Zu Hauptinhalt springen

Studium

Grundsätzliches

Der Masterstudiengang Perimortale Wissenschaften (PeWi) beschäftigt sich mit Sterben, Tod und Trauer aus disziplinärer Perspektive. 

Hard Facts

  • Studieneinstieg: jeweils immer zum Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester (bei Vollzeit)
  • Teilzeitstudium möglich, zum Beispiel über 8 Semester
  • Leistungspunkte gesamt: 120 LP

Flyer


Anforderungsprofil

  • Bereitschaft, sich mit existenziellen Themen auseinanderzusetzen
  • Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Neugier auf perimortale Praxisfelder

Zugangsvoraussetzungen

  • ein erster Hochschulabschluss (Näheres unter Bewerbung)

Modulkatalog

  • Im Modulhandbuch Perimortale Wissenschaften sind die einzelnen Module aufgeführt und detailliert beschrieben.
  • Hier finden sich Informationen über Inhalt und Ziel des Moduls, vergebene Leistungspunkte, zu erbringende Leistungen, zu belegende Veranstaltungen und noch einiges mehr.

Prüfungs- und Studienordnung

  • Die Prüfungs- und Studienordnung regelt vor allem den Erwerb von Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Verleihung des akademischen Grades. Daneben finden sich hier auch Regelungen zum Studium in besonderen Lebenssituationen.

Studienverlaufsplan

  • Einen Studienverlaufsplan für Studienanfänger in Vollzeit und Teilzeit finden sie hier.
  • Zu den Veranstaltungen im WiSe 2022/23 HIER
  • Eine vorläufige Übersicht über die verbindlichen Blockveranstaltungen im Wintersemester 2022/23 finden Sie HIER

Praktikum 


Infos zur Masterarbeit und ihrer Anmeldung

  • Sie besitzen mindestens den Modulnachweis von PeWiM1 und haben in ihrem PeWi-Studium mindestes 70 Leistungspunkte erworben.
  • Sie suchen sich eine geeignete (und berechtigte) Betreuerin bzw. einen Betreuer und Sie machen ihm/ihr ggü. Vorschläge, wer das Zweitgutachten übernehmen könnte.
  • Sie füllen dieses Formular des Prüfungsamtes aus (natürlich auch im Prüfungsamt selbst erhältlich) und schicken Sie es ans Prüfungsamt.(pa.kath[Klammeraffe]verwaltung.uni-regensburg.de)
  • Das Prüfungamt fordert den Betreuer/die Betreuerin anschließend auf, das Thema Ihrer Arbeit und das Datum für den Bearbeitungsbeginn zu nennen.
  • Sie nennen dem PeWi-Prüfungsausschuss-Vorsitzenden die Person, die das Zweitgutachten erstellt (vgl. PO §20 [5]).
  • Wenn Sie die übrigen Voraussetzungen erfüllen (Modulnachweise, genügend Leistungspunkte), erhalten Sie Post vom Prüfungsamt mit der offiziellen Zulassung und dem spätesten Abgabetermin für Ihre Masterarbeit.
  • Die Bearbeitungszeit beträgt max. sechs Monate, die Arbeit sollte einen Umfang von 40 bis 60 Textseiten haben.
  • Hier finden Sie, falls Sie Interesse haben, auch noch ein paar formale Hinweise zum Abfassen Ihrer Arbeit. Nutzen Sie die an den meisten Lehrstühlen angebotene Möglichkeit von Abschlussarbeiten-Kolloquien!
  • Die Termine für die Präsentation Ihrer Masterarbeit werden Ihnen vom Vorsitzenden des PeWi-Prüfungsausschusses gesondert mitgeteilt.

Forschungsprojekte

Neben dem Masterstudiengang Perimortale Wissenschaften existiert am Lehrstuhl für Moraltheologie der Forschungschwerpunkt "Perimortale Kompetenz".


  1. Fakultät für Katholische Theologie
  2. Systematische Theologie

Perimortale Wissenschaften

Prof. Dr. Rupert M. Scheule
2020 Uni Regensburg Pewi

Gebäude PT, Zi. 4.1.55

Telefon: 0941 943-3803

Sie finden uns auch auf

INSTAGRAM und

FACEBOOK.