Zu Hauptinhalt springen

Dr. Max von Blanckenburg

Home

Akademischer Rat


Dr. Max von Blanckenburg studierte die Fächer Englisch und Sport für das Lehramt an Gymnasien an der Georg-August-Universität Göttingen und der University of Gloucestershire, England. In Göttingen war er als Lehrbeauftragter am Seminar für Englische Philologie (Englische Fachdidaktik und Sprachpraxis) sowie an der Zentralen Einrichtung für Lehrerbildung tätig. 

Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Didaktik der englischen Sprache und Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München und wurde dort mit einer Arbeit über die Auseinandersetzung mit politischer Rhetorik im Fremdsprachenunterricht Englisch promoviert (summa cum laude). 

Den Vorbereitungsdienst für das Lehramt absolvierte er an Gymnasien in München und Landshut und wurde daraufhin Studienrat an einem Münchner Gymnasium. Neben seiner schulischen Tätigkeit war er als Postdoctoral Researcher weiter an der Universität München aktiv.

Seit September 2023 ist Dr. von Blanckenburg Akademischer Rat am Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik an der Universität Regensburg. 

Zu seinen Schwerpunkten in Forschung und Lehre zählen 
•    Rhetorik und politische Bildung im Fremdsprachenunterricht
•    Kulturelle und ästhetische Bildung in den Fremdsprachen anhand von Literatur, Film und Theater 
•    Mediales und digitales Lernen im Fremdsprachenunterricht 
•    Professionalisierung von Lehrenden 

Im Rahmen seiner Lehr- und Forschungstätigkeit hat Dr. von Blanckenburg englischsprachige Theaterprojekte mit Jugendlichen initiiert und unter dramapädagogischer Perspektive wissenschaftlich untersucht. 

Dr. von Blanckenburg ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik / Agenda: Advancing Anglophone Studies sowie als Reviewer für verschiedene weitere Journals tätig. Seit 2023 ist er außerdem Mitglied im Vorstand der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft und hier für das Forum Shakespeare und Schule verantwortlich. 

Er ist Alumnus der Graduate School Language & Literature Munich (Class of Language Education) und aktives Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung. 

Weitere akademische Rollen und Tätigkeiten:
•    Leitung der Sektion „Demokratiebildung & Critical Literacy” beim 30. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung, Pädagogische Hochschule Freiburg, 2023
•    Kooperationen mit außeruniversitären Bildungsakteuren, z.B. Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft München, Volkshochschule München, Evangelische Akademie Tutzing
•    Lehr- und Forschungsaufenthalt am Department of Teacher Education, Universität Helsinki, Finnland, 2017
•    Entwicklung von Unterrichtskonzepten im Verein GrundGesetzVerstehen e.V.
 


Raum: PT 3.3.106

Telefon: 
Telefax:

E-Mail: Max.vonBlanckenburg@ur.de


Akademischer Rat - zuständig verstärkt für Lehramt Englisch vertieft.


Office hours:

nach Vereinbarung


Publikationen

Vorträge

Vorträge und Workshops

„Die dynamische Rolle von Lehrenden in der Auswahl und unterrichtlichen Einbindung rhetorisch-kontroverser Texte unter ethischen Fragestellungen.” Beitrag als Podiumsdiskutant im Symposium Kritische Lehrer*innenbildung, 30. Kongress der DGFF, Universität Freiburg, 27.09.2023.

(auf Einladung) „Rhetorik in der Wissenschaft. Forschungsvorhaben kommunizieren und diskutieren.” Workshop, Graduate School Language & Literature Munich, 23.01.2023. 

(auf Einladung) „Rhetorik für Promovierende.” Workshop, Graduate School Language & Literature Munich, 17.05.2022. 

(auf Einladung) „Crossovers: Literary Learning and Political Education.” Gastvorlesung, Universität Regensburg, 10.01.2022. 

(auf Einladung) „Teaching (about) Democracy.” Gastvorlesung, Universität München, 21.12.2021.

(auf Einladung) „Forschungskonzeptionen. Qualitative Sozialforschung und didaktische Modellbildung.” Vortrag, Universität Duisburg-Essen, 16.11.2021.

(auf Einladung) „Zwischen Überzeugung und Manipulation. Shakespeares Dramen als Ausgangspunkt zur Reflexion rhetorischen Sprachgebrauchs.” Vortrag, Jahrestagung der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft – Shakespeare und Politik, Weimar, 13.11.2021.

(auf Einladung) „Distanz überbrücken, Spiel- und Begegnungsräume schaffen. Performatives Lernen in (post-)pandemischen Zeiten.” Eröffnungsvortrag, Hamburger Fremdsprachentage 2021, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, 11.09.2021.

(auf Einladung) „Rhetorik in digitalen Diskursen untersuchen.” Workshop, Hamburger Fremdsprachentage 2021, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg, 11.09.2021.

(auf Einladung) „Digitale Texte ethisch lesen: Politische Inszenierungen in Social Media.” Workshop, Tagung Digitalethik & Junge politische Philosophie, Evangelische Akademie Tutzing, 05.12.2020.

(auf Einladung) „Woran messen sich professionelles Lehrhandeln und gute Führung? Perspektiven aus Didaktik und Bildungsforschung.“ Gastvorlesung, TUM School of Education, Technische Universität München, 17.06.2020.

(auf Einladung) „Exploring political and cultural performance with language learners.” Gastvortrag, Tagung ELT 2020: Insights into theory and practice for future EFL teachers, Universität Klagenfurt, Österreich, 17.01.2020.

„Englischunterricht im Kontext von Rhetorik: Überzeugend handeln in der Fremdsprache in digitalen Diskursen.“ Vortrag, Tagung Sprachen, Kulturen, Identitäten: Umbrüche durch Digitalisierung? 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF), University of Würzburg, 27.09.2019.

„Kulturelle Diskurse im Genre Satire.“ Vortrag, Symposium unterricht_kultur_theorie. Kulturvermittlung gemeinsam anders denken, Universität Göttingen, 02.07.2019.

(auf Einladung) „Drama and Performance in English Language Education.“ Gastvorlesung, Universität Münster, 22.05.2019.

(auf Einladung) „Fostering critical media reflection and argumentative competences through creating websites with language learners.“ Video-Vortrag, Lehrkräftefortbildung in Prag, European Centre for Modern Languages, 22.03.2019. 

„Hashtags & Online-Debatten im Englischunterricht.“ Workshop, Tagung Digitale Bildung zwischen Hype & Hybris, Münchner Zentrum für Lehrerbildung, 10.10.2018.

„Rhetorical Genres in EFL Education.“ Vortrag, International Doctoral Summer School, University of Malta, Valletta, 18.07.2018. 

(auf Einladung) „Stimmlich bewusst handeln.“ Workshop, Institut für Psychologie, Technische Universität München, 16.11.2017.

„Rhetorik im Fremdsprachenunterricht. Medial, multimodal, digital.“ Vortrag, Graduate School Language and Literature Munich, 10.10.2017.

„Literary Genres and Tasks in EFL Education.“ Vortrag, Department for Teacher Education, Universität Helsinki, Finland, 14.09.2017.

„Rhetoric as a Resource for English Language Learners and Teachers.“ Vortrag, AILA World Congress, Rio de Janeiro, Brasilien, 28.07.2017.

„Exploring Multimodal Texts in Learner-Oriented Language Teaching.“ Workshop mit Thorsten Merse, AILA World Congress, Rio de Janeiro, Brazil, 24.07.2017.

(auf Einladung) „Making Music, Filling Gaps. Theoretical and Practical Perspectives on Sound and Songs.“ Workshop, 3. Tag der Englischdidaktik, Universität Augsburg, 07.07.2017.

„Rhetorik und Fremdsprachenbildung.“ Vortrag, Forschungsforum Fraueninsel, Chiemsee, 18.05.2017.

„Drama-Oriented Language Learning.“ Workshop mit Conny Loder, LMU München, 03.05.2017.

„Cross-Medial Encounters with Classics: Challenging the Original Text.“ Vortrag, IATEFL Conference, Glasgow, Schottland, 07.04.2017.

(auf Einladung) „Zur Rolle von Stimme und Sprechen in Kommunikationssituationen. Überlegungen und praktische Annäherungen.“ Workshop, Institut für Psychologie, Technische Universität München, 16.11.2016.

„Rhetorische Kompetenz in der Fremdsprache Englisch.“ Vortrag, Nachwuchstagung der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF), Universität Frankfurt, 28.09.2016.       

„Multimodale Zugänge zu Kinder- und Jugendliteratur im Englischunterricht.” Workshop mit Thorsten Merse, Kontaktstudientag: Philologien unterrichten, LMU München, 20.07.2016.

„Rhetorical Competence in the Context of Teaching English as a Foreign Language.“ Vortrag, DocNet Conference 2016, Wolfgangsee, Österreich, 06.05.2016.


Lehre

Wintersemester 2023/2024:

  • Introduction to English Language Teaching
  • Oberkurs: Films in Foreign Language Education
  • Planung und Analyse von Englischunterricht (Begleitveranstaltung zum studienbegleitenden fachdidaktischen Praktikum)
  • Proseminar Interkulturelles Lernen / Britische und nordamerikanische Kultur im Englischunterricht: Teaching with Short Fiction
  • TEFL: Theory and Practice (Gymnasium)
  • Zentrale Aspekte und Fragestellungen des Englischunterrichts (Unterrichtsfach)

Frühere Lehrveranstaltungen zu folgenden Themen:

Einführungs-, Aufbau- und Vertiefungsmodule:

  • Grundlagen der Fremdsprachendidaktik
  • Theorie und Praxis der Unterrichtsgestaltung für Englisch an Grund- und Mittelschulen
  • Theorie und Praxis der Unterrichtsgestaltung für Englisch an Gymnasien und Realschulen
  • Aktuelle Kernfragen der Fremdsprachenbildung Englisch
  • Lernwerkstatt: Analysing and Expanding Coursebooks
  • Texts, Tasks and Literacies. Current and Contested Issues in English Language Education


Thematische Seminare:

  • Rhetoric and Foreign Language Education
  • Rhetorical Discourses and Tasks in Language Education
  • Argumentative and Persuasive Genres in English Language Education
  • Reading Stories, Telling Stories. Narrative Approaches to English Language Teaching
  • Learning with Literature. Old Texts, New Voices?
  • Exploring Short Fiction with Language Learners
  • Bringing Language Learners onto the Stage: A Drama-Pedagogical Project
  • English on Stage: Fremdsprachenlernen im Spiel auf der Bühne
  • Learning Games, Playful Learning and Role Play in the Foreign Language Classroom
  • Playful Language Learning: Theoretical and Practical Perspectives
  • Creative and Playful Approaches in EFL Education
  • Digital and Dramatic Performances in EFL Education
  • Moving Images: EFL perspectives on Film Experience and Understanding
  • Films in the Language Classroom: Exploring Audiovisual Meaning-Making
  • Oral Practice Course


English Version

Dr Max von Blanckenburg studied English and Physical Education (M.Ed.) at Georg-August University of Göttingen and the University of Gloucestershire, England. In Göttingen, he worked as a lecturer at the Department of English and at the Institute of Teacher Education. 

He then became a research assistant at the Chair of Teaching English as a Foreign Language at Ludwig-Maximilians-University Munich, where he received his doctorate (summa cum laude) with a thesis on political rhetoric in the context of English language education. 

In the following, he completed his teacher training and went on to teach full-time at a grammar school in Munich. In addition to his school activities, he continued to be active as a postdoctoral researcher at the University of Munich.

Since September 2023, Dr von Blanckenburg has been an assistant professor at the Chair of Foreign Language Education at the University of Regensburg. 

His main areas of research and teaching include 

  • Rhetoric and political education in foreign language teaching
  • Cultural and aesthetic education in foreign languages through on literature, film and theatre 
  • Media and digital learning in foreign language education
  • Teacher professionalisation 

As part of his teaching and research activities, Dr von Blanckenburg has initiated English-language theatre projects with young adults and investigated these projects from a drama-pedagogical perspective. 

Dr von Blanckenburg is co-editor of the journal Arbeiten aus Anglistik und Amerikanistik / Agenda: Advancing Anglophone Studies as well as reviewer for several other journals. In 2023, he also became a board member of the German Shakespeare Society, where he is responsible for activities surrounding Shakespeare in education. 

He is an alumnus of the Graduate School Language & Literature Munich (Class of Language Education) and an active member of the Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung. 

Further academic roles and activities:

  • Head of the section "Democratic Education & Critical Literacy" at the 30th Congress of the Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung, PH Freiburg, 2023
  • Initiator of cooperations with educational institutions, e.g. Internationales Begegnungszentrum der Wissenschaft München, Volkshochschule München, Evangelische Akademie Tutzing.
  • Teaching and research stay at the Department of Teacher Education, University of Helsinki, Finland, 2017
  • Development of teaching concepts in the association GrundGesetzVerstehen e.V.
     


  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Fachdidaktik Englisch

Universität Regensburg

D-93040 Regensburg


Sekretariat

Tel: +49 941-943-3471

sonja.schmidt@ur.de