Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft I

 Chair of Modern german literary studies I


Herzlich willkommen auf unserer Homepage

Wir erforschen die Geschichte der Literatur. Unsere Schwerpunkte liegen in der Frühneuzeit, der Aufklärung, der Romantik und der Klassischen Moderne.
Da eine sinnvolle historische Auseinandersetzung mit literarischen Texten nur durch interdisziplinäre Offenheit zu erreichen ist, hat unsere philologische Forschung immer auch die Geschichte, Philosophie, Theologie, Psychologie, Musik, Bildende Kunst und die neuen Medien im Blick.
Wir verstehen die Geschichte der deutschen Literatur als einen komplexen Prozess, der sich seit jeher durch Offenheit für andere Kulturen auszeichnet. Deshalb setzen wir uns mit großem Engagement für den transnationalen und interkulturellen Austausch in Forschung und Lehre ein.
Die wissenschaftlich fundierte Lehre und den gesellschaftlichen Bildungsauftrag, der ihr zugrunde liegt, nehmen wir sehr ernst, denn die analytische und zugleich emphatische Auseinandersetzung mit literarischen Texten aus unterschiedlichen Zeiten erscheint uns als wirksames Mittel gegen Populismus, Fake-News und diskriminierende Pauschalisierungen.
In Zeiten der einseitigen Ökonomisierung von Bildung und Kultur verstehen wir unsere Arbeit auch als Beitrag, intellektuelle Neugier, Entwicklung individueller Persönlichkeiten und kulturelle Vielfalt zu fördern.
Damit dem Wissen die  Anschauung nicht fehlt, machen wir uns für die szenische Darstellung stark.

Welcome to our homepage

We explore the history of literature. Our focus is on the early modern period, the Enlightenment, Romanticism, and classical modernism.
Since a meaningful historical examination of literary texts can only be achieved through interdisciplinary openness, our philological research always includes history, philosophy, theology, psychology, music, the visual arts, and the new media.
We understand the history of German literature as a complex process that has always been characterized by openness to other cultures. Therefore, we are committed to transnational and intercultural exchange in research and teaching.
We take academically based teaching and the social educational mission it is based on very seriously, because the analytical and at the same time emphatic examination of literary texts from different times seems to us to be an effective means against populism, fake news and discriminatory generalizations.
In times of one-sided economization of education and culture, we also see our work as a contribution to promoting intellectual curiosity, development of individual personalities and cultural diversity.
To ensure that knowledge is not lacking in visualization, we are committed to theatrical presentation.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften
  2. Institut für Germanistik

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft I

Universität Regensburg
Universitätsstraße 31
D-93053 Regensburg