Zu Hauptinhalt springen

Jan-Chr. Marschelke


AR a.Z. Dr. Jan-Christoph Marschelke


Anschrift/Tel.: siehe rechte Spalte

Mail: jan.marschelke[at]ur.de

Sprechstunde: nach Vereinbarung. Schreiben Sie mir am besten eine Mail.

Aktuelle Lehrveranstaltungen: bitte hier klicken



Lehre

2022

  • Doing collectivity - wir wir Gemeinsamkeiten praktisch herstellen (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Nachhaltiger zusammenleben: Kollektivität in der Konvivialismusdebatte (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Organize it! – Wie stellen wir Großkonzerne und andere Organisationen her? (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Mein Team, meine Band, meine Gang – aktuelle Ansätze der Kleingruppenforschung (2,5 SWS, zusammen mit Dr. M. Weichold, Universität Regensburg)

2021

  • Menschen in Schubladen - Wie wir einander kategorisieren und unterscheiden (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Gemeinsame Sache machen: Wie funktioniert kollektives Handeln? (2,5 SWS, zusammen mit Dr. M. Weichold, Universität Regensburg)

2020

  • Die Welt verändern! - Theorien sozialer Bewegungen (2 SWS, digital, Universität Regensburg)
  • Eiserner Käfig – Gummizelle – das zweite Zuhause. Was sind Organisationen? (2 SWS, digital, Universität Regensburg)
  • Kollektive Identität – Bosartiges Plastikwort oder notwendiges soziales Übel? (2 SWS, digital, Universität Regensburg)

2019

  • Netzwerk und Kultur - Grundlagen relationaler Soziologie (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Zusammen ist man schöner allein – von Gemeinschaft und Primärgruppe zu Neo-Tribes und Event-Kultur (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Nation und Nationalismus. Analysen der Fälle Baskenland und Katalonien" (2 SWS, zusammen mit Prof. Dr. R. Junkerjürgen, Universität Regensburg)
  • Praxis. Analyse und Anwendung eines philosophischen und kulturtheoretischen Grundbegriffs (2,5 SWS, zusammen mit Dr. M. Weichold, Universität Regensburg)
  • Jenseits der Transkulturalität? (2,5 SWS, Universität Regensburg)

2018

Seminare:

  • Kollektives Gedächtnis (2,5 SWS, Universität Regensburg)
  • Clique, Unternehmen, 68er: Kleingruppen, Organisationen und soziale Bewegungen im theoretischen Vergleich (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Identität - Philosophische und kulturtheoretische Perspektiven (2,5 SWS, Universität Regensburg, zusammen mit Dr. M. Weichold)
  • Was ist Kollektivbewusstsein? (2,5 SWS, Universität Regensburg)

Sonstiges:

  • Forschungsmodul "(Familien-)Clanstrukturen und Kriminalität" (Universität Regensburg, zusammen mit Prof. Dr. H. Müller)

2017

Seminare:

  • Nationalismus. Grundlagen der internationalen wissenschaftlichen Debatte (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Die Produktion ethnischer Grenzen (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Interkulturelles Handeln (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Rechtskultur (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Grundbegriffe einer wissenschaftlichen Betrachtung moderner Sklavereien (2 SWS, Universität Regensburg)

2016 (30% Elternteilzeit)

Seminare:

  • Handlung, Kultur, Interkulturalität (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Interkulturelle Theorie - ein Experiment (2 SWS, Universität Regensburg)

Sonstiges:

  • Besprechung Examensklausur Strafrecht (Lehrauftrag, Universität Hannover, 2 h, 05.10.16)
  • Besprechung Examensklausur Strafrecht (Lehrauftrag, Universität Hannover, 2 h, 10.02.16)

2015

Seminare:

  • Nationalkultur und Stereotyp – Kritik interkultureller Konstruktionen ( 2 SWS, Universität Regensburg)
  • Aktuelle interkulturelle Rechtskonflikte - Die Multikulturalismus-Debatten um Kopftuch und Co (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Roben, Regeln, (Un-)Gehorsam - Kollektive und kulturelle Grundlagen von Recht (2 SWS, Universität Regensburg)

Sonstiges:

  • Introduction to German criminal law. Case studies: Basics - GDR Wall shootings - Daschner/Gaefgen case (engl., zusammen mit, Dr. S. Seiterle; Özegin Universität Istanbul, 28./29.11.15, 8 h)
  • Besprechung Examensklausur Strafrecht (Lehrauftrag, Universität Hannover, 2 h, 06.03.15)

2014

Seminare:

  • Einführung in die interkulturelle Kommunikation (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Konflikte zwischen Recht und Kultur (Kruzifix, Kopftuch, Beschneidung)(2 SWS, Universität Regensburg)
  • Nationalkultur und Stereotyp – Kritik interkultureller Konstruktionen (2 SWS, Universität Regensburg)
  • Aktuelle interkulturelle Rechtskonflikte - Die Multikulturalismus-Debatten um Kopftuch und Co ( 2 SWS, Universität Regensburg)
  • Roben, Regeln, (Un-)Gehorsam - Kollektive und kulturelle Grundlagen von Recht (2 SWS, Universität Regensburg)

2013

Seminare:

  • Einführung in die interkulturelle Kompetenz ( 2 SWS, Universität Würzburg)
  • Recht und Kultur - Sklaverei (2 SWS, geblockt, Universität Würzburg)
  • "Ich bin (k-)ein Europäer" (1 SWS, geblockt, zusammen mit R. Ünlü, dem Deutsch-Türkischen Studierendenverein, Universität Würzburg)

2012

Seminare:

  • Einführung in die interkulturelle Kompetenz (2 SWS, Universität Würzburg)
  • Recht und Kultur - Menschenrechte (2 SWS, zusammen mit Dipl.-Päd. Stephan Heberlein, M.A., Universität Würzburg)

Workshops:

  • Recht vs. Identität: Asyl und Flucht in Deutschland (Workshop, zusammen mit W. Feizy, T. Gauß, E. Peteler; Universität Würzburg, 2. GSiK-Tag „Identität und Kommunikation", 30.06.2012)
  • The Daschner Case (engl., Workshop, Istanbul University, 04.04.2012)
  • Law and Culture (engl., Workshop, Istanbul University, 02.04.2012)

2011

Seminare:

  • Einführung in die interkulturelle Kompetenz (2 SWS, Universität Würzburg)
  • Gerechtigkeit: Deutsche und russische Interpretationen (1 SWS, geblockt, zusammen mit Stephanie Schwarz, M.A., Universität Würzburg)

Workshops:

  • Interkulturelle Öffnung (Workshop für MitarbeiterInnen, Universität Würzburg, 08.12.2011)
  • Religious symbols in German public schools (engl., Workshop für Alumnae/-i aus Indien und Europa, Universität Würzburg, Alumnivereinigung Würzburg, “Euro-Indian Week”, 05.07.2011)
  • Recht und Interkulturalität - ein R(r-)echt interkultureller Workshop (Workshop zusammen mit Lic. M. Mariscal-Melgar, LL.M, 1. GSiK-Tag „Die Vielfalt interkultureller Kompetenz“, 06.05.2011)
  • Intercultural Talk (engl., Workshop für international Promovenden, zusammen Dr. R. Liebert, University of Wuerzburg Graduate Schools, 25.02.2011)

2010

Seminare:

  • Einführung in die interkulturelle Kompetenz (2 SWS, Universität Würzburg)
  • Staat – Bildung – Religion (2 SWS, zusammen mit Dipl.-Päd. Stephan Heberlein, M.A., Universität Würzburg)
  • Human Rights and Intercultural Communication (1 bzw. 2 SWS; engl., Jilin University, Changchun, VR China; Northeast Normal University, Changchun, VR China, März/April 2010)

Workshops:

  • Interkulturelle Öffnung (Workshop für MitarbeiterInnen, Universität Würzburg, 16.12.2010)
  • Durchsetzung von Menschenrechten (Workshop, in Zusammenarbeit mit und für SchülerInnen, Evangelische Akademie Tutzing, Schülerakademie, 23.11.2010)

2009

Seminare:

  • Interkulturelle Kompetenz I (2 SWS, Universität Würzburg)
  • Kultur und Recht (2 SWS, geblockt, Universität Würzburg)

2008

Seminar

  • Interkulturelle Kompetenz I (2 SWS, geblockt, Universität Würzburg)

Publikationen

Monographie

 
Herausgeberschaften

 
Aufsätze und Artikel:

 
Rezensionen:

 
Weiteres:




Vorträge

2022

  • "Resümee" (Kurzinput, Universität Wien, Tagung "Doing kinship by doing law", 09./10.12.22)

  • "Un/doing collectivity. Konvivialität und das Spiel mit den Gemeinsamkeiten" (Vortrag, Uni Regensburg, Intensivkonferenz "Kollektivität und Konvivialität", 18.11.22)

  • "Interkulturelle Kompetenz lehren: überholt, missverständlich, schädlich?" (Vortrag zusammen mit Prof. Dr. Yeliz Yildirim-Krannig, Vortragsreihe des interfakultären Lehrprogramms "Globale Systeme und interkulturelle Kompetenzen", Uni Würzburg, 03.11.22)

  • "Joint practices. Praxeological thoughts on coordinated cooperation" (Vortrag, TU Darmstadt, Workshop "Approaching Collective Action Transdisciplinarily: Collective Intentionality, Enactive Cognitive Science, and Practice Theory", 02./03.07.22)

  • "Doing collectivity. Praxeologie und Kollektivität" (Online-Vortrag zur Zwischenevaluation der Habilitation, Uni Regensburg, 12.01.22)

2021

2020

2019

  • "From Humboldt to Google: Knowledge, Power and Collectivities" (Vortrag, Universidade Nova Lissabon, Alexander-von-Humboldt-Kolleg “To grasp the whole world: On the 250th Anniversary of Alexander von Humboldt” im Rahmen des Projekts "Cosmopolitanism. Justice, Democracy and Citizenship without Borders", 04.-06.12.19)
    -> This talk is supported by the project Cosmopolitanism: Justice, Democracy and Citizenship without Borders (PTDC/FER-FIL/30686/2017, FCT - Fundação para a Ciência e a Tecnologia, I.P, Portugal)" 
  • "Was ist methodologischer Nationalismus?" (Vortrag, Universität Regensburg, Ringvorlesung "Migration und Bildung", Uni Regensburg, 10.07.19)
  • "Was ist methodologischer Nationalismus?" (Vortrag, Uni Regensburg, Vortragsreihe "Kritische Wissenschaft? Gesellschaftliche Verantwortung von Wissenschaft" des Studentischen Sprecher*innenrates, 25.06.19)
  • "Collectivity as practice. A process-oriented approach and its impact on cosmopolitanism" (Vortrag, Universidade Nova Lissabon, Workshop "Visões de Mundo"14.06.19)
    -> This talk is supported by the project Cosmopolitanism: Justice, Democracy and Citizenship without Borders (PTDC/FER-FIL/30686/2017, FCT - Fundação para a Ciência e a Tecnologia, I.P, Portugal)" 

  • Recht und Kollektivität - einige Grundüberlegungen" (Werkstattgespräch, HU Berlin, Law-and-Society-Institute, 22.01.19)

2018

  • "Nationalismustheorien - ein Überblick" (Vortrag, Uni Würzburg, Veranstaltungsreihe "Thinking Europe" des interfakultären Lehrprogramms "Globale Systeme und interkulturelle Kompetenzen", 11.12.18)

  • "Transcollective or social memory? Some lessons from the sociological critique of J. Assmanns theory of cultural memory" (Vortrag, Uni Lissabon, im Rahmen der Vortragsreihe "Cosmopolitisme: justice, démocratie et citoyenneté sans frontières" von Prof. Dr. Soraya Nour-Sckell für das Collège International de Philosophie, 03.12.18, gefördert vom Collège International de Philosophie, Paris)
    -> This talk is part of the project Cosmopolitanism: Justice, Democracy and Citizenship without Borders (PTDC/FER-FIL/30686/2017, FCT - Fundação para a Ciência e a Tecnologia, I.P, Portugal)

  • "Transkollektives statt soziales Gedächtnis?" (Vortrag, Uni Regensburg, Intensivkonferenz "Erinnern, Gedächtnis und Vergessen aus kollektivwissenschaftlicher Perspektive", 09.11.18)

  • "Aporien der Gruppismus-Kritik Brubakers am Beispiel seiner Studie zu ethnischen Kategorisierungen im rumänischen Cluj" (Vortrag, Uni Köln, Tagung "Umbrüche und Aufbrüche 1918 und 2018. Das östliche Mitteleuropa als Ort und Gegenstand interkultureller literarischer Lernprozesse", 25.-27.09.18)

  • „Schemata, Kollektivität, Spezifität - Versuch über die (fast) selbstverständliche Interkulturalität“ (Vortrag, LMU München, Arbeitstagung „Interkulturelle Kompetenz: kritische Perspektiven“, 06.-08.07.18

2017

  • "Culture eventually - practices of norms as sovereignty?" (Vortrag, Universität Lissabon, Alexander-von-Humboldt-Kolleg "Kosmos", 11.-13.10.17)

  • Kommentar zum Vortrag von Keebet von Benda-Beckmann, "Coming to Grips with State Law in the Anthropology of Law" (FU Berlin, Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV), "Zugehörigkeiten: Affektive, moralische und politische Praxen in einer vernetzten Welt", Panel: "Who is afraid of “official law”? Studying law and belonging by bridging approaches from legal anthropology, legal sociology and the anthropology of the state", 04.-07.10.2017).

  • "Nationalismus und Rassismus - einige grundlegende Reflexionen" (Vortrag, Uni Regensburg, festival contre le racisme, 07.06.17)

  • "Ursachen und Strukturen moderner Sklaverei" (Gespräch, OpenOhr-Festival Mainz, 04.06.17, mit Dr. Geraldine Schmitz, Moderation: Mareike Späth; gefördert von der Heinrich-Böll-Stiftung RLP)

  • "Moderne Sklavereien" (Vortrag, OpenOhr-Festival Mainz, 03.06.17)

  • "Interkulturelle Kommunikation und soziologische Handlungstheorien" (Input, Georg-von-Vollmar Akademie Kochel, Jahrestagung des Hochschulverbands für interkulturelle Studien, 20.05.17)

2016 (30% Elternteilzeit)

  • "Moderne Sklavereien" (Wissenschaftlicher Verein Mönchengladbach, 08.11.16)

  • "Rechtskultur und Handlungstheorie" (Uni Bamberg, Sektionsveranstaltung "Rechtskulturen" auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), 26.-30.09.16)

  • "Was bedeutet 'Rassismus'? (Uni Regensburg, festival contre le racisme, 29.06.16)

  • "Integration und Recht" (Uni Regensburg, Workshop "Integration" der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft, 17.06.16)

2015

  • "Rechtsgefühl - eine interpersonale Regung?" (UniRegensburg, Intensivkonferenz "Individuum und Kollektiv: Auf dem Weg zu einem neuen Paradigma?", 13.11.15)

  • "Das sogenannte Rechtsgefühl - egoistische Regung im Dienste der Gemeinschaft?" (Uni Marburg, Tagung der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV), "Krisen. Re-Formationen von Leben, Macht und Welt", Panel: "Gerechtigkeits-Gefühle. Zur emotionalen Re-Formation nach Krisen und Konflikten", 30.09.-03.10.15)

  • "Kultur als Sündenfall für die Neutralitätsbeziehung von Religion und Recht" (HU Berlin, 3. Kongress der deutsch-sprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen "Die Versprechungen des Rechts",  10.09.15)

  • "Kulturtheoretische Analyse gerichtlicher Kulturtheorie" (Unit Gießen, Tagung ”law´s pluralities. cultures: narratives: images: gender.“, 08.05.15)

  • "Gerichsturteile in der Integrationsdebatte - hilfreich oder hilflos?" (HSU Hamburg, Tagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie (JFR) "Individuum - Recht - Institution", 22.-25.04.15)

  • "Culture as argument in jurisdiction" (Universidade Portugalense Porto, Portugal, 19.03.15 - gefördet von der Alexander v. Humboldt-Stiftung)

2014

  • "Der Begriff des subjektiven Rechts bei Bentham und Jhering" (Uni Halle/Wittenberg, Tagung "Freiheit als Rechtsbegriff", 19.06.14)

  • "Recht und Kultur" (Ethnologie in Schule und Erwachsenenbildung e.V., Münster, Jahreshauptversammlung, 24.05.14)

2013

  • "Slavery and Post-Colonialism" (engl., Uni Würzburg, Tagung „Slavery as a global and regional phenomenon“, organisiert gemeinsam mit Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf und Dr. Karin Sekora, 29.06.13)

  • "Kulturtheorien und das Recht" (Uni Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, Tagung „Recht, Kultur, Normativität“, organisiert gemeinsam mit Prof. em. Dr. Klaus P. Hansen, 07.03.13)

  • "Polykollektivität – Multikollektivität – Anerkennung" (Uni Leipzig, Tagung „Räume eigenen Rechts“, 22.02.13)

  • "Fallstricke rechtlicher Gleichbehandlung – Von der amerikanischen Sklaverei bis zur bayerischen Schulpolitik" (Uni Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, 21.01.13)

2012

  • "Streit um religiöse Symbole – Paradigma interkultureller Rechtskonflikte?" (Uni Würzburg, Ringvorlesung „Religionsfreiheit und ihre Grenzen“, 19.11.12)

  • "Recht, Kultur, Nation" (Uni Passau, Tagung „Kultur und Kollektiv“ zu Ehren von Prof. Dr. Klaus P. Hansen, 24.05.12)

  • "GSiK – Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz“, (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Fachgespräch „Interkulturelle Öffnung an Hochschulen“, 27.04.12)

  • „'Andere Länder, andere Sitten' – zur Aktualität von interkultureller Kompetenz auf Reisen, im Beruf und im Privatleben (zusammen mit Lic. M. Mariscal-Melgar, LL.M.; UniBund-Vortragsreihe der Universität Würzburg. Alte Synagoge Kitzingen, 29.02.12)

  • "Erkenntnisse aus der Interkulturalität: nutzbar für die Interdisziplinarität?" (Uni Würzburg, BMBF-Klausurwoche „Gehört mein Körper noch mir?“, 20.02.12)

2011

  • „Gemeinsamkeiten von Gender- und Interkulturalitätstheorie“ (Uni Würzburg, Ringvorlesung „Gender und Recht“, 13.12.11)

  • "'Andere Länder, andere Sitten' – zur Aktualität von interkultureller Kompetenz auf Reisen, im Beruf und im Privatleben (zusammen mit Lic. M. Mariscal-Melgar, LL.M.; UniBund-Vortragsreihe der Universität Würzburg. Rhöngymnasium Bad Neustadt a. d. Saale, 12.10.11; Rathaus Martkbereit, 13.10.11, Johann-Schöner-Gymnasium Karlstadt, 30.11.11)

  • "Toleranz" (Uni Würzburg, Netzwerktreffen Sekretariat, 15.11.11)

  • "Interdisziplinäre Best Practice – Das Projekt 'Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz' (GSiK) der Universität Würzburg" (Uni Jena, 2. Jenaer Sommersymposium Interkulturelle Forschung an deutschsprachigen Hochschulen - disziplinäre Perspektiven und interdisziplinäre Best Practices, 02.09.11)

  • "Grundrechte – Eine Einführung" (Bahcesehir University Istanbul, “Würzburger Woche, 21.04.11)

2010

  • „Global Systems and intercultural competence” (engl., für ausländische GastdozentInnen, Universität Würzburg, Internationales Gästehaus, 24.11.10)

  • "Cross cultural competence" (engl., 3x Northeast Normal University Changchun, 1x Jilin University, Changchun, VR China, im März/April 10)

2009

  • "Ehrenmorde in Deutschland und das Problem der Interkulturalität" (Yeditepe University Istanbul, Tagung „Das Strafrecht im deutsch-türkischen Rechtsvergleich“, 14.03.09)


CV

  • 01.04.-30.09.2021: Fellowship mit Stipendium am Käte-Hamburger-Kolleg "Recht als Kultur" (Universität Bonn)
  • Seit 01.01.14: Akademischer Rat a.Z. an der Universität Regensburg (Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft)
  • März/April 2010: Gastdozentur an der Northeastern Normal University und an der Jilin University, Changchun, VR China
  • 01.04.09-31.12.13: Geschäftsführer des interdisziplinären Lehrprojekts "Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz" (GSiK) an der Universität Würzburg
  • 15.08.08-31.03.09: Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim interdisziplinären Lehrprojekts "Globale Systeme und interkulturelle Kompetenz" (GSiK) an der Universität Würzburg
  • Mai 2006-Mai 2008: Juristischer Vorbereitungsdienst in Frankenthal (Pfalz), Ludwigshafen, Athen (Deutsche Botschaft), Heidelberg (Springer Wissenschaft Verlag) - 2. Jur. Staatsexamen
  • Sept. 2004-Febr. 2009: Promotion zum Dr. iur.
  • 1999-2004: Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Passau und Würzburg - 1. Jur. Staatsexamen
  • 1999 Abitur (Friedrichsgymnasium, Kassel)

Schwerpunkte

Forschungsschwerpunkte und -interessen

Auf allgemeinster Ebene lässt sich der Gegenstand meiner Forschung und Lehre wie folgt beschreiben: Ich beschäfte mich mit  sozial- und kulturtheoretischen Perspektiven auf Kollektivität, Interkulturalität und Recht.

Mein Forschungsschwerpunkt liegt derzeit in der Entwicklung einer praxeologischen Kollektivitätstheorie (Schlagwort: "doing collectivity").

Etwas konkreter heißt das, dass ich mich derzeit v.a. mit den Zusammenhängen folgender Themengebiete beschäftige:

  • Kollektiv- und Gemeinschaftstheorien
  • Praxis- und Netzwerktheorien
  • Nationalismustheorien
  • methodologischer Nationalismus und Kosmopolitanismus
  • (Ethnic) Boundary-making-Ansätze
  • Gruppismus-Kritik
  • Kollektive Identität und kollektives Gedächtnis
  • Interkulturelle Theorie

 Davor waren meine Schwerpunkte:

  • Rechtskulturbegriffe und -theorien
  • Recht und Handlung
  • Kultur als Thema und Argument in der Rechtsprechung

Weitere interessante Themen, mit denen ich mich punktuell beschäftigt habe:

  • Moderne Sklavereien
  • Rassismustheorien
  • Interkulturelle Öffnung von Verwaltung und Justiz
  • Rechtspluralismus
  • Rechtsgefühl
  • Kultur im Menschenrechtsdiskurs
  • Interdisziplinarität


Mitgliedschaften



  1. FAKULTÄT FÜR SPRACH-/LITERATUR-/KULTURWISSENSCHAFT

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft

Altes Finanzamt (ALFI)
Landshuterstr. 4
VR 07
93047 Regensburg


+ 49 941 943-53 00
forschungsstelle.kollektiv
[at]ur.de