Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Biographie, Forschung, Lehre

Biografie

Kurzbiographie

11.12.56

geb. in Recklinghausen (NRW)

verh. mit Corinne Suzanne Geneviève Lhomel,
drei Kinder

Dienstanschrift:

Prof. Dr. Jochen Mecke, Lehrstuhl für Romanische Philologie II, Institut für Romanistik, Universität Regensburg, 93040 Regensburg

Telefon:

0941/943-3371 (Sekretariat: -3372)

Fax:

0941/943- 81 3371 (Sekretariat: -81-3372)

email:

jochen.mecke@ur.de

Homepage:

http://www.uni-regensburg.de/sprache-literatur-kultur/romanistik/literaturwissenschaft/mecke/index.html

Akademische Ämter

seit 2015 Mitglied des Hochschulrats der Universität Regensburg
seit 2015 Mitglied des Senats der Universität Regensburg
seit 2009 Internationalisierungsbeauftragter der Philosophischen Fakultät III (Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften) der Universität Regensburg, Mitglied der Kommission für Internationalisierung
2013-2015 Mitglied der Erweiterten Universitätsleitung der Universität Regensburg
2013-2015 Dekan der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg
seit 2008 Sprecher der Fachgruppe Human- und Sozialwissenschaften der Deutsch-Französischen Hochschule
2007-2011 1. Vorsitzender des Deutschen Hispanistenverbandes
2006-2010 Mitglied der Haushaltskommission der Universität Regensburg
seit 2005 Mitglied des Fachausschusses Geistes-, Sprach- und Kulturwissenschaften des Akkreditierungs-, Zertifizierungs- und Qualitätssicherungsinstituts ACQUIN
2003-2007 Stellvertretender Vorsitzender des Deuschen Hispanistenverbandes
2002-2004 Mitglied der Evaluationskommission "Geistenswissenschaften" der Deutsch-Französischen Hochschule / Université Franco-Allemande
2000-2004 Mitglied des Fachbereitsrats der Philosophischen Fakultät IV

1996-2017

Mehrmals Geschäftsführender Direktor des Instituts für Romanistik

seit 1994

Mitglied der Auswahlkommission der Studienstiftung des Deutschen Volkes

Programmverantwortlicher für internationale Studiengänge (DFH, DAAD)

2014-2016 Programmbeauftragter des internationalen Master-Lehramtsstudiengangs LINT-MEEF, mit Doppendiplom mit der Universität Nice-Sophia-Antipolis (Förderung und regelmäßige Evaluierung durch die Deutsch-Französischen Hochschule)
2014-2016 Programmbeauftragter des internationalen Bachelor- und Lehramtsstudiengangs LINT
seit 2012 Programmbeauftragter eines internationalen, interdisziplinären und integrierten Bachelorstudiengangs mit Doppeldiplom "Deutsch-Französische Studien: Wirtschaft und Recht" zusammen mit der  Université Nice-Sophia-Antipolis (Förderung und regelmäßige Evaluierung durch die Deutsch-Französischen Hochschule)
seit 2005 Programmbeauftragter des internationalen, interdisziplinären und integrierten Bachelorstudiengangs mit Doppeldiplom "Deutsch-Spanische Studien" zusammen mit der Universidad Complutense de Madrid (Förderung und regelmäßige Evaluierung durch den DAAD)
seit 2004 Programmbeauftragter des internationalen, interdisziplinären und integrierten Masterstudiengangs mit Doppeldiplom "Interkulturelle Europa-Studien" zusammen mit der Universidad Complutense de Madrid) (Förderung und regelmäßige Evaluierung durch die Deutsch-Französischen Hochschule und den DAAD)
seit 2004 Programmbeauftragter des internationalen, interdisziplinären und integrierten Masterstudiengangs mit Doppeldiplom "Interkulturelle Europa-Studien" zusammen mit der Université Blaise Pascal (Clermont-Ferrand) (Förderung und regelmäßige Evaluierung durch die Deutsch-Französischen Hochschule)

seit 2001

Programmbeauftragter des internationalen, interdisziplinären und integrierten Bachelorstudiengangs mit Doppeldiplom „Deutsch-Französische Studien / Études franco-allemandes" zusammen mit der Université Blaise Pascal Clermont-Ferrand (seit 2001 Förderung und regelmäßige Evaluierung durch die Deutsch-Französische Hochschule)

Projekte, Graduiertenkolleg

10/2009-
09/2012

InNoTe (Induction for Novice Teachers): EU-Projekt zusammen mit den Universitäten Groningen (Niederlande), Prag (Tschechien), Joensu (Finnland), Bratislava (Slowakei), Edinburgh (Schottland), Eger (Ungarn), Tartu (Estland) und Gymnasien in Deutschland, Estland, Holland, Tschechien, Slowakei, Frankreich, Spanien, Ungarn, Finnland zur Verbesserung der Ausbildung junger Lehrer (u.a. Ausarbeitung eines gemeinsamen Mentoring-Programms)

0/2007-
10/2010

JoCiTE (Joint Curriculum in Teacher Education): EU-Projekt zusammen mit den Universitäten Groningen (Niederlande), Karls-Universität Prag (Tschechien), Universitat Autònoma de Barcelona (Spanien), Universität Tartu (Estland), Universität Edinburgh (Schottland), Universität Helsinki (Finnland), Universität Joensu (Finnland) zur Ausarbeitung eines gemeinsamen Rahmencurriculums für eine internationale und nationale Lehrerbildung
10/2007-
09/2009
SPriTE (Shared Practice in Teacher Education): EU-Projekt zusammen mit den Universität Groningen (Niederlande), Eger (Ungarn), Karls-Universität Prag (Tschechien), Universitat Autònoma de Barcelona (Spanien), Universität Tartu (Estland), Universität Edinburgh (Schottland), Universität Helsinki (Finnland), Universität Joensu (Finnland) zur Entwicklung eines Kompetenzmodells, eines pädagogisch-didaktischen Assessment- Leitfadens, Entwicklung eines elektronischen Portfolios sowie zur Konzeption eines Learning Kurses zum Interkulturellen Lernen.
2002-2004 Sprecher des Graduiertenkollegs "Kulturen der Lüge"
09/2001-
10/2004
Antragsteller und Mitglied des Graduiertenkollegs "Kulturen der Lüge"
04/1999-
03/2002
Projekt „Multimedia und Literaturwissenschaft“ im Rahmen des interuniversitären Programms „Projektorientierte Ausbildung im Fortgeschrittenenstadium“ (Multimedia in den Sprach- und Literaturwissenschaften), gefördert mit DM 217.000,00 vom Ministerium für Wissenschaft und Kultus

Studium und berufliche Laufbahn

2005

Ruf an die  Universität Freiburg (abgelehnt)

2004-2017

Gastprofessuren an der Universitäten Blaise-Pascal, Clermont-Ferrand, Limoges und Universidad Complutense de Madrid

seit 1996

Lehrstuhl für Romanische Philologie am Institut für Romanistik der Universität Regensburg

1995

Ernennung zum Professor für Romanische Literaturwissenschaft und Landeskunde (Schwerpunkt: Frankreich – Spanien) an der Universität Passau

1994

Ernennung zum Hochschuldozenten (C2) am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

1994 Habilitation am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

1988-1994

Hochschulassistent am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

1986-1988

Wissenschaftlicher Angestellter am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg

1986 Promotion zum Dr. Phil. an der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaft der Universität Mannheim

1985-1986

Assistentenstelle am Lehrstuhl für Romanistik III der Universität Mannheim

1985

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Europa-Institut der Universität Mannheim: Forschungsprojekt "Ästhetik der europäischen Massenkommunikation"

1982-1984

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt zur Erforschung von Erzählstrukturen französischer Literatur "Semiotische Tiefe" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Leitung Prof. Dr. Rolf Kloepfer)

1982

Erstes Staatsexamen Germanistik, Romanistik, Philosophie
Magisterprüfung Germanistik, Romanistik, Philosophie

1979-1982 wissenschaftliche Hilfskraft am Romanischen Seminar der Universität Mannheim
07/1979 Licence de Lettres Modernes (Romanistik) an der Université Provence Aix-en-Provence (Aix-Marseille III)
07/1979 Licence de Lettres Modernes (Germanistik) an der Université Provence Aix-en-Provence (Aix-Marseille III)

1977-1978

Fremdsprachenassistent am Lycée d'État Polytechnique St. Charles (Marseille)

1978-1979

Dozent für deutsche Sprache am Goethe-Institut in Marseille

1975-1980

Studium der Germanistik, Romanistik, Wissenschaftstheorie an der Universität Mannheim

Stipendien und Preise, Auszeichnungen, Ehrungen

seit 2008

Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes

2006

Verleihung der Palmes Académiques des französischen Staates

2006

Preis der Universität  Regensburg für die  Einwerbung von Drittmitteln

2005

Preis des Staatsministers für Wissenschaft, Forschung und Kultur für die Internationalisierung der Universitäten

1987

Förderpreis der Universität Mannheim für die Dissertation

1978 - 1982 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes


Forschung

Die Forschungsschwerpunkte werden derzeit neu überarbeitet.


Publikationen

Abschnittsübersicht

A. Bücher

  • (Hg. zus. mit Pierre Schoentjes / Anne-Sophie Donnaireix). Esthétique de la guerre - Éthique de la paix: Littérature de la Grande Guerre. Paris: Garnier 2019. (im Druck)
  • (Hg. zus. mit  Ralf Junkerjürgen / Hubert Pöppel). La crisis en España diez años después − balance y perspectivas. Norderstedt: BoD 2019.  (im Druck)
  • (Hg. zus. mit  Anne-Sophie Donnarieix). La délocalisation du roman français : esthétiques post-exotiques et redéfinition des espaces contemporains. Paris: Garnier, 2019. (in Vorbereitung)
  • (Hg. zus. mit Marina O. Hertrampf). Ästhetiken des Schreckens: Der Erste Weltkrieg in Literatur, Medien und Erinnerungskultur. München: Akademische Verlagsgemeinschaft, Beiheft 9 Romanische Studien, 2019.
  • (Hg. zus. mit Mechtild Albert und Carmen Rivero). Literatura Moderna y Postmoderna, Sección del Congreso de la Asociación Internacional de Hispanistas (AIH), 2016. Berlin: De Gruyter 2018.
  • (Hg. mit Julia Sánchez-Rodríguez, Ralf Junkerjürgen und Trinidad Bonachera). ¿Te has venido al Reino Unido, Pepe? Relatos de nuevos inmigrantes españoles.  Gijón: Centro de Iniciativas culturales, 2018.
  • (Hg. mit Julia Sánchez-Rodríguez, Hubert Pöppel, Ralf Junkerjürgen und Trinidad Bonachera). ¿Te has venido a Francia, Pepe? Relatos de nuevos inmigrantes españoles.  Gijón: Centro de Iniciativas culturales, 2018.
  • (Hg. zus. mit Ralf Junkerjürgen und Hubert Pöppel). Discursos de la crisis: respuestas de la cultura española ante nuevos desafíos. Madrid: Vervuert 2017.
  • (Hg. mit Hubert Pöppel). Entre dos aguas. Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland. Frankfurt: Tranvía  2015.
    • Rez. in: Andreas Drouve, Hispanorama 155, 2017, S. 95
    • Rez. in: Isabel García Adánez, in Revista de Filología Alemana, 25, 2017, S. 239-241.
    • Rez. in: Annette Paatz, in Iberoamericana 17, 68, 2018, S. 270-275
  • (Hg. mit Hubert Pöppel und Ralf Junkerjürgen). Deutsche und Spanier - ein Kulturvergleich. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2012.
    • Rez. in: Iberoamericana, XIV, 54, 2014, (Arturo Parada) 
  • (Hg.). Discursos del 98 - Albores españoles de una modernidad europea. Madrid: Iberoamericana / Frankfurt: Vervuert 2012.
  • (Hg.). Medien der Literatur. Vom Almanach zur Hyperfiction. Bielefeld: Transcript 2011.
  • (Hg. mit H. Wetzel). Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung, Tübingen: Francke (UTB), (Livre et CD-Rom) [Introduction multimédia et interactive à la littérature française, avec exercices interactives sur CD-Rom] 2009.
  • (Hg.). Cultures of Lying: Theories and Practice of Lying in Society, Literature, and Film. Massachusetts & Berlin: Galda + Wilch 2007.
  • (Hg.). Romanistik 2006: Revisionen, Positionen, Visionen, Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte, Band 3/4, Heidelberg: Winter Verlag 2005.
  • (Hg., mit Susanne Heiler). Titel – Text – Kontext: Randbezirke des Textes: Festschrift für Arnold Rothe zum 65. Geburtstag. Berlin, Cambridge, Massachusetts: Galda & Wilch 2000.
  • (Hg., mit Ulrich Leinsle). Zeit – Zeitenwechsel – Endzeit: Zeit im Wandel der Zeiten, Kulturen, Techniken und Disziplinen. Regensburg: Regensburger Universitätsverlag. 2000.
  • (Hg.). Kino-(Ro-)Mania. Intermedialität zwischen Film und Literatur, Tübingen: Stauffenburg 1999.
  • (Hg.). La crisis del 98 en España y América Latina, Número especial de Iberoamericana, Nr. 22, 3/4 (71/72), Frankfurt: Vervuert 1998.
  • Roman-Zeit. Zeitformung und Dekonstruktion des französischen Romans der Gegenwart. Tübingen: Narr 1990.
    • Rez. in: Romanistisches Jahrbuch, Bd. 42, 1992, S. 255 - 258 (Peter Ihring).
    • Rez. in: Referatedienst zur Literaturwisssenschaft, Bd. 25, 1, 1993, S. 75 - 76 (Franziska Sick). 
    • Rez. in: Zeitschrift für frz. Sprache und Literatur CIII/3, 1993, S. 310 - 314 (Wolfram Nitsch).
    • Rez. (in englischer Sprache) in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen. Bd. 231/1. 1994, S. 231 - 232 (Christian Moraru).

Nach oben

B. Aufsätze

  • Das Ethos des klassischen Regelsystems, in: Heribert Tommek (Hg.), Europäische Regelsysteme des Klassischen im 17. und 18. Jahrhundert, Regensburg: Schnell und Steiner, 2019, (im Druck).
  • Autorenfilm. Der filmische Autor als Funktion des Autorendiskurses und die Funktionen filmischer Autorschaft, in: Michael Wetzel (Hg.), Handbuch Autorschaft. Reihe „Grundthemen der Literaturwissenschaft“. Berlin: DeGruyter, 2019 (im Druck).
  • The Agonal Principle: Aesthetics of Intra- and Intermediality, in: C. Sieber / A. de Toro, On Migration: Diasporization - Transculturality - Transmediality. Hildesheim: Olms 2019, (im Druck).
  • Von der Darstellung der Dummheit zur Dummheit der Darstellung: Die kopernikanische Revolution der Poetik Flauberts in Bouvard et Pécuchet (1881), in: Jörg Dünne / Kurt Hahn / Lars Schneider (Hg.), Lectiones difficiliores: vom Ethos der Lektüre, Tübingen: Narr, 2019, S. 89-99.
  • zus. mit Marina O. Hertrampf. Ästhetiken des Schreckens. In: Jochen Mecke / Marina O. Hertrampf (Hg). Ästhetiken des Schreckens: Der Erste Weltkrieg in Literatur, Medien und Erinnerungskultur. München: Akademische Verlagsgemeinschaft, Beiheft 9 Romanische Studien, 2019, S. 5-12.
  • Die Literatur des Ersten Weltkrieges und die Ethik der Ästhetik. In: Jochen Mecke / Marina O. Hertrampf (Hg). Ästhetiken des Schreckens: Der Erste Weltkrieg in Literatur, Medien und Erinnerungskultur. München: Akademische Verlagsgemeinschaft, Beiheft 9 Romanische Studien, 2019, S. 13-36.
  • Die Schönheit des Schreckens und der Schrecken der Schönheit. Formen der Anästhetisierung des Krieges in der Literatur des Ersten Weltkrieges, in: Jochen Mecke / Marina O. Hertrampf (Hg). Ästhetiken des Schreckens: Der Erste Weltkrieg in Literatur, Medien und Erinnerungskultur. München: Akademische Verlagsgemeinschaft, Beiheft 9 Romanische Studien, 2019, S. 37-58.
  • La vérité du mensonge et le mensonge de la vérité : les esthétiques de Patrick Deville, in: Marina O. Hertrampf / Isabelle Bernard Rabadi (Hg.), Création (s) et Réception (s) de Patrick Deville, Beihefte der Romanischen Studien 7, München : Akademische Verlagsgemeinschaft 2019, S. 65-83.
  • Darío de Regoyos: Viernes Santo en Castilla (1904), in: Ralf Junkerjürgen / Helmut C. Jacobs (Hg.), Meisterwerke der spanischen Malerei in Einzeldarstellungen. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2019, S. 269-283.
  • Armbanduhr. Zwischen Zeit und die Ewigkeit: Über Armbanduhren und ihre Nutzer, in: Franz Fromholzer / Friedmann Harzer / Bernadette Malinowski / Jörg Wesche / Doren Wohlleben (Hg.), Kultur der kleinen Dinge, Augsburg 2018, S. 5-17.
  • Éticas estéticas de la crisis, in: Christoph Strosetzki (Hg.), Aspectos actuales del hispanismo mundial - literatura, cultura, lengua, Vol. 2. Berlin/Boston: de Gruyter 2018, S. 81-92.
  • Crisis y rupturas en la literatura hispánica contemporánea, zus. mit Mechthild Albert, Jochen Mecke, Carmen Rivero, in: Christoph Strosetzki (Hg.), Aspectos actuales del hispanismo mundial - literatura, cultura, lengua, Vol. 2. Berlin/Boston: de Gruyter 2018, S. 3-6.
  • D’une avant-garde l’autre. Les entretiens de Robbe-Grillet avec Jean Thibaudeau, in: Pierre-Marie Héron et David Martens, L’entretien d’écrivain à la radio (France, 1960-1985), Komodo 21: La Revue en ligne du RIRRA 21, vol 8, 2018, [http://komodo21.fr/dune-garde-lautre-entretiens-de-robbe-grillet-jean-thibaudeau]
  • Léopold Sédar Senghor, Négritude und Humanismus (1964), in: Manfred Brocker (Hg.), Geschichte des politischen Denkens: Das 20. Jahrhundert. Berlin: Suhrkamp stw 2018, S. 444-458.
  • Technique radiophoniques du nouveau roman: l'esthétique intermédiale de Jean Thibaudeau, in: Pierre-Marie Héron (Hg.), Aventures radiophoniques du Nouveau Roman. Paris: PUR 2017, S. 157-170.
  • La Asociación en tiempos de reformas (2007-2011): internacionalización, interdisciplinaridad, innovación, in: Óscar Loureda (Hg)., La Asociación Alemana de Hispanistas (1977 -2017), Madrid: Vervuert 2017, S. 185-209.
  • Discursos de la crisis: Introducción, in: Jochen Mecke, Ralf Junkerjürgen und Hubert Pöppel (Hg). Discursos de la crisis: respuestas de la cultura española ante nuevos desafíos. Madrid: Vervuert 2017, S. 7-24.
  • La crisis está siendo un éxito... estético: discursos literarios de la crisis y las éticas de la estética, in: Jochen Mecke, Ralf Junkerjürgen und Hubert Pöppel (Hg). Discursos de la crisis: respuestas de la cultura española ante nuevos desafíos. Madrid: Vervuert 2017, S. 199-230
  • Einleitung: Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland, in: Jochen Mecke/Hubert Pöppel (Hg.), Entre dos aguas: Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland, Frankfurt: Tranvía 2016,  S. 7-24.
  • Entdeckung und Interesse: Karl Vossler als Mittler zwischen Spanien und Deutschland, in: Jochen Mecke/Hubert Pöppel (Hg.), Entre dos aguas: Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland, Frankfurt: Tranvía 2016,  S. 105-130.
  • Fernando de Fuentes: ­¡Vámonos con Pancho Villa! (1935), in: Clásicos del cine mexicano. 31 pilículas emblemáticas desde la Época de Oro hasta el presente. Madrid: Iberoamericana 2016, S. 93-122.
  • mit Christine Schmider und Katja Zaki: Die Internationalisierung des Lehramts - eine Quadratur des Kreises? Zu Chancen und Grenzen eines grenzüberschreitenden Paradigmas der Lehrerbildung am Beispiel des Masterstudiengangs MEEF/LINT (Lehramt International) Nizza-Regensburg, in: Romanische Studien 4, 2016, S. 181-204.
  • Un moment du temps qui glisse sur l'éternité: de l'Histoire en miettes à la conception et perception du temps chez Bergounioux, in: Les chemins de Pierre Bergounioux sous la direction de Sylviane Coyault et Marie Thérèse Jacquet. Macerata: Quodlibet 2016, S. 173-190.
  • Exile on back street: Célines Poetik des Exils, in: Dorothee Kimmich/Marion Picker (Hg.), Exil - Transfer - Gedächtnis/Exil, Transfert, Mémoire. Frankfurt: Peter Lang 2016, S. 67-82.
  • Prolégomènes pour une théorie esthétique du mensonge, in : Cahiers d’Etudes Germaniques N° 69, 2015, S. 78-92.
  • Sentiments, impassibilités et l’esthétique de la participation dans la littérature moderne et postmoderne, in: Matteo Majorano (Hg.), La Giostra dei Sentimenti, Macerata: Quodlibet 2015, S. 37-55.
  • „Du musst dran glauben. Von der Literatur der Lüge zur Lüge der Literatur“. In: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung / In-terdisciplinary E-Journal for Narrative Research 4.1 (2015),  S. 18-48.
  • An Aesthetic Theory of Lying, in: parallax, Vol. 21, No. 2, 2015, S. 143-165, online abrufbar unter: http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.1080/13534645.2015.1022364?journalCode=tpar20

  • Imagi-nación y disemi-nación en Arturo Ripstein. ‘Tiempo de morir’ (México 1965), in: Christian Wehr & Friedhelm Schmidt-Welle (Hg.), 'Nationbuilding' en el cine mexicano desde la Época de Oro hasta el presente, Frankfurt/Madrid: Vervuert Iberoamericana 2015, S. 109-138.

  • Esthétique du mensonge, in: Hélène Barrière, Karl Heinz Götze et Ingrid Haag (eds.), Quelques vérités à propos du mensonge Vol I, Cahiers d’Études Germaniques 68, 2015, pp. 77-91.

  • Une critique du mensonge par-delà le bien et le mal, in: Hélène Barrière, Karl Heinz Götze, Ingrid Haag (Hg.), Quelques vérité à propos du mensonge. Cahiers d’Etudes Germaniques N° 67, 2014, S. 91-110.
  • L'éthique d'une esthétique agonale: La représentation du conflit franco-allemand de la Grande Guerre chez Blaise Cendrars in: Birgit Wagner (coord.), Cendrars et le monde germanique, Feuilles de route, no 52, (2014): pp. 85-105. 

  • Une esthétique agonale de la Grande Guerre, in: Thomas  Keller (Hg.), La Première Guerre mondiale un siècle plus tard. Culture et Violence. Cahiers d’Etudes Germaniques N° 66, 2014, S. 117-134.

  • Ästhetik des Skandals - Skandal der Literatur: Struktur, Typologie, Entwicklung, in: Andreas Gelz, Dietmar Hüser, Sabine Ruß-Sattar (Hrsg.), Skandale zwischen Moderne und Postmoderne, Berlin/Boston: de Gruyter 2014, S. 305-332.

  • How French is it? Kleine Apologie der Vergleichenden Kulturwissenschaft, in: Hans-Jürgen Lüsebrink & Jérôme Vaillant, Civilisation Allemande / Landes- und Kulturwissenschaft Frankreichs.  Villeneuve d'Ascq: Septentrion 2013, S. 51-74.
  • Kann denn Lüge Sünde sein? Literarische Perspektiven, in: Blick in die Wissenschaft, 28, 2013, S. 43-47.
  • Von der Repräsentation zur Imagination: Die Ästhetik der Repräsentation und des Imaginären bei Goya und Saura, in: Ursula Hennigfeld (Hg.), Goya im Dialog der Medien, Kulturen und Disziplinen, Freiburg: Rombach 2013, S. 73-102.
  • Historicité de l’historicité de la littérature contemporaine, in: Dominique Viart & Laurent Demanze, Fins de la littérature : esthétiques et discours de la fin, Tome II, Paris: Colin 2013, S 103-116.
  • ‚Mimesis’ et ‘poièsis’ du temps: Paul Ricœur et la temporalité du roman (post-) moderne, in : Fabula / Les colloques, L’héritage littéraire de Paul Ricœur, 2013, http://www.fabula.org/colloques/document1885.php
  • Carlos Saura: "La caza" (1966), in: Ralf Junkerjürgen (Hg.), Spanische Filme des 20. Jahrhunderts in Einzeldarstellungen, Berlin: Erich Schmidt Verlag 2012, S. 142-164.
  • Spanien ist anders, Deutschland auch: einige Vorbemerkungen zum Kulturvergleich, in: Jochen Mecke, Hubert Pöppel, Ralf Junkerjürgen (Hg.), Deutsche und Spanier – ein Kulturvergleich, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2012, S. 10-19.
  • Gehen spanische Uhren anders? Zeitkulturen in Deutschland und Spanien, in: Jochen Mecke, Hubert Pöppel, Ralf Junkerjürgen (Hg.), Deutsche und Spanier – ein Kulturvergleich, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung 2012, S. 355-368.
  • La estética del 98: albores españoles de una modernidad europea transversal,  in: Jochen Mecke (Hg.), Discursos del 98 - Albores españoles de una modernidad europea. Madrid: Iberoamericana / Frankfurt: Vervuert 2012, S. 179-212.
  • Prefacio: Discursos del 98: albores españoles de una modernidad europea, in: Jochen Mecke (Hg.), Discursos del 98 - Albores españoles de una modernidad europea. Madrid: Iberoamericana / Frankfurt: Vervuert 2012, S. 11-20.
  • Autorenfunktionen und Funktionen der Autorschaft: der Fall des Leos Carax, in: Kirsten von Hagen und Ansgar Thiele (Hg.), Die Rückkehr des Subjekts. Neues Autorenkino in der Romania. München: Meidenbauer 2012, S. 21-48.
  • La recherche internationale et l'approche romanistique: l'Allemagne, in: Dominique Viart (Hg.): La littérature française du 20e siècle lue de l'étranger. Villeneuve d'Ascq: Presses Universitaires du Septentrion 2011, S. 33-60.
  • Figuren der Drittheit: Übersetzungen zwischen Leben, Literatur und Film. Jules et Jim zwischen Franz Hessel, Helen Grund, Henri Pierre Roché … und François Truffaut, in: Ulrich Meurer (Hg.): Die Perlenwägerin. Aspekte der Übersetzung im Film. Bielefeld: transcript 2012, S. 127-159.
  • Mittler zwischen Kulturen, Medien und Geschlechtern: Jules et Jim, in: Thomas Keller (ed.), "Vrai" et "Faux" Médiateurs - La connaissance des lieux et ses équivoques, Actes du colloque international Aix-en-Provence 12-14 mars 2009, Cahiers d'études germaniques 2011/1-60. 
  • Poetiken des Realen im 'Nouveau Roman', in: Susanne Knaller und Harro Müller, Realitätskonzepte in der Moderne. München: Fink 2011, S. 31-52.
  • Das Schicksal der Schaulust: Von der Poetik des Blicks zur Ästhetik der Uneigentlichkeit, in: Volker Roloff, Scarlett Winter und Christian von Tschilschke, Alain Robbe-Grillet - Szenarien der Schaulust. Tübingen: Stauffenburg 2011, S. 39-60.
  • Démolition de la littérature et reconfiguration post-littéraire, in: Wolfgang Asholt und Marc Dambre, Un retour des normes romanesques dans la littérature française contemporaine. Paris: Presses Sorbonne nouvelle 2011, S. 35-50.
  • Hörspieltechniken der Literatur: Jean Thibaudeaus Reportage d'un match international de football, in: Jochen Mecke, Medien der Literatur. Vom Almanach zur Hyperfiction. Bielefeld: transcript 2011, S. 191-217.
  • Medien der Literatur, in: Jochen Mecke, Medien der Literatur. Vom Almanach zur Hyperfiction. Bielefeld: transcript 2011, S. 9-25.
  • Don Quichotte va au cinéma, in: europe 88, no. 979-980 / Novembre-Décembre 2010, S. 99-116.
  • La mentira de las verdades: una crítica de la docuficción, in: Christian von Tschilschke/Dagmar Schmelzer (eds.), Docuficción – Enlace entre ficción y no-ficción en la culture española actual. Madrid: Vervuert 2010, S. 201-220.
  • Von der Ethik des Zitierens zum Zitat der Ethik (des Zitierens), in: Joachim Jacob / Mathias Mayer, Im Namen des Anderen: die Ethik des Zitierens. München: Fink 2010, S. 267-291.
  • Miguel de Unamuno: Niebla (1914), in: Ralf Junkerjürgen (Hg.), Spanische Romane des 20. Jahrhunderts in Einzeldarstellungen. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2010, S. 47-64.
  • Das Hörspiel als mediale Kunstform, in: J. Mecke/H.H. Wetzel (Hg.), Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung. Tübingen: Francke (UTB) 2009 (Buch und interaktive CD-Rom mit Übungen), S. 213-248.
  • Makrostrukturen (zus. mit U. Winter), in: J. Mecke/H.H. Wetzel (Hg.), Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung. Tübingen: Francke (UTB) 2009, (Buch und interaktive CD-Rom mit Übungen), S. 47-71.
  • Semiotische Grundlagen der Literaturwissenschaft, in: J. Mecke/H.H. Wetzel (Hg.), Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung. Tübingen: Francke (UTB) 2009 (Buch und interaktive CD-Rom mit Übungen), S. 25-45.
  • Literatur und Literaturwissenschaft, in: J. Mecke/H.H. Wetzel (Hg.), Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung. Tübingen: Francke (UTB) 2009 (Buch und interaktive CD-Rom mit Übungen), S. 1-24.
  • Vorwort, in: J. Mecke/H.H. Wetzel (Hg.), Französische Literaturwissenschaft. Eine multimediale Einführung. Tübingen: Francke (UTB) 2009 (Buch und interaktive CD-Rom mit Übungen), S. XIII-XVIII.
  • Die Mimesis der Zeit im Prozess, in: Wolfram Aichinger & Jörg Türschmann, Paul Ricoeur und die Mimesis der Zeit in Literatur und Film. Berlin: Éditions Lendemains 2009, S. 13-27.
  • 100 Jahre  Fruchtbarkeit - Produktive Paradoxien in der Romanistik, in: Romanistica Oenipontana. Brücke über die Alpen in die romanische Welt. 105 Jahre Romanistik Innsbruck. Innsbruck: innsbruck university press 2009, S. 53-63.
  • Erinnerungen an das Vergessen, in: Achim Geisenhanslüke, Hans Rott (Hg.), Ignoranz: Nichtwissen, Vergessen und Missverstehen in Prozessen kultureller Transformationen. Bielefeld: transcript 2008, S. 121-152.
  • Literatur hart an der Grenze: Célines Poetik der Überschreitung, in: Achim Geisenhanslüke, Georg Mein (Hg.), Schriftkultur und Schwellenkunde. Bielefeld: transcript 2008, S. 263-290.
  • Kleine Apologie der Romanistik, in: Romanische Forschungen 120/3 (2008), S. 356-363.
  • Intermedialität und Hypermedialität: Einige Überlegungen zu Cervantes’ Don Quijote und Orson Welles’ Don Quijote, in: Joachim Paech und Jens Schröter (Hg.), Intermedialität Analog / Digital. München: Fink 2008, S. 239-259.
  • Del ‘paisaje del alma’ al ‘alma del paisaje’: paisajismo en el discurso literario del 98, in: Wolfgang Matzat (Hg.), Espacios y discursos en la novela española del realismo a la actualidad. Madrid/Frankfurt: Vervuert 2007, S. 53-81.
  • Michel Butor, La Modification (1957) – Claude Simon, La Route des Flandres (1960), in: Wolfgang Asholt (Hg.), Französische Literatur – 20. Jahrhundert. Tübingen : Stauffenburg 2007, S. 321-363.
  • Lüge und Literatur – Perspektivenwechsel und Wechselperspektive, in: Jörn Müller/Hanns-Gregor Nissing (Hg.), Die Lüge – Ein Alltagsphänomen aus wissen­schaftlicher Sicht. Darmstadt: WBG 2007, S. 57-86.
  • Cultures of Lying, in: Jochen Mecke (Hg.), Cultures of Lying. Massachusetts & Berlin: Galda 2007, S. 6-29.
  • Digitale Literatur zwischen Dekonstruktion und Rekonstruktion: Für eine Poetik der Hyperfiction, zus. mit E. Bauer, in: Lendemains 2006, 122/123, S. 152-169.
  • Images-temps: métaphores, temps et techniques cinématographiques dans La Route des Flandres", in: Irene Albers und Wolfram Nitsch (Hg.), Transports - Les métaphores de Claude Simon, Frankfurt: Peter Land 2006, S. 283 - 304.
  • La 'alterización' del arte: Estética y filosofía apócrifas en Antonio Machado, in: Jordi Doménech (Hg.), Hoy es siempre todavía. Curso Internacional sobre Antonio Machado, Sevilla: Ayuntamiento de Córdoba renacimiento, 2006. S. 526-558.
  • Der Prozess der Authentizität, in: Susanne Knaller, Harro Müller (Hg.), Authentizität. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag 2006, S. 82-114.
  • Romanistik 2006: Revisionen, Positionen, Visionen (Vorwort), in: Henning Krauss (Hg.), Romanistik 2006: Revisionen, Positionen, Visionen, Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte. Band 3/4. Heidelberg: Winter Verlag 2005, S. 251-259.
  • Romanistik: Die Möglichkeit eines Fachs - ein Fach der Möglichkeiten, in: Henning Krauss (Hg.), Romanistik 2006: Revisionen, Positionen, Visionen, Romanistische Zeitschrift für Literaturgeschichte. Band 3/4. Heidelberg: Winter Verlag 2005, S. 325-358.
  • Konfiguration des Subjekts im Surrealismus, in: Ch. Hoch/Philipp Jeserich (Hg.), EgoLogie. Subjektivität und Medien in der Spätmoderne (1880 - 1940). Frankfurt: Peter Lang 2005, S. 151-175.
  • Técnicas intermediales, hipermediales y transmediales de la vanguardia: el caso de Jardiel Poncela, in: Mechthild Albert (Hg.), Vanguardia española e intermedialidad: Artes escénicas, cine y radio. Frankfurt: Vervuert 2005, S. 585-603. 
  • Hipertextualidad e hipermedialidad en el Quijote, in: Christoph Strosetzki (Hg.), Discursos explícitos e implícitos en el Quijote. Pamplona: EUNSA 2006, S. 241-272.
  • Le social dans tous ses états: le cas Houellebecq, in: Michel Collomb (Hg.), L'empreinte du social dans le roman depuis 1980. Montpellier: Centre d'étude du XXe siècle 2005, S. 47-64.
  • Hypertextualität und Hypermedialität im Don Quijote, in: Christoph Strosetzki (Hg.), Miguel de Cervantes' Don Quijote. Berlin: Erich Schmidt 2005, S. 205-230.
  • Die Einbildung der Imagination: Illusionäre Ähnlichkeit im 'Guzmán de Alfarache', in: Gerhard Penzkofer und Wolfgang Matzat (Hg.), Der Prozeß der Imagination: Magie und Empirie in der spanischen Literatur der frühen Neuzeit. Tübingen: Niemeyer 2005, S. 169-184.
  • Schwarze Exotik: Grenze, Grenzerfahrung und Grenzüberschreitung bei Jules Verne, in: Frank, Gustav & Wolfgang Lukas (Hg.), Norm-Grenze-Abweichung. Kultursemiotische Studien zu Literatur, Medien und Wirtschaft. Passau: Stutz 2004, S. 107-125. - Rez. in: Zeitschrift für Germanistik XV, 1/2005, S. 237 - 239.
  • Título, Texto, Hipertexto, in: La literatura en la literatura. Actas del XIV Simposio de la Sociedad Española de Literatura General y Comparada. Edición de Magdalena León Gómez. Madrid: Centro de Estudios Cervantinos 2004, S. 31-52.
  • Escenas de identidad: Contrucciones interculturales e intermediales de una comunidad imaginaria en el cine mexicano", in: Walter Bruno Berg (Hrsg.), Imágenes en vuelo, textos en fuga - Identidad y alteridad en el contexto de los géneros y los medios de comunicación. Frankfurt a.M./Madrid: Vervuert / Iberoamericana 2004, S. 277-308.
  • Le film spéculaire: Filmische Selbstreferenz in Truffauts 'La Nuit américaine', in: Volker Roloff/Scarlett Winter (Hg.), Die 'nouvelle vague'  in intermedialer Sicht: Körper - Ästhetik – Spiel. Tübingen: Stauffenburg 2004, S. 91-112.
  • Kleine Apologie des Kinos der Lüge, in: Kerstin Kratochwill & Almut Steinlein, Kino der Lüge. Transcript-Verlag 2004, S. II-XVII.
  • Der Fall Houellebecq: Zur Ökonomie, Soziologie und Ästhetik eines Literaturskandals, in: Eggeling, Giulia/Silke Segler-Messner (Hg.), Europäische Verlage und romanische Gegenwartsliteraturen: Profile, Tendenzen, Strategien. Tübingen: Narr 2003, S. 194-217.
  • Der Film - die Wahrheit 24 mal pro Sekunde? Ästhetiken der Authentizität und der Lüge im Kino, in: Mathias Mayer (Hg.), Kulturen der Lüge - Ringvorlesung des Graduiertenkollegs. Köln: Böhlau 2003, S. 273-298.
  • Le roman nouveau: pour une esthétique du mensonge, in: Lendemains, no 107, Automne 2002, S. 97-116.
  • Funktionen des Kriminalromans in Moderne und Postmoderne, in: Ottmar Ette & Andreas Gelz (Hg.), Der französischsprachige Roman heute: Theorie des Romans – Roman der Theorie in Frankreich und der Frankophonie. Tübingen: Stauffenburg 2002, S. 57-74. 
  • Visión y revisión del surrealismo: posiciones teóreticas y prácticas estéticas de Azorín, in: Christian Manso (Hg.), Azorin y le Surréalisme. Gardonne: éditions fédérop 2001, S. 241 - 258.
  • "Man kann an nichts denken": Rohmers intermediale Ästhetik im Spannungsfeld zwischen literarischer Interpretation und filmischer Kollektion, in: Uta Felten/Volkr Roloff (Hg.), Rohmer intermedial. Tübingen: Stauffenburg 2001, S. 13-44 .
  • zus. mit Elisabeth Bauer: Emile: Elektronische Medien in der literaturwissenschaftlichen Einführung, in: Lehner, F.; Maier, R. (Hg.), Electronic Business und Multimedia. Wiesbaden: Gabler-Verlag DUV 2000, S. 123-141.
  • Randbezirke des Hypertextes, in: Jochen Mecke u. Susanne Heiler (Hg.), Titel - Text - Kontext: Randbezirke des Textes: Festschrift für Arnold Rothe zum 65. Geburtstag. Berlin, Cambridge, Massachusetts: Galda & Wilch 2000, S. 51-72.
  • zus. mit Susanne Heiler: Vorwort in: Jochen Mecke u. Susanne Heiler (Hg.), Titel - Text - Kontext: Randbezirke des Textes: Festschrift für Arnold Rothe zum 65. Geburtstag. Berlin, Cambridge, Massachusetts: Galda & Wilch 2000, S. XV-XX.
  • Zeit - Zeitmedien - Medienzeit, in: Ulrich Leinsle u. Jochen Mecke (Hg.), Zeit - Zeitenwechsel - Endzeit: Zeit im Wandel der Zeiten, Kulturen, Techniken und Disziplinen. Regensburg: Regensburger Universitätsverlag 2000. S. 19-37.
  • zus. mit Ulrich Leinsle: Zur Einführung, in: Ulrich Leinsle & Jochen Mecke (Hg.), Zeit - Zeitenwechsel - Endzeit: Zeit im Wandel der Zeiten, Kulturen, Techniken und Disziplinen. Regensburg: Regensburger Universitätsverlag 2000, S. 9-15.
  • Le degré moins deux de l'écriture. Zur postliterarischen Ästhetik des französischen Romans der Postmoderne, in: Vittoria Borsò (Hg.), Die Moderne der Jahrhundertwende(n). Baden-Baden: Nomos-Verlag 2000, S. 311-346.
  • Modernización apócrifa: concepciones estéticas para una modernidad problemática en la poética y filosofía de Antonio Machado, in: VVAA. 1898: Entre modernidad y crisis de identidad. Barcelona, 2000, S. 477-496. 
  • Die Atopie des Pícaro: Paradoxale Kritik und dezentrierte Subjektivität im 'Lazarillo de Tormes', in: Wolfgang Matzat u. Bernd Teuber (Hg.), Welterfahrung - Selbsterfahrung. Konstitution und Verhandlung von Subjektivität in der spanischen Literatur der frühen Neuzeit. Tübingen: Niemeyer 2000, S. 67-94.
  • Im Zeichen der Literatur: Literarische Transformationen des Films, in: Jochen Mecke u. Volker Roloff (Hg.), Kino(Ro-)Manía. Intermedialität und Intertextualität im Kino der Romania. Tübingen: Stauffenburg 1999, S. 97-123.
  • zus. mit Volker Roloff, Intermedialität in Kino und Literatur der Romania, in: Jochen Mecke u. Volker Roloff (Hg.), Kino-(Ro)Mania. Intermedialität und Intertextualität im Kino der Romania. Tübingen: Stauffenburg 1999, S. 7-20. 
  • Una estética de la diferencia: el discurso literario del 98: ¿Efemérides para un fantasma?" , in: Jochen Mecke (coord.), La crisis del 98 en España y América Latina, Número especial de Iberoamericana, Nr. 22, 3/4 (71/72), Frankfurt: Vervuert 1998, S. 109-143.
  • Nota del coordenador (Introducción, in: Jochen Mecke coord.), La crisis del 98 en Espãna y América Latina, Número especial de Iberoamericana, Frankfurt: Vervuert 1998, 3. S.3-5.
  • Literatura española y literatura europea - aspectos historiográficos y estéticos de una relación problemática, in: Harald Wentzlaff-Eggebert (Hg.), Nuevos caminos en la investigación de los años 20 en España, Tübingen: Niemeyer, Beihefte zur Iberoromania 14, 1998, S. 1-17.
  • Death and rebirth of the author: on a specific case of an intermedial chiasmus between literature and film, in: Winfried Nöth (Hg.), Semiotics in the Media. State of the Art, Projects and Perspectives, Berlin/New York: De Gruyter 1997, S. 363-377.
  • Aus-Ein-Ander-Setzung: Die agonale Modernität von Miguel de Unamunos Roman Niebla (1914), in: Silvio Vietta u. Dirk Kemper (Hg.), Ästhetische Moderne in Europa. Grundzüge und Problemzusammenhänge seit der Romantik, München: Fink 1997, S. 395-424.
  • Voix cassée et voix muée - La voix narrative entre littérature et cinéma", in: Michel Collomb (Hg.) Voix et création au XXe siècle: Actes du Colloque de Montpellier, 26, 27, 28 janvier 1995, Paris: Honoré Champion 1997, S. 87-98.
  • Die Entmenschlichung der Zeit: Geschichtskritik, Kontingenz und Echt-Zeit im Roman der spanischen Generation von 1898, in: Michael Titzmann (Hg.), Zeiterfahrung und Lebenslaufmodelle in Literatur und Medien, Kodikas/Code/Ars Semeiotika, Vol 19. No. July/Spt. (1996), S. 195-212.
  • Werbung: Künstlerische Zeichenpraxis der Postmoderne?, in: Lendemains, Nr. 75/76 (1994), S. 156-167. 
  • Agonie der Moderne, in: Ruperto Carola: Forschungsmagazin der Universität Heidelberg, Nr. 3 (1994), S. 44-45. 
  • Wozu brauchen wir nationale Symbole (Diskussionsbeitrag), in: Michael Titzmann (Hg.), Zeichen(-theorie) in der Praxis: Workshops und Plenarvorträge des 6. internationalen Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Semiotik. Passau: Rothe 1993, S. 297-298.
  • Spanische Intellektuelle im 20. Jahrhundert: Von der 'generación del 98' zu den 'Neuen Philosophen', in: Universitas. 46. Jg., 10, (1991), S. 935-945.
  • Kritik narrativer Vernunft: Implosionen der Zeit im 'nouveau roman', in: Georg Christoph Tholen; & Michael Scholl (Hg.). Zeit-Zeichen. Aufschübe und Interferenzen zwischen Endzeit und Echtzeit. Weinheim: Acta Humaniora 1990, S. 157-176. 
  • Leopoldo Lugones Argüello, in: Harenbergs Lexikon der Weltliteratur. Dortmund: Harenberg 1989, S. 1832.
  • Hispanoamerikanischer Modernismus, in: Harenbergs Lexikon der Weltliteratur. Dortmund: Harenberg 1989, S. 1350.
  • Dialogue in Narration - (the Narrative Principle), in: Tullio Maranhão (Hg.), The Interpretation of Dialogue. Chicago/London: Chicago University Press 1990, S. 195-218. 
  • La (Télé-)Vision de l'Autre: l'image de la France dans la publicité allemande, in: Les relations entre la langue allemande et la langue française. Paris: Conseil International de la Langue Française. 1989, S. 197-220. 
  • Zeitmaschine und Zeitgeist, in: Charles Grivel (Hg.), Appareils et machines à représentations, Mannheim: MANA Nr. 8, (1988), S. 111-158. 
  • mit Rolf Kloepfer et al. "La Production du sens dans 'Chéri' de Colette" (1920), in: Bernard Bray (éd.), Colette: Nouvelles approches critiques. Paris: Nizet. 1986, 117-129. 
  • Zeit als Medium und Thema der Erzählung, in: Rolf Kloepfer & Karl-Dietmar Möller (Hg.), Narrativität in den Medien. Mannheim/Münster: MANA/MAKS Nr. 4 (1985), 18-51. 

Nach oben

C. Berichte, Diskussionsbeiträge, Lexikonbeiträge, Sonstiges

  • Beitrag „Lüge“, in: Gert Ueding (Hg.), Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Bd. 10, de Gruyter, Villeneuve d'Ascq: Presses Universitaires du Septentrion 2011, S. 589-606.
  • unter Mitarbeit von Francisco und Marco García. Bericht über die Evaluation des Studiums an der Philosophischen Fakultät IV der Universität Regensburg. Regensburg: Philosophische Fakultät. 53 Seiten.
  • zus. mit Dagmar Schmelzer, Bericht über die Fakultätsevaluation im Wintersemester 1997/98, Regensburg: Philosophische Fakultät, 63 Seiten.
  • zus. mit Dagmar Schmelzer, Bericht über die Evaluationen der Lehrveranstaltungen am Institut für Romanistik WS 1996/97 u. WS 1997/98. Regensburg: Institut für Romanistik, 1997, 37 Seiten.
  • Wozu brauchen wir nationale Symbole (Diskussionsbeitrag), in: Michael Titzmann (Hg.), Zeichen(-theorie) in der Praxis: Workshops und Plenarvorträge des 6. internationalen Kongresses der Deutschen Gesellschaft fürSemiotik. Passau: Rothe 1993, S. 297-298.
  • Besprechung des Internationalen Symposiums "Zeit-Zeichen" (Kassel), in: Zeitschrift für Semiotik, Bd. 11, Nr. 4, 1989. S. 422-424. 
  • Lexikonartikel "Leopoldo Lugones Argüello", in : Harenbergs Lexikon der Weltliteratur. Dortmund: Harenberg 1989, S. 1832.
  • Lexikonartikel "Hispanoamerikanischer Modernismus", in: Harenbergs Lexikon der Weltliteratur. Dortmund: Harenberg 1989, S. 1350.
  • Besprechung des 3. internationalen Kongresses der Asosiación Española de Semiotica "Retorica y Lenguajes" (Madrid), in: Zeitschrift für Semiotik, Bd. 11; Nr. 2/3. 1989, S. 274-277.
  • Zur Lage des Studiums am Romanischen Seminar der Universität Heidelberg. Ergebnisse einer Befragung der Studierenden. Heidelberg, Romanisches Seminar 1988, 30 Seiten.

 

Nach oben


Betreuung


Abgeschlossene Habilitationen:

Greilich, Susanne. „Das Ringen um die Nation und den ‚nationalen‘ Roman. Diskurse der Restaurationszeit und literarische Praxis bei Juan Valera“ (2015).

Hertrampf, Marina Ortrud. Der ‚(un)helige‘ Raum. Die Dimensionen des Raums im «auto sacramental». Eine (raumtheoretische) Gattungsgeschichte von der frühen Neuzeit bis zur Postmoderne.

Schmelzer, Dagmar. Performativer Raum. Identitätskonstruktion über Raumentwürfe in den Reiseberichten François de Chateaubriands.

Von Tschilschke, Christian. Identität der Aufklärung / Aufklärung der Identität. Literatur und Identitätsdiskurs im Spanien des 18. Jahrhunderts .

Winter, Ulrich. 'Das 'Prinzip Freundschaft'. Anerkennung, Fürsorge und dialogische Ethik in literarischen Anthropologien des französischen 17. Jahrhunderts (Mlle de Scudéry, La Rochefoucauld, Mime de Lafayette u.a.).


In Arbeit befindliche Dissertationen:

Donnarieix, Anne-Sophie. "Die neuen Grenzen des Realen: poetologische Formen und Funktionen des Übernatürlichen im zeitgenössischen französischen Roman." (cotutelle)

Früchtl, Anita. Die Lehre der Literatur. Literaturunterricht im Französichunterricht an Gymnasien.


Abgeschlossene Dissertationen:

Arnold, Markus. Écritures de violences – violences d’écriture: conflit, contestation et anti-troicalisation dans le roman contemporain muaricien d’expression française et anglaise. (cotutelle)

Bauer, Elisabeth. Die frankophone digitale Literatur. Geschichte, Strukturen und Ästhetik einer neuen Mediengattung.

Blancher, Marc. « Fonctions et objectifs du détournement postmoderne du référent social dans le roman policier  » (cotutelle)

Brandstetter, Nicole. Strategien inszenierter Inauthenzität im frz. Roman der Gegenwart: Marie Redonnet, Patrick Deville, Jean-Philippe Toussaint.

Fexer, Petra. Raumkulturen. Ein Vergleich zwischen Deutschland und Spanien.

Hertrampf, Marina Ortrud. Der photographische Roman in der französischen Gegenwartsliteratur. Photographie und photographische Schreibweisen im Werk von Patrick Deville.

Hiergeist, Teresa. Erlesene Erlebnisse. Formen der Partizipation von Rezipienten an narrativen Texten. 

Kienberger, Antonia. Landschaft als Lüge? Funktions- und Wirkungsgehalt der literarischen Beschreibung der kastilischen Landschaft durch Azorín und Antonio Machado im Kontext der Bestimmung der nationalen Identität Spaniens.

Klein, Johannes. Recordar para contarla. Testimonialliteratur, Konflikt und kollektive Erinnerung in Kolumbien.

Mancas, Magdalena. Pour une esthétique du mensonge: Nouvelle Autobiographie et postmodernisme. (cotutelle)

Schmelzer, Dagmar. Film und filmisches Schreiben im spanischen Avantgarderoman der 20er Jahre: Azorin und Benjamin Jarnés.

Steinlein, Almut. Une esthétique de l’authentique: les films de la Nouvelle Vague. (cotutelle)

Witting, Heidi. Ästhetik des Werbefilms: Entwicklung ästhetischer und narrativer Verfahren im frz. Werbefilm des 20. Jahrhunderts.


Tagungen

  • 23.05.2019: "Éthiques de l'ésthetique du romanesques contemporain", Colloque international zu "La Machine à Histoire" an der Université Paris Nanterre
  • 11.10.2018: Vortrag Universität Regensburg, Intern. Tagung des Forschungszentrums Spanien: La crisis en España: diez años después − balance y perspectivas−; "Narrativas de la crisis. Crisis de las narrativas"
  • 8.10.2018: Vortrag Universität Regensburg, Tagung des Zentrums für Klassikstudien Europäische Regelsysteme des Klassischen im 17. und 18. Jahrhundert: "Das Ethos des klassischen Regelsystems in Frankreich"
  • 26.-30.09.2018: Sektionsleitung beim Franko-Romanistentag in Osnabrück
  • 04.12.2017: Vortrag Institut Français, Bonn, "Realismus zwischen Authentizität und Simulation in Literatur und Film"
  • 08.06.2016: Vortrag Clermont-Ferrand, Université Blaise Pascal, "Le vrai, le bien et le laid: éthiques esthétiques de la Grande Guerre"
  • 08.03.2016: Vortrag Valencia, Universidad Cardenal Herrera, "Ética de la verdad o política de la mentira?"
  • 17.11.2014: Vortrag Barcelona, Ciclo Relevancia de la Literatura Comparada. "Ante el Dolor de los demás. Éticas de las estéticas de la Guerra"
  • 27.10.2014: Universität Mainz-Germersheim, "Perspektiven einer xenologischen Kulturwissenschaft"
  • 20. - 22.06.2014: Université Aix-en-Provence, "Exile on back street. Célines Exil-Apokalypse in Deutschland"
  • 27.11.13: Vortrag "Kitsch is beautiful"´in Ringvorlesung "Populäre Kultur: theoretisch analysiert - didaktisch reflektiert" an der Univ. Regensburg
  • 24.10.2013 - 25.10.2013: Vortrag "La intermedialidad en la obra de Carlos Saura" anlässlich des Kolloquiums "Estéticas intermediales de Carlos Saura " an der Universität Regensburg
  • 16.10.2013 - 19.10.2013: Vortrag "Pour une théorie esthétique du mensonge" anlässlich des Kolloquiums "A la recherche de quelques vérités à propos du mensonge" an der Université Aix-en-Provence
  • 14.-16.10 2013: Vortrag anlässlich des Kolloquiums "Littérature contemporaine et sentiments" an der Universität Bari
  • 06.-07.06.2013: Vortrag "Une esthétique agonale de la guerre. La Main coupée II (1946), J’ai tué (1918), La main coupée I (1918), La femme et le soldat (1946)", Blaise Cendrars et le monde germanique. Journées d'études Blaise Cendrars an der Universität Wien
  • 22.-24.05.2013: Vortrag "'Un moment du temps qui glisse sur l‘éternité': la temporalité chez P. Bergounioux entre le réel et le symbolique", CELIS (Centre de recherche sur les littératures et la sociopoétique) de l’Université Blaise Pascal, LES CHEMINS DE BERGOUNIOUX : SE FAIRE ÉCRIVAIN PAR LA CONQUÊTE SYMBOLIQUE DU RÉEL, Clermont-Ferrand
  • 14.-15.03.2013: "Conflits de cultures 1ere guerre mondiale Aix-en-Provence" au Colloque « La première guerre mondiale un siècle plus tard » an der Université  Aix-en-Provence
  • 12.-13.10.2012: Vortrag "Pour une théorie esthétique du mensonge", Journées d'Études: Le mensonge, Université de Aix-Marseille
  • 22.-23.06.2012: Vortrag  "Estetización de la publicidad" , Internationale Tagung in Regensburg zu "Publicidad en las culturas española y alemana
    Werbekulturen Spanien – Deutschland" (gefördert durch die Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth)
  • 01.06.2012: Vortrag "Perspectivismo y participación en la obra de Armendáriz", Internationale Tagung in Regensburg zu "Montxo Armendáriz und die spanische Gesellschaft" (gefördert durch die Regensburger Universitätsstiftung Hans Vielberth)
  • 08.-10.12.2011: Vortrag "La nación en 'Tiempo de morir' de Arturo Ripstein", Symposium: Konstruktionen der Nation im mexikanischen Kino: Vom Goldenen Zeitalter bis zur Gegenwart, Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • 17.-19.11.2011: Colloque international "Historicité de la littérature contemporaine - Fins de la Littérature" , Université Lille
  • 06.10.-08.10.2011: Wissenschaftliche Tagung Kulturvermittler zwischen Spanien und Deutschland (mit Unterstützung durch Pro-Spanien, die Vielberth-Stiftung sowie die DFG)
  • 8.-10.09 2011: "Goya im Dialog der Kulturen, Medien und Disziplinen" an der Universität Bielefeld
  • 29.06-03.07.2011: Internationales Kolloquium "Inter-/Transmedialität und Transkulturalität in Literatur, Malerei, Photographie, Film (DIE AMERIKAS – KARIBIK - EUROPA – MAGHREB)", Universität Leipzig



  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Romanistik

Prof. Dr.
Jochen Mecke
Mecke-foto-web

Gebäude PT, Zi. 3.3.15 Telefon 0941 943-3371
E-Mail

Sprechstunde:

siehe Aktuelles