehensive descriptive grammar of this language.

Please distribute this invitation to other interested colleagues at your chair or institute.

This talk takes place as part of the Linguistic Colloquium SS 2022 organized by Dr. Bruno Olsson and myself (General and Comparative Linguistics). A preliminary program of this colloquium can be found under this link

The program will be finalized within the next two weeks.

Best
Johannes Helmbrecht and Bruno Olsson

***

Call for proposals - virtual training sessions & video tutorials

ELAR is excited to announce that as a complement to the conference “*Where
Do We Need to Go from Here?*

http://langdoc.org/

Language Documentation and Archiving during the International Decade of Indigenous Languages*”, we will also be organising a series of virtual training sessions and tutorials on a wide range of topics relating to language documentation and archiving.

Some currently planned topics include:
- Creating metadata in Lameta
- A beginner’s introduction to ELAN
- ELAN for advanced users
- A beginner’s introduction to FLEx
- How to choose equipment for language documentation projects
- Remote methods in language documentation (e.g., social media,
collaborative tools & workflows)
- “Meet the Archive” short introductions to DELAMAN member archives

We welcome and invite additional proposals for tutorials (pre-recorded videos of max. 15 mins) and training sessions (virtual, max. 90 mins) on topics relating to language documentation and archiving, including the demonstration of tools and techniques.

Video tutorials will be made available on 3 October 2022. We invite proposals for videos of any length ranging from around 3 minutes to 15 minutes.

Virtual training sessions will take place synchronously on 4 October 2022 and may run for up to 90 minutes.

Please submit your proposals for a virtual training session or tutorial video via this form: https://forms.gle/ap2TtoJb6a2yqN6R6

The deadline for submissions is 1 June 2022.

To submit a paper or poster to the conference, please see the call for
papers on easychair

https://easychair.org/cfp/lda2022

 


AVS-Newsletter

Wenn Sie stets automatisch über Termine (z.B. unseres Stammtisches), Veranstaltungen und Neuigkeiten des Lehrstuhls informiert sein wollen, können Sie sich in den Verteiler des AVS-Newsletters aufnehmen lassen.

Hier geht's zur An- und Abmeldung


Angebote für Master-Studierende der AVS

PhD position in language documentation and description

The Department of Linguistics, Stockholm University, invites applications
for a PhD student position in language documentation and description,
focusing on Gawarbati, an Indo-Aryan language spoken in the Kunar-Chitral
Valley (in the border area of Pakistan and Afghanistan):

https://www.su.se/english/about-the-university/work-at-su/available-jobs?rmp
age=job&rmjob=p17357


The PhD position is part of the project Gawarbati – Documenting a vulnerable
linguistic community in the Hindu Kush (funded by the Swedish Research
Council, 2020-01500). It is a paid full-time position, based in Stockholm,
Sweden.

The project studies one of the least known and lesser-described Indo-Aryan
languages of the Hindi Kush region. The goal of this project is to collect,
annotate, analyse and making available data for Gawarbati. The project is
carried out in close collaboration with the speaker community and a language
centre based in Pakistan. The local team of trained employees work mainly
with data collection and transcription, while the focus of the work in
Stockholm (including that of the PhD student) is to process, analyse and
disseminate the data.

The doctoral student will work in close collaboration with the principal
investigator, Henrik Liljegren, and the dissertation work is expected to have
a focus with direct relevance to the project's focus, objectives and issues.
There is some flexibility in the specific research profile, depending on the
applicant’s previous studies, qualifications and research interests, but the
data generated by the project should be used in a justifiable way. For more
information about qualifications and required documents, see the full
description (please, use the link above).
All applications must be submitted through the university recruitment system
(again, use the link above), but I am happy to answer any remaining question
you may have after having read the full description.

Contact:
Henrik Liljegren, Ph.D
Associate Professor
Department of Linguistics
Stockholm University
S-106 91 Stockholm, Sweden
Email: henrik@ling.su.se
http://www.ling.su.se/henrik.liljegren

***

Funding opportunity for international MA students in Paris

The Paris Graduate School of Linguistics (PGSL) is a newly-formed Paris-area graduate program covering all areas of language science. It offers a comprehensive curriculum integrating advanced study and research, in close connection with PhD programs as well as with the Empirical Foundations of Linguistics consortium. Research plays a central part in the program, and students also take elective courses to develop an interdisciplinary outlook. Prior knowledge of French is not required (except for two MA specialties: 'Teaching French as a Foreign Language' and 'Signs, Discourse, Society'.)

There will be five international student scholarships for 2021-2022 of 8000 euros/year for 1st or 2nd year MA students in linguistics (requirements: not having French nationality and not holding a French university degree). Depending on performance, 1st year MA students may be awarded a scholarship for their second year as well.

Note that students wishing to concentrate on typology/documentary linguistics (among a vast range of subjects) can do so within the three MA specialties of Theoretical and Experimental Linguistics, Phonetics and Phonology and Computational Linguistics.  Students with a particular interest in Tibeto-Burman/Sino-Tibetan languages can be (co-)supervised for their MA thesis by area specialists at various Paris-area research groups, such as CRLAO, LACITO and HTL.

The application portal will be online on March 15th (application deadline April 15th) at https://paris-gsl.org/index.html.

However, students from the following countries must first register with Etudes en France before March 5th:

Algeria, Saudi Arabia, Argentina, Benin, Brazil, Burkina Faso, Burundi, Cameroon, Chile, China, Colombia, Comores, Congo Brazzaville, South Korea, Ivory Coast, Djibouti, Egypt, USA, Gabon, Guinea, Haiti, India, Indonesia, Iran, Japan, Kuwait, Lebanon, Madagascar, Mali, Morocco, Mauritius, Mauritania, Mexico, Niger, Nigeria, Peru, Democratic Republic of Congo, Russia, Senegal, Singapore, Taiwan, Chad, Togo, Tunisia, Turkey and Vietnam 

This step is essential in order to apply for a student visa, once admitted to the program, even though the Etudes en France registration deadline is BEFORE the international student scholarship portal opens! [Please ignore the tuition fees on the Etudes en France website; PGSL applies French student fees to all international students, i.e. about 350 euros per year.]

If you are or have a promising student interested in studying at PGSL, please contact Aimee Lahaussois, aimee.lahaussois@cnrs.fr for more information.


Corona

Tagesaktuelle Informationen finden Sie immer unter den beiden folgenden Links:

Impfmöglichkeiten

Zusätzliche Impfmöglichkeiten im Impfbus an der UR: Kreuzimpfungen, Impfstoff von Johnson&Johnson

Ab dem 6. Juli 2021 wird die Taktung der Impfungen am Impfbus des Impfzentrums erhöht. Damit stehen für Mitglieder der UR zusätzliche Impftermine in dieser Woche zur Verfügung. Auch sogenannte Kreuzimpfungen sind nun möglich. Dies bedeutet: Sollten Sie vor dem 7. Juni 2021 mit dem Impfstoff Astra Zeneca geimpft worden sein, können Sie auch einen Einzeltermin für die zweite Impfung mit dem mRNA-Impfstoff BioNTech im Impfbus buchen. Ebenfalls neu: Ab sofort steht auch Impfstoff von Johnson&Johnson zur Verfügung – damit ist nur eine Impfung notwendig.

Die Impfung erfolgt wochentags zwischen 8:30 Uhr und 16:30 Uhr in einem Impfbus des städtischen Impfzentrums, der auf dem nördlichen Parkplatz zwischen Universität und OTH steht.
Bitte beachten Sie: Das Impfangebot gilt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Studierende der Universität Regensburg.

Sollten Sie das Impfangebot wahrnehmen wollen, beachten Sie bitte unbedingt folgende Hinweise:1.    Registrieren Sie sich im Bayerischen Impfportal impfzentren.bayern/citizen/ und legen Sie einen Account für sich an. Geben Sie dabei statt Ihrer Privatadresse die Adresse der Universität Regensburg an: Universitätsstraße 31, 93053 Regensburg. Sollten Sie bereits registriert sein, ersetzen Sie entsprechend Ihre Privatadresse durch die genannte Adresse der Universität Regensburg. Dieser Schritt entfällt bei erster Impfung mit Astra Zeneca bzw. Kreuzimpfung.

2.    Nach der Registrierung im Impfportal können Sie unter www.uni-regensburg.de/verwaltung/startseite-verwaltung/covid19-impfung/index.html Ihre Impftermine im oben genannten Zeitraum ab sofort vereinbaren. Dabei erhalten Sie ggf. auch den Termin für die zweite Impfung nach vier Wochen. Diese findet ebenfalls im Impfbus an der Universität Regensburg statt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass individuelle Veränderungen des Termins für die Zweitimpfung nicht möglich sind.

3.    Zur Impfung bringen Sie bitte unbedingt diese Unterlagen mit:
- Impfausweis!
- Personalausweis
- Nachweis über die Tätigkeit an der Universität (Arbeitsvertrag, Ernennungsurkunde, Bezügemitteilung o.ä.) bzw. Immatrikulationsbescheinigung
- Aufklärungsmerkblatt (s. Anhang. Bitte vor der Impfung aufmerksam durchlesen, ggfs. Fragen notieren. Sofern Sie sich für Johnson&Johnson entscheiden, erhalten Sie das Merkblatt vor Ort.)
- Anamnese und Einwilligung (s. Anhang. Bitte vor der Impfung ausfüllen und ausdrucken. Sofern Sie sich für Johnson&Johnson entscheiden, erhalten Sie die Formulare vor Ort.)
- Datenschutzerklärung (s. Anhang. Bitte vor der Impfung ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben)

4.    Zum vereinbarten Impftermin begeben Sie sich bitte mit allen o. g. Unterlagen zum Raum VG 0.09 (CIP Pool) im Vielberthgebäude zur Anmeldung. Dort wird die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen überprüft sowie die Zugehörigkeit zur Universität Regensburg. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob es sich um eine Erst- oder Zweitimpfung handelt und welchen Impfstoff Sie möchten. Wenn Sie eine Zweitimpfung nach Astra Zeneca erhalten oder eine einmalige Impfung mit Johnson&Johnson, wird Ihr zweiter Termin aus dem System gelöscht. Anschließend begeben Sie sich zum Impfbus vor dem Gebäude zur Impfung. Nach der Impfung werden Sie zu einem Warteraum im Vielberthgebäude geleitet, wo Sie sich 15 bis 30 Minuten aufhalten müssen zur Überwachung etwaiger Sofortreaktionen auf die Impfung.

5.    Die Teilnahme an der Impfung kann für Beschäftigte nicht als Dienstzeit angerechnet werden.
 


FlexNow und EXA Anmeldefristen

FlexNow Anmeldung

Die Prüfungsanmeldung läuft nicht über das Vorlesungsverzeichnis (SPUR), sondern über FlexNow, ein vollkommen anderes System. Eine Anmeldung im Vorlesungsverzeichnis (SPUR) entspricht also nicht gleichzeitig der Prüfungsanmeldung.

Für alle Prüfungen und Hausarbeiten der AVS müssen Sie sich innerhalb eines bestimmten zeitlichen Rahmens, der im Kurs oder hier bekannt gegeben wird, verbindlich anmelden, sofern Sie in dem betreffenden Kurs eine Note bzw. eine Teilnahmebestätigung erhalten wollen.

Vorsicht! Dies gilt auch für Kurse, deren Notengebung nicht auf einer Klausur basiert, sondern in denen Sie eine Seminararbeit, Hausaufgaben, Hausarbeit etc. erstellen oder sogar nur anwesend sein müssen!

Falls Sie Probleme bei der Prüfungsanmeldung haben, gibt es hier einen kleinen Leitfaden vom Prüfungssekretariat (PDF/34kB), der Ihnen weiterhilft. Wenn Ihre Frage dadurch nicht beantwortet wird, melden Sie sich bitte bei Herrn Baderschneider oder Frau Wein.

Im Wintersemester 2021/22 ist die FlexNow-Anmeldung in folgendem Zeitraum möglich: wird in Kürze bekannt gegeben

Die Abmeldung ist bis zu 2 Tage vor Prüfungstermin möglich

Anmeldung zu Kursen

In der AVS melden Sie sich zu Kursen über die neue SPUR Komponente EXA an, das Vorlesungsverzeichnis der Universität Regensburg. Dort können Sie das jeweils aktuelle Vorlesungsverzeichnis einsehen, Kurse belegen und diese verwalten.

Achtung! Bitte melden Sie sich wirklich nur für Kurse an, die Sie auch tatsächlich belegen wollen, oder melden Sie sich rechtzeitig wieder ab, falls sich Ihre Planung ändert. Nur so können Nachrücker noch rechtzeitig in den Kurs kommen.

Bei Problemen mit der Kursanmeldung im EXA (Einschreibung nicht möglich, Fehlermeldungen) wenden Sie sich bitte an Frau Wein.

Zu Tutorien müssen Sie sich nicht anmelden.

Freie Leistungspunkte

Die 20 freien Leistungspunkte im B.A. AVS

Welche Veranstaltungen im B.A. in die freien LP einbringbar sind, können Sie auf der Homepage Homepage der Koordinierungsstelle für Modularisierung einsehen. Falls Sie eine andere Veranstaltung einbringen wollen, müssen Sie das unbedingt vor Vorlesungsbeginn (am besten während der Kursanmeldung) mit Herrn Dr. Bruno Olsson absprechen und die Veranstaltung bei Frau Wein für die freien Leistungspunkte freischalten lassen! Eine nachträgliche Freischaltung ist nicht vorgesehen, melden Sie sich also frühzeitig bei Herrn Dr. Bruno Olsson - nicht erst im Prüfungsanmeldungszeitraum!

Das Prüfungsamt akzeptiert nur noch in ausgewiesenen Einzelfällen Scheine, weswegen normalerweise auch keine mehr ausgegeben werden!

Die 15 LP einer einzelsprachlichen Linguistik im MA AVS

Hier gibt es keinen Katalog wie im B.A., aus welchem Sie auswählen können. Besprechen Sie infrage kommende Veranstaltungen unbedingt vor Vorlesungsbeginn (am besten während der Kursanmeldung) mit Herrn Dr. Bruno Olsson und lassen Sie die Veranstaltung dann von Frau Wein für Sie freischalten. Eine nachträgliche Freischaltung ist nicht vorgesehen, melden Sie sich also frühzeitig bei Herrn Dr. Bruno Olsson - nicht erst im Prüfungsanmeldungszeitraum!

Das Prüfungsamt akzeptiert nur noch in ausgewiesenen Einzelfällen Scheine, weswegen normalerweise auch keine mehr ausgegeben werden!


Klausurtermine


Reguläre Klausuren Sommersemester 2022

35002 - Morphologie und Syntax
Dienstag, 26.07.2022, 10.00 - 12.00 Uhr
Raum:H22

35003 - Semantik und Pragmatik
Mittwoch, 03.08.2022, 14.00 - 16.00 Uhr
Raum: H2

***

Anmeldung FlexNow für Veranstaltungen des Sommersemesters 2022:
Beginn der Anmeldung: 13.06.2022
Ende der Anmeldung: 15.07.2022
Rücktritt: bis 2 Tage vor der Klausur
 

WICHTIGER HINWEIS: hierbei handelt es sich um den aktuellen Planungsstand. Je nachdem wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, kann es auch noch kurzfristig zu Änderungen kommen! 


Wiederholungsklausuren

Wiederholungsklausuren

Semantik und Pragmatik
Dienstag, 15.02.2022, von 12.00 - 14.00 Uhr
Anmeldung über FlexNow möglich ab: 24.01. - 14.02.2022
Die Prüfung findet voraussichtlich in Präsenz statt.
Raum: ++H12

Einführung in die Sprachwissenschaft
Donnerstag, 21.04.2022 von 10.00 - 12.00 Uhr
Anmeldung über FlexNow möglich ab 28.03. - 15.04.2022
Die Prüfung findet voraussichtlich in Präsenz statt.
Raum: ++H12

Phonetik und Phonologie
Donnerstag, 21.04.2022 von 14.00 - 16.00 Uhr
Anmeldung über FlexNow möglich ab 04.04. - 15.04.2022

Die Prüfung findet voraussichtlich in Präsenz statt.
Raum: ++PT 2.0.5

WICHTIGER HINWEIS: hierbei handelt es sich um den aktuellen Planungsstand. Je nachdem wie sich die Corona-Pandemie entwickelt, kann es auch noch kurzfristig zu Änderungen kommen!


Praktikum / Jobs

Aktuelle Ausschreibungen

In dieser Rubrik finden Sie Ausschreibungen für Praktika oder Jobs, die für Studierende der AVS interessant sein könnten:

Projektassistenz Schauspielprojekt "NACHBARN" am Theater Regensburg

- für die Spielzeit 2021/2022
- Unterstützung bei der dramturgischen Arbeit im oben genannten Projekt
- Job ist gut mit dem Studium verbeinbar
- geeignet für theateraffine und kulturinteressierte Studierende

Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier.
 

***

SHK/WHK Stelle (40 Stunden pro Monat) am Lehrstuhl für Slavische Philologie - Sprachwissenschaft zu besetzen (für vorerst 6 Monate)

Im DFG-Projekt HA 2659/11-1 "Die historische Semantik von INFORMALITÄT- Eine
empirische Studie zum thematischen Wortgebrauch anhand serbischer und kroatischer Pressetexte von 1919 bin in die heutige Zeit"

Die Projektbeschreibung, Aufgaben, Voraussetzungen finden Sie in diesem PDF-Dokument:

Stellenausschreibung SHK/WHK 40 - Slavische Philologie - Sprachwissenschaft

Interessenten werden gebeten, sich mit Herrn Professor Dr. Björn Hansen (bjoern.hansen@ur.de) in Verbindung zu setzen (Unterlagen: Kurz-CV, Liste der besuchten relevanten Lehrveranstaltungen)


Sommerschulen

Sommerschulen im Sommersemester

Auf dieser Seite finden Sie empfohlene Sommerschulen, die an Universitäten in ganz Europa im laufenden Semester angeboten werden. Besonders für Masterstudenten lohnt sich eine Teilnahme.

Bedenken Sie, dass Sie sich für solche Sommerschulen rechtzeitig anmelden müssen. Nähere Informationen über Anmeldeverfahren, Inhalte und Gebühren finden Sie auf den verlinkten Homepages der Sommerschulen.

5. - 9. September 2022 / L'INALCO Paris / FieldLing

Annonce auf Französisch (Englische Version weiter unten):


Cher.e.s collègues, cher.e.s étudiant.e.s

La 14ème édition de FieldLing (séminaire d'initiation à la  
linguistique de terrain), organisé par le LLACAN (UMR 8135), le SeDyL  
(UMR8202) et le LACITO (UMR 7107), aura lieu du 5 au 9 septembre 2022  
à l'INALCO, Paris.

FieldLing est une introduction à la recherche linguistique sur le  
terrain. Il s'adresse en priorité aux étudiant(e)s M2 et aux  
doctorant(e)s en linguistique générale, mais il peut également être  
intéressant pour les étudiant(e)s d'anthropologie envisageant du  
travail sur le terrain. Le cas échéant, des M1 en faisant la demande  
peuvent aussi être accueillis en fonction des places disponibles. Le  
séminaire est homologué par l'INALCO et Paris 3.

Au programme 2022, des sessions de formation pour la linguistique  
générale (e.g., morphologie, typologie syntaxique), la préparation au  
terrain (e.g., questionnaires, enregistrement), le terrain lui-même  
(travaux pratiques avec des locuteurs de langues différentes) et la  
structuration des données (e.g., comment écrire un dictionnaire ou une  
grammaire). Pour plus d'informations, voir le site web de la formation  
au https://fieldling.sciencesconf.org/ (le site web sera complété au  
fur et à mesure pendant les mois qui viennent, connectez-vous  
régulièrement au site pour suivre les mises à jour).
Les langues employeés durant la formation sont le français et  
l'anglais. Il est necéssaire d'avoir au moins des connaissances de  
base dans les deux langues pour pouvoir suivre l'ensemble du programme.
Cordialement,
Le comité d'organisation

Marc Allassonnière-Tang
Katharina Haude
Nicolas Quint
Lameen Souag

Annonce auf Englisch:

Dear colleagues, dear students,
The 14th edition of FieldLing, jointly organized by the Villejuif  
research labs LLACAN, SeDyL, and LACITO, will take place on September  
5-9, 2022, at the INALCO, Paris.

FieldLing is an introduction to linguistic fieldwork. It aims  
primarily at Master and doctoral students in General Linguistics, but  
may also be interesting to students in anthropology and other social  
sciences planning to do fieldwork. Fieldling is included in the  
studies program of INALCO and Paris 3.

As in previous years, the programme of 2022 will include training  
sessions on general linguistics (e.g. morphology, syntactic typology),  
fieldwork preparation (e.g. questionnaires, recording), fieldwork  
itself (practice sessions with native speakers of different  
languages), and data structuring (e.g. how to write a dictionary or a  
grammar). Please refer to our official website for additional  
information:  https://fieldling.sciencesconf.org/. The website will be  
updated regularly, so please follow our latest news on it.

The languages of the summer school are English and French. At least  
basic knowledge in both languages is required to be able to follow the  
entire program.

Kind regards
The organizing committee

Marc Allassonnière-Tang
Katharina Haude
Nicolas Quint
Lameen Souag



  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Allg. und Vergl. Sprachwissenschaft

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr. Helmbrecht

Helmbrecht

Gebäude PT, Zi. 3.0.40
E-Mail
Sprechstunde im Sommersemester 2022 (ab 27.04.2022):
Mi, 10.00 - 11.00 Uhr
Bitte per E-Mail anmelden!