Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Willkommen beim CITAS



Schreiben Sie sich hier für die CITAS-Mailing-Liste ein.

Den letzten Newsletter können Sie hier lesen. Falls Sie regelmäßig Nachrichten von CITAS bekommen möchten, tragen Sie sich für die Mailing-Liste ein oder schicken Sie uns eine Email.


Aktuelles

CITAS Dialog

Transnationales Gedächtnis und Migration in der Graphic Novel „Fußnoten“ (2017). Ein Gespräch mit der Künstlerin Nacha Vollenweider und der Wissenschaftlerin Jasmin Wrobel

Wann?  27. Januar 2022, 18:15 Uhr

Wo?  Online via Zoom: https://uni-regensburg.zoom.us/j/64013646507 Meeting-ID: 640 1364 6507

Weitere Information

Die Veranstaltung „Transnationales Gedächtnis und Migration in der Graphic Novel „Fußnoten“ (2017) verknüpft Kunst und Literatur mit Wissenschaft und geht dabei den Themen Flucht, Migration und Heimat nach. Die argentinische Autorin und Zeichnerin Nacha Vollenweider liest aus ihrem Buch, das Hamburg im Jahr 2015 mit Argentiniens Vergangenheit verknüpft, und begibt sich dabei auf eine Spurensuche nach ihrer eigenen Familiengeschichte. Im Gespräch mit Jasmin Wrobel, die sich in ihrer Forschung mit lateinamerikanischen Graphic Novels auseinandersetzt, stehen zudem Fragen der Erinnerung – sowohl individuell als auch kollektiv – im Vordergrund.


Call for Papers: CITAS Tagung 2022 - Crisis Narratives and the Pandemic, 19-21. Mai 2022 | Deadline CfP: 10. Jan 2022

Call for Papers: Drei Jahre nach der ersten CITAS-Konferenz ist es nächstes Jahr wieder soweit. Unter dem Titel “Crisis Narratives and the Pandemic” findet im Mai wieder eine Konferenz statt, die dieses Mal in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-WissenschaftsCampus Regensburg - "Europa und Amerika in der modernen Welt" wird. Bis zum 10. Januar 2022 können Proposals eingereicht werden. Alle Details zur Konferenz gibt es hier.


Berkeley-Regensburg Doktorant*innenaustauschprogram - Akademisches Jahr 2022/23

Das CITAS freut sich auf Bewerbungen für das Berkeley-Regensburg Doktorant*innenaustauschprojekt für das akademische Jahr 2022/23. Das Programm steht Dissertationsstudent*innen der Universität Regensburg und des IOS offen. Der/die erfolgreiche Bewerber*in muss den Austausch nach Berkeley antreten, bevor die Dissertation zur Prüfung eingereicht worden ist. Das Programm ermöglicht einen Aufenthalt von bis zu fünf Monaten am Institute of European Studies an der University of California, Berkeley. Bewerbungen werden bis zum 31. Januar 2022 entgegengenommen. Mehr Informationen erhalten sie hier.


Auszeichnung für Joanna Moszczyńskas hervoragende Dissertation 

Joanna Moszczyńska, wissenschaftliche Mitarbeiterin am CITAS, wurde dieses Jahr von der Europäischen Brasilianist*innen-Vereinigung ABRE mit dem internationalen Preis für herausragende Dissertationen ausgezeichnet (Preis ABRE 2021). Ihre Arbeit mit dem Titel A memória da Destruição na escrita judaico-brasileira depois de 1985: Por uma literatura pós-Holocausto emergente no Brasil (Erinnerung an die Vernichtung im jüdisch-brasilianischen Schreiben nach 1985: Zur Entstehung einer Post-Holocaust-Literatur in Brasilien), wird voraussichtlich im Frühjahr 2022 im Peter Lang Verlag erscheinen.


Die CITAS-Ringvorlesung im Wintersemester 2021/2022 - mittwochs, 16:00-17:30 Uhr, ab dem 20. Oktober in Hörsaal H4

Die CITAS-Ringvorlesung steht dieses Semester unter dem Motto: "Blinde Flecken im Raum: Das Mittelmeer aus multidisziplinärer und transhistorischer Perspektive". Das Programm der Vorlesungsreihe finden Sie hier. Studierende können sich hier einschreiben und erhalten weitere Informationen auf GRIPS. Alle anderen Interessierten können die Vorlesung vor Ort (H4) besuchen oder erhalten unter Angabe ihres Namens und ihrer Hochschulzugehörigkeit den Zoom-Link unter islands@ur.de. Die Ringvorlesung wird organisiert von Mitgliedern des CITAS-Netzwerkes MS ISLA an der Universität Regensburg in Kooperation mit der Mittelmeer-Plattform an der Universität Konstanz.


Online Buch Präsentation - 23 Nov, 18:00-19:00

Heritage under Socialism: Preservation in Eastern and Central Europe, 1945-1991

Online via Zoom - Anmeldungen unter events-hira@herder-institut.de

Bei dieser Buchpräsentation werden zwei der HerausgeberInnen, Corinne Geering (Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europas, Leipzig) und Paul Vickers (CITAS, Universität Regensburg), anwesend sein. Weiterhin wird es in der Veranstaltung, die von Peter Haslinger (Herder-Instituts für historische Ostmitteleuropaforschung, Marburg) moderiert werden wird, ein Kommentar Emanuela Gramas (Carnegie Mellon University, Pittsburgh) geben. Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Weitere Informationen zu dem erscheinenden Buch können Sie unter diesem Link finden, während ein PDF-Flyer mit mehr Details zum Band (und der Promotion-Code) hier abrufbar ist. Bestellungen nimmt der Herausgeber, mit einem Rabatt für Bestellungen bis Ende November, entgegen. 


Regensburg-Rijeka Lectures: New Trends in Southeast European Studies

On 16 November and 14 December, starting 11:15, there will be online sessions involving scholars from the two centres, discussing cutting-edge research in Southeast European Studies. The programme is available here to download.

The discussions will cover themes including urban aesthetics, motherhood, shipyards and labour law.

Die Veranstaltungen finden in der englischen Sprache statt.


DIMAS - Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies

Das DIMAS (Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies) befindet sich momentan im Entstehen. Hier können Sie mehr über die Grundzüge der Fragen herausfinden, mit denen sich das DIMAS vorrausichtlich beschäftigen wird und welche Professuren es beinhalten wird.


CITAS und die Area Studies Professuren bieten mehere regionalwissenschaftliche Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/2022 an

Anne Brüske

Joanna Moszczyńska

Andreas Sudmann

(alle Seminare)

ANNA STEIGEMANN

RINGVORLESUNG



  1. STARTSEITE UR

Universitätsstraße 31
93053 Regensburg
Tel.+49 (0)941 943-5964

Email: citas@ur.de

Sammelgebäude, 214