Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Prof. Dr. Wolfgang Dworschak

Foto Wolfgang Dworschak

Prof. Dr. Wolfgang Dworschak

Lehrstuhlinhaber

Kontakt:

Mail: wolfgang.dworschak@ur.de

Sedanstr. 1, Raum 105

Tel 0941-943-7664

Fax 0941-943-81-7664


CV

  • 2020 Professur für Pädagogik bei geistiger Behinderung einschließlich inklusiver Pädagogik, Universität Regensburg
  • 2019 Ernennung zum Akademischen Direktor am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen, LMU München
  • 2017 Habilitation und Venia Legendi für Sonderpädagogik und Inklusive Pädagogik im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung, LMU München
  • 2017 Ruf auf die Universitätsprofessur (W 2) für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Inklusion aus sonderpädagogischer Perspektive (5 Jahre); abgelehnt
  • 2014 Ruf auf die Hochschulprofessur (PH 1) für Sonder- und Inklusionspädagogik (Schwerpunkt: Geistige Entwicklung) an der PH Oberösterreich in Linz; abgelehnt
  • 2013 Ernennung zum Akademischen Oberrat am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen, LMU München
  • 2012 Ernennung zum Akademischen Rat am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen, LMU München
  • 2007 Abordnung an den Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen zur Verstärkung des Praxisbezugs, LMU München
  • 2005-2007 Lehrkraft für Sonderpädagogik an der St. Valentinsschule (Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung), Ruhpolding (0,5) und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen, LMU München (0,5)
  • 2005 Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen
  • 2004 Promotion zum Thema ‚Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung‘, LMU München
  • 2003-2005 Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sonderschulen, St. Valentinsschule (Förderzentrum, Förderschwerpunkt geistige Entwicklung), Ruhpolding
  • 2000-2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt 'Lequa': Leben in stationären Wohnformen für Erwachsene mit geistiger Behinderung, Leitung: Prof. Dr. Konrad Bundschuh, LMU München
  • 2000-2003 Promotionsstudium, LMU München
  • 2000 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Sonderschulen
  • 1996-1999 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen, LMU München
  • 1995-1996 Studentische Hilfskraft Universitätsbibliothek, LMU München
  • 1994-2000 Studium der Sonderpädagogik (Lehramt an Sonderschulen), Fachrichtung ‚Geistigbehindertenpädagogik‘, LMU München
  • 1993 Allgemeine Hochschulreife, Gymansium Lindenberg im Allgäu

Forschung

  • WiBIg (geistige Behinderung und herausforderndes Verhalten)
  • PoMoS (Pool-Modell Schulbegleitung)
  • Förderdiagnostik auf Grundlage der ICF-CY
  • SFGE II (Schülerschaft im FsgE)

ausführliche Informationen zu den aktuellen Forschungsprojekten finden Sie hier.


Publikationen

Monographien

Dworschak, W. (2004). Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung. Theoretische Analyse, empirische Erfassung und grundlegende Aspekte qualitativer Netzwerkanalyse. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Herausgeberschaften

Dworschak, W., Kannewischer S., Ratz, C. & Wagner, M. (Hrsg.). (2012). Schülerschaft im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine empirische Studie. Oberhausen: Athena.


Kannewischer, S., Wagner, M., Winkler C., Dworschak, W. et al. (Hrsg.). (2004). Verhalten als subjektiv-sinnhafte Ausdrucksform. Festschrift für Konrad Bundschuh zum 60. Geburtstag. Bad Heilbrunn: Julius Klinkhardt.

Zeitschriftenbeiträge (* peer reviewed)

2019

  • Dworschak, W. (2019). Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Befunde der Bildungsstatistik. Lernen konkret, 38(2), 30-32.    
  • Dworschak, W. & Inckemann, E. (2019). Einstellungen von Eltern zu inklusivem Unterricht. Befunde einer wissenschaftlichen Begleitung zweier bayerischer Tandemklassen. Zeitschrift für Heilpädagogik, 70(6), 280-288.    

2018

  • Dworschak, W. (2018). Assistenz in der Schule. Begriffliche Klärung und Fragen der Umsetzung. Orientierung, 26(1), 22-23.
  • Dworschak, W. & Gietl, K. (2018). Inklusionsorientierte Sachunterrichtsdidaktik. Hochschuldidaktische Umsetzung im Rahmen der Inklusionsdidaktischen UNI-Klasse. Zeitschrift für Heilpädagogik, 69(12), 596-605.
  • Dworschak, W., Kapfer, A., Ratz, C., Reiter, T., Romanos M., Brinkmann, S. et al. (2018). Herausforderndes Verhalten und freiheitsentziehende Maßnahmen bei Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung in stationären Einrichtungen. Begriffe, Prävalenz, interdisziplinäre Herausforderungen und Forschungsbemühungen. Teilhabe, 57(4), 163-166.
  • Dworschak, W., Kühlewind, R. & Reuter, U. (2018). Schulische Pflegekräfte an den Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern. Zum Status Quo und Weiterentwicklungsbedarf einer wichtigen schulischen Unterstützungsressource. Spuren, 61(1), 41-47.

2017

  •  * Dworschak W. (2017). Bildungsstatistik und Inklusion – eine kritische Betrachtung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68(1), 31-43.
  •  * Dworschak, W. (2017). Schulische Inklusion – eine Frage des richtigen Labels?! Für Grautöne in einer schwarz-weißen Bildungsstatistik. Zeitschrift für Heilpädagogik, 68(9), 404-413.
  •  * Dworschak, W. & Reiter, T. (2017). Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung im Heim. Prävalenz und individuelle Merkmale. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 86(4), 325-339.

2016

  • Dworschak, W. (2016). Schulbegleitung. Individuelle Hilfe und Unterstützung beim Schulbesuch – Ein Beitrag zur Inklusion? Leben mit Behinderung, 1, 14-17.
  • Dworschak, W. (2016). Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung und Migrationshintergrund. Zur Prävalenz an Förderschulen in Bayern. Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik, 22(1), 34-40.
  •  * Dworschak, W., Ratz, C. & Wagner, M. (2016). Prevalence and putative risk markers of challenging behavior in students with intellectual disabilities. Research in Developmental Disabilities, 58, 94-103. doi: 10.1016/j.ridd.2016.08.006
  • Dworschak, W., Ratz, C. & Wagner, M. (2016). Separation durch Inklusion?! Analyse zur selektiven Beschulung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern vor der Novellierung des BayEUG und deren Konsequenzen. Spuren – Sonderpädagogik in Bayern, 59(2), 7-13.

2015

  •  * Dworschak, W. (2015). Zur Bedeutung von Kontextfaktoren im Hinblick auf den Erhalt einer Schulbegleitung. Eine empirische Analyse im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an bayerischen Förderschulen. Empirische Sonderpädagogik, 7(1), 56-72.
  • Dworschak, W. & Ratz, C. An den Grenzen. Zum Umgang mit Verhaltensstörungen und herausforderndem Verhalten im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Bericht über einen institutionsübergreifenden Fachtag. Spuren – Sonderpädagogik in Bayern, 58(1), 45-48.

2014

  •  * Dworschak, W. (2014). Zur Bedeutung personenbezogener Faktoren im Hinblick auf den Erhalt einer Schulbegleitung. Eine empirische Analyse im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an bayerischen Förderschulen. Empirische Sonderpädagogik, 6(2), 150-171.
  • Dworschak, W., Ratz, C. & Groß, P. (2014). Hilfebedarf erheben im Ambulant Betreuten Wohnen (ABW). Ein Vergleich von H.M.B.-W. und ICF-BEST im ABW in Oberbayern. Teilhabe, 53(1), 4-10.
  • Dworschak, W., Kannewischer S., Ratz, C. & Wagner, M. (2014). Nicht tragbar? Schülerinnen und Schüler mit geistiger Behinderung und Verhaltensstörungen. Eine Situationsanalyse an bayerischen Förderschulen mit Blick auf die Entwicklung eines inklusiven Bildungssystems. behinderte menschen. Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten, 37(3), 19-27.

2012

  • Dworschak, W. (2012). Schulbegleitung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an der allgemeinen Schule. Ergebnisse einer bayerischen Studie im Schuljahr 2010/ 11. Zeitschrift Gemeinsam leben. Zeitschrift für Inklusion, 20(2), 80-94.
  • Dworschak, W. (2012). Schulbegleitung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung – Zum Status Quo aus empirischer Sicht. Lernen konkret, 31(4), 8-10.
  • Dworschak, W. (2012). Schulbegleitung an Förder- und allgemeinen Schulen – Divergente Charakteristika einer Einzelfallmaßnahme im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 63(10), 414-421.
  • Dworschak, W. (2012). Assistenz in der Schule. Pädagogische Reflexion zur Schulbegleitung im Spannungsfeld von Schulrecht und Eingliederungshilfe. Lernen konkret, 31(4), 2-7.
  • Dworschak, W. & Reuter, U. (2012). Offene Fragen und Handlungsbedarf zur Schulbegleitung. Lernen konkret, 31(4), 32.
  • Dworschak, W., Kannewischer, S., Ratz, C. & Wagner, M. (2012). Beschreibung der Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung – Die bayerische Studie SFGE. SchulVerwaltung Nordrhein-Westfalen, 23(12), 334-336.

2011

  • Schmidt, M. & Dworschak, W. (2011). Inklusion und Teilhabe. Gleichbedeutende oder unterschiedliche Leitbegriffe in der Sonder- und Heilpädagogik? Zeitschrift für Heilpädagogik, 62(7), 269-280.
  • Dworschak, W. & Sprengel-Pavlík, A. (2011). Der Morgenkreis – Zum Potential eines häufigen Rituals im Unterricht im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Lernen konkret, 30(1), 25-28.

2010

  • Dworschak, W. (2010). Schulbegleiter, Integrationshelfer, Schulassistent? Begriffliche Klärung einer Maßnahme zur Integration in die Allgemeine Schule bzw. die Förderschule. Teilhabe, 49(3), 131-135.
  • Dworschak, W., Weber, J. & Weithaler, J. (2010). Arbeitszufriedenheit in der WfbM – Konzeption und Ergebnisse einer direkten Querschnittbefragung. Zeitschrift ‚Werkstatt: dialog‘, 26(1), 36-39.
  • Beck, C., Dworschak, W. & Eibner S. (2010). Schulbegleitung am Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Zeitschrift für Heilpädagogik, 61(7), 244-254.

2008

  • Dworschak, W. (2008). Wohntraining. Eine Unterrichtssequenz zum Lernen im Wohnalltag am Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Lernen konkret, 27(1), 29-32.
  • Dworschak, W. (2008). Empowerment und Selbstbestimmung in Freizeit und Bildung für jeden – Luxus oder Notwendigkeit. Eingangsstatement zur Podiumsdiskussion anlässlich der 20-Jahrfeier der Offenen Behinderten Arbeit (OBA) im Münchener Löhehaus. L.I.E.S., 3, 59-64.
  • Dworschak, W. (2008). Der Lernbereich Wohnen. Konzeptionelle Überlegungen zum Wohntraining als Rahmenmodell für den Lernbereich Wohnen. Lernen konkret, 27(1), 21-28.
  • Musenberg, O., Riegert, J., Dworschak, W., Ratz, C., Terfloth, K. & Wagner, M. (2008). In Zukunft Standard-Bildung? Fragen an den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Sonderpädagogische Förderung heute, 53(3), 306-316.

2002

  • Bundschuh, K. & Dworschak, W. (2002). Lebenszufriedenheit von Erwachsenen mit geistiger Behinderung in stationären Wohnformen. Geistige Behinderung, 41(1), 70-72.

2001

  • Dworschak, W., Wagner, M. & Bundschuh, K. (2001). Das Konstrukt Lebensqualität in der Geistigbehindertenpädagogik. Zur Analyse eines ‚neuen‘ Leitbegriffs und Möglichkeiten der systematischen Erfassung und Evaluation. Zeitschrift für Heilpädagogik, 52(9), 368-375.
  • Dworschak, W. & Bundschuh, K. (2001). Lebensqualität von Menschen mit geistiger Behinderung. Skizze eines Forschungsprojektes. Behindertenpädagogik in Bayern, 4(4), 290-293.

Beiträge in Sammelwerken

2019

  • Dworschak, W. (2019). Vorbereitung auf das Wohnen als unterrichtliche Aufgabenstellung. In H. Schäfer (Hrsg.), Handbuch Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 628-636). Weinheim: Beltz.
  • Dworschak, W. (2019). Unterrichten in sonderpädagogischen Kontexten. In E. Kiel, B. Herzig, U. Maier & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Unterrichten an allgemeinbildenden Schulen (S.122-132). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Dworschak, W. & Kölbl, S. (2019). Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD). In U. Heimlich & E. Kiel (Hrsg.), Studienbuch Inklusion (S. 158-166). München: Klinkhardt.
  • Dworschak, W. & Reuter, U. (2019). Schulassistenz im FsgE. In H. Schäfer (Hrsg.), Handbuch Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 234-242). Weinheim: Beltz.
  • Ratz, C. & Dworschak, W. (2019). Verhaltensstörungen im FsgE – Herausforderungen für Unterricht und Schule. In H. Schäfer (Hrsg.), Handbuch Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 303-313). Weinheim: Beltz.

2018

  • Inckemann, E. & Dworschak, W. (2018). Kooperation zwischen Grundschullehrkräften und Lehrkräften für Sonderpädagogik in Klassen mit festem Lehrertandem. In S. Miller et al. (Hrsg.), Profession und Disziplin. Grundschulpädagogik im Diskurs (S. 224-229). Wiesbaden: Springer VS.

2017

  • Dworschak, W. (2017). Zur Gewährung von Schulbegleitung. Wer erhält in welchem Umfang eine Schulbegleitung? In M. Laubner, A. Lübeck & B. Lindmeier (Hrsg.), Schulbegleitung in der inklusiven Schule. Grundlagen und Praxishilfen (S. 37-49). Weinheim: Beltz.
  • Dworschak, W. (2017). Schulbegleitung/ Schulassistenz. In K. Ziemen (Hrsg.), Lexikon ‚Inklusion‘ (S. 199-201). Göttingen: Vandenhoeck & Rupprecht.
  • Dworschak, W. & Lindmeier, B. (2017). Zur Notwendigkeit einer konzeptionellen Weiterentwicklung der Maßnahme Schulbegleitung. In M. Laubner, A. Lübeck & B. Lindmeier (Hrsg.), Schulbegleitung in der inklusiven Schule. Grundlagen und Praxishilfen (S. 150-159). Weinheim: Beltz.

2016

  • Dworschak, W. (2016). Welche Schüleri¬¬nnen und Schüler erhalten eine Schulbegleitung? Eine Analyse im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In T. Sturm, A. Köpfer & B. Wagener (Hrsg.), Bildungs- und Erziehungsorganisationen im Spannungsfeld von Inklusion und Ökonomisierung (S. 211-220). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Dworschak, W., Kapfer A., Demo, H., Köpfer A. & Moser, I. (2016). Bildungssituation von Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung in deutschsprachigen Ländern. In E. Fischer & R. Markowetz (Hrsg.), Inklusion im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 287-314). Stuttgart: Kohlhammer.
  • Inckemann, E. & Dworschak, W. (2016). Kooperation und soziale Integration in Klassen mit festem Lehrertandem. In K. Liebers, B. Landwehr, S. Reinhold, S. Riegler & R. Schmidt (Hrsg.), Facetten grundschulpädagogischer und grundschuldidaktischer Forschung. Ergebnisse der 23. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe, Bd. 2. (S. 61-66). Wiesbaden: VS Verlag.

2014

  • Dworschak, W. (2014). Schulbegleitung – Die richtige Unterstützungsmaßnahme für Schüler mit (geistiger) Behinderung zur Realisierung ihres Bildungsrechts an der allgemeinbildenden Schule? In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer et al. (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft (S. 214-217). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Dworschak, W. & Inckemann, E. (2014). Soziale Integration in einer Klasse mit festem Lehrertandem – Zum Stand nach dem ersten Schuljahr. In B. Kopp, S. Martschinke, M. Munser-Kiefer et al. (Hrsg.), Individuelle Förderung und Lernen in der Gemeinschaft (S. 206-209). Wiesbaden: VS Verlag.
  • Inckemann, E. & Dworschak, W. (2014). Gestaltung gemeinsamen Unterrichts von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf in Klassen mit festem Lehrertandem – Dokumentation anhand eines Unterrichtstagebuchs. In M. Lichtblau, D. Blömer, A.-K. Jüttner et al. (Hrsg.), Forschung zu inklusiver Bildung. Gemeinsam anders lehren und lernen (S. 261-274). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

2013

  • Dworschak, W., Kannewischer, S., Ratz, C. & Wagner, M. (2013). Wer soll inkludiert werden? Empirische Ergebnisse und ihre Bedeutung für inklusiven Unterricht mit Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In K.-E. Ackermann, O. Musenberg & J. Riegert (Hrsg.), Geistigbehindertenpädagogik?! Disziplin – Profession – Inklusion. (S. 315-340). Oberhausen: Athena.

2012

  • Dworschak, W. (2012). Bildungsbiografische Aspekte der Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In W. Dworschak, S. Kannewischer, C. Ratz & M. Wagner (Hrsg.), Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 49-75). Oberhausen: Athena.
  • Dworschak, W. & Baier, S. (2012). Schulische Konzepte im Hinblick auf schwer(wiegend)e Verhaltensprobleme am Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In C. Ratz (Hrsg.), Verhaltensstörungen und geistige Behinderung (S. 229-249). Oberhausen: Athena.
  • Ratz, C. & Dworschak W. (2012). Zur Anlage der Studie SFGE. In W. Dworschak, S. Kannewischer, C. Ratz & M. Wagner (Hrsg.), Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine empirische Studie. (S. 9-26). Oberhausen: Athena.
  • Dworschak, W. & Ratz, C. (2012). Soziobiografische Aspekte der Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In W. Dworschak, S. Kannewischer, C. Ratz & M. Wagner (Hrsg.), Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine empirische Studie. (S. 27-48). Oberhausen: Athena.
  • Dworschak, W., Kannewischer, S., Ratz, C. & Wagner, M. (2012). Verhaltensstörungen bei Schülern im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern. In C. Ratz (Hrsg.), Verhaltensstörungen und geistige Behinderung (S. 67-82). Oberhausen: Athena.
  • Dworschak, W., Kannewischer, S., Ratz, C. & Wagner, M. (2012). Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (SFGE) – Resümee. In W. Dworschak, S. Kannewischer, C. Ratz & M. Wagner (Hrsg.), Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine empirische Studie. (S. 165-172). Oberhausen: Athena.
  • Dworschak, W., Kannewischer, S., Ratz, C. & Wagner, M. (2012). Einschätzung von Verhalten bei Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In W. Dworschak, S. Kannewischer, C. Ratz & M. Wagner (Hrsg.), Schülerschaft mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Eine empirische Studie. (S. 149-164). Oberhausen: Athena.

2011

  • Dworschak, W. (2011). Wohnen als Unterrichtsthema im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In C. Ratz (Hrsg.), Fachorientierter Unterricht für und mit Schülern im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 379-406). Oberhausen: Athena-Verlag.
  • Dworschak, W. & Kragl, K. (2011). Freizeit als Unterrichtsthema im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. In C. Ratz (Hrsg.), Fachorientierter Unterricht für und mit Schülern im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (S. 407-428). Oberhausen: Athena-Verlag.

2008

  • Dworschak, W. (2008). Leben im Heim – ein Auslaufmodell? In S. Friebe & R. Link (Hrsg.), Leben mitten in der Gesellschaft. Wird die Zukunft der Behindertenhilfe heimlos sein? (S. 46-67). Mosbach: Druckerei Odenwälder Buchen.

2005

  • Dworschak, W. & Bundschuh, K. (2005). Teilhabe im privaten Lebensbereich vor dem Hintergrund stationärer Wohnformen. In E. Wacker, I. Bosse, T. Dittrich et al. (Hrsg.), Teilhabe. Wir wollen mehr als nur dabei sein. (S. 159-172). Marburg: Lebenshilfe-Verlag.

Forschungsberichte, Online- und Eigenpublikationen, graue Literatur

2018

  • Dworschak, W., Weiß, S., Kiel, E., Markowetz, R. & Müller M. (2018). Stufenkonzept zur Umsetzung von Inklusion an städtischen Schulen in München (Expertise des Lehrstuhls für Schulpädagogik und des Lehrstuhls für Pädagogik bei geistiger Behinderung und der Pädagogik bei Verhaltensstörungen im Auftrag der Landeshauptstadt München). München: Ludwig-Maximilians-Universität, Lehrstuhl für Schulpädagogik.

2015

2012

2010

  • Dworschak, W. (2010). Schulbegleitung/ Schulassistenz. In Inklusion Lexikon. Retrieved from http://www.inklusion-lexikon.de/Schulbegleitung_Dworschak.php
  • Dworschak, W. (2010). Lebensqualität unterstützen durch Offene Hilfen. Die Angebote von GEMEINSAM LEBEN LERNEN e.V. vor dem Hintergrund des Konzeptes Lebensqualität. In GEMEINSAM LEBEN LERNEN e.V.: 30 Jahre Offene Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen S. 15-23, S. 53. München: Götz Druck.

Vorträge

2020

  • Inklusionsorientierter Unterricht mit heterogenen Lerngruppen. Zum Unterrichtsprinzip der Elementarisierung. Vortrag im Rahmen von QUISUGS an der LMU München am 14. Feburar in München
  • zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann: Lernen, Lehren und soziale Integration im inklusiven Unterricht. Hauptvortrag auf dem 2. Fachtag Inklusion 'Wer Inklusion will, (er-)findet Wege' des Landkreises Mühldorf am 22. Januar in Waldkraiburg

2019    

  • Multiprofessionelle Zusammenarbeit in der inklusiven Schule. Vortrag im Rahmen der Konferenz der Rektor*innen niedersächsischer Förderschulen und Sonderpädagogischer Förderzentren am 02. Dezember in Loccum

2018    

  • Selbstbestimmung für Menschen mit schweren kognitiven und mehrfachen Behinderungen in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Fortbildung für das Land Salzburg am 25. September in Salzburg
  • Schulische Assistenz – Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und offene Fragen der inklusiven Schulentwicklung. Vortrag auf dem Grazer Forum Inklusion am 28. Juni an der Universität Graz
  • Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion von schwerstmehrfachbehinderten Erwachsenen. Fortbildung im Dominikus-Ringeisen-Werk am 26. Juni in Ursberg
  • Juni 2018    ICF – mehr als eine Klassifikation. Zur Philosophie der ICF im Hinblick auf das Verständnis von ‚geistiger Behinderung‘. Vortrag auf der Fachtagung Wohnen zum Thema ‚Alles im Wandel und wo bleibt die Teilhabe‘ des Lebenshilfe Landesverband Bayern am 7. Juni in Landshut
  • Assistenzkräfte – zur Strukturproblematik und Professionalisierungsnotwendigkeit der Schulbegleitungen an den Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Vortrag auf der 40. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik in deutschsprachigen Ländern (KLGH) am 1. Juni in Rostock
  • „Wohin geht die Fahrt der Inklusion?“ – Entwicklungen und Implikationen im Bereich Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern. Vortrag beim Forum der Lebenshilfe – Chancen und Grenzen der Inklusion am 16. Mai in Fürth
  • Zur Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit Intelligenzmindeung und (drohenden) psychischen Erkrankungen. Vortrag am Fachtag ‚Im Blick: Junge Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung‘ der KJF Regensburg am 6. März in Regenstauf

2017    

  • zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann: Lernen, Lehren und soziale Integration in Klassen mit festem Lehrertandem. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Inklusion und Mehrsprachigkeit als Herausforderung für die Lehrerbildung‘ der Universität Regensburg am 07.11.2017 in Regensburg
  • Schülerinnen und Schülern von heute – Klientinnen und Klienten von morgen. Individuelle Merkmale und spezifische Hilfe- und Unterstützungsbedarfe von Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung in Bayern. Vortrag beim AK Wohnen der LAG CBP Bayern am 10. Oktober in Stadtbergen
  • Inklusion aus europäischer Perspektive – am Beispiel der Bildungssituation von Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung. Festvortrag im Dominikus-Ringeisen-Werk am 29. September in Ursberg
  • Kurzzeitwohnen für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. Bedarfsanalyse in Bayern – Sonderauswertung für Stadt und Landkreis München. Vortrag beim Behindertenbeirat der Landeshauptstadt München am 21. Juni in München
  • Zum sozialrechtlichen Hilfe- und Unterstützungsbedarf von Schülerinnen und Schülern mit geistiger Behinderung. Vortrag auf der 39. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik in deutschsprachigen Ländern (KLGH) am 16. Juni in Würzburg
  • Leistet Schulbegleitung wirklich einen Beitrag zu Inklusion? Vortrag im Symposium ‚Schulbegleitung als Beitrag zur Inklusion‘ auf dem 35. DGKJP Kongress in Ulm am 22.3.2017
  • Schulbegleitung - Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und offene Frage für die (inklusive) Schulentwicklung. Vortrag an der Antonio-Huber-Schule in Lindenberg am 21.3.2017
  • Inklusion und Teilhabe – welche Schule ist passend für mein Kind mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Impulsvortrag im Rahmen des Stadtratshearings beim 6. Münchner Ganztagsbildungskongress am 18.1.2017 in München

2016 

  • Inklusion – Herausforderungen im Kontext Beschreibung, Heterogenität und Deprofessionalisierung. Vortrag im Rahmen der hochschulöffentlichen Anhörung zur Ausschreibung der Professur “Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Inklusion aus sonderpädagogischer Perspektive” (W2) an der Universität Osnabrück am 23.11.2016
  • Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung… Wer bitte? Gastvortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Inklusion und Mehrsprachigkeit als Herausforderung für die Lehrerbildung‘ am 22.11.2016 an der Universität Regensburg
  • Zur Rolle der Schulbegleitung in der Inklusion in Bayern. Fachanhörung Inklusion des BLLV am Donnerstag, 27.10.2016 in München
  • Schulbegleitung – das Mittel der Wahl zur schulischen Inklusion? Vortrag auf der Fachtagung ‚Schulbegleitung – Motor oder Bremse schulischer Inklusion?‘ der Baden-Württemberg Stiftung am 5. Juli in Berlin
  • Durch Schulbegleitung Teilhabe an Bildung sichern!? Hauptvortrag auf der Fachtagung ‚Schulbegleitung und Unterricht: Teilhabe und gemeinsames Lernen gestalten‘ des IPS Nürnberg und der Offenen Angebote der Rummelsberger am 10. Juni in Nürnberg
  • Zur Rolle der Schulbegleitung in Förder- und Regelschulen. Workshop auf der Fachtagung ‚Schulbegleitung und Unterricht: Teilhabe und gemeinsames Lernen gestalten‘ des IPS Nürnberg und der Offenen Angebote der Rummelsberger am 10. Juni in Nürnberg
  • Forschungsmethodische Zugänge der Bildungsberichterstattung in der Kritik. Vortrag auf der 38. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik in deutschsprachigen Ländern (KLGH) am 27. Mai in Annweiler
  • Zur Rolle der Schulbegleitung in inklusiven Schulen. Vortrag beim Fortbildungslehrgang Nr. 90/ 082A der ALP Dillingen am 03. Mai in Dillingen
  • Kooperation mit Assistenzkräften. Vortrag auf dem Sonderpädagogischen Kongress 2016 des vds ‚Respekt – Relevanz – Ressourcen‘ am 22. April in Weimar
  • zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann: Durch Gemeinsamen Unterricht soziale Integration unterstützen?! Hauptvortrag beim Fachtag Inklusion des Münchener und oberbayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (MLLV und BLLV Oberbayern) am 12. März in München
  • Unterstützung durch zusätzliches Personal – Die Rolle der Schulbegleitung. Workshop beim Fachtag Inklusion des Münchener und oberbayerischen Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (MLLV und BLLV Oberbayern) am 12. März in München
  • Die „richtige“ Schule für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Informationen zur Beratung im Hinblick auf mögliche Bildungsorte. Fortbildung beim Fortbildungsinstitut des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern e.V. am 10.03.2016 in Erlangen
  • Zur Rolle der Schulbegleitung in inklusiven Schulen. Workshop bei der Fachtagung ‚All inclusive!? Inklusives Schulsystem im Dialog‘ am 18. Februar in München
  • Assistenz im Bildungsbereich - für eine Verantwortungsgemeinschaft bei der Gestaltung inklusiver Bildungsangebote. Vortrag beim Fachtag 'Inklusives Schulsystem - zwischen Anspruch und Wirklichkeit' am 21. Januar in Berlin

2015

  • Kurzzeitwohnangebote für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. Vortrag auf der Jahrestagung der Offenen Hilfen & Ambulanten Dienste des Lebenshilfe Landesverbandes Niedersachsen e.V. am 5. November in Hannover
  • Welche Schülerinnen und Schüler erhalten eine Schulbegleitung? Vortrag auf der 50. Arbeitstagung der Dozierenden der Sonderpädagogik deutschsprachiger Länder in Basel (Sektion Sonderpädagogik der DGFE) am 22. September an der FH NW in Basel
  • Kurzzeitwohnangebote für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung. Eine Bedarfsanalyse in Bayern. Präsentation der Ergebnisse einer gemeinsamen Studie des Landeselternbeirates von Schulen mit dem FsgE und dem Lebenshilfe-Landesverband Bayern am 02.07.2015 in Erlangen
  • Verhaltensstörungen/ Herausforderndes Verhalten bei Menschen mit geistiger Behinderung. Vortrag auf der Klausurtagung der Lebenshilfe Bad Tölz-Wolfratshausen am 30.06.2015 in Ohlstadt
  • Hochschul- und bildungspolitische Situation an den Studienstätten für Sonder- und Heilpädagogik (Pädagogik bei geistiger Behinderung). Vortrag auf der 37. Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik in deutschsprachigen Ländern (KLGH) am 04.06.2015 in Tutzing
  • Schulbegleitung – Allheilmittel schulischer Inklusion? Anspruch und Wirklichkeit. Vortrag auf Einladung des AG Inklusion/ Themengruppe Bildung in Zusammenarbeit mit der Koordinationsstelle Inklusion des Landkreises Kelheim am 16.04.2015 in Offenstetten
  • Schulbegleitung – Wie kann diese Maßnahme die gemeinsame Unterrichtung von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf unterstützen? Vortrag auf der Fachtagung ‚Bayern auf dem Weg zu inklusiven Schulen - Praxis, Forschung, Perspektiven‘ am 12.02.2015 an der Universität Würzburg
  • Unterstützungssysteme für den (Gemeinsamen) Unterricht. Vortrag auf dem Fachtag ‚Inklusion‘ am 26.02.2015 an der Cabrini-Schule Offenstetten

2014

  • zusammen mit Dr. Christoph Ratz und Peter Groß: Hilfebedarf erheben im Ambulant Betreuten Wohnen: H.M.B.-W. und ICF-BEST im Vergleich. Fachvortrag auf der consozial am 05.11.2014 in Nürnberg.
  • zusammen mit Dr. Christoph Ratz: Zur Prävalenz von Verhaltensstörungen bei Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern ... und zur Geschichte des Fachtages. Einführungsvortrag auf dem Fachtag ‚An den Grenzen – Zum Umgang mit Verhaltensstörungen/ herausforderndem Verhalten im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung‘ am 17.10.2014 in Hilpoltstein.
  • Hilfebedarf im Ambulant Betreuten Wohnen. Ein ICF-basierter Ansatz im ABW in Oberbayern im Vergleich zum H.M.B.-W. Impulsreferat auf der Vorstandssitzung der Deutschen Heilpädagogischen Gesellschaft am 4. Juli 2014 in München.
  • Unterstützungssysteme für den Gemeinsamen Unterricht. Vortrag anlässlich des Bundesfachkongresses ‚Förderschwerpunkte geistige Entwicklung und körperliche und motorische Entwicklung‘ des vds Verband Sonderpädagogik e. V. am 16.05.2014 in Dortmund.
  • Die richtige Schule für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Informationen zur Beratung im Hinblick auf mögliche Bildungsorte. Fortbildung beim Fortbildungsinstitut des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern e.V. am 19.03.2014 in Erlangen
  • Schulbegleitung / Integrationshilfe – Die richtige Unterstützungsmaßnahme für Schüler mit (geistiger) Behinderung zur Realisierung ihres Bildungsrechts an der allgemeinen Schule!? Vortrag und Workshop auf der Fortbildung Nr. 152301401 des Thüringer Institutes für Lehrerfortbildung (Thillm) für Lehrkräfte aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt am 18.03.2014 in Erfurt
  • Welche Rolle habe ich als Schulbegleiter – an der Förderschule und der Regelschule? Fortbildung für Schulbegleiterinnen und Schulbegleiter von GLL e.V. München am 26.02.2014 in München
  • Bildung von Kindern mit geistiger Beeinträchtigung. Wie können LehrerInnen darauf vorbereitet werden? Vortrag anlässlich des Hearings zur Ausschreibung der Professur für Sonder- und Inklusionspädagogik, Schwerpunkt geistige Entwicklung an der PH Oberösterreich am 14.02.2014 in Linz
  • zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann: Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Begleitung zweier Tandemklassen. Vortrag anlässlich der Fachtagung ‚Herausforderung Inklusion‘ der kbo-Heckscher Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am 12.02.2014 in München
  • Der ‚sonderpädagogische Förderbedarf‘ und seine Bedeutung für die Schulwahl; Unterstützungsmöglichkeiten im Gemeinsamen Unterricht (MSD, Schulbegleitung); Schulformen/ Bildungsorte in Bayern im Überblick. Seminar ‚Die richtige Schule für mein Kind?‘ des Landeselternbeirates und des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern e.V. am 08.02.2014 in München

2013

  • Schulbegleitung – Theoretische Grundlagen, empirische Befunde und offene Fragen im Kontext Schulentwicklung. Hauptvortrag anlässlich des Fachtages ‚Schulbegleitung im Kontext von Inklusion‘ des Schulamtes Bielefeld am 25.11.2013 in Bielefeld
  • Schulbegleitung und Integrationshilfe – Ergebnisse aus der Forschung. Vortrag anlässlich der Fachtagung ‚Lebenshilfe als Anbieter von Schulbegleitung und Integrationshilfen‘ am 04.11.2013 in Nürnberg
  • Assistenz in der Schule im Spannungsfeld zwischen Schulrecht und Eingliederungshilfe. Zur Weiterentwicklung der Schulbegleitung. Vortrag anlässlich des 3. Fachtages ‚Schulassistenz/ Integrationsassistenz‘ der Lebenshilfe e.V., Landesverband Niedersachsen am 24.09.2014 in Hannover
  • Wohnen als Unterrichtsthema im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Vortrag und Workshop auf der Fortbildung Nr. 142301801 des Thüringer Institutes für Lehrerfortbildung (Thillm) für Lehrkräfte aus Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt am 18.3.2013 in Erfurt.
  • Der ‚sonderpädagogische Förderbedarf‘ und seine Bedeutung für die Schulwahl; Unterstützungsmöglichkeiten im Gemeinsamen Unterricht (MSD, Schulbegleitung); Schulformen/ Bildungsorte in Bayern im Überblick. Seminar ‚Die richtige Schule für mein Kind?‘ des Landeselternbeirates und des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern e.V. am 16.03.2013 in München
  • Statement im Rahmen der Anhörung der Ausschüsse für Soziales, Familie und Arbeit sowie Bildung, Jugend und Sport des Bayerischen Landtages zum Thema 'Schulbegleitung in Bayern' am 31.01.2013.
  • Schulbegleitung – Zum Status Quo und der Implementierung im Schul- und Unterrichtsalltag. Vortrag auf der Schulleitertagung der Regierung von Unterfranken am 29.01.2013 in Kitzingen

2012

  • Der ‚sonderpädagogische Förderbedarf‘ und seine Bedeutung für die Schulwahl; Unterstützungsmöglichkeiten im Gemeinsamen Unterricht (MSD, Schulbegleitung); Schulformen/ Bildungsorte in Bayern im Überblick. Seminar ‚Die richtige Schule für mein Kind?‘ des Landeselternbeirates und des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern am 24.11.2012 in Nürnberg
  • Zielperspektive Lebensqualität. Voraussetzungen – Förderung - Sicherung!? Vortrag auf der Fachtagung Wohnen ‚Menschen im Mittelpunkt‘ des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern am 15.11.2012 in Roggenburg
  • Schulbegleitung – Zum Status Quo aus theoretischer und empirischer Sicht. Vortrag auf der Fachtagung ‚Schulbegleitung‘ der LMU München am 12.10.2012 in München
  • Schulbegleitung – die richtige Unterstützungsmaßnahme für Schüler mit (geistiger) Behinderung zur Realisierung ihres Bildungsrechts an der allgemeinen Schule? Vortrag auf der 21. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe) am 20. September 2012 in Nürnberg
  • Wissenschaftliche Begleitung einer Klasse mit festem Lehrertandem. Vortrag auf der 21. Jahrestagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE-Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe) am 20. September 2012 in Nürnberg (zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann, LMU München)
  • Aktuelle Herausforderungen für die Heilpäd. Tagesstätte und die Sonderpäd. Tagesstätte im Hinblick auf die Kinder und Jugendlichen im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung – Vortrag anlässlich des Fachtages der HPT und SoPT der Lebenshilfe Aichach-Friedberg am 26. Juli in Aichach
  • Schülerschaft im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (SFGE) – Vortrag bei der Tagung der Schul- und Tagesstättenleitungen des Lebenshilfe-Landesverbandes Bayern am 2. Mai in Feuchtwangen (zusammen mit Dr. Christoph Ratz, Universität Würzburg)
  • Schulbegleitung an der allgemeinen Schule - Zentrale Ergebnisse einer Studie zur Schulbegleitung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern. Vortrag auf der Abschlussveranstaltung des Projektes QuaSi am 15. März 2012 in Erfurt
  • Inklusion im festen Lehrertandem. Vorstellung der wiss. Begleitung der Trostberger Tandemklasse (TTK) auf der jährlichen Fachtagung der Grundschulpädagogen am 10. Februar 2012 an der LMU München (zusammen mit Prof. Dr. Elke Inckemann, Grundschulpädagogik)
  • Schülerschaft im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung (SFGE) – Vortrag bei der Fortbildung für Schulleiterinnen und Schulleiter der schwäbischen Förderschulen, Förderberufsschulen und Schulen für Kranke (Regierung von Schwaben) am 30. Januar 2012

2011

  • Präsentation der Forschungsergebnisse zum Projekt SFGE (Schülerschaft im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) am 9. Dezember an der LMU München (zusammen mit Dr. Sybille Kannewischer, Dr. Christoph Ratz und Prof. Dr. Michael Wagner)
  • Schulbegleiter/ Integrationshelfer. Aktuelle Forschungsergebnisse – Implikationen – offene Fragen. Vortrag bei der Fachtagung ‚Schule und Tagesstätte‘ der Lebenshilfe LV Bayern e. V. am 18./ 19. Mai 2011 in Herrsching
  • Jedem Kind den passenden Rahmen bieten: Wahlmöglichkeiten schaffen und ausbauen. Vom sonderpädagogischen Förderbedarf zur „richtigen“ Schulform. Vortrag anlässlich der Familientagung der BV Lebenshilfe und des Bundeselternrats am 17./18. September 2010 in Marburg
  • Schulbegleiter/ Integrationshelfer – Quo vadis? Zur Verortung einer Einzelfallmaßnahme zur Integration in die Allgemeine Schule bzw. Förderschule. Vortrag im Rahmen der 32. KLGH (Konferenz der Lehrenden der Geistigbehindertenpädagogik an wissenschaftlichen Hochschulen in deutschsprachigen Ländern) in Interlaken (CH)
  • Schulbegleitung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Begriffsklärung und erste Forschungsergebnisse. Vortrag anlässlich der 2. Fachtagung ‚Schulassistenz’ der Lebenshilfe e. V.  Landesverband Niedersachen in Hannover im Juni 2010

2009

  • Lebensqualität verwirklichen – fördern – sichern!? Mitarbeiterfortbildung des Vereins Gemeinsam Leben Lernen – GLL e. V. München im Oktober 2009

2008  

  • Leben im Heim – ein Auslaufmodell? Vortrag anlässlich der Fachtagung ‚Leben mitten in der Gesellschaft. Wird die Zukunft der Behindertenhilfe heimlos sein?’ der Johannes-Anstalten Mosbach (Fachschule für Sozialwesen) im Juni 2008

Sonstiges

Mitgliedschaften

  • Fachverband Sonderpädagogik (vds)
  • Deutscher Hochschulverband (DHV)
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE)
  • Deutsche Interdisziplinäre Gesellschaft zur Förderung der Forschung für Menschen mit geistiger Behinderung e. V. (DIFGB)
  • Arbeitskreis Empirische Sonderpädagogische Forschung (AESF)
  • Runder Tisch Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Bayern

Gutachtertätigkeit - Zeitschriften

  • Sonderpädagogische Förderung heute
  • Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN)
  • Zeitschrift für Pädagogik

weitere Gutachtertätigkeit

  • Sozialgericht München
  • Schweizer Nationalfonds

Beiratstätigkeit

  • Baden-Württemberg Stiftung
  • Deutsches Jugendinstitut


Pädagogik bei geistiger Behinderung

Universität Regensburg

Sedanstraße 1

93055 Regensburg