Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Klaus P. Hansen


Prof. Dr. Klaus P. Hansen
Direktor der Forschungsstelle


  • Anschrift/Tel. siehe rechte Spalte.
  • Mail: klaus.hansen[at]ur.de
  • Homepage

Klaus P. Hansen (Jahrgang 1942) wurde nach der Promotion und Habilitation im Fach Amerikanistik  auf eine Professur der Universität Passau berufen. Er übte dieses Amt von 1983 bis 2007 aus. 1995 schrieb er den inzwischen in 4. Auflage vorliegenden UTB-Band Kultur und Kulturwissenschaft, der einen neuen Schwerpunkt der Forschungen Hansens eröffnete, die Kulturtheorie. Sie weitete sich im Laufe der Jahre zur Kollektivwissenschaft aus. Von 2003 bis Ende 2013 leitete er die von ihm gegründete „Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft“ der Universität Passau.

Seit 2014 ist er Direktor der „Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft“ an der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften der Universität Regensburg. 2015 wurde er zum Honorarprofessor der Fakultät ernannt.


Aktuelle Lehrveranstaltungen: hier


Publikationen

Ausgewählte Publikationen mit kollektivwissenschaftlichem Schwerpunkt:

 

Monographien

  • „Kultur- und Kulturwissenschaft“, 4. A., UTB-Francke: Tübingen 2011.
  • „Kultur, Kollektiv, Nation", Stutz: Passau 2009. 

 

Herausgeberschaften       

  • „Kulturbegriff und Methode: Der stille Paradigmenwechsel in den Geisteswissenschaften“, Gunter Narr: Tübingen 1993.

 

Aufsätze

2017

  • „Die Balance von Integration und Individualität“, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft 3/1, 2017, S. 9-28 (im Erscheinen).

2016

  • „Individuum und Kollektiv aus dem Blickwinkel der Völker- und Kollektivpsychologie“, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft 2/2, 2016, S. 97-117.
  • „Kollektivwissenschaftliche Anmerkungen zur Philosophie der kollektiven Intentionalität“, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft 2/1, 2016, S. 71-87.

2015

  • „Kollektivierung und Transkollektivierung. Was Kultur von Recht und Moral unterscheidet“, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft 1/2, 2015, S. 9-25.
  •   „Versuch einer Systematisierung der Kollektivwissenschaft“, in: Zeitschrift für Kultur- und Kollektivwissenschaft, 1/1, 2015, S. 89-110.
  •  „Single belästigt Seniorin. Zeitschriftenüberschriften und Erkenntnis-Alltag, in: Bude, H./Dellwing, M./Grills, S. (Hgg.), Kleine Geheimnisse. Alltagssoziologische Einsichten, Springer VS: Wiesbaden 2015, S. 77-80.

2011

  •  „Kollektiv und Pauschalurteil“, in:  Barmeyer, C./Genkova, P./Scheffer, J. (Hgg.), Interkulturelle Kommunikation und Kulturwissenschaft, 2. A., Stutz: Passau 2011, S. 79-92

2009

  •  Die Problematik des Pauschalurteils“, in: Haas, H. (Hg.), Probleme empirischer  Kulturforschung = Intercultural Journal 10, 2009, S. 5-18.
  •  Zulässige und unzulässige Komplexitätsreduktion beim Kulturträger Nation“, in: Scheffer, J. (Hg.), Wir, die oder alle? Kollektive als Mittler einer komplexen Kulturwirklichkeit = Intercultural Journal 8, 2009, S. 7-18.
  • „Kultur und Kollektiv: Eine essayistische Heuristik für Archäologen“, in: Krausse, D./ Nakoinz, O. (Hgg), Kulturraum und Territorialität: Archäologische Theorien, Methoden, Fallbeispiele, VML: Rahden 2009, S. 17-25.

2008

  • „Sprache und Kollektiv: Ein Essay“, in: Kämper, H./Eichinger, L. M. (Hgg), Sprache – Kognition – Kultur. Sprache zwischen mentaler Struktur und kultureller Prägung (=Jahrbuch des Instituts für Deutsche Sprache), De Gruyter: Berlin 2008, S. 14-23.

2007

  •  Kritische Überlegungen zum interkulturellen Paradigma“ in: Kuhn, B./Pitz, M./Schorr, A. (Hgg.), Grenzen ohne Fächergrenzen – Interdisziplinäre Annäherungen, Röhrig: St. Ingebert 2007, S. 149-178.

 

Sonstiges

  • „Wie Unis Genialität verhindern“, in: Spiegel-online, 04.03.2013.

 

Ältere Publikationen finden Sie unter http://www.klaus-p-hansen.de/publikationen/ sowie http://www.klaus-p-hansen.de/schriftenverzeichnis/

Vorträge

Vorträge

2016

  • „Integration. Was die Praxis von der Theorie lernen kann“ (Universität Regensburg, Workshop "Integration" der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft, 17.06.2016)
  •  „Nation und Nationalstaat aus kollektivwissenschaftlicher Perspektive“ (Universität Regensburg, Antrittsvorlesung, 20.01.2016)

2015

  •  „Interpersonalität aus dem Blickwinkel der Völker- und Kollektivpsychologie“ (Universität Regensburg, Intensivkonferenz „Individuum und Kollektiv: Auf dem Weg zu einem neuen Paradigma?“, 13.11.15)

2014

  • „Warum und wozu Kollektivwissenschaft?“ (Universität Regensburg, Festvortrag zur Eröffnung der Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft, 29.01.2014)

2013

  • „Recht und Kultur (Universität Bonn, Käthe-Hamburger-Kolleg „Recht-als-Kultur“, 28.05.2013)
  • „Recht, Moral und Kultur“ (Universität Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, Tagung „Recht, Kultur, Normativität“, organisiert gemeinsam mit Marschelke, J.-C., 07.03.2013)

2012

  • „Nationen und Identität“ (Universität Würzburg, Jahrestag des Projekts „Globale System und interkulturelle Kompetenz“, 30.06.2012)
  • „Die besondere Kollektivität der Familie“ (Universität Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, Tagung „Familie als Kollektiv“, 23.03.2012)

2010

  • „Kulturtheorie heute“ (Universität Poznan, Polen, 23.11.2010).

2009

  • „Die Problematik des Pauschalurteils“ (Universität Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, Tagung „Probleme empirischer Kulturforschung“, 12.09.2009)
  • „Unternehmenskultur versus Unternehmenschemie“ (FU Berlin 01.12.2009).

2007

  • „Zulässige und unzulässige Komplexitätsreduktion beim Kulturträger Nation“ (Universität Passau, Forschungsstelle Grundlagen Kulturwissenschaft, Tagung „Komplexe Ganzheit oder gänzliche Komplexität“, 17.11.2007)
  • „Kultur und Kollektiv: Eine essayistische Heuristik für Archäologen“ (Esslingen, Kolloquium des DFG-SPP 1171, Internationale Archäologie – Arbeitsgemeinschaft, Symposium, Tagung, Kongress 13, 17.01.2007)

2005

  •  „Kulturnationen ohne Nationalkultur?“ (Universität Bielefeld, Forum offene Wissenschaft, Ringvorlesung "Leben in kultureller Vielfalt", 11.04.2005)

 

Ältere Vorträge finden Sie unter http://www.klaus-p-hansen.de/gehaltene-vortraege/

  1. FAKULTÄT FÜR SPRACH-/LITERATUR-/KULTURWISSENSCHAFT

Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft

Altes Finanzamt
Landshuterstr. 4
R 132
93047 Regensburg

Tel. + 49 941 943-53 00
Mail:
forschungsstelle.kollektiv
[at]ur.de