Zu Hauptinhalt springen
Gewählte Sprache ist Deutsch Select language
Startseite UR

Nachrichten aus der Fakultät

17.11.2016 - Linklaters Redewettstreit

Corinna Bernauer und Max Reidel (Universität Regensburg) gewannen beim Linklaters Redewettstreit die Teamwertung „Beste Fakultät in Bayern“. Die beiden Jurastudierenden setzten sich in einem lokalen Vorentscheid durch und repräsentierten dann die Regensburger Fakultät für Rechtswissenschaft bei dem bayernweiten Redewettstreit. In der Hauptrunde ließen die beiden Regensburger dann die Mannschaften der Universitäten Bamberg, Bayreuth, Erlangen und Passau hinter sich. Die mit 500 € prämierte Einzelwertung gewann Tim Barz (Universität Erlangen). Max Reidel (Universität Regensburg) erlangte punktgleich den zweiten Platz.

Seit nunmehr fünf Jahren organisiert das universitäre Ausbildungszentrum REGINA den Linklaters Redewettstreit unter Jurastudierenden. Diese besondere Lernform juristischer Schlüsselqualifikationen gibt den Studierenden die Gelegenheit, rhetorische und argumentative Kompetenzen nicht nur zu trainieren, sondern auch vor einem großen Publikum zu präsentieren. Die zehn Teilnehmer zeigten ihre Überzeugungskraft zunächst in fünfminütigen Standpunktreden, z.B. zu den Fragen „Brauchen wir mehr Umverteilung?“ oder „Hat jeder das Recht auf Strafverteidigung?“. Im Anschluss an jeden Redebeitrag stellte ein Jurymitglied noch eine Nachfrage. In einer zweiten Runde diskutierten die Studierenden, ob es auch auf Bundesebene Bürgerentscheide geben solle. Die Bewertung übernahm eine interdisziplinäre Jury, der u.a. Frau Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer angehörte. Namensgeber und Sponsor des Redewettstreits ist die weltweit tätige Wirtschaftskanzlei Linklaters.

Neben organisatorischen Aufgaben übernahm das Ausbildungszentrum REGINA auch die Vorbereitung des Regensburger Siegerteams. In mehreren Coachingsitzungen optimierten Corinna Bernauer und Max Reidel die Rede-Manuskripte und trainierten ihren rhetorischen Auftritt. Prof. Dr. Frank Maschmann gratulierte als akademischer Leiter von REGINA und Moderator des Linklaters Redewettstreits allen Gewinnern und will alle bayerischen Jurafakultäten zum Linklaters Redewettstreit 2017 wieder an die Universität Regensburg einladen.

Die Gewinner des Fakultätenpreises Corinna Bernauer und Max Reidel


15.11.2016 - Prof. Servatius zum Richter am OLG München ernannt

Prof. Dr. Wolfgang Servatius wurde von Justizminister Bausback am 15. November 2016 zum Richter am OLG München ernannt. Er wird ab 01.01.2017 dem für Bankensachen zuständigen 19. Zivilsenat zugewiesen und dort im Umfang einer 1/6-Stelle tätig sein.


10.11.2016 - ELSA Arbeitsrecht Moot Court

Am 10.11.2016 fand erstmals ein von ELSA Regensburg und Prof. Dr. Frank Maschmann organisierter Moot Court im Arbeitsrecht statt. Hierbei gab es ingesamt zwei Verhandlungsrunden. Es war ein interessanter und spannender Abend, wobei sich die Klägervertreter Marlene Wagner und Jakob Schuster am Ende als Sieger durchsetzen konnten. Die beiden dürfen deshalb im kommenden Sommer in München gegen eine andere bayerische Universität verhandeln.

ELSA Regensburg bedankt sich recht herzlich bei Prof. Dr. Frank Maschmann für die Zusammenarbeit sowie der Richterbank und gleichzeitigen Jury, welche von Helmut Holzer, Tanja Keller und Dr. Alexander Weiss besetzt wurde. Ein großes Dankeschön geht ebenso an alle Teilnehmer, Helfer und die Zeugen!

Elsa Arbeitsrecht Moot Court 2016

Elsa Arbeitsrecht Moot Court 2016 Bild 2_

Die Gewinner Marlene Wagner und Jakob Schuster mit der Jury


10.10.2016 - Herzlich willkommen an der Fakultät!

Wir freuen uns rund 500 neue Studierende zu Semesterbeginn an der Fakultät begrüßen zu dürfen. Das Programm ist bereits in der Woche vor Vorlesungsbeginn mit den Einführungstagen gestartet.

Erstsemester Einf _hrung Ws 16 17


06. - 08.10.2016 - Soldan Moot Court Hannover 2016

Auch in diesem Jahr fand der 4. Hans Soldan Moot Court zur anwaltlichen Berufspraxis in Hannover statt. Ein Wettbewerb für Studierende deutscher Jurafakultäten.

31 Teams aus ganz Deutschland  trafen sich in Hannover, um sich in die Rolle von Rechtsanwälten zu versetzen und den vierten Soldan-Moot-Fall zu verhandeln.
Leider gab es dieses Jahr keine großen Preise für das „Team Ratisbona“, dennoch haben die Studierenden die Universität Regensburg würdig vertreten. Die Teilnahme war eine interessante und lehrreiche Erfahrung.

Besonderen Dank gilt der Rechtsanwaltskanzlei Graml & Kollegen für Ihre Unterstützung.

Soldan Moot Court Gruppenfoto 2016


20.07.2016 - Team für den Soldan Moot Court in Hannover

Das diesjährige Team für den Soldan Moot Court in Hannover steht fest. Betreut wird das Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Lehrstuhls von Prof. Dr. Wolfgang Servatius. Diesmal erfolgt die Teilnahme mit freundlicher Unterstützung der Rechtsanwaltkanzlei Graml & Kollegen in Regensburg.

Team Soldan Moot Court Blid Gro _ Ss 2016

Auf dem Foto von links nach rechts: Sopie Gößl (Betreuerin), Jakob Baumgartner, Nikolaus Schröder, Yannick Reitmeier, Fabian Kratzlmeier und Katharina Pregler.


14.07.2016 - Bundespräsident beruft Regensburger Forscher in Monopolkommission

Prof. Dr. Jürgen Kühling wird Mitglied des Gremiums

Der Bundespräsident hat Prof. Dr. Jürgen Kühling LL.M. für die Amtsperiode vom 1. Juli 2016 bis zum 30. Juni 2020 zum Mitglied der Monopolkommission berufen. Kühling folgt als Mitglied der Monopolkommission Prof. Daniel Zimmer nach, der im März 2016 aus der Monopolkommission ausgeschieden ist. Die Monopolkommission ist ein ständiges unabhängiges Expertengremium, das die Bundesregierung und die gesetzgebenden Körperschaften auf den Gebieten der Wettbewerbspolitik, des Wettbewerbsrechts und der Regulierung berät.

Kühling ist seit 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht Immobilienrecht, lnfrastrukturrecht und Informationsrecht an der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Regensburg. Er hat an den Universitäten Trier und Nancy II Jura studiert sowie in Brüssel das Master-Studium (LL.M.) abgeschlossen. Er wurde 1998 an der Universität Bonn zum Dr. jur. promoviert und Ende des Jahres 2002 habilitiert. Die Lehrbefugnis für die Fächer Öffentliches Recht, einschließlich Rechtsvergleichung, Europarecht, deutsches und europäisches Wirtschaftsrecht, insbesondere Telekommunikationsrecht erhielt er im Februar 2003. Nach Lehrstuhlvertretungen in Hamburg und Karlsruhe war Kühling zwischen 2004 und 2007 Professor für Öffentliches Recht, insbesondere Medien- und Telekommunikationsrecht sowie Datenschutzrecht am Zentrum für angewandte Rechtswissenschaft (ZAR) der Universität Karlsruhe. Die Forschungs-schwerpunkte von Kühling sind u. a. die Regulierung von Netzindustrien, das Informationsrecht und das Europäische Beihilfenrecht. Er ist Mitglied im Wissenschaftlichen Arbeitskreis für Regulierungsfragen der Bundesnetzagentur (WAR).

Zu den gesetzlich festgelegten Aufgaben der Monopolkommission zählt unteranderem die Erstellung eines Hauptgutachtens, das die Wettbewerbsentwicklung im Zweijahresrhythmus würdigt. Die Monopolkommission besteht aus fünf Mitgliedern, die auf Vorschlag der Bundesregierung durch den Bundespräsidenten berufen werden. Vorsitzender der Monopolkommission ist der Präsident des ZEW, Prof. Achim Warnbach PH.D.

Kuehling Foto Juli 2016

Prof. Kühling


16.-17.06.2016 - Praktische Übung im Strafprozess

Erstmals fand im Sommersemester 2016 eine Konversationsübung statt, in der reale Strafrechtsfälle in einer simulierten Gerichtsverhandlung geübt wurden. Herr Prof. Dr. Jan Bockemühl hat gemeinsam mit Herrn Johannes Weber (REGINA) die Veranstaltung als Bestandteil des Schwerpunktbereiches 6 als und als Schlüsselqualifikationskurs i.S.v. § 21 StPrO angeboten. Zwei Fälle wurden von den Studierenden als Staatsanwaltschaft (Verfassung der Anklageschrift), Gericht (Eröffnungsbeschluss, Ladungen) und Verteidigung (opening statement) bearbeitet. In einer zweitägigen Blockveranstaltung im Seehaus der Anwaltschaft in Seeshaupt wurden die Fälle „durchgespielt“. Wesentliche Teile der „Hauptverhandlung“ wurden für ein anschließendes Feedback – unter strafprozessualen und rhetorischen Gesichtspunkten – auf Video aufgezeichnet. Die Resonanz der Studierenden war durchweg äußerst positiv, so dass eine Fortsetzung im zweisemestrigen Rhythmus geplant ist.

vorheriges Bild laden
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 1
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 2
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 3
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 4
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 5
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 6
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 7
  • Praktische _ Bung Im Strafprozessrecht Bild 8
nächstes Bild anzeigen

16.06.2016 - Exkursion zur Geothermieanlage der Erdwärme Grünwald GmbH

Im Rahmen des Schwerpunkts "Immobilienrecht" fand am 16.06.2016 eine Exkursion zur Geothermieanlage der Erdwärme Grünwald GmbH in Laufzorn statt.
Im Besucherpavillon der Betriebsstätte erläuterten die beiden Geschäftsführer Herr Lederle und Herr Rothörl die wichigsten Fakten und Eckdaten rund um das Unternehmen und das Geothermieprojekt. Außerdem gewährten sie den Studierenden einen prägnanten Überblick über das gesamte Verfahren, von der Standortfindung über die Unternehmensgründung bis hin zur Projektsteuerung und Akzeptanzschaffung. Im Anschluss daran wurden die Studierenden durch die Betriebsstätte geführt, wo Herr Wagner, der technische Leiter des Unternehmens, zusammen mit den Herren Lederle und Rothörl die faszinierende Technologie der geothermischen Wärme- und Stromerzeugung erklärte. Die Exkursion wurde schließlich mit einer spannenden Präsentation des Rechtsanwalts Geislinger in den Geschäftsräumen des Unternehmens in Grünwald abgerundet. Dieser begleitet das Projekt "von der Wiege an" und konnte den Studierenden daher die Vielzahl öffentlich-rechtlicher Herausforderungen am Beispiel des Geothermieprojekts aufzeigen. Dabei wurde eines deutlich: Das Faszinierende am Immobilienrecht in der Praxis erschöpft sich nicht in der Klärung rechtlicher Fragen. "Verwaltungsrecht live" bedeutet vielmehr spannende Projektbegleitung im politischen Kontext und mit planerischen Herausforderungen!

Exkursion Ewg 16.2016 Bild 1.jpeg

Exkursion Ewg 16.2016 Bild 2.jpeg


11.04.2016 - Jahresbericht "JURA 2015" erschienen

Seit dem Jahr 2012 wird im Rahmen eines Jahresberichtes der Fakultät die Vielfalt der Fakultätslebens dargestellt. Aktuell wurde nun der Bericht über das Jahr 2015 vorgestellt und verteilt. Sie können diesen hier auch als Datei herunterlagen.

2016 04 11 - Titel Jahresbericht

(Vollständigen Bericht als PDF herunterladen, 8 MB)


04.04.2016 - Einführungsveranstaltung zum Studienbeginn

Das Jurastudium beginnt in Regensburg auch immer im Sommersemester. Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung durften wir knapp 200 neue Studierende im ersten Fachsemester begrüßen. Das Foto entstand im Anschluss an die Einführungsvorlesung des Studiendekans Prof. Dr. Frank Maschmann.

2016 04 05 - Gruppenfoto Einf _hrungsveranstaltung - Klein


26.02.2016 - Examensfeier Wintersemester 2016

Erneut durften wir im Audimax eine große Anzahl an Absolventinnen und Absolventen aus dem Studium verabschieden. 169 Examenszeugnisse lagen bereit, um durch die Leiterin des Landesjusitzprüfungsamtes Dr. Schmidt und den Dekan Prof. Dr. Jörg Fritzsche übergeben zu werden.

Im Anschluss an die akademische Feier organisierte die Fachschaft noch einen Sektempfang für alle Gäste.

Examensfeier Bild 2016 1

Examensfeier Bild 2016 2


31.01.2016 - Evaluationen Wintersemester 2016

An unserer Fakultät werden turnusgemäß jedes Semester in naherzu allen
Lehrveranstaltungen studentische Lehrevaluationen durchgeführt.
Traditionell wird für die besten Ergebnisse eine Urkunde des Studiendekans überreicht.

Als beste Lehrveranstaltung 2015/2016 wurden die Vorlesung zum GmbH-Recht von
Herrn Prof. Dr. Wolfgang Servatius und als beste Konversationsübung die Veranstaltungen von Herrn Dr. Florian Eder und Frau Kim Röntgen ausgezeichnet.


vorheriges Bild laden
nächstes Bild anzeigen

Archiv


Jahresbericht in Druckform

  1. Fakultäten

Fakultät für Rechtswissenschaft

 

Teichrechtespalte

Sie finden uns auch auf Facebook