Zu Hauptinhalt springen

Willkommen beim CITAS



Schreiben Sie sich hier für die CITAS-Mailing-Liste ein.

Den letzten Newsletter können Sie hier lesen. Falls Sie regelmäßig Nachrichten von CITAS bekommen möchten, tragen Sie sich für die Mailing-Liste ein oder schicken Sie uns eine Email.


Aktuelles

Brownbags im Dreierpack - 15., 22. und 29. Juni

CITAS ist hocherfreut, Sie zum ersten Vortrag einer dreiteiligen Reihe von Brownbag Lectures im Juni 2022 einladen zu dürfen. Wir freuen uns, Ihnen dank der nach und nach gelockerten COVID-Vorkehrungen wieder Getränke und Snacks während dieser Mittagsseminare anbieten zu können. Gerne können Sie auch die Idee verwirklichen, die sich hinter dem Namen der Reihe verbirgt und Ihr eigenes Mittagessen (wenn auch nicht notwendigerweise in einer braunen Tasche) mitbringen, um es während des Gesprächs mit internationalen Gästen zu genießen. Alle Vorträge finden im CITAS, in Raum 214 im Turm des Sammelgebäudes, statt.

Wir freuen uns, Sie zum zweiten Vortrag unserer Reihe Brownbag Lectures im Juni einladen zu dürfen. Am 29. Juni wird Noah Bender, ein Gastdoktorand der UR und des IOS von der University of California in Berkeley, um 12:15 Uhr seine Forschung zum Thema “Agents of Globalization: Shipping Companies, Labor Recruiters, and Landlords in the Making of Global Migration, 1870-1930” vorstellen. Noah Bender besucht Regensburg als Gastdoktorand im Rahmen des Austauschprogramms zwischen Berkeley und Regensburg.


Ringvorlesung "Frictions and Transformations of Globalization"

Im Sommersemester organisiert CITAS in Kooperation mit dem WissenschaftsCampus "Europa und Amerika in der modernen Welt" die öffentliche Ringvorlesung "Frictions and Transformations of Globalization". Sie findet immer montags von 18:15-19:45 Uhr in H19 (Sammelgebäude) statt. Zum Auftakt am 25. April werden zudem die Preisträger*innen des Regensburger Preises für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich der Regionalwissenschaften (Area Studies) geehrt. Details zur Ringvorlesung gibt es hier. Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen.


Das Programm im Druckformat befindet sich hier und eine zum Bildschirmlesen angepasste PDF hier

Dass sich die Coronapandemie in der Wissenschaft nicht nur aus virologischer Sicht betrachten lässt, zeigt die öffentliche Konferenz „Crisis Narratives and the Pandemic“. Dabei setzen sich vom 19. bis 21. Mai an der Universität Regensburg namhafte internationale Wissenschaftler*innen mit den sozialen und kulturellen Folgen der Pandemie in verschiedenen Ländern und Weltregionen auseinander. Unter anderem geht es um die Frage, ob aus der durch die Pandemie verursachten Krise neben globalen und regionalen Spannungen auch Zusammenhalt entstehen kann. Die Konferenz organisieren der Regensburger Leibniz-WissenschaftsCampus „Europa und Amerika“ und das Center for International and Transnational Area Studies (CITAS) der Universität Regensburg.

Den Hauptvortrag am Donnerstag, 19. Mai, um 16.15 Uhr halten Kristen Ghodsee und Mitchell Orenstein von der University of Pennsylvania. Die beiden Expert*innen für Russland und Osteuropa beleuchten den Zusammenhang zwischen dem Zerfall der Sowjetunion und der Akzeptanz von Coronaimpfungen in Mittel- und Osteuropa.

Die Konferenz beginnt am Donnerstag, 19. Mai, um 12 Uhr. Alle Vorträge sind öffentlich und kostenlos an der Universität Regensburg sowie online über Zoom besuchbar. Das vollständige Programm sowie den Zugangslink für die Keynote gibt es unter www.go.ur.de/crna22. Für die Panels der Konferenz wird um Anmeldung unter info@europeamerica.de gebeten – sowohl für die Teilnahme vor Ort als auch über Zoom. Alle Vorträge werden auf Englisch gehalten.


Brownbag Session | Die Entdeckung des Raums in der Geschichtsschreibung der (Vor)Moderne (Edith Feistner, Verena Ebermeier und Kim Wüstenhagen)

In der ersten Brownbag Session des Sommersemesters stellen Prof. Dr. Edith Feistner, Dr. Verena Ebermeier und Kim Wüstenhagen B.A. das DFG-Projekt „Historische Narratologie und Raumchronistik: Herkunfts- und Gründungserzählungen in der bayerischen Landesgeschichtsschreibung des 15. Jahrhunderts“ vor. Der Vortrag findet am 4. Mai 2022 um 12.15 Uhr statt. Weitere Informationen finden Sie hier.


Vergabe des zweiten Regensburger Preises für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Regionalwissenschaften (Area Studies)

Wir freuen uns, die Gewinner*innen des Regensburger Preises für herausragende Abschlussarbeiten im Bereich Regionalwissenschaften (Area Studies) bekanntzugeben. Alle Informationen zu den drei Preisträger*innen und ihrer Forschung finden Sie hier. Die Preise werden am 25. April 2022 zum Auftakt der nächsten gemeinsamen Ringvorlesung von CITAS und dem WissenschaftsCampus verliehen. Im Sommer folgt die Ausschreibung der nächsten Ausgabe des Preises.


DIMAS - Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies

Das DIMAS (Department for Interdisciplinary and Multiscalar Area Studies) befindet sich momentan im Entstehen. Hier können Sie mehr über die Grundzüge der Fragen herausfinden, mit denen sich das DIMAS vorrausichtlich beschäftigen wird und welche Professuren es beinhalten wird.


CITAS und die Area Studies Professuren bieten mehere regionalwissenschaftliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2022 an:

Anne Brüske

Andreas Sudmann

(alle Seminare)

ANNA MAZURKIEWICZ

JEAN-MARC MOURA

CLAUDIA SADOWSKI-SMITH

RINGVORLESUNG



  1. STARTSEITE UR

Universitätsstraße 31
93053 Regensburg
Tel.+49 (0)941 943-5964

Email: citas@ur.de

Sammelgebäude, 214