Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Masterstudiengang "Mehrsprachigkeit und Regionalität"

NEU ab Wintersemester 2019/20
(vorbehaltlich der Genehmigung durch
das zuständige Staatsministerium)

Im Mittelpunkt des zweijährigen, interdisziplinären Masterstudiengangs Mehrsprachigkeit und Regionalität (MA_MuR) steht das Thema Mehrsprachigkeitsforschung, ihre aktuellen Methoden, Projekte und internationalen Netzwerke. Er verleiht eine linguistische Profilbildung und ermöglicht vertieftes Wissen in Theorie und Methodik der empirischen Mehrsprachigkeitsforschung.
Hier finden Sie den Link zur Website.

MA_MuR ist

  •     forschungsorientiert
  •     international
  •     interdisziplinär

Durch seinen Schwerpunkt Regionalität und einen integrierten einsemestrigen Auslandsaufenthalt an einer renommierten Partneruniversität ist er deutschlandweit einzigartig.

Der Masterstudiengang richtet sich an Absolventinnen und Absolventen mit einem ersten Hochschulabschluss in einem BA-Studium der Philologien mit linguistischer Schwerpunktsetzung (Anglistik, Germanistik, Romanistik, Slavistik, Allgemeine und Vergleichende Sprachwissenschaft), die Freude an Sprache und Forschung haben.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)