Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Dr. Solveig Ottmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterin 


Publikationen

Monografien

Im Anfang war das Experiment. Das Weimarer Radio bei Hans Flesch und Ernst Schoen. Berlin: Kulturverlag Kadmos. 2013.

Symphonie der Zeit. Die kommunizierenden Röhren zwischen Gothic und den Anfängen des Radios. Saarbrücken: VDM Verlag Müller. 2008.


Aufsätze

Broadcasting Death. Zombies, Radio and Media History in Bruce McDonald’s Pontypool. In: The Irish Journal for Horror and Gothic Studies, Issue #13 (Summer 2014). Online verfügbar unter: http://irishgothichorrorjournal.homestead.com/IJGHS_Issue__13.pdf

Die kommunizierenden Röhren zwischen Gothic und den Anfängen des Radios - Welle: Erdball und die Verbindung zum Ätherparadigma. In: Onlinejournal Kultur & Geschlecht, 1, 2007. http://www.ruhr-uni-bochum.de/genderstudies/kulturundgeschlecht/pdf/Ottmann_Beitrag.pdf


Rundfunkgespräch

„Das Experiment im Radio der Weimarer Republik“. Art.mix-Gespräch mit Norbert Lang im Rahmen der Sendung hör!spiel!art.mix zum Thema „Bertolt Brecht: Der Lindberghflug“. 7. März 2014.Online verfügbar unter: http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/hoerspiel-und-medienkunst/artmix-galerie-194.html


Vorträge

"the human (brain) project. Willentliche Entthronisierung der Schöpfungs Krone oder der Wille zur technoiden Unsterblichkeit" (mit Christoph Pfeiffer). Utopie. Wege aus der Gegenwart. Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM), Bayreuth, 30 September-3 Oktober 2015.

„The Listener’s Voice. A multimedia radio play project“. Sound Studies: Mapping the Field. Zweite Internationale Tagung der European Sound Studies Associaton, Universität Kopenhagen, 27-29 Juni 2014.

„Experimentierwerkstatt Weimarer Radio". DoitYourself! – Medien|Wissenschaften als Werkstätten. 6. Doktoranden-Ringvorlesung des Netzwerks Medien|Projekt. Universität zu Köln, 4 November 2013.

„Sound, Noise or Music? – The sonic nature of MRT”. Functional Sounds: Auditory Culture and Sound Concepts in everyday life. Jahrestagung der European Sound Studies Association, Berlin, 4-6 Oktober 2013.

„The resilience of crudity: (German) Radio art back then and now”. RADIO RESEARCH 2013: Radio, The Resilient Medium. Tagung der Radio Section der European Communication Research and Education Association (ECREA), London, 11-13 September 2013.

„Spekulation als medientheoretische und medienästhetische Strategie in der experimentellen Rundfunkarbeit von Hans Flesch und Ernst Schoen (1924-1933)“. Spekulation. Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM), Frankfurt/Main, 3-6 Oktober 2012.

.„AetherMagic. Hans Flesch, Ernst Schoen and vanguard Weimar Radio”. Perception, Reception: The History of the Media in Society, Aberystwyth University, Wales, UK, 4-7 Juli 2012.

„Die Rundfunkarbeit von Hans Flesch und Ernst Schoen“. Medienhistorisches Forum für Absolventen und Forschungsnachwuchs des Studienkreises Rundfunk und Geschichte, Lutherstadt Wittenberg, 18-19 Oktober 2009.


Workshops

„Ägypten – Eine social media-Revolution?“. Akademie für Verfassungsschutz, Swisttal-Heimerzheim. 7 August 2014.

„Revolution 2.0: Social Media as a tool for mass mobilization. The Arab Spring and Social Media”. Im Rahmen der Summer School Foreign Area Specialist Course – Operational Level, Universität der Bundeswehr Hamburg. 2 September 2013.

„Revolutionäre Medien: Web 2.0 und Social Media“. Im Seminar „Die Entdeckung des modernen Ägyptens“, Katarzyna A. Meyer-Hubbert (Islamwissenschaftlerin), inSTUDIES im Optionalbereich, Ruhr-Universität Bochum. 21 Juni 2013.


Tagungsorganisationen

Archaeology of Science and Knowledge. Internationale und interdisziplinäre Nachwuchskonferenz (gemeinsam mit Doktoranden der RURS), Research School Section Day, Bochum. 4 November 2009.

cv

1981 geboren

20012004 Studium der Medienwissenschaft sowie Sozialpsychologie und –anthropologie (B.A.) an der Ruhr-Universität Bochum

2006 Studium der Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum (M.A.)

20082011 Promotionsstipendiatin der Ruhr-University Research School Bochum

WS 2010/11 Lehrbeauftragte an der Ruhr-Universität Bochum

WS 2011/12 Lehrbeauftragte an der Ruhr-Universität Bochum

2011 Promotion an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Arbeit über das Weimarer Radio bei Hans Flesch und Ernst Schoen

WS 2012/13 Lehrbeauftragte an der Universität Mannheim

20132014  Mitarbeiterin im Universitätsarchiv Bochum

Seit März 2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Medienwissenschaft an der Universität Regensburg

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Information und Medien, Sprache und Kultur (I:IMSK)

Medienwissenschaft

Dr.
Solveig Ottmann
Ottmann

PT 3.0.47

Tel. (0941) 943-2545
E-Mail

Sprechstunde und Studienberatung:
Di 9-11 Uhr