Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III

Banner Lehre

BUSINESS ENGINEERING

Business Engineering (Schwerpunktmodul BIS: Management der Informationssysteme (Business Information Systems))
Prof. Dr. Susanne Leist, Josef Schwaiger
Umfang: 4 SWS, 6 KP

 

Prüfung:  
Bearbeitungsdauer: 60 Minuten
Zugelassene Hilfsmittel:  nicht programmierbarer Taschenrechner
sämtliche schriftliche Unterlagen in Papierform
Studienbegleitende Leistungen: wird im Kurs bekanntgegeben.

 

Blockveranstaltung:

Der Kurs wird als Blockveranstaltung angeboten und findet grundsätzlich in der zweiten Woche vor Vorlesungsbeginn im Sommersemester statt.

Business Engineering im SS 2019:

Beginn der Veranstaltung: 08.04.2019, 10.00 Uhr (Raum: H12, Übung im Anschluss VG0.09)

Dauer der Veranstaltung: 10:00 Uhr- 17:30 Uhr
Klausurtermin: steht noch nicht fest

INHALT:

Business Engineering als Methode

  • Modellierung auf Strategieebene
  • Modellierung auf Prozessebene
  • Modellierung auf Systemebene

Business Engineering und verwandte Methoden

  • Process Mining
  • Method Engineering

Ein weiteres Element der Veranstaltung ist ein Gruppenprojekt. Hierzu werden die Studierenden in Teams eingeteilt. Jede Gruppe hat eine Fragestellung aus dem Themengebiet Business Engineering eigenständig zu bearbeiten. Ziel ist es, eigene Forschung zur Thematik zu betreiben und eine Analyse mit Handlungsoptionen anzufertigen.

Die Digitalisierung hat viele Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft nachhaltig verändert. Digitale Lösungen in Unternehmen ermöglichen es, Teile der Wertschöpfung, wie etwa die Produktentwicklung, den Vertrieb oder Service, gemeinsam mit Marktteilnehmern orts- und zeitunabhängig, digitalisiert und mobil durchzuführen. Die Methoden und Techniken des Business Engineering unterstützen Unternehmen bei der Umsetzung von Veränderungsprozessen und befähigen sie, sich auf die Herausforderungen der Digitalisierung auch proaktiv einzustellen. Kern ist die Analyse und der Entwurf leistungsfähiger Informations- und Kommunikationssysteme, die im Business Engineering durch die Analyse, Modellierung und Implementierung verschiedener Perspektiven auf das Unternehmen unterstützt werden. Dazu gehört beispielsweise die Betrachtung von Geschäftsmodellen und -prozessen, die statische Beschreibung von Informationsstrukturen (in Form von Daten- oder Objektmodellen), die Darstellung relevanter Aspekte der Unternehmensstrategie oder die Beschreibung der Architektur von Informationssystemen. Gleichzeitig integrieren sie die verschiedenen Perspektiven, so dass bei Änderungen Inkonsistenzen vermieden werden.
Der Kurs vertieft die Kenntnisse des Moduls „Unternehmensmodellierung“ aus dem WINFO-Bachelor-Studiengang. Während der Fokus des Bachelor-Moduls auf der Anwendung einzelner Techniken liegt, können die Studierenden nach Abschluss dieses Moduls ausgewählte Techniken (z.B. Kundenprozessanalyse) im Rahmen des Business Engineering für bestimmte Problemstellungen an?wenden.
Die Studierenden gewinnen einen Überblick über Methoden und Techniken, die für die Gestaltung des Unternehmens verwendet werden können. Sie wissen, in welcher Weise Konzepte und Techniken sinnvoll einsetzbar sind. Darüber hinaus sind sie in der Lage, die Integration der Techniken konsistent sicherzustellen. Dazu haben sie verschiedene Ansätze aus dem Method Engineering, insbesondere die Metamodellieurng, kennengelernt.
In der Übung werden die Inhalte der Vorlesung an Beispielen vertieft, so dass die Studierenden fähig sind, die theoretischen Konzepte mit Hilfe von Werkzeugen anzuwenden.

LITERATUR:
Wird in der Veranstaltung bekannt gegeben.

UNTERLAGEN:

  1. STARTSEITE UR
  2. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik III

 
Prof. Dr. Susanne Leist 


 

 

Logo 2015 Quadratisch Mit Text Wei _3

 

Sekretariat
Tel. 0941 943-3201
Fax  0941 943-81 3201
E-Mail sekretariat.leist@ur.de