Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Zusatzausbildung zur Sprecherzieherin / zum Sprecherzieher (Univ.)

Voraussetzung

Die achtsemestrige Ausbildung qualifiziert zur Berufstätigkeit als Sprecherzieher*in und Kommunikationstrainer*in.

Je nach Studienschwerpunkten und -qualifikationen liegen die beruflichen Möglichkeiten von Sprecherzieherinnen und Sprecherziehern in den Bereichen Rhetorik, Atem-, Stimm- und Lautbildung, Stimm- und Sprechtherapie oder Sprechkunst.

Die Ausbildung zur Sprecherzieherin / zum Sprecherzieher (Univ.) ist ein Zusatzstudium. Um dieses Studium antreten zu können, muss eine Einschreibung für einen originären Studiengang an der Universität oder der Hochschule für angewandte Wissenschaften vorliegen.

Das Studium über 4 Semester ist ein Grundstudium mit Zwischenprüfung und Voraussetzung für die 8-Semestrige Ausbildung zum Sprecherzieher (Univ.).

Die Ausbildung innerhalb der ersten vier Semester dient der Verbesserung der Eigensprache in den Bereichen Sprechbildung, Rhetorische Kommunikation und Sprechkunst, das Hauptstudium vertieft die Inhalte des Grundstudiums unter dem Aspekt der Didaktisierung.

Der Abschluss nach dem 4. Semester ist auch möglich.


4 Semester

Viersemestrige fachbegleitende Zusatzausbildung in Sprecherziehung

Die Fachbegleitende Prüfung in Sprecherziehung ist in erster Linie die Voraussetzung, nach weiteren vier Semestern die ‘Prüfung für Sprecherzieher/-innen’ ablegen zu können. Die meisten Studierenden betrachteten deshalb diese Prüfung als ‘Zwischenprüfung’.

Zweck dieser vier Semester ist die Verbesserung der Eigensprache in den Bereichen Sprechbildung, Rhetorische Kommunikation und Sprechkunst.

Damit ist diese Prüfung auch interessant für Studierende, die z.B. in Medien als Sprecher/-in, Redakteur/-in etc, tätig werden wollen.


Anforderungen:

Erfolgreicher Besuch von prüfungsvorbereitenden Veranstaltungen der Sprecherziehung über vier Semester, ca. je 8 - 12 SWS


Ziel:

Die Fachbegleitende Prüfung in Sprecherziehung ist in erster Linie die Voraussetzung, nach weiteren vier Semestern die ‘Prüfung für Sprecherzieher/-innen’ ablegen zu können. Die meisten Studierenden betrachteten deshalb diese Prüfung als ‘Zwischenprüfung’.

Zweck dieser vier Semester ist die Verbesserung der Eigensprache in den Bereichen Sprechbildung, Rhetorische Kommunikation und Sprechkunst.

Damit ist diese Prüfung auch interessant für Studierende, die z.B. in Medien als Sprecher/-in, Redakteur/-in etc, tätig werden wollen.


8 Semester

Achtsemestrige Zusatzausbildung in Sprecherziehung

Die Universität Regensburg bietet die Möglichkeit, nach einem 8-semestrigem Studium den universitären Abschluss zur 'Sprecherzieherin (Univ.)' bzw. zum 'Sprecherzieher (Univ.)' zu erlangen. Die achtsemestrige Ausbildung qualifiziert zur Berufstätigkeit als Sprecherzieher*in und Kommunikationstrainer*in.

Je nach Studienschwerpunkten und -qualifikationen liegen die beruflichen Möglichkeiten von Sprecherzieherinnen und Sprecherziehern in den Bereichen Rhetorik, Atem-, Stimm- und Lautbildung, Stimm- und Sprechtherapie oder Sprechkunst.

Die Ausbildung zur Sprecherzieherin / zum Sprecherzieher (Univ.) ist ein Zusatzstudium. Um dieses Studium antreten zu können, muss eine Einschreibung für einen originären Studiengang an der Universität oder der Hochschule für angewandte Wissenschaften vorliegen.

Das Studium über 4 Semester ist ein Grundstudium mit Zwischenprüfung und Voraussetzung für die 8-Semestrige Ausbildung zum Sprecherzieher (Univ.).

Die Ausbildung innerhalb der ersten vier Semester dient der Verbesserung der Eigensprache in den Bereichen Sprechbildung, Rhetorische Kommunikation und Sprechkunst, das Hauptstudium vertieft die Inhalte des Grundstudiums unter dem Aspekt der Didaktisierung.


Anforderungen:

Erfolgreicher Besuch von prüfungsvorbereitenden Veranstaltungen der Sprecherziehung über acht Semester, ca. je 8 - 12 SWS, 200 Stunden supervisioniertes Praktikum


Ziel:

Einzige Qualifikation zur beruflichen Tätigkeit als Sprecherzieherin bzw. Sprecherzieher.

Aufgrund ihres Studiums und ihrer Spezialisierung sind Sprecherzieherinnen und Sprecherzieher in unterschiedlichen Feldern der beruflichen Aus- und Fortbildung, in Bildungsinstitutionen, in Betrieben, Kliniken, Rundfunk- und Fernsehanstalten etc. pädagogisch, therapeutisch oder beratend tätig.


Anmeldung

Die universitäre Ausbildung zur Sprecherzieherin/zum Sprecherzieher wird zum Sommersemester 2021 eingestellt. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Belegen Sie alternatin das Zusatzstudium Angewandte Sprechwissenschaft (ASW):


Downloads

Modulzeugnisse

 Basismodul Rhetorik  .doc  45kb
 Basismodul EPS  .doc  45kb
 Basismodul Grundlagen  .doc  45kb
 Basismodul Sprechkunst  .doc  45kb
 Basismodul Therapie  .doc  45kb
 Aufbaumodul Rhetorik  .doc  45kb
 Aufbaumodul EPS  .doc  45kb
 Aufbaumodul Grundlagen  .doc  45kb
 Aufbaumodul Sprechkunst  .doc  45kb
 Aufbaumodul Therapie  .doc  45kb

Prüfungsanträge

- zu jeder mündlichen Modulprüfung mitzubringen und vorzulegen!

Antrag Zwischenprüfung .pdf 50 kb
Antrag Abschlussprüfung .pdf 80 kb

Informationen zu den Zeugnisanträgen

- wichtig!

Informationsblatt Zwischenzeugnis .pdf 176 kb
Informationsblatt Abschlusszeugnis .pdf 283 kb

Praktikumsnachweis

 Praktikumsnachweis  .pdf  24kb

Prüfungsordung

 Prüfungsordnung Sprecherziehung  .pdf 575kb

Plagiatserklärung

- Muss zu jeder wissenschaftlichen Arbeit unterschrieben abgegeben werden!

 Plagiatserklaerung  .pdf  205kb


Flip Tisch

Bild:Martin Rehm


  1. Universität Regensburg

Lehrgebiet Mündliche Kommunikation und Sprecherziehung

 

Schaubild Kommunikation