Zu Hauptinhalt springen

Marcel Böhme

Doktorand


Lebenslauf

Lebenslauf von Marcel Böhme

Nach dem Abitur am Kolleg der Schulbrüder in Illertissen 2013 studierte Marcel Böhme die Fächer Geschichte, Lateinische und Griechische Philologie für das Lehramt an Gymnasien an der Universität Regensburg. Das Studium wurde von 2013 bis 2019 durch das Max-Weber-Programm des Freistaates Bayern und von 2014 bis 2020 durch die Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert.

Von 2016 bis 2021 arbeitete Marcel Böhme unter anderem als Studentische und Wissenschaftliche Hilfskraft an den Lehrstühlen für Geschichte der Frühen Neuzeit und Griechische Philologie.

Seine Staatsexamensarbeit verfasste er 2019 im Fach Geschichte mit dem Titel ›Nicodemus Frischlin, De nuptiis Wirtembergicis. Höfische und humanistische Elemente in den Festbeschreibungen zu den Stuttgarter Fürstenhochzeiten 1575 und 1585‹.

Seit 2021 arbeitet Marcel Böhme als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Editions- und Forschungsprojekt ›Theologenbriefwechsel im Südwesten des Reichs in der Frühen Neuzeit (1550–1620)‹ der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. In diesem Kontext entsteht das Dissertationsprojekt zu den Handlungsfeldern lutherischer und reformierter Hofprediger im Südwesten des Reiches ca. 1534–1619.

Zu seinen Forschungsinteressen zählen neben der Reformations- und Konfessionalisierungsgeschichte die Geschichte der höfischen Kultur und des Humanismus im Südwesten des Reiches sowie Editionswissenschaft.


Projekt

Aulici concionatores. Handlungsfelder südwestdeutscher Hofprediger im Zeitalter der Konfessionalisierung ca. 1534–1619

Weitere Informationen folgen in Kürze.



  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften
  2. Institut für Geschichte

Lehrstuhl für Neuere Geschichte (Frühe Neuzeit)

Marcel Böhme