Zu Hauptinhalt springen

Bewerbung

Was sind die Zulassungsvoraussetzungen?

Die Aufnahme des Studiums der Perimortalen Wissenschaften ist weder auf eine bestimmte Lebensphase noch auf eine bestimmte akademische Vorbildung beschränkt. Der Studiengang richtet sich an Hochschul-AbsolventInnen verschiedener Provenienz (Jura, Medizin, Soziale Arbeit, Pädagogik, Kulturwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften usw.) unmittelbar nach ihrem akademischen Abschluss (BA, Diplom, Staatsexamen) sowie an Qualifizierte, die bereits in der beruflichen Praxis stehen - bzw. diese schon hinter sich haben. Dass die Studierenden aus verschiedenen Fachbereichen kommen, erleben wir als eine Chance für die interdiziplinäre Arbeitsweise innerhalb des Studiengangs.

Die Aufnahme erfolgt nach einem (empfohlenem) Beratungsgespräch zum Wintersemester des jeweiligen Jahres.


Wann kann ich mich bewerben?

Der neue Bewerbungszeitraum für den Studienbeginn im Wintersemester 2023/2024 liegt im Frühsommer 2023, er wird noch bekanntgegeben.

Die Kriterien sind in §4 Qualifikationen der Prüfungs- und Studienordnung nachzulesen. Schicken Sie bitte Ihre Unterlagen an: pewi.bewerbung@ur.de. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!


Warum ein Beratungsgespräch?

Nach unserer Studienordnung wird Ihnen ein Beratungsgespräch vor Studienbeginn nahegelegt. Dies kann helfen zu klären, inwieweit Ihre Erwartungen an den Studiengang mit der Ausrichtung des Studiengangs zusammenpassen. Das Gespräch führen Sie mit jeweils einer Lehrperson. Es dauert circa 15 bis 20 Minuten. Es findet entweder präsentisch auf dem Campus der Uni Regensburg oder via Zoom statt.


Termine fürs Beratungsgespräch

Terminangebote werden rechtzeitig bekanntgegeben (vgl. Bewerbungsformular).


Welche Bewerbungsunterlagen muss ich per Mail schicken?

Für die Bewerbung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Bewerbungsformular
  • Lebenslauf 
  • Nachweis über einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss

 oder falls das Abschlusszeugnis im Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt:

  • Nachweis vom Prüfungsamt über die bisher erbrachten Leistungen im Umfang von mindestens 140 ECTS und die vorläufige Durchschnittsnote. Das Abschlusszeugnis muss in diesem Fall bis zum Ende des ersten Semesters des Masterstudiengangs nachgereicht werden. Die Immatrikulation erfolgt in diesem Fall vorläufig.

Bei einer Gesamtnote über 2,5 zusätzlich für das Eignungsverfahren: 

  • Darlegung einer aktuellen Fragestellung einschließlich praxisbezogener Perspektiven aus dem Gebiet der Perimortalen Wissenschaften (nähere Informationen Studien- und Prüfungsordnung, Anlage, Eignungsverfahren)
  • Bestätigung bereits geleisteter Praxiszeiten

Was ist die "Darlegung einer aktuellen Fragestellung"?

  • Sie ist nur erforderlich, wenn die Note Ihres ersten Studienabschlusses über 2,5 liegt.
  • Sie umfasst wenigstens 4.000 und höchstens 6.000 Zeichen (inklusive Leerzeichen; Literaturangaben nicht eingerechnet).
  • In der Darstellung nehmen Sie Bezug auf aktuelle Forschungsliteratur im Bereich der Perimortalen Wissenschaften, die geeignet ist, die Aktualität und Relevanz der geschilderten Forschungsfrage zu erweisen.

Nähere Informationen finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung in der Anlage zum Eignungsverfahren.

Noch unschlüssig, ob Sie sich bewerben sollen?

Vielleicht hilft Ihnen, was unsere PeWi-Studierenden übers Studium sagen.


  1. Fakultät für Katholische Theologie
  2. Systematische Theologie

Perimortale Wissenschaften

Prof. Dr. Rupert M. Scheule
2020 Uni Regensburg Pewi

Gebäude PT, Zi. 4.1.55

Telefon: 0941 943-3803

Sie finden uns auch auf

INSTAGRAM und

FACEBOOK.