Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Sommersemester 2019

Aktuelle Meldungen im Sommersemester 2019



Tagung 18.09 - 20.09.2019  "Wie die Bibel lesen? Ein internationaler Blick auf die Bibel"

Als Langzeitprojekt ist an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg die Herausgabe eines international angelegten Bibelkommentars geplant. Anlässlich der Gründungstagung International Bible Commentary werden die Redaktionsmitglieder auf Basis ihres je eigenen kulturellen Horizonts einen Blick darauf werfen, wie mit der Bibelauslegung in ihrem Kontext umgegangen wird. Die Vortragsreihe wird in englischer Sprache abgehalten.

[Link]

[Plakat]


Liturgie und Musik in St. Emmeram vom Mittealter bis zur Frühen Neuzeit

Vom Frühmittelalter bis in die Neuzeit war die Regensburger Benediktinerabtei St. Emmeram ein Zentrum liturgischer und kultureller Entwicklung. Politisch und kirchlich außerordentlich gut vernetzt, war das Kloster bis zur Auflösung der Personalunion von Abt und Bischof unter dem Heiligen Wolfgang im 10. Jahrhundert von entscheidender Bedeutung auch für das Bistum; auch in der Folgezeit blieb es nicht nur ein wichtiger Faktor im weitverzweigten Netzwerk des Reformmönchtums, sondern auch ein Schauplatz kirchenhistorisch bedeutender Ereignisse. Monumente und Dokumente von europäischem Rang bezeugen die reiche liturgische und kulturelle Produktion, die Höhepunkte abendländischer Wissenschaft und Kunst genauso umfasste wie Fälschungen von epochaler Wirkung.

Die interdisziplinäre Tagung beleuchtet herausragende Zeugnisse von Liturgie und Musik in St. Emmeram vom Frühmittelalter bis zur Frühen Neuzeit aus der Perspektive unter anderem von Geschichte und Kunstgeschichte, Liturgie- und Musikwissenschaft. Eine Führung vor Ort wird bekannte Aspekte genauso wie selten zugängliche Kunstwerke erschließen.

[Link]

[Plakat]

[Flyer]

Am Sonntag, 22. September 2019, wird die Versper zum Emmeramstag gefeiert. Die Schola Gregoriana Ratisbonensis singt unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Hönerlage die Gesänge des hochmittelalterlichen Emmerams-Offiziums. [Plakat]

Am 24. September 2019 um 20.00 Uhr finder im Rahmen dieser Tagung ein Konzept mit dem Ensemble Singer Pur statt: Deus canticum novum cantabo - Geistliche Vokalmusik aus den Codices St. Emmeram und Mayrhofer (Werke von John Dunstaple, Guillaume Dufay, Jacquet de Mantua, Orlando di Lasso u.a.). [Programm] und [Plakat]

Das Symposium wird unter anderem aus Mitteln des Institutum Liturgicum Ratisbonense gefördert.


Vortrag zu Oberammergauer Passionsspielen

Am 24. Juli 2017 um 12:15 Uhr im SG.214 hält Robert Priest (London) eine Präsentation zu seinem Projekt "The Oberammergau Passion Play: Politics, Faith and Spectacle in Bavaria’s Global Village" im Rahmen der Reihe CITAS Brownbag Sessions. Weitere Informationen finden Sie auf der CITAS Webseite.

[Plakat]

[Flyer]


Prof. Dr. Ute Leimgruber neue Professorin für Pastoraltheologie

Frau Prof. Dr. Ute Leimgruber hat den Ruf auf die Professur für Pastoraltheologie angenommen und wurde zum 1. Juli 2019 ernannt. Wir freuen uns sehr und gratulieren herzlichst! Sie hatte die Professur bereits seit dem Sommersemester 2017 vertreten.

Leimgruber-ute C _universit _t Regensburg _margit Scheid

Foto (c) Universität Regensburg, Margit Scheid


Internationaler Workshop zur Geschichte der byzantinischen Tagzeitenliturgie

Von 18. bis 20. Juli 2019 findet in Regensburg ein internationaler Workshop zum Thema „The History of the Byzantine Liturgy of the Hours and the Horologion” statt (Raum PT 4.1.63).

[Plakat]


2. Preis des Ellen-Ammann-Preis 2019 für Prof. Dr. Sabine Demel

Am 1. Jui 2019 ist Prof. Dr. Sabine Demel für Ihr Engagement bei DONUM VITAE in Bayern e.V. von der Präsidentin des Bayerischen Landtags der 2. Preis des Ellen-Ammann Preis verliehen worden.

[Zur Pressemitteilung]

Ammann-preisverleihung1


Tagung zum 75. Geburstag von Prof. Hausberger

Herzliche Einladung zur Tagung zwischen Barock und Ultramontanismus. Transformationen des bayerischen Katholizismus. Prof. Dr. Karl Hausberger zum 75. Geburtstag am Freitag, 19. Juli 2019, im H 25.

[zum Flyer]


Tagung "Extracanonical Traditions and the Holy Land: Texts, Rituals, and Material Culture in Late Antique Palestine"

2. bis 5. Juli 2019 findet im Andreasstadel eine interdisziplinäre Tagung statt, die zugleich auch die feierliche Eröffnung des Centre for Advanced Studies "Behond Canon" / Kolleg-Forschungsgruppe "Jenseits des Kanons: Heterotopien religiöser Autorität im spätantiken Christentum" (FOR 2770) markiert (Festakt mit dem Präsidenten der Universität Regensburg, Prof. Dr. Udo Hebel, am 2. Juli um 14 Uhr).

[Conference Statement]

[Tagungsplakat]

[Tagungsflyer]


Prof. Dr. Rudolf Englert ist Gastprofessor der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung im Sommersemester 2019

Im Sommersemester 2019 hat der Religionspädagoge Rudolf Englert, emeritierter Professor der Universität Duisburg-Essen, die Gastprofessur der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg inne.

Seine Regensburger Vorlesungen vom 25.06. bis 03.07. stehen unter dem Titel

                „Geht Religion auch ohne Theologie?
Zur Rolle der Theologie im religiösen Tradierungsprozess“.

Der Festvortrag „Wovon redet die Theologie eigentlich? Zum Gegenstand religiöser Rede“ findet am Mittwoch, den 26.06., um 16 Uhr c.t. im H 24 im Vielberth-Gebäude statt.

Themen, Orte und Termine sämtlicher Vorlesungen sind dem Flyer und Plakat zu entnehmen.

Interessierte inner‑ wie außerhalb unserer Universität sind hierzu herzlich eingeladen!


Christlich-islamisches Gespräch

Der Lehrstuhl für Philosophische Grundfragen der Theologie veranstaltet am 11. und 12. Juli Vorträge zum christlich-islamischen Gespräch. Zu Gast ist Prof. Dr. Reza Akbari von der Imam Sadiq University, Iran. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!"

[Plakat]


Besuch von Prof. Christo Thesnaar (Stellenbosch University, Südafrika)

Vom 2. bis 4. Juni konnte sich die Professur für Pastoraltheologie über den Besuch von Prof. Christo Thesnaar aus Stellenbosch (Südafrika) freuen. Im Rahmen seines Aufenthaltes gewährte der renommierte Pastoraltheologe einen Einblick in die herausfordernde Arbeit während und vor allem nach der Zeit des TRC (The Truth and Reconciliation Commission) in Südafrika.  Dabei wurde am Montagvormittag zunächst mit Studierenden des Oberseminars in Pastoraltheologie und dann bei einem sich anschließenden Meet & Greet, unter anderem mit Mitgliedern des Professoriums und der DFG-Kollegforschungsgruppe „Jenseits des Kanons“, auch intensiv über die Rolle der Kirchen in diesem so wichtigen und schwierigen Prozess diskutiert.

Prof.jpeg


Auftaktveranstaltung zum Forschungsprojekt "Zur Ehe berufen"

Im Vielberth-Gebäude der Universität Regensburg fand am Freitag, den 17. Mai 2019, die Auftaktveranstaltung eines neuen Forschungsprojektes statt: „Zur Ehe berufen“, eine groß angelegte Untersuchung zur Weiterentwicklung der Ehepastoral, die in Kooperation des Lehrstuhls für Moraltheologie an der Universität Regensburg mit dem Zentralinstitut für Ehe und Familie in der Gesellschaft (ZFG) der KU Eichstätt stattfinden wird.

[zum Bericht]



Preis für Frau Dr. Veronika Hirschberger

Am 19.05.2019 hat Frau Dr. Veronika Hirschberger für ihre Dissertation mit dem Titel "Ringen um Israel. Intertextuelle Perspektiven auf das 5. Buch Esra" den 1. Preis des BCJ (Begegnung Juden-Christen) in Bayern erhalten.

Weiter Informationen

a) die Preisemitteilung des BCJ Bayern

b) die Liste der Preisträger

finden Sie unter folgendem Link: https://bcj.de/aktivitaeten/bcj.bayern-studienpreis/2019


Die Fakultät trauert um Prof. Dr. Lothar Schneider

Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg trauert um

Prof. Dr. theol., Dipl. Volkswirt Lothar Schneider

geboren am 27. August 1938

gestorben am 27. April 2019

– emeritierter Professor für Systematische Theologie
(Christliche Sozialwissenschaften) –

Lothar Schneider wurde 1984 an die Universität Regensburg berufen und wirkte bis zu seinem Ruhestand 2003 an unserer Fakultät. Er verband die Reflexion theologisch-ethischer Prinzipien mit sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Analysen und prägte eine Generation von Studierenden.

Wir gedenken seiner im Gebet und werden ihm ein ehrendes Ansehen bewahren.

Regensburg, den 16. Mai 2019

Klaus Unterburger, Dekan


[Ausführlicher Nachruf]


Die Fakultät trauert um Dr. Willibald Meiler

  

          Die Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg trauert

            um

           Dr. Willibald Meiler

         Akademischer Direktor a.D. für Katholische Religionslehre und

           Religionspädagogik

              (geboren am 7. Juli 1930, gestorben am 12. April 2019)

    Wir gedenken seiner im Gebet und werden ihm ein ehrendes Ansehen bewahren.

Regensburg, im Mai 2019
Klaus Unterburger, Dekan

[Ausführlicher Nachruf]


Preis für unseren Humboldt-Fellow Dr. Ramez Mikhail

Dr. Ramez Mikhail, der seit 2018 als Humboldt-Fellow am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft forscht, hat für seine Dissertation "The Presentation of the Lamb: A Historical and Theological Analysis of the Prothesis and Preparatory Rites of the Coptic Liturgy" nach dem Dissertationspreis der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Wien (2017) nun auch den Preis der Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens zuerkannt bekommen, der am 31. Mai 2019 in Fribourg verliehen wird. Wir gratulieren herzlich!


Die Fakultät bekommt Besuch aus Myanmar

Sieben Alumni des KAAD sowie zwei Priester aus Myanmar verbrachten während ihres Besuches in Regensburg auch einen Tag an der Fakultät für Katholische Theologie. Ermöglicht wurde dieser Besuch durch den Kontakt zwischen Prof. Dr. Thomas Schärtl-Trendel und Gregor Tautz, dem Verantwortlichen für das Myanmar-Projekt des Bistum Regensburg, sowie Ruth Aigner von der Fachstelle Weltkirche.

Die Fakultät dankt dem Team des Lehrstuhls für Philosophische Grundlagenforschung der Theologie für die Organisation und ist dankbar für einen bereichernden Besuch aus Myanmar!  

[zum Bericht]



Einladung zum Actus Academicus im Sommersemester 2019

Die Fakultät für Katholische Theologie lädt herzlich zum Actus Academicus am 26. Juni 2019 um 15.00 Uhr im Hörsaal H 24 im Vielberth-Gebäude ein. Anschließend hält der Gastprofessor der Joseph Ratzinger Papst Benedikt XVI.-Stiftung, Herr Prof. Dr. Rudolf Englert, den Festvortrag zum Thema: „Wovon redet die Theologie eigentlich? Zum Gegenstand religiöser Rede".


Vorankündigung: Interdisziplinäre Tagung "Neu wahr-nehmen"

Die Professur für Fundamentaltheologie veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Neues Testament am 24. und 25. Oktober 2019 an der Universität Regensburg eine interdisziplinäre Tagung zum Thema "Neu wahr-nehmen" Theologische Sondierungen zu "Nachfolge", "Bekehrung" und "Konversion" mit einem Eröffnungsvortrag am Freitag um 19.30 durch Prof. Dr. Tomáš Halík von der Karls-Universität in Prag. Das ausführliche Programm und das Anmeldeformular finden Sie in Kürze auf der Internetseite der Professur für Fundamentaltheologie.

[Ausführliche Ankündigung]


Rückblick: Das 1. Regensburger Mini-Symposium des Mittelbaus

Mit dem Ziel, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Mittelbaus und die externen Promovierenden besser zu vernetzen und die fachübergreifende Diskussionskultur innerhalb der Fakultät zu stärken, erprobte der Mittelbau der Fakultät am 8. März 2019 ein für diesen Kreis neues Format. Unter dem Thema „Gleich knallt’s!“ – oder lieber doch nicht? Theologinnen und Theologen über Konflikt, Konfliktvermeidung und Lösung von Konflikten trafen sich Vertreterinnen und Vertreter verschiedenster Fachdisziplinen, um über das Thema Konflikt zu diskutieren.

[zum Bericht]



Ankündigung: Interdisziplinäre Tagung "Extrakanonische Traditionen und das Heilige Land"

Logo-beyond-canon-cmyk

2.-5. Juli 2019 findet in Regensburg die Interdisziplinäre Tagung „Extrakanonische Traditionen und das Heilige Land. Texte, Rituale und materiale Kultur im spätantiken Palästina“ statt. Die einzelnen Beiträge befassen sich u.a. mit der Wechselwirkung zwischen biblischen und parabiblischen Traditionen in der Ausprägung des Heiligen Landes; mit der Interaktion zwischen Texten, Ritualen und materialer Kultur einschließlich der Monumente und Ikonographie; mit kommunikativen Strategien symbolischer Vergegenwärtigung; mit der Bedeutung außerkanonischer Traditionen im Austausch zwischen Palästina und anderen Gegenden und mit kritischen Fragen zur Datierung und zu historischen oder interreligiösen Einflüssen.

Die gemeinsam mit dem Centre for the Study of Early Christianity der Hebräischen Universität Jerusalem veranstaltete Tagung stellt den Auftakt der öffentlichen Aktivitäten des auf Basis der DFG-Kolleg-Forschungsgruppe 2770 „Jenseits des Kanons: Heterotopien religiöser Autorität im spätantiken Christentum“ in Regensburg neu eingerichteten Centre for Advanced Studies „Beyond Canon“ dar.

[Ausführliche Ankündigung]

[Tagungsprogramm]