Zu Hauptinhalt springen

Prof. Dr. Carola Surkamp

Home

Professorin/Lehrstuhlinhaberin für Fremdsprachendidaktik, Schwerpunkt Englisch

© UR/Annika Schuppe


Prof. Dr. Carola Surkamp wurde zum 1. April 2023 neu auf den Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik mit dem Schwerpunkt Englisch an die Universität Regensburg berufen.


Sie studierte die Fächer Englisch, Französisch und Spanisch für das Lehramt an Gymnasien an den Universitäten Köln und Nantes (Frankreich). Außerdem hat sie als Fremdsprachenassistentin in Frankreich und Schottland gearbeitet. An der Universität Gießen promovierte sie in anglistischer Literaturwissenschaft bei Prof. Dr. Ansgar Nünning und war im Anschluss ebenfalls an der Universität Gießen als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Didaktik der englischen Sprache und Literatur bei Prof. Dr. Lothar Bredella und Prof. Dr. Wolfgang Hallet tätig. Ab Januar 2006 war Carola Surkamp W2-Professorin für Englische Fachdidaktik an der Universität Göttingen und erhielt dort ab April 2012 nach abgelehntem Ruf an die Universität zu Köln eine W3-Professur. Im Jahr 2014 wurde ihr der Lehrpreis für herausragende Lehre im Bereich der Fachdidaktiken im Studiengang Master of Education der Universität Göttingen verliehen. Von 2012 an engagierte sie sich für die universitären Schülerlabore und war für die Konzeptualisierung und den Aufbau des geisteswissenschaftlichen Schülerlabors YLAB zuständig. Initiiert hat sie zudem GENiUS2 – das Göttinger Englischdidaktik-Netzwerk in Universität, Studienseminar und Schule – mit dem Ziel, die Ausbildungsphasen im Lehramt Englisch besser miteinander zu verzahnen. Zuletzt war Prof. Dr. Carola Surkamp Sprecherin der Zentralen Wissenschaftlichen Einrichtung für Lehrer*innenbildung (ZEWIL) an der Universität Göttingen. Seit Jahren ist sie außerdem Mitherausgeberin der Fachzeitschrift Der fremdsprachliche Unterricht Englisch beim Friedrich Verlag sowie Leiterin der Englisch-Sektion der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik.


In der Forschung setzt Frau Prof. Dr. Surkamp Schwerpunkte in der fremdsprachlichen Literatur- und Filmdidaktik, in dramapädagogischen Ansätzen im Fremdsprachenunterricht, im kulturellen, globalen und digitalen Lernen (z.B. durch virtuelle Austauschprojekte), in der Hochschuldidaktik sowie in der Professionalisierung von Sprachlehrkräften.


Der Lehrstuhl für Fremdsprachendidaktik wurde neu an der Universität Regensburg eingerichtet und soll zukünftig die Didaktiken des Englischen sowie der Romanischen Sprachen Französisch, Spanisch und Italienisch umfassen. Ein zentrales Thema wird daher das einer Mehrsprachigkeits- und Mehrkulturalitätsdidaktik sein. Geplant sind unter anderem sprachenübergreifende Veranstaltungen für die Studierenden sowie die Ausrichtung kulturellen Lernens auch an globalen Themen und einer fächerübergreifenden Bildung für nachhaltige Entwicklung.


Aktuelle Publikation: Surkamp, Carola (Hrsg.). Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Hannover: Klett-Kallmeyer, 2022.


Raum: PT 3.3.105

Telefon: +49 (0) 941 / 943 - 69540
Telefax:

E-Mail: carola.surkamp@sprachlit.uni-regensburg.de


Office hours:

nach Vereinbarung


Publikationen

Stand: Juni 2023

  • Monographien
  • Herausgeberschaften
    • Buchreihen
    • Bücher
    • Lern-/Lehr-DVDs
    • Zeitschriften - Themenhefte
  • Online-Veröffentlichung
  • Artikel
  • Lexikonartikel und Handbucheinträge
  • Studienmodul
  • Sonstiges
  • Rezensionen

Monographien

  1. Filme im Englischunterricht: Grundlagen, Methoden, Genres. Seelze-Velber: Kallmeyer-Klett, 2011. (mit Roswitha Henseler und Stefan Möller)
  2. Englische Literatur unterrichten 2: Unterrichtsmodelle und Materialien. Seelze-Velber: Kallmeyer in Verbindung mit Klett, 2009. 3. Aufl. 2018. (mit Ansgar Nünning)
  3. Englische Literatur unterrichten 1: Grundlagen und Methoden. Seelze-Velber: Kallmeyer in Verbindung mit Klett, 2006. 2. Aufl. 2008. 3. Aufl. 2010. 4., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2016, 5. Aufl. 2020. (mit Ansgar Nünning)
  4. Die Perspektivenstruktur narrativer Texte: Zu ihrer Theorie und Geschichte im englischen Roman zwischen Viktorianismus und Moderne. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier 2003. (zgl. Dissertation JLU Gießen 2002)

Herausgeberschaften

Buchreihe

Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS beim Metzler Verlag Stuttgart/Weimar, initiiert von Carola Surkamp, herausgegeben gemeinsam mit Göttinger KollegInnen: Prof. Dr. Andrea Bogner (Interkulturelle Germanistik), Prof. Dr. Christoph Bräuer (Deutschdidaktik), JunProf. Dr. Marta García (Spanischdidaktik), Prof. Dr. Birgit Schädlich (Französischdidaktik) 

Band 1: Adrian Haack: Dramapädagogik, Selbstkompetenz und Professionalisierung: Performative Identitätsarbeit im Lehramtsstudium Englisch (2018)

Band 2: Lotta König: Gender-Reflexion mit Literatur im Englischunterricht: Fremdsprachendidaktische Theorie und Unterrichtsbeispiele (2018)

Band 3: Jan Kassel: Portable elektronische Wörterbücher im Englischunterricht: Benutzung, Einstellung, Motivation (2018)

Band 4: Christoph Suter: Inklusiver aufgabenorientierter Englischunterricht: Kooperative Entwicklung und Erprobung eines Unterrichtsmodells in der Praxis (2019)

Band 5: Stefanie Lange: Enhanced E-Books: Eine empirische Studie zum immersiven Erleben (2019)

Band 6: Birgit Schädlich: Fremdsprachendidaktische Reflexion als Interimsdidaktik: Eine qualitative Inhaltsanalyse zum Fachpraktikum Französisch (2019)

Band 7: Christiane Klempin: Reflexionskompetenz von Englischlehramtsstudierenden im Lehr-Lern-Labor-Seminar: Eine Interventionsstudie zur Förderung und Messung (2019)

Band 8: Ramona Schneider: Virtuelle Aufgabenbearbeitung in mehrsprachigen Gruppen: Eine qualitative Studie in der Französischlehrerbildung (2020)

Band 9: Birgit Schädlich (Hrsg.): Perspektiven auf Mehrsprachigkeit im Fremdsprachenunterricht (2020)

Band 10: Katharina Delius: Förderung der Sprechkompetenz durch Synthese von generischem Lernen und Dramapädagogik: Eine Design-Based Research-Studie im Englischunterricht (2020)

Band 11: Christine Gardemann: Literarische Texte im Englischunterricht der Sekundarstufe I: Eine Mixed Methods-Studie mit Hamburger Englischlehrer*innen (2020)

Band 12: Matthias Grein, Birgit Schädlich & Janina M. Vernal Schmidt (Hrsg.): Die Krise des Französischunterrichts in der Diskussion: Empirische Forschung zur Frankoromanistik – Lehramtsstudierende im Fokus (2021)

Band 13: Lotta König, Birgit Schädlich & Carola Surkamp (Hrsg.): unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken (2022)

Band 14: Michaela Quast: Easy-to-Read als Differenzierungsinstrument für neu zugewanderte Schüler*innen im Englischunterricht (2023)

Bücher

  1. Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Hannover: Klett-Kallmeyer, 2022.
  2. unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken. Reihe „Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS“. Berlin/Heidelberg: Metzler, 2022. (mit Lotta König & Birgit Schädlich)
  3. Handlungsorientierter Fremdsprachenunterricht empirisch: Studien zu schulischen und universitären Lehr-/Lernkontexten. Reihe „Göttinger Schriften zur Englischen Philologie“. Göttingen: Universitätsverlag, 2021. (mit Katharina Delius und Andreas Wirag)
  4. Teaching English as a Foreign Language: An Introduction. Stuttgart: Metzler, 2018. (mit Britta Viebrock)
  5. The Institution of English Literature: Formation and Mediation. Göttingen: V&R unipress, 2017. (mit Barbara Schaff und Johannes Schlegel) 
  6. Film in den Fächern der sprachlichen Bildung. Reihe Film Bildung Schule. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 2016. (mit Matthis Kepser, Andreas Grünewald und Gabriele Blell)
  7. Literaturkompetenzen Englisch: Modellierung – Curriculum – Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Kallmeyer-Klett, 2015. (mit Wolfgang Hallet und Ulrich Krämer)
  8. Handbuch Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 2015. (mit Wolfgang Hallet)
  9. Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik: Ansätze – Methoden – Grundbegriffe. Stuttgart/Weimar: Metzler 2010. 2., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2017.
  10. Bilder im Fremdsprachenunterricht: Neue Ansätze, Kompetenzen und Methoden. Tübingen: Narr, 2010. 2. Aufl. 2015. (mit Carola Hecke)
  11. Perspektivenvielfalt im Unterricht. Stuttgart: Kohlhammer, 2005. (mit Ludwig Duncker & Wolfgang Sander)
  12. Literaturdidaktik im Dialog. Tübingen: Narr, 2004. (mit Lothar Bredella & Werner Delanoy)
  13. Unreliable Narration: Studien zur Theorie und Praxis unglaubwürdigen Erzählens in der englischsprachigen Erzählliteratur. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1998. (mit Ansgar Nünning & Bruno Zerweck)

Lern-/Lehr-DVDs

  1. Close-Up: Minority Report. Paderborn: Schöningh, 2014.
  2. Close-Up: L.A. Crash. Paderborn: Schöningh, 2013.
  3. Close-Up: Juno. Paderborn: Schöningh, 2012.
  4. Close-Up: The King’s Speech. Paderborn: Schöningh, 2012.
  5. Close-Up: Slumdog Millionaire. Paderborn: Schöningh, 2012.
  6. Close-Up: Four Weddings and a Funeral. Paderborn: Schöningh, 2011.
  7. Close-Up: Exploring the Language of Film. Paderborn: Schöningh, 2010. (Ausgezeichnet mit dem digita Bildungsmedienpreis 2011 in der Sparte ‚Sonderpreis‘)

Zeitschriften – Themenhefte

  1. Themenheft „Die Künste und ihr Einsatz im Fremdsprachenunterricht – Potenziale für das fremdsprachliche Lehren und Lernen“ von FLuL – Fremdsprachen Lehren und Lernen 52,1 (2023). (mit Andreas Wirag)
  2. Themenheft „Dystopia“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 56,175 (2022). (mit Jürgen Wehrmann)
  3. Themenheft „Documentaries“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 55,169 (2021). (mit Roswitha Henseler & Stefan Möller)
  4. Themenheft „Distanzunterricht: Digitales Lernen“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 54,167 (2020). (mit Alexander Hallet, Wolfgang Hallet, Roswitha Henseler, Andreas Müller-Hartmann, Marita Schocker & Karin Vogt)
  5. Themenheft „Short Narrative Fiction“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 53,160 (2019).
  6. Themenheft „Lerntechnik Visualisierung“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 53,157 (2019). (mit Stefan Möller)
  7. Themenheft „Dramapädagogik“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 50,142 (2016). (mit Franziska Elis)
  8. Themenheft „(Fremd-)Sprachenlernen mit Film“ von FLuL (Fremdsprachen Lehren und Lernen) 45,1 2016. (mit Gabriele Blell)
  9. Themenheft „Negotiating Gender“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 49,135 (2015). (mit Lotta König und Helene Decke-Cornill)
  10. Themenheft „Filme verstehen – Filme drehen“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 45,112/113 (2011). (mit Roswitha Henseler und Stefan Möller)
  11. Ausgabe 01/2010 der Online-Zeitschrift Scenario: Journal for Drama and Theatre in Foreign and Second Language Education. (mit Almut Küppers)
  12. Themenheft „Lesekompetenz“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 43,100/101 (2009). (mit Roswitha Henseler)
  13. Themenheft „Radio Plays“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 42,92 (2008). (+ Audio-CD)
  14. Themenheft „Lesemotivation – Jugendliteratur“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 41,89 (2007). (mit Roswitha Henseler)
  15. Themenheft „Teaching Films“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 38,68 (2004).

Online-Veröffentlichung


Artikel

  1. „Nonverbale Kommunikationsfähigkeit als Bestandteil der Berufssprache für Lehrpersonen im Fremd- und Zweitsprachenunterricht.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Claudia Riemer & Lars Schmelter (Hrsg.): Berufsbezogene Sprache der Lehrenden im Fremd- und Zweitsprachenunterricht. Arbeitspapiere der 43. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2023. 208-218.
  2. „Zur Einführung in den Themenschwerpunkt.“ In: Themenheft „Die Künste und ihr Einsatz im Fremdsprachenunterricht – Potenziale für das fremdsprachliche Lehren und Lernen“ von FLuL – Fremdsprachen Lehren und Lernen 52,1 (2023), 3-10. (mit Andreas Wirag)
  3. „Blick zurück: Geschichte und Ziele einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.“ In: Carola Surkamp (Hrsg.): Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Hannover: Klett-Kallmeyer, 2022. 7-19.
  4. „Blick nach vorn: Der Beitrag des Englischunterrichts im Kontext einer Bildung für nachhaltige Entwicklung.“ In: Carola Surkamp (Hrsg.): Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Hannover: Klett-Kallmeyer, 2022. 20-40.
  5. „Städte und Gemeinden inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten: Einführung in den Praxisteil.“ In: Carola Surkamp (Hrsg.): Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Hannover: Klett-Kallmeyer, 2022. 164-169.
  6. „Boon or Burden? Drama Pedagogy Elements and their Relation to Foreign-Language Anxiety in EFL Drama Clubs.“ In: Giebert, Stefanie/Göksel, Eva (Hrsg.): Dramapädagogik-Tage 2020/Drama in Education Days 2020. Conference Proceedings of the 6th Annual Conference on Performative Language Teaching and Learning, 69-85. (mit Andreas Wirag) DOI: 10.25656/01:25295 
  7. „Feedback im fremdsprachlichen Literatur- und Kulturunterricht.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Claudia Riemer & Lars Schmelter (Hrsg.): Feedback beim Lehren und Lernen von Fremd- und Zweitsprachen. Arbeitspapiere der 42. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2022. 193-204.
  8. „unterricht_kultur_theorie – Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken: Zur Einführung in den Sammelband.“ In: Lotta König, Birgit Schädlich & Carola Surkamp (Hrsg.): unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken. Reihe „Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS“. Berlin/Heidelberg: Metzler, 2022. 3-30. (mit Lotta König & Birgit Schädlich)
  9. „Perspektiven auf kulturelles Lernen in einer flipped conference koordinieren: Ein innovatives Konferenzformat.“ In: Lotta König, Birgit Schädlich & Carola Surkamp (Hrsg.): unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken. Reihe „Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS“. Berlin/Heidelberg: Metzler, 2022. 31-39. (mit Lotta König & Birgit Schädlich)
  10. „Wie lässt sich ein aktuelles Verständnis von Kultur methodisch-didaktisch umsetzen? Einführung in das Panel ‚Wie?‘.“ In: Lotta König, Birgit Schädlich & Carola Surkamp (Hrsg.): unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken. Reihe „Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS“. Berlin/Heidelberg: Metzler, 2022. 269-281. (mit Britta Freitag-Hild) 
  11. „Theoretisch-konzeptionelle Perspektiven auf kulturelles Lernen.“ In: Lotta König, Birgit Schädlich & Carola Surkamp (Hrsg.): unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht gemeinsam anders denken. Reihe „Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung: LiKuS“. Berlin/Heidelberg: Metzler, 2022. 409-420. (mit Roman Bartosch & Britta Freitag-Hild)
  12. „Visions of the future: Fremdsprachliche literaturbezogene Kompetenzen mit Dystopien erwerben.“ Basisartikel zum Themenheft „Dystopia“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 56,175 (2022), 2-11. (mit Jürgen Wehrmann)
  13. „Handlungsorientierter Fremdsprachenunterricht: Zur Einführung in den Band und zum Stand der Forschung.“ In: Katharina Delius, Carola Surkamp & Andreas Wirag (Hrsg.): Handlungsorientierter Fremdsprachenunterricht empirisch: Studien zu schulischen und universitären Lehr-/Lernkontexten. Reihe „Göttinger Schriften zur Englischen Philologie“. Göttingen: Universitätsverlag, 2021. 7-32. (mit Katharina Delius & Andreas Wirag)
  14. „Who is a criminal? Strukturellen Rassismus in den USA mit Dokumentarfilmen erkennen und reflektieren.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 55,173 (2021), 40-46. (mit Annabel Beck, Fabian Krengel & Jule Müller) 
  15. „Bildung für nachhaltige Entwicklung durch kulturelles und literarisches Lernen im Fremdsprachenunterricht.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Claudia Riemer & Lars Schmelter (Hrsg.): Entwicklung von Nachhaltigkeit beim Lehren und Lernen von Fremd- und Zweitsprachen. Arbeitspapiere der 41. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2021. 197-208.
  16. „Strukturanalyse von Angeboten Kultureller Bildung am Beispiel Theater: Ziele, Inhalte und Methoden.“ In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE 2021, www.kubi-online.de/artikel/strukturanalysen-angeboten-kultureller-bildung-beispiel-theater-ziele-inhalte-methoden (25.05.2021) (mit Andreas Wirag)
  17. „Digitale Transformationen? Perspektiven für die fremdsprachliche Literatur- und Kulturdidaktik.“ In: Christian Maurer, Karsten Rincke & Michael Hemmer (Hrsg.): Fachliche Bildung und digitale Transformation: Fachdidaktische Forschung und Diskurse. Fachtagung der Gesellschaft für Fachdidaktik 2020. Regensburg: Universität, 2021. 52-55. (mit Christiane Lütge) (URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-216590)
  18. „Erzählen im Dokumentarfilm: Filmanalytische Kompetenzen erwerben.“ Basisartikel zum Themenheft „Documentaries“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 55,169 (2021), 2-9. (mit Roswitha Henseler & Stefan Möller)
  19. „Zur Komplexität der Rolle von Emotionen im Fremdsprachenunterricht und den Potenzialen der Dramapädagogik.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Claudia Riemer & Lars Schmelter (Hrsg.): Affektiv-emotionale Dimensionen beim Lehren und Lernen von Fremd- und Zweitsprachen. Arbeitspapiere der 40. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2020. 224-236.
  20. „And the Oscar goes to… digitalisation? Digitale Medien im Schülerlabor zur Erschließung, Ausgestaltung und Verknüpfung von fremdsprachlichen Lernorten.“ In: Eisenmann, Maria & Jeanine Steinbock (Hrsg.): Sprache, Kulturen, Identitäten: Umbrüche durch Digitalisierung? Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2020. 305-317. (mit Cathrin Sprenger und Fabian Krengel)
  21. „Lehren, Lernen und Forschen im Schülerlabor: Zum Einsatz digitaler Medien im Rahmen einer von Studierenden durchgeführten Globalen Simulation im Fach Englisch.“ In: Heike Niesen, Daniela Elsner & Britta Viebrock (Hrsg.). Hochschullehre digital gestalten in der (fremd-)sprachlichen LehrerInnenbildung: Inhalte, Methoden und Aufgaben. Tübingen: Narr, 2020. 37-54. (mit Cathrin Sprenger)
  22. „Digitales Englischlernen im Distanz- und Präsenzunterricht.“ Basisartikel zum Themenheft „Distanzunterricht: Digitales Lernen“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 54,167 (2020), 2-7. (mit Wolfgang Hallet und Karin Vogt) 
  23. „Emotionen und Feedback im dramapädagogischen Fremdsprachenunterricht.“ In: Heiner Böttger & Michaela Sambanis (Hrsg.). Focus on Evidence III: Fremdsprachendidaktik trifft Neurowissenschaften. Tübingen: Narr, 2020. 243-256.
  24. „Digitale Literatur und Literaturvermittlung: Neue Texte und Kommunikationsformen für den Fremdsprachenunterricht.“ In: Andreas Grünewald, Meike Hethey & Karen Struve (Hrsg.). Kontrovers: Literaturdidaktik meets Literaturwissenschaft. Trier: WVT, 2020. 249-268. 
  25. „Literaturdidaktik seit 1945 aus Sicht der Fremdsprachendidaktik.“ In: Christiane Lütge (Hrsg.). Grundthemen der Literaturwissenschaft: Literaturdidaktik. Berlin: de Gruyter, 2019. 76-102.
  26. „Digitalisierung des Literaturunterrichts: Ebenen, Potentiale, Herausforderungen.“ In: Eva Burwitz-Melzer et al. (Hrsg.). Digitaler Wandel. Arbeitspapiere der 39. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2019. 257-268.
  27. „‘It’s not our opinion, it’s the opinion of our roles’ – Fremdverstehen revisited or: where foreign language education and narratology can meet.“ In: Astrid Erll & Roy Sommer (Hrsg.). Narrative in Culture. Berlin: de Gruyter, 2019. 129-147. 
  28. „Laudatio: Werke und Wirken Wolfgang Hallets als Paradigma innovativer Literatur- und Kulturdidaktik im 21. Jahrhundert.“ In: Michael Basseler & Ansgar Nünning (Hrsg.). Fachdidaktik als Kulturwissenschaft: Konzepte, Perspektiven, Projekte. Trier: WVT, 2019. 287-302.
  29. „Theaterorte: Sprachliches, ästhetisches und kulturelles Lernen in textuellen, institutionellen und virtuellen Räumen.“ In: Susanne Even, Dragan Miladinović & Barbara Schmenk (Hrsg.). Lernbewegungen inszenieren: Performative Zugänge in der Sprach-, Literatur- und Kulturdidaktik. Festschrift für Manfred Schewe zum 65. Geburtstag. Tübingen: Narrr, 2019. 111-124.
  30. „Visualise It! Visualisierungen als Lerntechnik nutzen – rezeptiv und produktiv.“ Basisartikel zum Themenheft „Lerntechnik Visualisierung“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 53,157 (2019), 2-7. (mit Stefan Möller) 
  31.  „Figuren in Fernsehserien: Darstellung, Rezeption und Reflexion.“ In: Der Deutschunterricht 6 (2018), 26-35. 
  32. „Korrespondenzen und Kohärenzen in der Filmbildung: Schulischer Englischunterricht und universitäre Lehrerbildung.“ In: Diehr, Bärbel (Hrsg.). Universitäre Englischlehrerbildung. Wege zu mehr Kohärenz im Studium und Korrespondenz mit der Praxis. Frankfurt a.M.: Lang, 2018. 55-74. 
  33. „Literaturunterricht digital!“ In: Surkamp, Carola & Yvonne Khuen (Hrsg.): „Digitalisierung im Englischunterricht: Arbeiten aus der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch“, 2018, www.klett.de/inhalt/digitalisierung-im-englischunterricht/literaturunterricht-allgemein/11945.
  34. „Digitalisierung und Englischunterricht: Digitales Lernen und digitale Bildung.“ In: Surkamp, Carola & Yvonne Khuen (Hrsg.): „Digitalisierung im Englischunterricht: Arbeiten aus der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch“, 2018, www.klett.de/inhalt/digitalisierung-im-englischunterricht/digitalisierung-und-englischunterricht/6445 (mit Bärbel Diehr, Dirk Siepmann und Harald Weisshaar)
  35. „Herausforderung Interdisziplinäres Unterrichten in der Lehrerbildung: Das Göttinger Zertifikatsmodell.“ In: Themenheft „Qualitätsoffensive“ von journal für lehrerInnenbildung 3 (2018), 51-56. (mit Sabina Eggert, Susanne Bögeholz, Monika Oberle, Michael Sauer und Susanne Schneider)
  36. „Receptive Competences: Reading, Listening, Viewing.“ In: Surkamp, Carola & Britta Viebrock (Hrsg.). Teaching English as a Foreign Language: An Introduction. Stuttgart: Metzler, 2018. 89-108. (mit Tanyasha Yearwood)
  37. „Inklusiver Fremdsprachenunterricht: Zum Potential von Literatur und handlungsorientierten Zugängen.“ In: Burwitz-Melzer, Eva et al. (Hrsg.). Inklusion, Diversität und das Lehren und Lernen fremder Sprachen. Arbeitspapiere der 37. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2017. 315-326. 
  38. „On the History of the Canons of English Literature at German Schools“. In: Barbara Schaff, Johannes Schlegel & Carola Surkamp (Hrsg.). The Institution of English Literature: Formation and Mediation. Göttingen: V&R unipress, 2017. 257-271. 
  39.  „Ausbildung von Sprachlehrenden an Hochschulen“. In: Eva Burwitz-Melzer, Grit Mehlhorn, Claudia Riemer, Karl-Richard Bausch & Hans-Jürgen Krumm (Hrsg.). Handbuch Fremdsprachenunterricht. 6. völlig überarbeitete und erweiterte Auflage. Tübingen: Narr, 2016. 597-602. 
  40. „Üben im fremdsprachlichen Literaturunterricht? Überlegungen zu einer vernachlässigten Frage – mit einem besonderen Fokus auf Handlungsorientierung.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Frank G. Königs, Claudia Riemer & Lars Schmelter (Hrsg.). Üben und Übungen beim Fremdsprachenlernen: Perspektiven und Konzepte für Unterricht und Forschung. Arbeitspapiere der 36. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2016. 211-220. 
  41. „,Saving people is my calling‘: Filme lernerorientiert erarbeiten, eigene Heldenidentitäten erschaffen.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 50,143 (2016), 20-28. (mit Philipp Stückrath) 
  42. „Exploring Mini-Sagas through Drama Activities.“ In: Engelbert Thaler (Hrsg.). Shorties – Flash Fiction in English Language Teaching. Reihe „SELT/Studies in Language Teaching“, Augsburger Studien zur Englischdidaktik. Tübingen: Narr, 2016. 59-70.
  43. „Dramapädagogik: Spielerisch Sprache lernen.“ Basisartikel zum Themenheft „Dramapädagogik“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 50,142 (2016), 2-9.  (mit Franziska Elis) 
  44.  „Zur Einführung in den Themenschwerpunkt.“ In: Themenheft „(Fremd-)Sprachenlernen mit Film“ von FLuL (Fremdsprachen Lehren und Lernen) 45,1 (2016), 3-7. (mit Gabriele Blell) 
  45. „(Fremd-)Sprachenlernen mit Film: Theoretische Grundlagen und praxisorientierte Anwendungen für einen kompetenz- und aufgabenorientierten Fremdsprachenunterricht am Beispiel von Jim Jarmuschs Night on Earth.“ In: Themenheft „(Fremd-)Sprachenlernen mit Film“ von FLuL (Fremdsprachen Lehren und Lernen) 45,1 (2016), 8-32. (mit Gabriele Blell) 
  46. „Literaturverfilmungen in den Fächern Deutsch und Englisch: Chancen und Risiken einer weit verbreiteten Film(genre)didaktik.“ In: Gabriele Blell, Andreas Grünewald, Matthis Kepser & Carola Surkamp (Hrsg.). Film in den Fächern der sprachlichen Bildung. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 2016. 213-232. (mit Matthis Kepser)
  47.  „Film in den Fächern Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch: ein Modell zur sprach- und kulturübergreifenden Filmbildung.“ In: Gabriele Blell, Andreas Grünewald, Matthis Kepser & Carola Surkamp (Hrsg.). Film in den Fächern der sprachlichen Bildung. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren 2016. 11-61. (mit Matthis Kepser, Andreas Grünewald und Gabriele Blell) 
  48. „What Does It Mean to Teach About Gender? Gender Studies and Their Implications for Foreign Language Teaching“. In: Daniela Elsner & Viviane Lohe (Hrsg.). Gender and Language Learning: Research and Practice. Tübingen: Narr 2016. 19-36. (mit Lotta König und Sonja Lewin) 
  49. „Nonverbale Kommunikationsfähigkeit im Fremdsprachenunterricht fördern: Dramapädagogische Methoden für den Sprach-, Literatur- und Kulturunterricht.“ In: Anica Betz, Caroline Schuttkowski, Linda Stark & Anne-Kathrin Wilms (Hrsg.). Sprache durch Dramapädagogik handelnd erfahren: Ansätze für den Sprachunterricht. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren, 2016. 23-46. 
  50. „Textrezeptionsprozesse von Schülerinnen und Schülern in handlungsorientierten Unterrichtsszenarien: Unterrichtsvideographie im fremdsprachlichen Literaturunterricht.“ In: Lutz Küster, Christiane Lütge & Katharina Wieland (Hrsg.). Literarisch-ästhetisches Lernen im Fremdsprachenunterricht: Theorie, Empirie, Unterrichtsperspektiven. Frankfurt a.M.: Lang, 2015. 69-89. (mit Birgit Schädlich) 
  51. „My Life in Seven Panels: Eine autobiografische Erzählung in Bild- und Textform gestalten.“ In: Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 49,136 (2015), 18-25. (mit Philipp Stückrath) 
  52.  „Negotiating Gender: Aushandlungs- und Reflexionsprozesse über Geschlechtervorstellungen im Fremdsprachenunterricht anstoßen.“ Basisartikel zum Themenheft „Negotiating Gender“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 49,135 (2015), 2-8. (mit Lotta König und Helene Decke-Cornill) 
  53. „Playful Learning with Short Plays.“ In: Werner Delanoy, Maria Eisenmann & Frauke Matz (Hrsg.). Learning with Literature in the EFL Classroom. Frankfurt a.M.: Lang, 2015. 141-156.
  54. „Die Verbindung von sprachlichem und ästhetischem Lernen bei der szenischen Arbeit mit dramatischen Kurzformen in Klasse 9/10.“ In: Wolfgang Hallet, Carola Surkamp & Ulrich Krämer (Hrsg.). Literaturkompetenzen Englisch: Modellierung – Curriculum - Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Klett-Kallmeyer, 2015. 224-237.
  55. „Die Entwicklung literaturbezogener Kompetenzen in der Sekundarstufe I: Modellierung, Abschlussprofil und Evaluation.“ In: Wolfgang Hallet, Carola Surkamp & Ulrich Krämer (Hrsg.). Literaturkompetenzen Englisch: Modellierung – Curriculum - Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Klett-Kallmeyer, 2015. 21-40. (mit Bärbel Diehr)
  56. „Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht: Zur Einleitung.“ In: Wolfgang Hallet & Carola Surkamp (Hrsg.). Handbuch Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 2015. 1-18. (mit Wolfgang Hallet) 
  57. „Ästhetisches Erleben am außerschulischen Lernort Theater: Die Förderung fremdsprachlicher Diskursfähigkeit im Rahmen eines Theaterbesuchs.“ In: Wolfgang Hallet & Carola Surkamp (Hrsg.). Handbuch Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 2015. 117-142. (mit Katharina Delius)
  58. „Kategorien, Fragen und Verfahren der Dramenanalyse im Zusammenspiel mit szenischen Methoden: Plädoyer für ein Sowohl-als-auch von textzentrierten und kreativen Zugangsformen.“ In: Wolfgang Hallet & Carola Surkamp (Hrsg.). Handbuch Dramendidaktik und Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht. Trier: WVT, 2015. 221-239. (mit Ansgar Nünning)
  59. „Non-Verbal Communication: Why We Need It in Foreign Language Teaching and How We Can Foster It with Drama Activities.“ In: Scenario: Journal for Drama and Theatre in Foreign and Second Language Education VIII, 2 (2014), 28-43. 
  60.  „Mündlichkeit im fremdsprachlichen Literaturunterricht: das Unterrichtsgespräch revisited.“ In: Eva Burwitz-Melzer, Frank G. Königs & Claudia Riemer (Hrsg.). Perspektiven der Mündlichkeit. Arbeitspapiere der 34. Frühjahrskonferenz zur Erforschung des Fremdsprachenunterrichts. Tübingen: Narr, 2014. 224-231. 
  61. „Shakespeare in Film, Filming Shakespeare: Different Versions of Hamlet in the EFL Classroom.“ In: Maria Eisenmann & Christiane Lütge (Hrsg.). Shakespeare in the EFL Classroom. Heidelberg: Winter, 2014. 109-128. (mit Anike Bauer) 
  62. „Literaturbezogene Kompetenzen: Begründung, Modellierung und curriculare Stufung.“ In: Christiane Fäcke, Martina Rost-Roth & Engelbert Thaler (Hrsg.). Sprachenausbildung – Sprachen bilden aus – Bildung aus Sprachen. Dokumentation zum 25. Kongress für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF), Augsburg, 25.-28. September 2013. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, 2014. 147-159. (mit Wolfgang Hallet) 
  63. „Film- und Geschlechterbilder in Juno: Visuelle Kompetenz in Verbindung mit Gender-Reflexion fördern.“ Themenheft „Bilderwelten“ von Praxis Fremdsprachenunterricht 6 (2013), 9-13 (+ 3 Arbeitsblätter). (gemeinsam mit Helga Güther und Lotta König)
  64.  „Texte erspielen – literaturwissenschaftliche Kompetenz erwerben: Ein Plädoyer für die Integration von lerner- und handlungsorientierten Verfahren in den universitären Literaturunterricht“. In: Wolfgang Hallet (Hrsg.): Literatur- und kulturwissenschaftliche Hochschuldidaktik: Konzepte, Methoden, Lehrbeispiele. Trier: WVT, 2013. 105-119.
  65. „Experiencing Plays as Performances: the Theatre as a Place to Learn outside of School.“ In: Jutta Rymarczyck (Hrsg.). Foreign Language Learning Outside School: Places to See, Learn and Enjoy. Frankfurt a.M.: Lang, 2013. 129-145.
  66. „Geschichte der Kanones englischsprachiger Literatur an deutschen Schulen.“ In: Gabriele Rippl & Simone Winko (Hrsg.). Handbuch Kanon und Wertung: Theorien, Instanzen, Geschichte. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2013. 193-200.
  67.  „The Good and the Bad of Logging On: Eine Infobroschüre über soziale Netzwerke erstellen.“ Themenheft „Kompetenzaufgaben“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 47, 124 (2013), 26-29. (mit Annamaria Elsas und Jana Schulz)
  68. „Interkulturelles Lernen im Literaturunterricht: die vergessenen Lehrkompetenzen in der Ausbildung von Fremdsprachenlehrenden.“ In: Andrea Rössler (Hrsg.). Standards interkultureller Kompetenz für Fremdsprachenlehrer. Landau: Verlag Empirische Pädagogik, 2013. 51-70.
  69.  „Jonathan Swifts Gullivers Reisen: Die spannende Reise von der politischen Satire zur Abenteuergeschichte für Kinder und Jugendliche.“ In: Christoph Bräuer & Wolfgang Wangerin (Hrsg.). Unter dem roten Wunderschirm. Lesarten klassischer Kinder- und Jugendliteratur. Göttingen: Wallstein, 2013. 273-286. (mit Lotta König) 
  70.  „Teaching Literature.“ In: Martin Middecke, Timo Müller, Christina Wald & Hubert Zapf (Hrsg.). English and American Studies. Theory and Practice. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2012. 488-495.
  71. „Gullivers Reisen von Jonathan Swift.“ In: Kurt Franz, Günter Lange & Franz-Josef Payrhuber (Hrsg.). Kinder- und Jugendliteratur. Ein Lexikon. Meitingen: Corian-Verlag Heinrich Wimmer, 47. Ergänzungslieferung November 2012. 1-21. (mit Lotta König) (lose Blattsammlung)
  72.  „Vernetzendes Denken im fremdsprachlichen Filmunterricht Englisch/Spanisch am Beispiel von Real Women have Curves.“ In: Eva Leitzke-Ungerer, Gabriele Blell & Ursula Vences (Hrsg.). English-Español: Vernetzung im kompetenzorientierten Spanischunterricht. Stuttgart: ibidem, 2012. 259-276.
  73. „Teaching Literature in the English Language Classroom: Past, Present, Future.“ In: Friederike Klippel & Joachim Appel (Hrsg.). Themenheft „Focus on Teaching English“ der Zeitschrift Anglistik 23/1 (2012), 119-127.
  74. „Stone Cold von Robert Swindells: Das ästhetische und kreative Potenzial eines Jugendromans in Klasse 9 nutzen.“ In: Wolfgang Hallet & Ulrich Krämer (Hrsg.). Kompetenzaufgaben im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Kallmeyer-Klett, 2012. 135-147. (mit Bärbel Diehr, Annette Kroschewsky, Martin Genetsch und Harald Weisshaar)
  75. „Cheap Children: Individualisierung und Differenzierung mit einer Kompetenzaufgabe für Klasse 7 zu Kinderarbeit und Kinderrechten.“ In: Wolfgang Hallet & Ulrich Krämer (Hrsg.). Kompetenzaufgaben im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Kallmeyer-Klett, 2012. 98-112. (mit Martin Genetsch, Wolfgang Hallet und Harald Weisshaar)
  76. „Literarische Texte im kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht.“ In: Wolfgang Hallet & Ulrich Krämer (Hrsg.). Kompetenzaufgaben im Englischunterricht: Grundlagen und Unterrichtsbeispiele. Seelze-Velber: Kallmeyer-Klett, 2012. 77-90. 
  77. „Global Education und der Film Hotel Rwanda: Neue Möglichkeiten für den neokommunikativen Fremdsprachenunterricht.“ In: Marcus Reinfried & Laurenz Volkmann (Hrsg.). Medien im neokommunikativen Fremdsprachenunterricht: Einsatzformen, Inhalte, Lernerkompetenzen. Frankfurt a.M. et al.: Lang, 2012. 63-77. (mit Marko Jancke)
  78. „Gekürzt, neu erzählt, für die Jugend bearbeitet: Gullivers Reisen von Jonathan Swift.“ In: Wolfgang Wangerin (Hrsg.). Der rote Wunderschirm: Kinderbücher von der Frühaufklärung bis zum Nationalsozialismus. Göttingen: Wallstein, 2011. 246-259. (mit Lotta König)
  79. „Die Verbindung von Bild und Ton: Förderung von ‚Hör-Seh-Verstehen‘ als Teil von Filmverstehen im Englischunterricht.“ Basisartikel zum Themenheft „Filme verstehen – Filme drehen“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 45,112/113 (2011), 2-17. (mit Roswitha Henseler und Stefan Möller)
  80.  „,Theatermachen‘ inszenieren: Dramapädagogische Methoden in der Lehrerbildung.“ In: Almut Küppers, Torben Schmidt & Maik Walter (Hrsg.). Inszenierungen im Fremdsprachenunterricht: Grundlagen, Formen, Perspektiven. Braunschweig: Diesterweg/Klinkhardt, 2011. 53-66. (mit Adrian Haack) [zugleich in: Seminar 17/4 (2011), 75-86.]
  81. „Erziehung zur Langsamkeit: Fremdsprachliche Leseförderung im Medienzeitalter.“ Jahrbuch der Zeitschrift Die Neueren Sprachen 1 (2010), 67-76.
  82. „Zur Bedeutung der Schulung filmästhetischer Kompetenz aus der Sicht unterschiedlicher Fächer.“ In: Kepser, Matthis (Hrsg.). Fächer der schulischen Filmbildung: Deutsch, Englisch Geschichte u.a. Mit zahlreichen Vorschlägen für einen handlungs- und produktionsorientierten Unterricht. München: kopaed, 2010. 85-108.
  83. „Gender und die Suche nach Identität: Der Film Juno im fremdsprachlichen Klassenzimmer.“ In: Renate Luca & Helene Decke-Cornill (Hrsg.). Jugend – Film – Gender: Medienpädagogische, bildungstheoretische und didaktische Perspektiven. Stuttgart: ibidem, 2010. 173-191. (mit Lotta König)
  84. „Theat|er|leben: Vom dramatischen Text zum Bühnenstück.“ Praxis Fremdsprachenunterricht 3 (2010), 11-14. (mit Lotta König)
  85. „Filmmusik – Musik im Film: Die Rolle der auditiven Dimension für den fremdsprachlichen Filmunterricht.“ In: Gabriele Blell & Rita Kupetz (Hrsg.). Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von Audio Literacy im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt a.M.: Lang, 2010. 275-289.
  86. „Fremdsprachlicher Literatur- und Kulturunterricht – heute und morgen.“ FMF Nachrichten für Niedersachsen (Fachverband Moderne Fremdsprachen) 5 (2010), 25-27.
  87. „Lernort Theater: Potenziale, Methoden und Anregungen für den fremdsprachlichen Dramenunterricht.“ In: Wolfgang Gehring (Hrsg.). Lernorte und Lernräume für den Fremdsprachenunterricht. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage, 2010. 78-94. (mit Sascha Feuchert) [zugleich auch in: Wolfgang Gehring / Elistabeth Stinshoff (Hrsg.). Außerschulische Lernorte des Fremdsprachenunterrichts. Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage, 2010. 78-94.]
  88. „Einleitung: Zur Theorie und Geschichte des Bildeinsatzes im Fremdsprachenunterricht.“ In: Carola Hecke & Carola Surkamp (Hrsg.). Bilder im Fremdsprachenunterricht: Neue Ansätze, Kompetenzen und Methoden. Tübingen: Narr, 2010. 9-24. (mit Carola Hecke)
  89. „Perspektivierte Bilder von Wirklichkeit in Bowling for Columbine: Welche Geschichten erzählen Dokumentarfilme und wie gehen wir damit im Unterricht um?“ In: Carola Hecke & Carola Surkamp (Hrsg.). Bilder im Fremdsprachenunterricht: Neue Ansätze, Kompetenzen und Methoden. Tübingen: Narr, 2010. 362-382. (mit Katja Ziethe)
  90. „Viewing Shakespeare: Zum Einsatz von Bildern im englischen Dramenunterricht.“ In: Frauke Reitemeier (Hrsg.). ,Seht her, auf dies Gemälde und auf dies ...‘: Zum Umgang mit Bildern aus John Boydells Shakespeare Gallery. Göttingen: Universitätsverlag, 2009. 119-141. (mit Carola Hecke)
  91. „Action- and Production-Oriented Methods in Literature Courses at University: Theoretical Basis and Practical Benefits.“ In: Lars Eckstein & Christoph Reinfandt (Hrsg.). Anglistentag 2008 Tübingen: Proceedings. Trier: WVT, 2009. 317-326.
  92. „Literaturverfilmungen im Unterricht: Die Perspektive der Fremdsprachendidaktik.“ In: Eva Leitzke-Ungerer (Hrsg.). Film im Fremdsprachenunterricht: Literarische Stoffe, interkulturelle Ziele, mediale Wirkung. Stuttgart: Ibidem, 2009. 61-80.
  93. „,O This Reading, What a Thing It Is!‘ Lesekompetenz in der Fremdsprache Englisch fördern.“ Basisartikel zum Themenheft „Lesekompetenz“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 43,100/101 (2009), 4-11. (mit Roswitha Henseler)
  94. „Spielfilme im Unterricht: Aktives Erleben statt passiver Konsum.“ In: Jan-Arne Sohns & Rüdiger Utikal (Hrsg.). Popkultur trifft Schule: Bausteine für eine neue Medienerziehung. Weinheim: Beltz, 2009. 178-198.
  95. „Kategorien, Fragen und Verfahren der Romananalyse.“ In: Wolfgang Hallet & Ansgar Nünning (Hrsg.). Handbuch Romandidaktik: Theoretische Grundlagen, Methoden, Lektüreanregungen. Trier: WVT, 2009. 89-113. (mit Ansgar Nünning)
  96. „Hörspieleinsatz an der Hochschule: Ein literarisches Genre produktiv erfahren.“ In: Meyer, Michael (Hrsg.). Thema: Literatur an der Hochschule. Sonderheft von Literatur in Wissenschaft und Unterricht XLI 2/3 (2008), 145-155.
  97. „A Cultural Approach to Films in the Foreign Language Classroom: Gender Roles and Questions of Identity in The Hours.“ In: Jürgen Donnerstag & Laurenz Volkmann (Hrsg.). Media and American Studies in the EFL-Classroom. Heidelberg: Winter, 2008. 15-30.
  98. „Handlungskompetenz und Identitätsbildung mit Dramentexten und durch Dramenmethoden.“ In: Eva Burwitz-Melzer et al. (Hrsg.). Sprachen lernen – Menschen bilden. Dokumentation zum 22. Kongress für Fremdsprachendidaktik der DGFF, Gießen, Oktober 2007. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, 2008. 105-116.
  99. „Let’s Go to Britchester: Per Internet und Simulation das multikulturelle Großbritannien erforschen.“ In: Themenheft „Transcultural Identities: Britain“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 42, 95 (2008), 22-29.
  100. „Dramenunterricht als Kulturunterricht: analytische und szenische Zugangsformen zu Jane Harrisons Stolen (1998).“ In: Rüdiger Ahrens, Maria Eisenmann & Matthias Merkl (Hrsg.). Moderne Dramendidaktik für den Englischunterricht. Heidelberg: Winter, 2008. 229-248.
  101. „Literatur zum Hören: Radio Plays analysieren und selber produzieren.“ Basisartikel zum Themenheft „Radio Plays“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 42,92 (2008), 2-6.
  102. „Handlungs- und Produktionsorientierung im fremdsprachlichen Literaturunterricht.“ In: Wolfgang Hallet & Ansgar Nünning (Hrsg.). Neue Ansätze und Konzepte der Literatur- und Kulturdidaktik. Trier: WVT, 2007. 89-106.
  103. „Zum Lesen und Schreiben motivieren und befähigen: Was literarische Texte für die Förderung von fremdsprachlichen Rezeptions- und Produktionskompetenzen leisten können.“ In: Lothar Bredella & Wolfgang Hallet (Hrsg.). Literaturunterricht – Kompetenzen – Bildung. Trier: WVT, 2007. 177-195.
  104. „Leselust statt Lesefrust: Lesemotivation in der Fremdsprache Englisch fördern.“ Basisartikel zum Themenheft „Lesemotivation – Jugendliteratur“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 41,89 (2007), 2-11. (mit Roswitha Henseler)
  105. „Fremdes spielerisch verstehen lernen: Zum Potenzial dramatischer Texte und Zugangsformen im Fremdsprachenunterricht.“ In: Lothar Bredella & Herbert Christ (Hrsg.). Fremdverstehen und interkulturelle Kompetenz. Tübingen: Narr, 2007. 133-147.
  106. „Soziales Lernen durch Theaterspielen: Das Thema ‘Mobbing’ im Kurzdrama Allie’s Class (2007).“ In: Themenheft „Short Plays – Staging Women’s Lives“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 41,85/86 (2007), 18-22. (mit Bruno Zerweck)
  107. „Kanonfrage und Textauswahl im fremdsprachlichen Literaturunterricht.“ In: Udo Jung (Hrsg.). Praktische Handreichung für Fremdsprachenlehrer, 4. völlig neu bearbeitete Auflage, Frankfurt: Lang, 2006. 457-463. (mit Ansgar Nünning)
  108. „Introduction: Towards a Narratology of TV Series.“ In: Gaby Allrath & Marion Gymnich (Hrsg.). Narrative Strategies in Television Series. Basingstoke: Macmillan, 2005. 1-43. (mit Gaby Allrath und Marion Gymnich)
  109. „Animated Cartoons and Other Innovative Forms of Presenting Consciousness on Screen: The German TV Series Berlin, Berlin.“ In: Gaby Allrath & Marion Gymnich (Hrsg.). Narrative Strategies in Television Series. Basingstoke: Macmillan, 2005. 80-95.
  110. „‚The essence of the new way of looking is multiplicity – Multiplicity of eyes and multiplicity of aspects seen‘: Perspektivenwechsel als Lernziel und als Methode im fremdsprachlichen Literaturunterricht.“ In: Ludwig Duncker, Wolfgang Sander & Carola Surkamp (Hrsg.). Perspektivenvielfalt im Unterricht. Stuttgart: Kohlhammer, 2005. 33-48.
  111. „A Plea for Varied Readings: Teaching British Heritage Films to German Students.“ In: Eckart Voigts-Virchow (Hrsg.). Janespotting and Beyond: British Heritage Retrovisions Since the Mid-1990s. Tübingen: Narr, 2004. 167-181.
  112. „Literaturverfilmung einmal anders: Aufgabenorientiertes Lernen mit Stephen Daldrys The Hours.“ In: Andreas Müller-Hartmann & Marita Schocker-v. Ditfurth (Hrsg.). Aufgabenorientierung im Fremdsprachenunterricht – Task-Based Language Learning and Teaching. Festschrift für Michael K. Legutke. Tübingen: Narr, 2004. 287-298.
  113. „Canon, Contents, Concepts: Teaching Postmodern Narratives in the Foreign Language Classroom.“ In: Klaus Stierstorfer & Laurenz Volkmann (Hrsg.). Teaching Postmodernism – Postmodern Teaching. Tübingen: Stauffenburg, 2004. 77-97.
  114. „Einleitung: Literaturdidaktik im Dialog.“ In: Lothar Bredella, Werner Delanoy & Carola Surkamp (Hrsg.). Literaturdidaktik im Dialog. Tübingen: Narr, 2004. 7-19. (mit Lothar Bredella und Werner Delanoy)
  115. „Spielfilme im fremdsprachlichen Literaturunterricht: Beitrag zu einer kulturwissenschaftlichen Filmdidaktik.“ In: Lothar Bredella, Werner Delanoy & Carola Surkamp (Hrsg.). Literaturdidaktik im Dialog. Tübingen: Narr, 2004. 239-267.
  116. „Erzählerische Vermittlung, unzuverlässiges Erzählen, Multiperspektivität und Bewusstseinsdarstellung.“ In: Vera Nünning & Ansgar Nünning (Hrsg.). Erzähltextanalyse und Gender Studies. Stuttgart: Metzler, 2004. 143-179. (mit Gaby Allrath)
  117. „Teaching Films: Von der Filmanalyse zu handlungs- und prozessorientierten Formen der filmischen Textarbeit.“ Basisartikel zum Themenheft „Teaching Films“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 38,68 (2004), 2-11.
  118. „Text – Literatur – Kultur: Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht und Fremdverstehen.“ In: Gerhard Bach & Johannes-Peter Timm (Hrsg.). Englischunterricht: Grundlagen und Methoden einer handlungsorientierten Unterrichtspraxis. 3., vollständig überarbeitete und verbesserte Auflage. Tübingen/Basel: Francke, 2003. 149-171. 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage 2009. 148-171. (mit Ansgar Nünning)
  119. „Erzählen im Rap-Song: Eminems Stan.“ In: Themenheft „Teaching Short Narrative Forms“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 37,61 (2003), 21-25. (mit Ruth Moormann)
  120. „‘Mit anderen Augen’ – Multikulturalismus und Fremdverstehen am Beispiel ausgewählter britischer multikultureller Erzähltexte.“ In: Neusprachliche Mitteilungen aus Wissenschaft und Praxis 4 (2002), 227-237. (mit Roy Sommer)
  121. „Narratologie und possible-worlds theory: Narrative Texte als alternative Welten.“ In Ansgar & Vera Nünning (Hrsg.). Neue Ansätze in der Erzähltheorie. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2002. 153-183.
  122. „‘Vom endgültigen Tod eines Handlungsreisenden’ – neuere moderne amerikanische Dramen: Lektüreanregungen für den Englischunterricht der Oberstufe – Teil 6.“ In: Fremdsprachenunterricht 5 (2001), 367-372.
  123. „Fremdverstehen durch short plays: Das Kurzdrama Survival in the South von M.A. Freeman.“ In: Themenheft „Fremdverstehen durch Literatur“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 35,53 (2001), 27-31.
  124. „Die Perspektivenstruktur narrativer Texte aus der Sicht der possible-worlds theory: Zur literarischen Inszenierung der Pluralität subjektiver Wirklichkeitsmodelle.“ In: Vera & Ansgar Nünning (Hrsg.). Multiperspektivisches Erzählen: Zur Theorie und Geschichte der Perspektivenstruktur im englischen Roman des 18. bis 20. Jahrhunderts. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2000. 111-132.
  125. „Der Wandel der Perspektivenstruktur in der englischen Erzählliteratur zwischen Viktorianismus und Moderne am Beispiel ausgewählter Kolonialromane von G.A. Henty, Rudyard Kipling und E.M. Forster.“ In: Vera & Ansgar Nünning (Hrsg.). Multiperspektivisches Erzählen: Zur Theorie und Geschichte der Perspektivenstruktur im englischen Roman des 18. bis 20. Jahrhunderts. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2000. 199-224. (mit Roy Sommer)
  126. „Lektüretips für die dramatische Textarbeit in der Oberstufe: Das neue amerikanische Drama.“ In: Fachverband Moderne Fremdsprachen: Mitteilungsblatt des Landesverbandes Westfalen-Lippe 18,1 (2000), 27-33.
  127. „Die Auflösung historischen Geschehens in eine Vielfalt heterogener Versionen: Perspektivenstruktur und unreliable narration in Paul Scotts multiperspektivischer Tetralogie Raj Quartet.“ In: Ansgar Nünning, Carola Surkamp & Bruno Zerweck (Hrsg.). Unreliable Narration: Studien zur Theorie und Praxis unglaubwürdigen Erzählens in der englischsprachigen Erzählliteratur. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 1998. 165-186.
  128. „Der American Dream und die Stellung der Frau in der Gesellschaft: Neue amerikanische Dramen für alte Unterrichtsreihen.“ In: Themenheft „Teaching Plays“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 32,31 (1998), 27-28 und 49-53. (mit Ellen Surkamp)

Lexikonartikel und Handbuchbeiträge

  1. „Methoden zur Entwicklung literaturbezogener Kompetenzen.“ In: Hallet, Wolfgang/Königs, Frank G./Martinez, Hélène (Hrsg.). Handbuch Methoden im Fremdsprachenunterricht. Hannover: Klett-Kallmeyer 2020, 268-272. (mit Bärbel Diehr)
  2. „Entwicklung des Leseverstehens.“ In: Hallet, Wolfgang/Königs, Frank G./Martinez, Hélène (Hrsg.). Handbuch Methoden im Fremdsprachenunterricht. Hannover: Klett-Kallmeyer 2020, 144-148. (mit Roswitha Henseler)
  3. „Inklusion.“ In: Surkamp, Carola (Hrsg.). Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik: Ansätze – Methoden – Grundbegriffe. 2. vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart/Weimar: Metzler, 2017. 139-140. (mit Katharina Delius) 
  4. „Filmdidaktik“, „Filmkompetenz“, „Hörspiele“, „Nonverbale Kommunikation“, „Perspektive und Perspektivenwechsel“. In: Surkamp, Carola (Hrsg.). Metzler Lexikon Fremdsprachendidaktik: Ansätze – Methoden – Grundbegriffe. Stuttgart/Weimar: Metzler 2010. 2., überarbeitete und erweiterte Aufl. 2017.
  5. „Lesen und Leseverstehen.“ In: Wolfgang Hallet & Frank G. Königs (Hrsg.). Handbuch Fremdsprachendidaktik. Seelze-Velber: Kallmeyer in Verbindung mit Klett 2010. 87-92. (mit Roswitha Henseler)
  6. „Literaturdidaktik.“ In: Wolfgang Hallet & Frank G. Königs (Hrsg.). Handbuch Fremdsprachendidaktik. Seelze-Velber: Kallmeyer in Verbindung mit Klett 2010. 137-141.
  7. „Alan Duffs Once Were Warriors“ (mit Lars Eckstein), „Biogramm zu Alan Duff“ (mit Lars Eckstein) „Witi Ihimaeras Nights in the Gardens of Spain“, „Sarah Grands The Beth Book“, „Biogramm zu Sarah Grand“. In: Arnold, Heinz Ludwig (Hrsg.). Kindlers Literatur-Lexikon. 18 Bde. 3. überarb. Aufl. Stuttgart: Metzler, 2009. [http://www.kll-online.de]
  8. „Perspective.“ In: Herman, David/Jahn, Manfred/Ryan, Marie-Laure (Hrsg.). Routledge Encyclopedia of Narrative Theory. London: Routledge, 2005. 423-425.
  9. „Scott, Paul.“ In: Kreutzer, Eberhard/Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon englischsprachiger Autorinnen und Autoren. Stuttgart: Metzler, 2002. 506.
  10. „Wilder, Thornton.“ In: Engler, Bernd/Müller, Kurt (Hrsg.). Metzler Lexikon amerikanischer Autoren. Stuttgart: Metzler, 2000. 718-721.
  11. „Perspektive.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 1998. 420-421. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 566-567. [zugleich in: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Grundbegriffe der Literaturtheorie. Stuttgart: Metzler, 2004. 208-210.]
  12. „Perspektivenstruktur.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 1998. 421. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 567-568.
  13. „Perspektivenübernahme.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 1998. 421-422. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 568.
  14. „Offene vs. geschlossene Form.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2001. 482. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 547-548. [zugleich in: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Grundbegriffe der Literaturtheorie. Stuttgart: Metzler, 2004. 200-201.]
  15. „Possible-worlds theory.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2001. 517-518. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 584-585. [zugleich in: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Grundbegriffe der Literaturtheorie. Stuttgart: Metzler, 2004. 214-216.]
  16. „Schlußgebung, Techniken der.“ In: Nünning, Ansgar (Hrsg.). Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie: Ansätze, Personen, Grundbegriffe. Stuttgart: Metzler, 2. überarbeitete und erweiterte Auflage 2001. 572-573. 4., aktualisierte und erweiterte Auflage 2008. 645-646.

Studienmodul

  • Short Texts in the Primary School Classroom: Poems. Studieneinheit/Modul im Fern-/Kontaktstudiengang „Didaktik des frühen Fremdsprachenlernens“ der PH Freiburg (konzipiert von M. Legutke, A. Müller-Hartmann, M. Schocker-von Ditfurt), 2004. (mit Eva Burwitz-Melzer)

Sonstiges

  1. „Imagining Futures: Thinking Skill & Language Skills.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 56,178 (2020), 8-11. (mit Wolfgang Hallet und Roger Dale Jones)
  2. „Digitale Lehramtsausbildung – ein Erfahrungsbericht.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 54,167 (2020), 46-47.  
  3. Kurzbericht zum Freien Format „Die Künste und der Fremdsprachenunterricht – Schnittflächen & Perspektiven“ für den Kongressband des 28. Kongresses für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) vom 25.-28. September 2019 an der Universität Würzburg. In: Eisenmann, Maria & Steinbock, Jeanine (Hrsg.). Sprachen, Kulturen, Identitäten: Umbrüche durch Digitalisierung? Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, 2020. 359-362. (mit Stefanie Giebert und Andreas Wirag)
  4. „Eine Podiumsdiskussion zu den Künsten im Fremdsprachenunterricht – What We Know and Don’t Know About the Arts in L2 Teaching and Learning.“ Scenario XIV,1 (2020), 125-140. (mit Stefanie Giebert und Andreas Wirag) (DOI 10.33178/scenario.14.1.9)
  5. Magazinbeitrag „Start your own English Drama Club! Ideen für die Arbeit in Englisch-Theater-AGs“. In: Themenheft „Sprachmittlung: Cultural Mediation“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 53,166 (2019), 44-46. (mit Andreas Wirag)
  6. Methodenseiten zu „Erzähltextanalyse: Geschichten verstehen – verständlich erzählen“. In: Themenheft „Short Narrative Fiction“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 53,160 (2019), 8-13. (mit Ansgar Nünning)
  7. Handreichung „Fachdidaktische Forschung an der Universität Göttingen: Handreichung des Schlözer Programm Lehrerbildung“, Universität Göttingen 2019 (mit Elena Rey-Martinez, Friederike Runge, Cathrin Sprenger, Michael Sauer und Susanne Bögeholz)
  8. Rahmenpapier „Forschendes Lernen im Lehramtsstudium: Rahmenpapier des Schlözer Programm Lehrerbildung“, Universität Göttingen 2018 (mit Elena Rey-Martinez, Friederike Runge, Cathrin Sprenger, Michael Sauer und Susanne Bögeholz)
  9. „Digitalisierung und Englischunterricht: Digitales Lernen und digitale Bildung.“ In: Surkamp, Carola & Yvonne Khuen (Hrsg.): „Digitalisierung im Englischunterricht: Arbeiten aus der Klett Akademie für Fremdsprachendidaktik, Sektion Englisch“, 2018, www.klett.de/inhalt/digitalisierung-im-englischunterricht/digitalisierung-und-englischunterricht/6445 (mit Bärbel Diehr, Dirk Siepmann und Harald Weisshaar)
  10. Beratung für einen Praxisleitfaden zum Thema Film im Fremdsprachenunterricht: Methoden, Tipps und Informationen von Vision Kino, 1. Aufl. 2015.
  11. Kurzbericht zur AG „Empirische Forschung in der fremdsprachlichen Literaturdidaktik“ für den Kongressband des 25. Kongresses für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) vom 25.-28. September 2013 an der Universität Augsburg. In: Christiane Fäcke, Martina Rost-Roth & Engelbert Thaler (Hgg.). Sprachenausbildung – Sprachen bilden aus – Bildung aus Sprachen. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren, 2014. 287-289. (mit Helene Decke-Cornill)
  12. Kurzbericht zur AG „Dramapädagogik im Fremdsprachenunterricht“ für den Kongressband des 23. Kongresses für Fremdsprachendidaktik der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) vom 30. September-3. Oktober 2009 an der Universität Leipzig. Altmayer, Claus et al. (Hrsg.). Grenzen überschreiten: sprachlich, fachlich, kulturell. Baltmannsweiler: Schneider-Verlag Hohengehren. 318-321. (mit Almut Küppers)
  13. Methodenseiten zu „Lesen beobachten“. In: Themenheft „Lesekompetenz“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 43,100/101 (2009), 12-14. (mit Roswitha Henseler)
  14. Methodenseiten zu „Simulationen“. In: Themenheft „Transcultural Identities: Britain“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 42, 95 (2008), 12-13.
  15. Methodenseiten zu „Hörspiele analysieren“ und „Hörspiele produzieren“. In: Themenheft „Radio Plays“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 42, 92 (2008), 8-11.
  16. „Englische Literatur unterrichten. Grundlagen und Methoden [Teaching English Literature. Basic Principles and Methods].“ English and American Studies in German 2006: Summaries of Theses and Monographs. A Supplement to Anglia, 2007. 84.
  17. Methodenseiten zu „Den Leseprozess begleiten“, „Leseergebnisse präsentieren“ und „Lesen individualisieren“. In: Themenheft „Lesemotivation – Jugendliteratur“ von Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 41,89 (2007), 12-19. (mit Roswitha Henseler)
  18. Methodenseiten zu „Ideen für die Aufwärmphase“ und „Szenische Interpretationsverfahren (Dramatic Reading)“. In: Themenheft „Short Plays – Staging Women’s Lives“ von Der Fremdsprachliche Unterricht Englisch 85/86 (2007), 14-17.
  19. „Die Perspektivenstruktur narrativer Texte: Zu ihrer Theorie und Geschichte im englischen Roman zwischen Viktorianismus und Moderne. [The Perspective Structure of Narrative Texts: On Its Theory and History in the English Novel between Victorianism and Modernism].“ English and American Studies in German 2003: Summaries of Theses and Monographs. A Supplement to Anglia, 2004. 93-96.
  20. „Glossar.“ In: Ansgar und Vera Nünning. Grundkurs anglistisch-amerikanistische Literaturwissenschaft. Uni-Wissen Anglistik/Amerikanistik. Stuttgart: Klett, 2001. 186-198. (mit Gaby Allrath, Vera und Ansgar Nünning, Klaudia Seibel, Annegret Stegmann)
  21. Mitarbeit bei der Erstellung von „AnGie“ – dem Online-Studienführer zum Anglistikstudium in Gießen: www.uni-giessen.de/anglistik/Angie/Main.htm. (Beiträge verfasst zur Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft)
  22. Mitherausgabe von GAIN – Gießener Anglistische Informationen 2001. Jahresbroschüre des Instituts für Anglistik der Justus-Liebig-Universität Gießen (mit Klaudia Seibel und Ansgar Nünning)

Rezensionen

  1. „Göran Nieragden, Figurendarstellung im Roman. Eine narratologische Systematik am Beispiel von David Lodges ‘Changing Places’ und Ian McEwans ‘The Child in Time’. Trier: WVT, 1996.“ In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 29,2 (1997), 271-272.
  2. „Jost Hindersmann, Der britische Spionageroman. Vom Imperialismus bis zum Ende des Kalten Krieges. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft, 1995.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXX,3 (1997), 256.
  3. „Astrid Wagner, Konstruktionen zeitlichen Erlebens im zeitgenössischen britischen Roman der achtziger Jahre. Studien zu Romanen von Martin Amis, Ian McEwan, Graham Swift sowie zu Becketts ‘Molloy’ und Butors ‘L’Emploi du Temps’. Trier: WVT, 1996.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXI,1 (1998), 110-111.
  4. „Monika Fludernik, Towards a ‘Natural’ Narratology. London/New York: Routledge, 1996.“ In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 30,1 (1998), 81-82.
  5. „Meinhard Winkgens, Die kulturelle Symbolik von Rede und Schrift in den Romanen von George Eliot. Untersuchungen zu ihrer Entwicklung, Funktionalisierung und Bewertung. Tübingen: Narr, 1997.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXI,2 (1998), 207-209.
  6. „Christoph Reinfandt, Der Sinn der fiktionalen Wirklichkeiten. Ein systemtheoretischer Entwurf zur Ausdifferenzierung des englischen Romans vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Heidelberg: Winter, 1997.“ In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 30,4 (1998), 667-668.
  7. „Peter Schnierer, Modernes englisches Drama und Theater seit 1945. Eine Einführung. Tübingen: Narr, 1997.“ In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 30,4 (1998), 757-758.
  8. „Ina Schabert, Englische Literaturgeschichte. Eine neue Darstellung aus der Sicht der Geschlechterforschung. Stuttgart: Kröner, 1997.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 38,1 (1999), 33.
  9. „Barabara Korte/Claudia Sternberg (Hrsg.), Many Voices – Many Cultures. Multicultural British Short Stories. Stuttgart: Reclam, 1997.“ In: Der Fremdsprachliche Unterricht 33,39 (1999), 54-55.
  10. „Kirsten Hertel, London zwischen Naturalismus und Moderne. Literarische Perspektiven einer Metropole. Heidelberg: Winter, 1997.“ In: Referatedienst zur Literaturwissenschaft 31,1 (1999), 107-108.
  11. „Stefan Glomb, Erinnerung und Identität im britischen Gegenwartsdrama. Mannheimer Beiträge zur Sprach- und Literaturwissenschaft 34. Tübingen: Narr, 1997.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXII,2 (1999), 202-203.
  12. „Kirsten Hertel, London zwischen Naturalismus und Moderne. Literarische Perspektiven einer Metropole. Heidelberg: Winter, 1997.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 38,2 (1999), 25.
  13. „Walter Grünzweig/Andreas Solbach (Hrsg.), Grenzüberschreitungen: Narratologie im Kontext / Transcending Boundaries: Narratology in Context. Tübingen: Narr, 1999.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXII,3 (1999), 291-292.
  14. „Matias Martinez/Michael Scheffel, Einführung in die Erzähltheorie. Reihe C.H. Beck Studium. München: C.H. Beck, 1999.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 39,1 (2000), 34.
  15. „Kurt Röttgers/Monika Schmitz-Evans (Hrsg.), Perspektive in Literatur und bildender Kunst. Philosophisch-literarische Reflexionen, Bd. 1. Essen: Die Blaue Eule, 1999.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 40,1 (2001), 27-28.
  16. „Torsten Pätzold, Textstrukturen und narrative Welten. Narratologische Untersuchungen zur Multiperspektivität am Beispiel von Bodo Kirchhoffs ‘Infanta’ und Helmut Kraussers ‘Melodien’. Deutsche Sprache und Literatur, Bd. 1779. Frankfurt/M. et al.: Peter Lang, 2000.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXIV,3 (2001), 274-275.
  17. „Willi Erzgräber, Der englische Roman von Joseph Conrad bis Graham Greene. Studien zur Wirklichkeitsauffassung und Wirklichkeitsdarstellung in der englischen Erzählkunst der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. UTB für Wissenschaft 1989. Tübingen, Basel: Francke, 1999.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 41,2 (2002), 19-20.
  18. „Marion Gymnich, Entwürfe weiblicher Identität im englischen Frauenroman des 20. Jahrhunderts. Horizonte, Bd. 28. Trier: WVT, 2000.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 42,2 (2003), 18.
  19. „Wolfgang Hallet, Fremdsprachenunterricht als Spiel der Texte und Kulturen: Intertextualität als didaktische Kategorie und als methodisches Prinzip. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2002.“ In: Literatur in Wissenschaft und Unterricht XXXVI,4 (2003), 369-372.
  20. „Bausch, Karl-Richard/Herbert Christ/Hans-Jürgen Krumm (Hrsg.), Handbuch Fremdsprachenunterricht. 4., vollständig neu bearbeitete Auflage. Tübingen/Basel: Francke, 2003.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 38,70 (2004), 46.
  21. „Gabel, Stephan/Josef Köster/Paul Limper, Selected Word Fields for English & American Studies. Münster: Aschendorff, 2003.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 38,71 (2004), 47.
  22. „Meyer, Michael, English and American Literatures. UTB basics. Tübingen/Basel: Francke, 2004.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 38,72 (2004), 46-47.
  23. „Monika Fludernik/Ariane Huml (Hrsg.), Fin de Siècle. Trier: Wissenschaftlicher Verlag Trier, 2002.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger 43 (2004), www.wla-online.de.
  24. „Christin Grieser-Kindel/Roswitha Henseler/Stefan Möller, Method Guide: Schüleraktivierende Methoden für den Englischunterricht in den Klassen 5-10. Paderborn: Schöningh, 2006.“ In: Der fremdsprachliche Unterricht Englisch 41,88 (2007), 46.
  25. „Albert-Reiner Glaap/Michel Heinze, Contemporary Canadian Plays: Overviews and Close Encounters. Trier: WVT, 2005.“ In: WLA: Wissenschaftlicher Literaturanzeiger (2007), www.wla-online.de.
  26. „Gabriele Linke (Hrsg.), Teaching Cultural Studies. Methods – Matters – Models. Heidelberg: Winter, 2011.“ In: Anglistik: International Journal of English Studies 24,2 (2013), 233-234.
  27. „Julia Hammer/Maria Eisenmann/Rüdiger Ahrens (Hrsg.), Anglophone Literaturdidaktik: Zukunftsperspektiven für den Englischunterricht. Heidelberg: Winter, 2012.“ In: FLuL: Fremdsprachen Lehren und Lernen 43,2 (2014), 130-133.
  28. „Simone Schiedermair (Hrsg.), Literaturvermittlung: Texte, Konzepte, Praxen in Deutsch als Fremdsprache und den Fachdidaktiken Deutsch, Englisch, Französisch. München: iudicium, 2017.“ In: FLuL: Fremdsprachen Lehren und Lernen 48,2 (2019), 138-140.

Vorträge

Vorträge, Workshops, Fortbildungsveranstaltungen

Vortrag „Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Unterricht der Neuen Sprachen“ im Rahmen der Ringvorlesung „Bildung für Nachhaltige Entwicklung an Schulen und Hochschulen: Fokus Sprachen“ an der Universität Göttingen am 10.01.2024 (virtuell).

Vortrag „Demokratiebildung in den Fächern der sprachlichen Bildung – Schwerpunkt Fremdsprachendidaktik“ im Rahmen der Arbeits- und Fachtagung „Strukturen der Vielstimmigkeit: Demokratiebildung als gesellschaftlich relevante Aufgabe der Fachdidaktiken“ vom 24.-25.11.2023 an der Universität Osnabrück.

Vortrag „Negotiating sustainability – Ein Modell zur Entwicklung BNE-bezogener Kompetenzen im Englischunterricht“ im Rahmen der Tagung „Unterricht auf einem bedrohten Planeten – Perspektiven und Herausforderungen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung im Unterricht der sprachlichen Fächer“ vom 03.-04.11.2023 in Essen. (mit Bärbel Diehr und Britta Freitag-Hild)

Vortrag und Workshop „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Fremdsprachenunterricht: Grundlagen und Beispiele“ im Rahmen einer Fortbildung für Redakteur:innen des Klett-Verlags am 11.10.2023 online.

Eröffnungsvortrag „Mit Literatur auf zu neuen Welten im Sprachenunterricht – und zwar von Beginn an!“ im Rahmen des Fremdsprachentages Berlin-Brandenburg zum Thema „Fiktion trifft (Fremd)sprachen – Leseerlebnisse für alle“ am 07.10.2023 in Berlin.

Vortrag „Theaterspielen in der Fremdsprache: Eine interdisziplinäre Studie zum Einfluss einzelner Strukturelemente auf sprachlernförderliche Persönlichkeitseigenschaften von Lernenden“ im Rahmen des DGFF-Kongresses vom 26.-29.09.23 in Freiburg. (mit Andreas Wirag)

Vortrag „Die Bedeutung des kulturellen Lernens auch im frühen Fremdsprachenunterricht“ im Rahmen des BLLV Englisch-Fachtags am 18.03.23 in Nürnberg.

Vortrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht: Rückblick und Ausblick“ im Rahmen der Fortbildungsveranstaltung „Bildung für nachhaltige Entwicklung im Englischunterricht – Grundlagen und Unterrichtsbeispiele“ des Ernst Klett Verlags am 03.03.2023 in Düsseldorf (hybride Veranstaltung).

Vortrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung in den neueren Sprachen: am Beispiel Englisch“ im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung „BNE – Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Sprachenfächern: Impulse und Diskussion“ am 18.01.2023 in Göttingen und online (hybride Veranstaltung).

Vortrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung im und durch Fremdsprachenunterricht“ im Rahmen des Klett Sprachen-Forums am 26.11.2022 in Bremen.

Vortrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung und Englischunterricht“ im Rahmen der Reihe „Current Issues in the Teaching of English as a Foreign Language“ an der Universität Bonn am 18.11.2022 (virtuell).

Vortrag „Bildung für nachhaltige Entwicklung und Englischunterricht“ im Rahmen der Reihe „Didaktik am Abend (DiA)“ an der Universität Innsbruck am 10.10.2022.

Vortrag „Education for Sustainable Development in Foreign Language Teaching“ im Rahmen der BEST Exchange Summer School an der Universität Göttingen am 05.07.2022. (mit Fabian Krengel)

Vortrag „Performatives Lernen: Dramapädagogische Methoden im FSU“ im Rahmen des fächerübergreifenden Seminars „Bewegtes Lernen im Englisch- und Spanischunterricht“ (Prof. Blell/Prof. Rössler) an der Universität Hannover am 12.05.2022 (virtuell).

Vortrag „And the Oscar goes to… inclusion? Ein inklusives und diversitätssensibilisierendes Lehrkonzept im englischdidaktischen M.Ed. der Georg-August-Universität Göttingen“, im Rahmen des 5. Netzwertreffens Inklusiver Englischunterricht (virtuell) am 05.10.2021 (mit Rajmund Bethge).

Vortrag „Dystopien im Englischunterricht – literaturwissenschaftliche und -didaktische Perspektiven auf Texte, Ziele, Analysekategorien und Methoden“, im Rahmen der Tagung „Fremdsprachliche Schullektüren auf dem Prüfstand – der ‚implizite Kanon‘ im Blick von Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik“ des Romanischen Seminars der Ruhr-Universität Bochum vom 10.-11.05.2021 (virtuell).

Vortrag „Teaching Fiction – Literatur für alle“, im Rahmen des (schulübergreifenden) Landesfachtages Englisch, durchgeführt vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), am 05.03.2021 (virtuell).

Vortrag „Teaching Fiction – Literatur für alle“, im Rahmen einer Fortbildung für Studienleiter*innen (Aus- und Fortbildner) der verschiedenen Schularten, durchgeführt vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH), am 08.02.2021 (virtuell).

Vortrag „Kulturelles Lernen – warum gemeinsam anders denken? Methodische Fragen und Implikationen für die Lehramtsausbildung“, im Rahmen der Ringvorlesung „unterricht_kultur_theorie: Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht“ am 19.11.2020 an der Universität Bielefeld (virtuell). (mit Birgit Schädlich)

Vortrag „Digitale Transformationen? Perspektiven für die fremdsprachliche Literatur- und Kulturdidaktik“, im Rahmen des „Symposiums Digitale Transformation (fremd-)sprachlicher Lehr-Lernprozesse“ auf der GFD (Gesellschaft für Fachdidaktik)-Tagung 2020 „Fachliche Bildung und digitale Transformation: Fachdidaktische Forschung und Diskurse“ vom 23.-25.09.2020 in Regensburg (virtuell). (mit Christiane Lütge)

Vortrag „,It’s not our opinion, it’s the opinion of our roles‘ – Fremdverstehen revisited in theory and practice“, im Rahmen der Ringvorlesung „Current Issues in the Teaching of English as a Foreign Language“ am 20.05.2020 an der Universität Bonn (virtuell gehalten).

Vortrag „And the Oscar goes to… digitalization? – Potentiale der Durchführung einer Globalen Simulation zum Thema Hollywood im Lehr-/Lern-Labor“, im Rahmen der Sektion „Erschließung von neuen Lernorten und Lernräumen“ auf dem DGFF-Kongress „Sprachen, Kulturen, Identitäten: Umbrüche durch Digitalisierung“ vom 25.-28.09.2019 in Würzburg. (mit Cathrin Sprenger)

Vortrag „Funktionen der literarischen Arbeit für Bildung für Nachhaltige Entwicklung“, im Rahmen der Tagung der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik (Sektion Englisch) zum Thema „Bildung für Nachhaltigkeit und Englischunterricht“ vom 10.-11.05.2019 in Frankfurt.

Vortrag „Kulturelle Bildung aus der Sicht der Fremdsprachendidaktik am Beispiel Theater“ im Rahmen der Tagung „Welche Forschung braucht die Kulturelle Bildung? – Aktuelle Befunde, Diskurse und Praxisfelder“, vom 14.-15.03.2019 an der Universität Münster. (mit Andreas Wirag)

Vortrag „BÜHNE FREI: Schulische Bildungsangebote im Bereich Darstellendes Spiel und ihre Wirkung auf die Persönlichkeitsentwicklung“ im Rahmen der Auftaktveranstaltung „Forschungsfonds Kulturelle Bildung“ am 25.09.2018 in Berlin. (mit Sascha Schroeder)

Vortrag „Inklusion und Diversität aus der Perspektive der Englischdidaktik“ im Rahmen des 6. Netzwerktreffens „Diversität in der Lehrer*innenbildung“ an der Universität Göttingen am 03.07.2018.

Vortrag „Theaterorte: Sprachliches, ästhetisches und kulturelles Lernen in textuellen, institutionellen und virtuellen Räumen“ bei der Graduiertenschule „Language & Literature Munich“ der LMU München am 28.06.2018.

Festvortrag „Werke und Wirken Wolfgang Hallets als Paradigma innovativer Literatur- und Kulturdidaktik im 21. Jahrhundert“ im Rahmen des Abschiedssymposiums für Prof. Dr. Wolfgang Hallet am 10.04.2018 in Gießen.

Vortrag „Neue Texte und Kommunikationsformen für den Fremdsprachenunterricht: Literatur und Literaturvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung“ im Rahmen der Tagung „Kontrovers: Literaturdidaktik meets Literaturwissenschaft“ vom 08.-09.03.2018 im Haus der Wissenschaft in Bremen.

Vortrag „Lehren, Lernen, Forschen: Das Geisteswissenschaftliche Schülerlabor YLAB in der Göttinger Fremdsprachenlehrer*innenbildung“ über das YLAB-Projekt des SPL im Rahmen des K2Teach-Projekt an der FU Berlin am 04.12.2017 in Berlin. (mit Cathrin Sprenger)

Workshop „,It’s not our opinion, it’s the opinion of our roles‘: Perspektivenwechsel im handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht und die Herausforderungen beim Fördern interkultureller Kompetenzen“ im Rahmen der Tage der Literaturdidaktik (Thema: „Literarische Bildung und Medienerziehung in der Migrationsgesellschaft – multilingual & multimedial“) vom 10.-11.11.2017 in Wien.

Plenarvortrag „Literaturdidaktik quo vadis? Literatur im Fremdsprachenunterricht gestern, heute und morgen“ im Rahmen der Tage der Literaturdidaktik (Thema: „Literarische Bildung und Medienerziehung in der Migrationsgesellschaft – multilingual & multimedial“) vom 10.-11.11.2017 in Wien.

Vortrag „Theaterorte: Lernen in textuellen, institutionellen und virtuellen Räumen“, im Rahmen der Sektion „Kulturen – Lernorte – Begegnungen“ auf dem DGFF-Kongress Sprachen lernen integriert – global, regional, lokal vom 27.-30.09.2017 in Jena.

Vortrag „Korrespondenzen in der Filmbildung zwischen Englisch und Anglistik: Was können Filme im Englischunterricht leisten und welches Können benötigen Lehrende für ihren Einsatz?“ im Rahmen des Symposiums „Kohärenz und Korrespondenz in der Englischlehrerbildung“ vom 19.-20.06.2017 an der BU Wuppertal.

Vortrag „Technology-Enhanced Learning in Foreign Language Literature Classes“ im Rahmen der Tagung „Media Literacy in Foreign Language Education: Digital and Multimodal Perspectives“ vom 12.-15.03.2017 an der LMU München. (mit Martin Genetsch)

Vortrag „Hören, Sehen, Film verstehen: Zur (verkannten) Komplexität einer Rezeptionsanforderung“ im Rahmen des Studientags Romanische Sprachen 1./2./3. Phase zum Thema „Hör-Seh-Verstehen fördern – auch mit Filmen!“ am 13.01.2017 an der FU Berlin.

Vortrag „Film im kompetenzorientierten Englischunterricht“ im Rahmen des Seminarleitertages Englisch (bayerische Lehrkräfte) am 04.07.2016 an der Akademie für Lehrerfortbildung Dillingen.

Plenarvortrag „Literarisches Lesen und literaturbezogene Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht“ auf dem Fremdsprachentag des Verbandes Englisch und Mehrsprachigkeit, Landessektion Rheinland-Pfalz, zum Thema „Learning by Reading – Lesen im Fremdsprachenunterricht“ am 29.09.2016 an der Universität Mainz.

Vortrag „Shakespeare in Film: Different Versions of Hamlet in the EFL Classroom“ am 13.07.2016 im Rahmen der Konferenz „Shakespeare in Göttingen“, organisiert von den Studierenden des Erasmus Mundus Master of Arts Euroculture.

Vortrag „,It’s not our opinion, it’s the opinion of our roles‘: Perspektivenwechsel im handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht und die Herausforderungen beim Fördern interkultureller Kompetenzen“, im Rahmen der Fachleitertagung Englisch der baden-württembergischen Fachleiter am 30.05.2016 auf der Akademie Comburg (Schwäbisch Hall).

Plenarvortrag zum Thema „Literatur und Film im kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht“ im Rahmen der ÖDaF-Jahrestagung „Lesen(d) lernen – in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache“ am 08.04.2016 in Wien.

Vortrag „Zur Bedeutung der ästhetischen Bildung im Fremdsprachenunterricht und in der Lehrer*innenbildung“, im Rahmen des Neujahrsempfangs der Wolfgang-Ernst-Schule am 19.02.2016 in Büdingen (Oberhessen).

Workshop „Dramapädagogische Methoden zur Förderung mündlicher Kommunikationsfähigkeiten“, im Rahmen der Klett-Tagung „Mündlichkeit im Englischunterricht“ vom 27.-28.11.2015 in Hannover (mit Katharina Delius).

Vortrag „Perspektiven einer sprachenübergreifenden Filmbildung“, im Rahmen der Tagung „Filmdidaktik in der Lehrerbildung“ vom 8.-10.10.2015 an der PH Freiburg.

Vortrag „Handlungsorientierte Methoden im fremdsprachlichen Literaturunterricht – eine Videographiestudie“, im Rahmen der Sektion „Lehrmethoden“ auf dem DGFF-Kongress „Sprachen lehren“ vom 01.-03.10.2015 in Ludwigsburg.

Workshops „Exploring Stories Through Drama and other Creative Activities“ im Rahmen des „Tages der Englischdidaktik“, einer Kooperation zwischen der Englischdidaktik der Universität Augsburg und bayerischen Lehrkräften (SchulUnA) am 19.06.2015 in Augsburg.

Vortrag „Handlungsorientiertes Lernen im geisteswissenschaftlichen Lehr-/Lern-Labor: das YLAB in Göttingen“ beim Treffen des Soroptimist Clubs International am 20.05.2015 in Göttingen.

Vortrag „What Does It Mean to Teach About ‘Gender’? Gender Studies and Their Implications for Foreign Language Teaching“ im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema „Raising Gender Awareness in Foreign Language Learning, Language Teaching and Language Use“ am 28.04.2015 an der Goethe-Universität Frankfurt (mit Lotta König).

Workshop „Einführung in die Filmanalyse und Filmdidaktik am Beispiel von Rabbit Proof Fence“ im Rahmen der Fachbetreuertagung Englisch Oberpfalz am 24.03.2015 in Regensburg.

Eröffnungsrede „Literatur kompetenzorientiert unterrichten“ im Rahmen des Klett-Forums Englisch am 16.01.2015 Uhr in Baden-Baden.

Vortrag „Literatur kompetenzorientiert unterrichten“ im Rahmen der Fachbetreuertagung Englisch Schwaben am 07.10.2014 in Augsburg/Königsbrunn.

Vortrag „Non-verbal Nommunication: Why We Need It and How We Can Train it in Foreign Language Teaching“ im Rahmen der Tagung „Performative Teaching, Learning and Research“ vom 29.05.-01.06.2014 am University College of Cork, Irland.

Vortrag „Literaturverfilmung in allen Sprachfächern: Chancen und Risiken einer weit verbreiteten Filmdidaktik“ im Rahmen der Tagung „Film in den Fächern der sprachlichen Bildung“ vom 31.03.-02.04.2014 an der Georg-August-Universität Göttingen (mit Matthis Kepser).

Vortrag „Das Projekt eines sprachenübergreifenden Filmcurriculums: Beweggründe und Ziele, Ausgangslage, Kompetenzfelder der sprachlich orientierten Filmbildung, offene Fragen“ im Rahmen der Tagung „Film in den Fächern der sprachlichen Bildung“ vom 31.03.-02.04.2014 an der Georg-August-Universität Göttingen (mit Gabriele Blell, Andreas Grünewald und Matthis Kepser).

Vortrag „Die Entwicklung literaturbezogener Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht: Modellierung und Stufung“ am 28.03.2014 auf dem Akademie-Forum des Klett-Verlags auf der Messe didacta in Stuttgart.

Vortrag „Die Entwicklung literaturbezogener Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht“, im Rahmen der Sektion „Bildungsorientierte Zugänge und literarisch-ästhetische Kompetenzen“ auf dem DGFF-Kongress „Sprachenausbildung – Bildung aus Sprachen – Sprachen bilden aus vom 26.-28.09.2013 in Augsburg. (mit Wolfgang Hallet)

Vortrag „Literatur im kompetenzorientierten Englischunterricht der Sek. I“ am 22.02.2013 auf dem Akademie-Forum des Klett-Verlags auf der Messe didacta in Köln.

Workshop „Einführung in die Filmanalyse und Filmdidaktik am Beispiel von The King’s Speech“ am 04.02.2013 im Kompetenzzentrum Neuere Sprachen in der Weibelfeldschule in Dreieich.

Fortbildungsveranstaltung „Filme im Fremdsprachenunterricht: Grundlagen, Ziele, Methoden, Beispiele“ für RedakteurInnen des Ernst Klett-Verlags am 09.10.2012 in Stuttgart.

Workshop „Filmanalyse im Fremdsprachenunterricht“ mit ReferendarInnen, FachleiterInnen und Lehrkräften im Rahmen des 3. Göttinger Schulmedientages am 26.09.2012 in Göttingen.

Workshop für vielseitig begabte Gymnasiasten zum Thema „Literature into Film“ am 01.08.2012 in Reimlingen/Bayern.

Vortrag „Modelle von literarischer Kompetenz“, im Rahmen der Tagung der Klett-Akademie für Fremdsprachendidaktik (Sektion Englisch) zum Thema „Literarische Texte im Englischunterricht II“ vom 17.-18.02.2012 in Hannover.

Vortrag „Jonathan Swift, Gulliver’s Travels“, im Rahmen der Ringvorlesung „Klassiker der Kinderliteratur“ an der Georg-August-Universität Göttingen im WS 2011/12, am 19.01.2012.

Vortrag „Ein Text – drei Transformationen: Handlungsorientiertes literarisches und interkulturelles Lernen in der LehrerInnenbildung“, im Rahmen der Sektion „Literatur, Film, Kunst: globale, postkoloniale und regionale Perspektiven“ auf dem DGFF-Kongress Globalisierung – Migration – Fremdsprachenunterricht vom 28.09.-01.10.2011 in Hamburg.

Workshop für vielseitig begabte Gymnasiasten zum Thema „Film Education – Education via Film“, am 04.08.2011 in Hohenschwangau/Bayern.

Vortrag Experiencing Dramatic Texts as Performances: The Theatre as a Place to Learn outside School“, im Rahmen der internationalen Konferenz „New Dynamics of Language Learning: Spaces and Places, Intentions and Opportunities“ vom 06.-09.06.2011 in Jyväskylä, Finnland.

Vortrag (Keynote) „Welchen Beitrag können und sollten literarisch ausgerichtete universitäre Seminare zur Förderung der interkulturellen (Lehr-)Kompetenz angehender FremdsprachenlehrerInnen leisten?“, im Rahmen der Tagung „Interkulturelle Kompetenz modellieren und trainieren – Standards für die Lehrerausbildung“ (gefördertes Projekt der Mercator Stiftung in Essen) vom 12.-13.05.2011 an der Ruhr-Universität Bochum.

Vortrag „Der Spielfilm Real Women have Curves im Englisch- und Spanischunterricht: Vernetzendes Denken in den fremdsprachlichen Filmdidaktiken“, im Rahmen der Didaktik-Sektion „English-Español: Vernetzung im kompetenzorientierten Spanischunterricht“ auf dem 18. Deutschen Hispanistentags vom 23.-26.03.2011 an der Universität Passau.

Workshop „Einführung in die didaktische Analyse von Filmen“, ganztägige Lehrerfortbildung für das Deutschlehrerzentrum der Georg-August-Universität Göttingen am 15.02.2011.

Vortrag „Film und Bildung – Widerspruch oder Chance für die Schule“, im Rahmen des Interdisziplinären Forums der Studienstiftler an der Universität Göttingen am 24.01.2011.

Workshop „Texte erspielen: Dramapädagogische Zugangsformen in literaturwissenschaftlichen Seminaren“, im Rahmen der Tagung „Teaching Literature and Culture in Higher Education – Hochschuldidaktik in den Literatur- und Kulturwissenschaften“ vom 10.-11.06.2010 an der Justus-Liebig-Universität Gießen (veranstaltet vom GCSC Teaching Centre).

Vortrag „Zum Lesen motivieren und befähigen: Der Jugendroman The Suitcase Kid in der Sekundarstufe I“, im Rahmen der Tagung „Differenzierung im Englischunterricht“, Sektion „Differenzierende Verfahren literarischen Lernens und Progression im Umgang mit Texten“ am 13.03.2010 an der Universität Nürnberg.

Vortrag „Fremdsprachendidaktik und ihre spezifischen Merkmale“, im Rahmen der Ringvorlesung „Herausforderung Lehrberuf“ am 30.11.2009 an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung.

Eröffnungsvortrag „Wie viel Innovation braucht der Fremdsprachenunterricht?“, im Rahmen des Landessprachentages Niedersachsen in Hannover am 24.09.2009 (Kooperation der Verbände DSV, FMF, VdF und dem FSZ der Leibniz Universität Hannover).

Vortrag „Erziehung zur Langsamkeit: Leseförderung im Medienzeitalter“, im Rahmen des Geburtstagskolloquiums für Ansgar Nünning zum Thema „Langsamkeit: Kulturelle Praxis und kulturwissenschaftliche Reflexion“, vom 19.-20.06.2009 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen.

Vortrag „Filmmusik – Musik im Film: Die Rolle der auditiven Dimension für die Filminterpretation“, im Rahmen der Tagung „Der Einsatz von Musik und die Entwicklung von audio literacy im Fremdsprachenunterricht“, vom 12.-13.03.2009 an der Leibniz Universität Hannover.

Vortrag „Teenager-Schwangerschaft und die Suche nach Identität: Der Film Juno im fremdsprachlichen Klassenzimmer“, im Rahmen der Ringvorlesung „Jugend – Gender – Film: Erziehungswissenschaftliche, medienpädagogische und bildungstheoretische Perspektiven auf den Film“ an der Universität Hamburg im WS 2008/09 am 20.01.2009.

Vortrag „Filmästhetische Kompetenzen in unterschiedlichen Fächern“, im Rahmen der interdisziplinären didaktischen Tagung „Film als Teil schulischer Bildung“ (Teilprogramm des Kongresses „Vom Kino lernen“), vom 18.-19.01.2009 in Bremen, veranstaltet von der Bundeszentrale für politische Bildung und der Universität Bremen.

Plenarvortrag „Literaturverfilmungen im Unterricht: Die Perspektive der Fremdsprachendidaktik“, im Rahmen der Tagung „Film im Fremdsprachenunterricht“ vom 07.11.-08.11.2008 an der Martin-Luther-Universität Halle.

Vortrag „Action- and Production-Oriented Methods in Literature Courses at University: Theoretical Basis and Practical Benefits“, im Rahmen des Anglistentages vom 05.-08.10.2008 an der Eberhard Karls Universität Tübingen (Sektion „Teaching English Literatures: From theory to practice (and back)“; geleitet von Ulrike Erichsen und Susanne Reichl).

Vortrag „Identitätsbildung durch Literatur: Die Perspektive des Fremdsprachenunterrichts“, im Rahmen des Frankoromanistentages vom 24.09.-26.09.2008 an der Universität Augsburg.

Vortrag „Global Education und der Film Hotel Rwanda: Neue Möglichkeiten für den handlungsorientierten Fremdsprachenunterricht“, im Rahmen des IX. Mediendidaktischen Kolloquiums vom 18.09.-20.09.2008 an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. (mit Marko Jancke)

Workshop „Sprache spielend erlernen: drama activities im Fremdsprachenunterricht“ und Workshop „Global Education im Englischunterricht am Beispiel des Films Hotel Rwanda“, im Rahmen des Fachforums Englisch 2008 zum Thema „Kompetenzorientiert Englisch unterrichten – Impulse für die Praxis“, veranstaltet vom Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Gießen-Vogelsbergkreis, am 13.09.2008 in der Alfred-Wegener-Schule Gesamtschule Kirchhain.

Workshop „Drama-Methoden im Fremdsprachenunterricht“, im Rahmen des Bundeskongresses des GMF (Gesamtverband Moderne Fremdsprachen) „Qualität entwickeln – Neue Wege in Unterricht und Lehrerbildung“ vom 27.03.-29.03.2008 in Leipzig.

Vortrag „Perspektivierte Bilder von Wirklichkeit: Welche Geschichten erzählen Dokumentarfilme und wie gehen wir damit im Unterricht um?“, im Rahmen der Tagung „Der Einsatz von Bildern im Fremdsprachenunterricht“ vom 06.03.-08.03.2008 in Göttingen. (mit Katja Ziethe)

Vortrag „Viewing Shakespeare: Zum Einsatz von Bildern im englischen Dramenunterricht“, im Rahmen des Vortragsprogramms zur Ausstellung „'Seht hier, auf dies Gemälde, und auf dies …' – Bilder aus John Boydells Shakespeare Gallery“ der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen am 13.01.2008 in Göttingen. (mit Carola Hecke)

Vortrag „Die Förderung von Handlungskompetenz und Identitätsbildung durch die Beschäftigung mit dramatischen Texten“, im Rahmen der Sektion 3 „Literaturunterricht, Kompetenzen und Bildung“ auf dem DGFF-Kongress „Sprachen lernen – Menschen bilden“ vom 03.10.-06.10.2007 in Gießen.

Workshop „Teaching Films – Phillip Noyces Rabbit Proof Fence“, im Rahmen des Fachforums Englisch 2006 zum Thema „Kommunikativer Englischunterricht zwischen Tradition und Innovation“, veranstaltet vom Staatlichen Schulamt Marburg-Biedenkopf in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Gießen-Vogelsbergkreis und dem Staatlichen Schulamt Lahn-Dill-Kreis und Limburg-Weilburg, am 25.11.2006 in Marburg.

Theaterworkshop für SchülerInnen (7. bis 9. Schuljahr) im Rahmen der Göttinger Woche „Wissenschaft und Jugend“, am 12.07.2006 in Göttingen.

Vortrag „Michael Cunningham’s Novel The Hours as Film: New Methods of Dealing with Literary Adaptations in the Foreign Language Classroom”, im Rahmen des Workshops „Teaching American Studies via the Mediaauf der Jahrestagung der DGfA (Deutsche Gesellschaft für Amerikastudien) zum Thema „American Studies as Media Studies“, vom 08.06.-11.06.2006 in Göttingen.

Vortrag „Intercultural Learning through Drama Activities“, im Rahmen der internationalen Konferenz „INTERACT: Integrating Drama and Storytelling in ELT“ (IATEFL/YLSIG International Conference Vienna), veranstaltet vom Pädagogischen Institut des Bundes in Wien, vom 24.03.-26.03.2006 in Wien.

Vortrag „Fremdes spielerisch verstehen lernen: Zum Potenzial dramatischer Texte und Zugangsformen im Fremdsprachenunterricht“, im Rahmen der Sektion 12 „Didaktik des Fremdverstehens revisited“ auf dem DGFF-Kongress „Sprachen schaffen Chancen“ vom 03.10.-06.10.2005 in München.

Vortrag „Multiperspectival Narration: A Semantic Approach and Its Implications for Teaching Literature in the Foreign Language Classroom“, im Rahmen der Konferenz „Intercultural Dimensions of the Multimedia Classroom“, gefördert vom ZiF (Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld), vom 21.02.-23.02.2005 in Bielefeld.

Workshops zu den Filmen About a Boy und Bend It Like Beckham, im Rahmen der Tagung der Fachleiterinnen und Fachleiter Englisch im Regierungsbezirk Köln am 10.03. und 11.03.2004 in Bergisch Gladbach-Bensberg.

Vortrag „Teaching Films: Von der Filmanalyse zu handlungs- und prozessorientierten Formen der filmischen Textarbeit“, im Rahmen der Tagung der Fachleiterinnen und Fachleiter Englisch im Regierungsbezirk Köln am 10./11.03.2004 in Bergisch Gladbach-Bensberg.

Workshop zu „Spielfilme im Englischunterricht: Ziele, Zugangsformen, Aufgaben“, im Rahmen des Fachtags Anglistik der Justus-Liebig-Universität zum Thema: „Englischdidaktik heute – Inhalte und Perspektiven“ am 11.11.2003 in Gießen.

Vortrag „Spielfilme im fremdsprachlichen Literaturunterricht: Neue Perspektiven aus filmtheoretischer, kulturwissenschaftlicher und didaktischer Sicht“, im Rahmen der Sektion 7 „Literaturdidaktik im Dialog“ auf dem DGFF-Kongress „Brücken schlagen“ vom 01.10.-04.10.2003 in Frankfurt.

Vortrag „Narrating GenderGendered Narratives: Erzählerische Vermittlung, unzuverlässiges Erzählen, Multiperspektivität und Bewusstseinsdarstellung“, im Rahmen der Konferenz „Feministische Erzähltextanalyse“, veranstaltet vom Giessener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften am 09.07.2003 in Gießen. (mit Gaby Allrath)

Leitung einer ganztägigen Präsenzphase des Fernstudiengangs „Fremdsprachen in Grund- und Hauptschulen“ der Universität Koblenz-Landau zu den Studienbriefen/Themen „Literatur verstehen“ und „Literatur (nicht nur) für Kinder“ am 28.06.2003 in Koblenz. (Lehrerfortbildung)

Vortrag „‚The essence of the new way of looking is multiplicity – Multiplicity of eyes and multiplicity of aspects seen?: Perspektivenwechsel als Ziel und als Methode im Literaturunterricht“, im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Blickwechsel: Perspektivenwechsel als Bildungsprinzip“ an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Sommersemester 2003, am 17.06.2003.

Vortrag „A Plea for Varied Readings: Teaching Heritage Films to Foreign Students“, im Rahmen der internationalen Konferenz „Janespotting and Beyond – Revising Genre and Identity in Recent British Costume Films, Heritage Movies and Classic TV Serials“, gefördert vom ZMI (Zentrum für Medien und Interaktivität), vom 08.05.-10.05.2003 in Gießen.

Workshop zu „Teaching Plays: Handlungsorientierte Theaterarbeit“, im Rahmen des Fachtags Anglistik der Justus-Liebig-Universität zum Thema: „Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik: Ein Dialog zwischen Theorie und Praxis, Hochschule und Schule“ am 05.11.2002 in Gießen.

Vortrag „Narratologie und possible-worlds theory“, im Rahmen der Konferenz „Neue Ansätze in der Erzähltheorie: Konzepte, Methoden, Forschungsperspektiven“, veranstaltet vom Gießener Graduiertenzentrum Kulturwissenschaften am 17./18.04.2002 in Gießen.

Vortrag „‘Mit anderen Augen’ – Multikulturalismus und Fremdverstehen am Beispiel ausgewählter britischer multikultureller Erzähltexte“, im Rahmen des FMF-Tages des Landesverbandes Westfalen-Lippe am 19.09.2001 in Münster.

Vortrag „Perspektivenstruktur narrativer Texte: Theorie und Geschichte der Perspektivenrelationierung im englischen Roman zwischen Viktorianismus und Moderne“, im Rahmen des zweiten Workshops zur Initiierung eines „Gießener Graduiertenzentrums Kulturwissenschaften“ zum Thema „Kulturwissenschaftliche Ansätze, Methoden und Forschungsschwerpunkte: Forschungskolloquium für DoktorandInnen und PostdoktorandInnen“, am 14.02.2001 in Gießen.

Vortrag „Zur besonderen Bedeutung von Theaterspiel und szenischem Darstellen für das Lernziel ‚Fremdverstehen‘ in einem handlungsorientierten Englischunterricht“, im Rahmen der Veranstaltung „Approaching ‘New’ Plays and Playing Out New Approaches in the English Language Classroom“ des Fachverbandes Moderne Fremdsprachen Westfalen-Lippe am 22.02.2000 in Gütersloh.

Vortrag „Neue amerikanische Dramen und kreative Formen der Text- und Aufführungsarbeit für einen schülerzentrierten Unterricht“, im Rahmen der Veranstaltung „Teaching Plays“ des Landesinstituts Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule am 22.02.1999 in Sankelmark.


Dissertationen/Habilitationen

Betreute Habilitationen

Laufende Habilitationen

  • Dr. Andreas Wirag: "Bühne frei: Schulische Bildungsangebote im Bereich Darstellendes Spiel und ihre Wirkung auf die Persönlichkeitsentwicklung": 

    In Kooperation mit der Pädagogischen Psychologie (Prof. Dr. Sascha Schröder) an der Georg-August-Universität Göttingen.

    Das Projekt „Bühne frei“ untersucht den Zusammenhang zwischen der Teilnahme an kulturellen Bildungsangeboten und Persönlichkeitseigenschaften der teilnehmenden Schüler*innen. Im zweiten Teilprojekt wird der Einfluss bzw. die Wirkung des Theaterspielens auf die Persönlichkeitsentwicklung von Schüler*innen analysiert, die englischsprachige Theater-AGs besuchen. Mehr Informationen.


Betreute Dissertationen

Laufende Dissertationen


Erstgutachterin

  • Brodersen, Simon Lasse: „Diskurs-Agency und kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht"
  • Ding, Li: „How Does the Integrated Approach of Drama and Literature Influence ESL Children’s English Writing? A Case Study Research“ (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Lotta König, Universität Bielefeld)
  • Krengel, Fabian: „Global (Teaching) Competence Development Through Transnational Virtual Exchange: A Design-Based Research Study on Telecollaboration Between Pre-Service EFL Teachers“ (Zweitgutachter: Prof. Dr. Andreas Müller-Hartmann, PH Heidelberg)
  • Li, Yunong: „Incidental focus-on-form in video-based synchronous computer mediated communication: negotiation and output“ (Zweitgutachter: Prof. Dr. Andreas Guder, FU Berlin)
  • Müller, Jule Inken: „Sprachmittlung als Kulturmittlung verstehen und mit komplexen Aufgaben fördern“ (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Birgit Schädlich, Universität Göttingen)
  • Sprenger, Cathrin: „Forschend Lehren Lernen: Zur Schulung von Forschungs- und Reflexionskompetenzen angehender Fremdsprachenlehrender im Lehr-Lern-Labort“ (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Birgit Schädlich, Universität Göttingen)
  • Xu, Murong: „The Implementation of Global Citizenship Education in English for Academic Purposes Courses" (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Britta Freitag-Hild, Universität Potsdam)

Zweitgutachterin

  • Schröter, Laura (mit Prof. Dr. Birgit Schädlich, Universität Göttingen): „Inkorporierte Praktiken im Französischunterricht. Eine video-ethnographische Studie im Rahmen Globaler Simulationen“

Abgeschlossene Dissertationen

Erstgutachterin

  • Hecke, Carola: „Mit Bildern zu interkultureller kommunikativer Kompetenz und visual literacy im Fremdsprachenunterricht: Die Bildwissenschaft als Schlüssel für den kompetenzorientierten Bildeinsatz in der Fremdsprachenlehre.“ (2010) (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Gabriele Blell, Universität Hannover) Veröffentlicht 2012 unter dem Titel: Visuelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht: Die Bildwissenschaft als Schlüssel für einen kompetenzorientierten Bildeinsatz (als E-Diss unter Visuelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht)
  • Haack, Adrian: „Performative Arbeit mit werdenden Fremdsprachenlehrer*innen an ihrer beruflichen Identität: Modellbildung, Konzeption und Evaluation dramapädagogischer Selbstkompetenzseminare im Lehramtsstudium“ (2015) (Zweitgutachter: Prof. Dr. Hermann Veith, Universität Göttingen; Drittgutachterin: Prof. Dr. Birgit Schädlich, Universität Göttingen). Veröffentlicht bei Metzler in der Reihe LiKuS (Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung), Band 1: Dramapädagogik, Selbstkompetenz und Professionalisierung: Performative Identitätsarbeit im Lehramtsstudium Englisch
  • König, Lotta: „Gender-Reflexion mit Literatur. Eine Konzeption für den kulturwissenschaftlich orientierten Fremdsprachenunterricht“ (2016) (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Helene Decke-Cornill, Universität Hamburg; Drittgutachterin: Prof. Dr. Birgit Schädlich, Universität Göttingen). Veröffentlicht bei Metzler in der Reihe LiKuS (Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung), Band 2: Gender-Reflexion mit Literatur im Englischunterricht
  • Elis, Franziska: „Den Übergang spielerisch meistern. Das Potenzial dramapädagogischer Verfahren zur Ausbildung von Kontinuitäten im Englischunterricht der 4. und 5. Klasse“ (2019) (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Annika Kolb, PH Freiburg; Drittgutachterin: Prof. Dr. Marta García, Universität Göttingen). Veröffentlicht 2023 bei Schibri in der Reihe Edition Scenario unter dem Titel: Let’s keep acting! Dramapädagogische Verfahren im Englischunterricht am Übergang von der Primar- in die Sekundarstufe.
  • Katharina Delius: „Förderung der Sprechkompetenz durch Synthese von Genre- und dramapädagogischem Ansatz. Eine Design-Based Research-Studie im Englischunterricht“ (2020) (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Britta Freitag-Hild, Universität Potsdam; Drittgutachterin: Prof. Dr. Lotta König, Universität Bielefeld). Veröffentlicht bei Metzler in der Reihe LiKuS (Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung), Band 10: Förderung der Sprechkompetenz durch Synthese von generischem Lernen und Dramapädagogik
  • Al-Ashmori, Bushra: „Using Culture in English Language Teaching and Learning in the Middle East – in the Context of Yemen-Sana’a University, Faculty of Languages, English Department“ (2023) (Zweitgutachterin: Prof. Dr. Marta García, Universität Göttingen)
  • Bethge, Rajmund: „Heterogenisierungen im (inklusiven) Englischunterricht. Eine Ethnografie subjektivierender Praktiken von Englischlehrkräften“ (2023) (Zweitgutachterin: Jun.Prof. Dr. Jessica Löser, Universität Göttingen)


Zweitgutachterin

  • Schönfelder, Silvia: „Qualitätsentwicklung einer außerschulischen Biodiversitätsbildung – Ein Beitrag zur formativen Evaluation von Bildungsmaßnahmen“ (Biologiedidaktik, Universität Göttingen, 2009; mit Prof. Dr. Susanne Bögeholz, Universität Göttingen)
  • Merse, Thorsten: „Other Others, Different Differences: Queer Perspectives on Teaching English as a Foreign Language“ (Englischdidaktik, LMU München, 2017; mit Prof. Dr. Christiane Lütge, LMU München). Veröffentlicht 2017 unter den elektronischen Hochschulschriften der Ludwig-Maximilians-Universität München (open access).
  • Klempin, Christiane: „Didaktische Reflexionskompetenz von Englischlehramtsstudierenden im Lehr-Lern-Labor“ (Englischdidaktik, FU Berlin, 2019; mit Prof. Dr. Michaela Sambanis, FU Berlin) Veröffentlicht bei Metzler in der Reihe LiKuS (Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung), Band 7: Reflexionskompetenz Englischlehramtsstudierenden im Lehr-Lern-Labor-Seminar
  • Frebel, Lisa: „Ethische Konflikte bei Demenz im Spielfilm: Analyse filmischer Darstellung und die Entwicklung von ethisch-didaktischen Materialien“ (Ethik und Geschichte der Medizin, Universität Göttingen, 2019; mit Prof. Dr. Silke Schicktanz, Universität Göttingen)
  • Pashang, Soheyla H.: „Die Veränderung des Lern-Selbstkonzeptes in Bezug auf den Spracherwerb unter dem Einfluss von Improvisationsübungen und -spielen (IÜuS) im DaZ-Unterricht – Eine empirische bilinguale Untersuchung“ (Deutschdidaktik, Universität Göttingen, 2020; mit Prof. Dr. Christoph Bräuer, Universität Göttingen)
  • Von Blanckenburg, Max: „Rhetorische Perspektiven auf fremdsprachliche Bildung im Fach Englisch“ (Englischdidaktik, LMU München, 2021; mit Prof. Dr. Christiane Lütge, LMU München). Veröffentlicht 2022 beim Lit-Verlag in der Reihe Fremdsprachendidaktik in globaler Perspektive unter dem Titel: Rhetorische Perspektiven auf fremdsprachliche Bildung im Fach Englisch. Theorie - Empirie - Unterricht.
  • Link, Corinna (mit Prof. Dr. Michael Sauer, Universität Göttingen): „Conceptual Enrichment als Mehrwert Bilingualen Unterrichts? – Begriffe, Konzepte, Perspektiven“ (2022). Veröffentlicht 2023 bei Vandenhoeck & Ruprecht in der Reihe Beihefte zur Zeitschrift der Geschichtsdidaktik unter dem Titel: Interkulturelle Perspektivität als Potenzial bilingualen Geschichtsunterrichts?


Drittgutachterin im Disputationsverfahren

  • Schulz, Stefanie: „'I'll Write a Drag Queen If I Want to!': Gender and Sexuality in Tennessee Williams' Works and Their Reception“ (Amerikanistik, Universität Göttingen, 2007)
  • Bayer-Schur, Barbara: „Das Buch im Buch. Untersuchungen zu einem Motiv in der gegenwärtigen literarischen Kommunikation“ (Germanistik, Universität Göttingen, 2011)
  • Bracker, Elisabeth: „Anschlusskommunikation über einen literarischen Text im Englischunterricht. Eine rekonstruktive Fallstudie von Schülergesprächen in der Sekundarstufe II“ (Englischdidaktik, Universität Hamburg, 2014)
  • Fitz, Victoria: „Life after Harry. Eigenschaften und didaktische Potentiale einer neuen Gattung“ (Deutschdidaktik, Universität Göttingen, 2015)
  • Litten, Katharina: „Wie planen Geschichtslehrkräfte ihren Unterricht? Eine empirische Untersuchung der Unterrichtsvorbereitung von Geschichtslehrpersonen an Gymnasien und Hauptschulen“ (Geschichtsdidaktik, Universität Göttingen, 2016)
  • Lange, Stefanie: „Enhanced E-Books. Eine empirische Studie zum immersiven Erleben.“ (Deutschdidaktik, Universität Göttingen, 2018). Veröffentlicht bei Metzler in der Reihe LiKuS (Literatur-, Kultur- und Sprachvermittlung), Band 4: Enhanced E-Books

Lehre

Wintersemester 2023/2024

  • Introduction to English Language Teaching
  • Proseminar: Interkulturelles Lernen / Britische und nordamerikanische Kultur im Englischunterricht: Theatre Methods in ELT
  • Zentrale Aspekte und Fragestellungen des Englischunterrichts
  • Examensvorbereitung Fachdidaktik Lehramt Gymnasium
  • Verfassen der Zulassungsarbeit

Sommersemester 2023

  • Introduction to English Language Teaching
  • Proseminar: Interkulturelles Lernen / Britische und nordamerikanische Kultur im Englischunterricht: Theatre Methods in ELT
  • Zentrale Aspekte und Fragestellungen des Englischunterrichts
  • Examensvorbereitung Fachdidaktik Lehramt Gymnasium
  • Verfassen der Zulassungsarbeit


Frühere Lehrveranstaltungen an der Universität Göttingen zu folgenden Themen:

Fachdidaktischer Grundkurs: „Introduction to English Language Teaching“

Masterabschlussmodul zum Schreiben wissenschaftlicher Abschlussarbeiten in der Fachdidaktik Englisch

Examens- und Masterabschlusskolloquien

Forschungskolloquien


Vorlesungen zu diesen Themen:

„Grundlagen der fremdsprachlichen Literaturdidaktik“

„Unterrichtsmodelle für den englischsprachigen Literaturunterricht“

„Literarische Texte im Fremdsprachenunterricht“

„Einführung in die Analyse und Vermittlung von Filmen“

„Einführung in die Literatur- und Filmarbeit im fremdsprachlichen Klassenzimmer“

„Kulturelles Lernen im Fremdsprachenunterricht“

„Methodische Aspekte des Lehrens und Lernens fremder Sprachen“

„Aktuelle Fragen und Forschungsfelder der Fremdsprachendidaktik“


Seminare zu diesen Themen:

„Teaching Reading and Writing in English“

„Teaching Listening and Speaking in English“ 

„Using Visual Material in the Foreign Language Class“

„(Short) Films in the Foreign Language Classroom“

„Feature Films and Documentaries in the Foreign Language Classroom“

„Films and TV Series in the FLC“

„Documentary Film in FLT“

„Teaching Radio Plays“

„Productive Work with Different Media in the Foreign Language Class“

„Drama Techniques in Language Teaching and Learning“

„Children’s and Youth Literature in the Foreign Language Classroom“

„Short Literary Texts in the Foreign Language Classroom“

„Literature in the Foreign Language Class“

„Literature into Film: Texts and Tasks for the Foreign Language Class“

„Teaching Shakespeare“

„Dystopian Fiction in FLT“

„Teaching Culture: Concepts and Ways of Learning in the Foreign Language Class“

„Teaching Culture via Literature and Film: Australia and New Zealand“

„The British Empire in the Foreign Language Classroom: Colonial and Postcolonial Voices“

„Global Education in the Foreign Language Classroom“ 

„Task-Based Language Learning“


Übungen zu diesen Themen:

„Oral Skills in Foreign Language Learning“

„Drama Activities in Language Learning“

„Intercultural Learning“  


Lehrprojekte zu diesen Themen:

Theaterprojekte in Zusammenarbeit mit einer Göttinger Grundschule und einer Göttinger Gesamtschule

Bilderbücher im Anfangsunterricht Englisch in Zusammenarbeit mit einer Göttinger Grundschule  

„The Life, Work and Times of William Shakespeare“ in Zusammenarbeit mit dem Geisteswissenschaftlichen Schülerlabor der Universität Göttingen YLAB



  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Fachdidaktik Englisch

Universität Regensburg

D-93040 Regensburg


Sekretariat

Tel: +49 941-943-3471

sonja.schmidt@ur.de