Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Fakultät für Chemie und Pharmazie

Herzlich willkommen auf der Homepage der Fakultät für Chemie und Pharmazie an der Universität Regensburg.



Die Fakultät für Chemie und Pharmazie ist eine von elf Fakultäten an der Universität Regensburg. Sie bietet derzeit etwa 1500 Studierenden ein umfangreiches und exzellentes Studienangebot mit einer herausragenden Betreuung während der gesamten Studienzeit.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über unserer Fakultät und über das Studienangebot sowie interessante Informationen zu den Aktivitäten der einzelnen Institute in Forschung und Lehre. Bei Fragen zum Studium stehen Ihnen die Studiengangskoordinatoren Chemie und Pharmazie und alle Professoren der Fakultät sowie bei organisatorischen Fragen und Anliegen die Mitarbeiter des Dekanats gerne zur Verfügung.


Mitteilung vom 04.11.2019

Chemische Photokatalyse geht baden

Licht, Wasser und Seife reichen aus, um stabile chemische Bindungen zwischen Kohlenstoff und Chloratomen zu spalten und für Reaktionen zu aktiveren. Das haben Regensburger Chemiker herausgefunden. Ihre Ergebnisse wurden in der Zeitschrift Nature Catalysis publiziert.

Chemische Synthesen werden meist in organischen Lösemitteln, wie z. B. Alkohol, durchgeführt. Regensburger Chemiker konnten jetzt zeigen, dass die besonderen Eigenschaften wässriger Lösungen mit kleinen Mengen amphiphiler Substanzen, vergleichbar mit Seifenlösungen, die photochemische Aktivierung von sehr stabilen chemischen Kohlenstoff-Chlorbindungen (sogenannte Chloralkane) erlauben. ...mehr


Mitteilung vom 29.10.2019

Warum Luft oftmals das bessere Oxidationsmittel ist und welche Prozesse Lichtblitze auslösen können

Gleich zwei Professoren der Chemie haben vor Kurzem mit ihrer Antrittsvorlesung ihr Berufungsverfahren abgeschlossen und einen Ein- und Ausblick in ihre Forschung gegeben: Prof. Dr. Alexander Breder und Prof. Dr. Patrick Nürnberger.  ...mehr


Mitteilung vom 13.09.2019

Humboldt-Stipendiat Dr. Bijan Mondal startet Forschungsprojekt an der Universität Regensburg

Vor 250 Jahren (am 14. September 1769) kam er auf die Welt – Alexander von Humboldt. Er war nicht nur ein großer Forscher, er förderte überdies andere junge Wissenschaftler. Auch heute werden junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in seinem Namen gefördert: von der Alexander von Humboldt-Stiftung. Einer dieser jungen Wissenschaftler ist Dr. Bijan Mondal. Er hat ein Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktoranden erhalten. ...mehr


Mitteilung vom 16.08.2019

Bekanntgabe der Sofja Kovalevskaja-Preise 2019

Nachwuchswissenschaftler Dr. Joshua Barham kommt mit Millionenförderung im Gepäck an die Universität Regensburg

Die Alexander von Humboldt-Stiftung hat die diesjährigen Preisträger des Sofja Kovalevskaja-Preises bekannt gegeben: Einer von ihnen, Dr. Joshua Philip Barham, nutzt das Preisgeld von 1,6 Millionen Euro, um am Institut für Organische Chemie der Universität Regensburg eine Arbeitsgruppe zum Thema „Photoelektrokatalyse“ aufzubauen.. ...mehr


Fakultaetspuzzle
Mitteilung vom 26.07.2019

Chemiker verwenden Photokatalysator aus Harnstoff

Carbonnitrid ermöglicht effizientere und umweltfreundlichere Reaktionswege

Photosynthese oder “Chemie mit Licht“ – was uns die Natur und Pflanzen vormachen, hat die moderne Synthesechemie in den letzten Jahren „wiederentdeckt“ und zu einem sehr wertvollen Werkzeug der industriellen und universitären Erzeugung von Stoffen weiterentwickelt. Dabei geht es nicht nur um Aufbau von Biomasse und Zuckern. Es werden im Labor auch ganz neue Reaktionswege möglich, beispielsweise die gleichzeitige Aktivierung von zwei Reagenzien (Stoff, der chemische Reaktionen bewirkt) oder die formale Insertion (Einbau) ganzer Moleküle in chemische Bindungen.  Dadurch wird Synthesechemie einfacher, umweltfreundlicher, und es können ganz neue Reaktionswege eröffnet werden. ...mehr


Fakultaetspuzzle
Mitteilung vom 26.07.2019

Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Bernhard Dick

„Was kann man zu einem solchen Anlass sagen?"

Er habe den Kollegen Dick stets sehr geschätzt, so Dekan Prof. Dr. Jörg Heilmann, zu Beginn der Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Bernhard Dick, aber in Diskussionen mit diesem sei er nahezu immer nur als zweiter Sieger hervorgegangen. Gleichzeitig werde ihm nicht nur die direkte Art, Probleme und auch unangenehme Sachverhalte anzusprechen, in Erinnerung bleiben, sondern auch das fröhliche Wesen von Prof. Dr. Dick. ...mehr


Profscheer Mitgliedderleopoldina
Mitteilung vom 12.07.2019

Ehrendoktorwürde für Regensburger Chemiker

Prof. Dr. Manfred Scheer wird von der Staatlichen Universität St. Petersburg ausgezeichnet

Die Staatliche Universität St. Petersburg in Russland hat Prof. Dr. Manfred Scheer, Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische Chemie der Universität Regensburg, die Ehrendoktorwürde verliehen. Der stellvertretende Rektor der Staatlichen Universität St. Petersburg, Sergey Andriushin, vollzog die Ehrung. Damit wurde Prof. Scheer für seine herausragenden Beiträge zur Entwicklung einer internationalen wissenschaftlichen Kooperation gewürdigt....mehr


In-memoriam-2
Mitteilung vom 28.05.2019

Im Gedenken an Akad. Direktor Dr. Uwe Kensy

Am 16. Mai 2019 ist Herr Akad. Direktor Dr. Uwe Kensy, ein verdienter Kollege und Angehöriger unserer Universität, im Alter von 60 Jahren verstorben. ...mehr


Forschung
Mitteilung vom 10.05.2019

Chemiker diskutieren zum Jahresthema „Stadt und Gesellschaft“

Einen ungewöhnlichen Beitrag leistete die Fakultät für Chemie und Pharmazie am vergangenen Mittwoch, dem 8. Mai 2019, zum Jahresthema „Stadt und Gesellschaft“ des Regensburger Kulturamts. Waren es bislang Theater- und Musikabende, Lesungen und Theateraufführung, die in diesem Rahmen stattfanden, stand dieser Abend im Zeichen der Wissenschaft. Drei Wissenschaftler der Universität Regensburg griffen unter dem Motto „Chemie als Teil des (Stadt)Lebens: Ist das alles giftig?“ regionale Themen und aktuelle globale Fragestellungen auf und luden die rund 50 Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung zur anschließenden Diskussion ein. ...mehr


Ausschnitt-periodensystem
Mitteilung vom 09.04.2019

TVA | Fernsehen für Ostbayern

Regensburger Chemiker starten Kooperationsprojekt "MINT- Into a New Generation"

Mit 5.000 Euro unterstützt die VR Bank Niederbayern/Oberpfalz das Kooperationsprojekt zwischen der Fakultät für Chemie und Pharmazie und Gymnasien der Region. Gefördert werden Schülerinnen und Schüler, die sich besonders für den MINT-Bereich interessieren und engagieren; sie werden zu Workshops, Vortragen und Mentoring-Programmen an die Universität eingeladen.


Fakultaetspuzzle
Mitteilung vom 28.03.2019

Bayerischer Rundfunk | Umweltmagazin UNKRAUT

Prof. Dr. Werner Kunz spricht über die Entwicklung von Waschmitteln und ihre Aquatoxizität

Das Umweltmagazin UNKRAUT des Bayerischen Rundfunks beschäftigt sich im Hinblick auf den bevorstehenden Frühjahrsputz mit der Frage, wie gesundheitsgefährdend oder schädlich für die Umwelt gängige Reinigungsmittel sind. Für den Bereich der Waschmittel hat die Redaktion die Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Werner Kunz in der Fakultät für Chemie und Pharmazie besucht (ca. ab Minute 1.10).


Profscheer Mitgliedderleopoldina
Mitteilung vom 21.02.2019

Regensburger Chemiker hält die 2018 – 2019 Neil Bartlett Memorial Lecture

Mit der Vorlesung des Departments of Chemistry der University of California, Berkeley wird Prof. Dr. Manfred Scheer ausgezeichnet.

Der Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische Chemie an der Universität Regensburg hielt am 8. Februar 2019 die zehnte Neil Bartlett Memorial Lecture am Department of Chemistry der University of California Berkeley zum Thema “The close and loose relationship between Carbon and Phosphorus”. Mit der Neil Bartlett Memorial Lecture wird jedes Jahr einer der führenden Chemiker geehrt. ....mehr


Fittosize 250 0 15744866ea5e54aa16d638ecd10cd215 Experimentalvorlesung-christbaumkugeln-800px
Mitteilung vom 11.01.2019

O TannenBarium – Ein chemischer Adventskalender

Das JungChemikerForum (JCF) Regensburg ließ es in seiner vorweihnachtlichen Experimentalvorlesung krachen

Prof. Dr. Robert Wolf aus dem Institut für Anorganische Chemie der Universität Regensburg führte an einem Abend durch den gesamten Adventskalender. Hinter den meisten Türchen verbargen sich spektakuläre Experimente, die das JungChemikerForum (JCF) Regensburg durchführte. ....mehr


Profscheer Mitgliedderleopoldina
Mitteilung vom 20.04.2018

Hohe Auszeichnung für Regensburger Chemiker

Aufnahme von Prof. Dr. Manfred Scheer in die Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften

Prof. Dr. Manfred Scheer, Lehrstuhl für Anorganische Chemie an der Universität Regensburg, wurde vom Präsidium der Leopoldina, der Nationalen Akademie der Wissenschaften, zum Mitglied in die Klasse I der Leopoldina gewählt. Prof. Dr. Manfred Scheer wird dort künftig in der Sektion Chemie tätig sein. Jede Wahl in die Leopoldina erfolgt nach äußerst strengen Maßstäben und stellt eine besondere Anerkennung der wissenschaftlichen Leistung und der Persönlichkeit des Gewählten dar. ....mehr


Portraitfoto Robert Wolf 2
Mitteilung vom 21.12.2017

ERC Consolidator Grant für neues Projekt

Regensburger Chemiker forschen zu weißem Phosphor

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) hat ein neues Forschungsprojekt am Institut für Anorganische Chemie der Universität Regensburg zur Förderung als Consolidator Grant ausgewählt. Das Regensburger Projekt „Metal-Mediated Methods for the Functionalization of White Phosphorus (P4)” um Prof. Dr. Robert Wolf vom Institut für Anorganische Chemie der Universität Regensburg, wird über einen Zeitraum von fünf Jahren mit knapp zwei Millionen Euro gefördert. .....mehr


Drkretschmer
Mitteilung vom 23.06.2017

DFG-Förderung für Regensburger Chemiker bewilligt

Einrichtung einer „Emmy Noether-Nachwuchsgruppe“ der DFG am Institut für Anorganische Chemie und Aufnahme von Dr. Robert Kretschmer in die „Junge Akademie“

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligte Dr. Robert Kretschmer, Nachwuchsgruppenleiter am Institut für Anorganische Chemie der Universität Regensburg, die Fördermittel zur Einrichtung einer Nachwuchsgruppe im Emmy Noether-Programm........mehr


Burkhard K _nig
Mitteilung vom 31.05.2017

Reinhard Koselleck-Projekt für Regensburger Wissenschaftler

Prof. Dr. Burkhard König erhält Förderung von Deutscher Forschungsgemeinschaft

Prof. Dr. Burkhard König vom Institut für Organische Chemie der Universität Regensburg wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft ein Reinhard Koselleck-Projekt mit einer Laufzeit von 60 Monaten und einem Fördervolumen von 1 Mio. Euro bewilligt. Reinhard Koselleck-Projekte bieten Freiraum für innovative, aber auch besonders risikoreiche Forschungsprojekte.......mehr


Burkhard K _nig
Mitteilung vom 21.04.2017

EU-Förderung in Millionenhöhe für Regensburger Wissenschaftler

ERC Advanced Grant für Prof. Dr. Burkhard König

Prof. Dr. Burkhard König vom Institut für Organische Chemie der Universität Regensburg erhält vom Europäischen Forschungsrat (ERC) einen ERC Advanced Grant in Höhe von 2,5 Millionen Euro. Finanziert wird damit über einen Zeitraum von fünf Jahren das Projekt „Photocatalytic Generation of CarbAnions for Organic Synthesis“ („Pharos“), das sich mit der chemischen Photokatalyse beschäftigt......mehr


Profgarciamancheno Kleincopy
Mitteilung vom 29.03.2017

Erforschung der Anionenbindungskatalyse

ERC Consolidator Grant für neues Projekt an der UR

Der Europäische Forschungsrat (ERC) finanziert ein neues Forschungsprojekt am Institut für Organische Chemie der Universität Regensburg mit einem Consolidator Grant in Höhe von knapp 2 Millionen Euro. Das neue Regensburger Projekt „FRICatANIONS – Frontiers in Catalytic Anion-Binding Chemistry” wird ab Juni 2017 über einen Zeitraum von fünf Jahren gefördert.....mehr


Fittosize 0 120 473392e87f5cf32a43117f7acacf6d64 Logo Studiengang Profkoenig
Mitteilung vom 08.12.2015

Neuer Elite-Studiengang „Synthesis and Catalysis“

Universität Regensburg erweitert internationales Angebot in Chemie und Pharmazie

Ab dem Wintersemester 2016/17 bietet die Universität Regensburg den internationalen Elite-Masterstudiengang „Synthesis and Catalysis“ (SynCat) an. Der Antrag zur Einrichtung des Studiengangs durch die Fakultät für Chemie und Pharmazie wurde durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst bewilligt....mehr


Fakultaetspuzzle
Mitteilung vom 06.11.2015

Erfolgreicher Antrag

Fonds der Chemischen Industrie fördert Lehre an der Universität Regensburg

Der Fonds der Chemischen Industrie (FCI) unterstützt die Lehre an der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Regensburg mit 100.000 Euro...mehr


Ipur Logo
Mitteilung vom 24.02.2015

Internationalisierung mit iPUR

Mit finanzieller Unterstützung des DAAD ist das internationale Promotionsprogramm der Universität Regensburg, kurz iPUR, ins Leben gerufen worden... mehr


Scheer
Mitteilung vom 05.02.2015

Ehrung für Chemiker

Prof. Dr. Manfred Scheer vom Institut für Anorganische Chemie ist zum ordentlichen Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste (EASA) gewählt worden... mehr

 


Kunz
Mitteilung vom 29.01.2015

Bedeutende Auszeichnung für Regensburger Chemiker

Prof. Dr. Werner Kunz vom Institut für Physikalische und Theoretische Chemie wird mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2015 ausgezeichnet... mehr

 

  1. Universität Regensburg
  2. Fakultäten

Fakultät für Chemie und Pharmazie

Image-Video "Chemie@UR"

Weitere Videos finden sie auf unserem Youtube Kanal.

KONTAKT

Gebäude CH, Zi. 03.1.83
Telefon 0941 943-2557
Telefax 0941 943-4275
E-Mail