Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Bachelor AVS ab WS 2019/20

Alle Informationen zum Studium Bachelor AVS ab dem Wintersemester 2019/20 finden Sie hier.


Inhalte

Studiengangziele des B.A.-Studiums der AVS

Ziel des Bachelorstudiengangs Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft ist es, Studierende zu befähigen, sprachwissenschaftliche Konzepte und Theorien zu verstehen und in der Forschungspraxis anzuwenden. Die Studierenden erwerben Kompetenzen in der Analyse der lautlichen, grammatischen, semantischen und pragmatischen Verschiedenheiten von Sprachen sowie der Analyse von Sprachwandelprozessen. Die Studierenden werden zudem in die Lage versetzt, mittels empirischer Methoden selbstständig Lösungen für sprachwissenschaftliche Fragestellungen zu erarbeiten, diese zu diskutieren und zu beurteilen. Zusätzlich verfügen die Studierenden nach Abschluss ihres Studiums über sprachpraktische Kompetenzen in mindestens einer weiteren Fremdsprache (abhängig von den gewählten Sprachen und Modulen).

Der Gegenstand des Faches AVS

Der Gegenstand des Faches Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft (im Weiteren AVS) ist die Sprache im Allgemeinen und die Einzelsprachen im Besonderen in theoretischer und empirischer Hinsicht. Das Erkenntnisinteresse der AVS ist es, Antworten auf folgende Fragen zu finden: "Was haben die Sprachen der Welt auf lautlicher, grammatischer, lexikalischer, semantischer und pragmatischer Ebene gemeinsam und was unterscheidet sie?", "Warum sind die Sprachen so wie sie sind?", und schließlich ganz allgemein "Was ist eine mögliche menschliche Sprache?".

Was Sprachwissenschaftler schon immer fasziniert hat, ist die Tatsache, dass Sprache zu weiten Teilen systematisch strukturiert ist. Die Teile der AVS, die sich mit den systematischen Bereichen der Sprache beschäftigen sind die Phonologie (Lautlehre), die Morphologie (Lehre über die Struktur von Wörtern), die Syntax (Satzbaulehre), und die Semantik (Bedeutungslehre). Das sind die Kerndisziplinen der AVS, die daher auch im B.A. Studium einen zentralen Platz einnehmen.


Prüfungs- und Studienordnung

Hier finden Sie die neueste Version der Prüfungsordnung B.A. AVS. Sie enthält alle Informationen zum allgemeinen Studienaufbau im B.A. (Leistungspunkte, Modularisierung, Prüfungen, Bachelorarbeit etc.) sowie in Paragraph 32 fachspezifische Informationen zum B.A. AVS (Module, Notenberechnung).


Studienaufbau

Die Regelstudienzeit des kombinatorischen Bachelorstudiengangs beträgt 6 Fachsemester. Das Studium sollte somit innerhalb dieser 6 Fachsemester abgeschlossen werden. Allerdings können bis zu 8 Fachsemester studiert werden ohne einen Antrag auf Verlängerung des Studiums stellen zu müssen.

Im Rahmen des Bachelorstudiums sind 180 Leistungspunkte (LP) zu erbringen, wobei 1 LP ca. 25-30 Arbeitsstunden entspricht.

Diese 180 LP verteilen sich auf die gewählten Studienfächer, die Bachelorarbeit und die sog. 20 freien Leistungspunkte. Hinsichtlich der Fächerkombination sind prinzipiell zwei unterschiedliche Konstellationen möglich.

1. Variante: zwei Hauptfächer

2hfeigen

2. Variante: ein Hauptfach, zwei Nebenfächer

Hfnfeigen

Weitere Informationen zum Aufbau des Studiums finden sich in der Informationsbroschüre "Bachelor of Arts (B.A.) und Master of Arts (M.A.)" der Zentralen Studienberatung.

Hier finden Sie zusätzlich einige Studienpläne, die Sie nutzen können, um einen Überblick über bereits absolvierte und noch zu absolvierende Leistungen zu er- und behalten.

  • Studienplan für AVS als Bachelorfach, gültig für Studienbeginn ab WS 2019/20
  • Studienplan für AVS als zweites Hauptfach, gültig für Studienbeginn ab WS 2019/20
  • Studienplan für AVS als Nebenfach, gültig für Studienbeginn ab WS 2019/20

Zu Beginn des Wintersemesters wird neben den B.A.-Einführungsveranstaltungen der Zentralen Studienberatung und der Fächer auch seitens der Fachschaft SLK ein Workshop zur Stundenplangestaltung angeboten, bei dem Sie ihren Stundenplan mit Hilfe erfahrener Studierende der AVS erstellen können.


Fächerkombinationen

Im kombinatorischen Bachelorstudium müssen mindestens zwei Studienfächer miteinander kombiniert werden. Eine Übersicht, welche Fächer auf welche Art und Weise mitenander kombiniert werden können, bietet die Übersicht über die Kombinationsmöglichkeiten bei B.A.-Studiengängen.

In der AVS sind zahlreiche Konstellationen möglich und sinnvoll. Zu nennen sind beispielsweise Kombinationen von AVS und einer einzelsprachlicher Philologie aus der Romanistik, Anglistik, Germanistik oder Slawistik, oder AVS und Philosophie / Psychologie / Informationswissenschaft / Vergleichende Kulturwissenschaft / Betriebswirtschaftslehre.


Modulübersicht

Das B.A.-Studium der AVS ist in einzelne Module unterteilt, die spezifische Themenblöcke und umfassen. Diese Module sind in den folgenden Modulbeschreibungen zusammengefasst. In diesen wird konkret aufgeführt, welche Lehrveranstaltungen und welche Leistungen im Rahmen der Module zu absolvieren sind.

Modulbeschreibungen des B.A. AVS (für Studienbeginn ab WS 2019/20)

Welche Module im Rahmen des B.A.-Studiums der AVS absolviert werden müssen, richtet sich danach, ob Sie das Fach im Bachelorfach, zweiten Hauptfach oder Nebenfach studieren.

  • AVS als Bachelorfach
    Zu absolvieren sind die Module AVS-BA-M01 (15 LP), AVS-BA-M02 (12 LP), AVS-BA-M03 (12 LP), AVS-BA-M04 (12 LP), AVS-BA-M05 (8 LP), AVS-BA-M06a (21 LP) sowie ein sprachwissenschaftliches Modul bzw. eine sprachwissenschaftliche Modulkombination einer Einzelphilologie (s.u.).
  • AVS als zweites Hauptfach
    Zu absolvieren sind die Module AVS-BA-M01 (15 LP), AVS-BA-M02 (12 LP), AVS-BA-M03 (12 LP), AVS-BA-M04 (12 LP) und AVS-BA-M06b (9 LP).
  • AVS als Nebenfach
    Zu absolvieren sind die Module AVS-BA-M01 (15 LP), AVS-BA-M02 (12 LP) und AVS-BA-M06c (3 LP).

Für das sprachwissenschaftliche Modul einer Einzelphilologie im Bachelorfach können Sie aus den unten genannten Modulen wählen. Die Modulbeschreibungen dieser Module können Sie den jeweiligen Modulbeschreibungen der genannten Fächer entnehmen.
Bitte beachten Sie, dass für die gesamte Organisation der Module (Lehrveranstaltungsangebot, Flexnow etc.) die anbietenden Fächer verantwortlich sind.
a) FRA-SW-M01: Basismodul Französische Sprachwissenschaft (12 LP);
b) SPA-SW-M01: Basismodul Spanische Sprachwissenschaft (12 LP);
c) ITA-SW-M01: Basismodul Italienische Sprachwissenschaft (12 LP);
d) DEU-M310: Basismodul Deutsche Sprachwissenschaft (4 LP) und DEU-M330: Vertiefungsmodul Deutsche Sprachwissenschaft 2 (6 LP);
e) ENLI-M12: Basismodul Englische Sprachwissenschaft (12 LP);
f) OSL-M04: Basismodul Russische Sprachwissenschaft (18 LP);
g) POL-M04: Basismodul Polnische Sprachwissenschaft (18 LP);
h) TSC-M04: Basismodul Tschechische Sprachwissenschaft (18 LP);
i) BKS-LING-M02: Südslavische Linguistik II (10 LP).

Bitte beachten Sie, dass Sie ein Modul innerhalb eines Studiums nur einmal absolvieren können. Das gewählte Modul der Einzelphilologie darf daher kein Pflichtbestandteil Ihres zweiten Hauptfachs oder Nebenfachs sein. Sollten Sie also zum Beispiel neben AVS noch Spanische Philologie studieren, können Sie das Modul SPA-SW-M01 nicht in beiden Studiengängen gleichzeitig einbringen.


Exemplarischer Studienverlauf

Hier finden Sie einige Studienverlaufspläne, die Sie zur Studienplanung als Orientierung nutzen können. Sie sind insbesondere hilfreich, da aus ihnen abgelesen werden kann, welche Veranstaltungen turnusmäßig im Winter- und welche im Sommersemester angeboten werden.

Zu Beginn des Wintersemesters wird neben den B.A.-Einführungsveranstaltungen der Zentralen Studienberatung und der Fächer auch seitens der Fachschaft SLK ein Workshop zur Stundenplangestaltung angeboten, bei dem Sie Ihren Stundenplan mit Hilfe erfahrener Studierender der AVS erstellen können.


Studienbeginn und Zulassung

Ein Studienbeginn im B.A.-Studium der AVS ist nur im Wintersemester möglich. Der B.A.-Studiengang Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft (AVS) ist nicht zulassungsbeschränkt, d.h. es besteht kein Numerus Clausus und es gibt kein Eignungsfeststellungsverfahren. Daher ist eine Einschreibung zu den Einschreibeterminen der Universität mit einer entsprechenden Hochschulzugangsberechtigung möglich. Weitere Informationen zur Zulassung und Einschreibung finden Sie auf den Webseiten der Studentenkanzlei.


Auslandsstudium

In der AVS liegt ein Auslandsaufenthalt für ein oder zwei Semester im Zuge des Bachelor-Studienganges sehr nahe und ist als solcher auch empfehlenswert - jedoch keine Pflicht. Dennoch sollte es eine Überlegung wert sein, denn nirgendwo kann man seine fachliche und sprachliche Kompetenz so effektiv erweitern wie in einem Auslandssemester. Zudem können Sie viele interessante Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Seite "International" der Universität Regensburg.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)