Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Vor Ausreise

Wenn Sie einen Studienaufenthalt in Übersee planen, sind einige Formalitäten vor Ihrer Ausreise zu erledigen. Bitte beachten Sie, dass die Korrespondenz mit der Gasthochschule einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Gleiches gilt, wenn Sie sich um finanzielle Förderung (Stipendien, Auslandsbafög etc.) bewerben wollen.

Folgende Punkte sollten Sie vor Ausreise beachten:


Beurlaubung

Die Universität Regensburg gewährt für ein Auslandsstudium bis zu zwei Urlaubssemester. Der Beurlaubungsantrag ist vor der Rückmeldefrist an die Studentenkanzlei zu richten. Als Beleg für den Beurlaubungsgrund "Auslandsstudium" gilt das Zulassungsschreiben o.Ä. der ausländischen Hochschule (bei einer Eigenbewerbung) bzw. des International Office (bei einer Platzierung im Austauschprogramm).

Der Semesterbeitrag (Studentenwerksbeitrag, RVV-Ticket) ist auch im Falle einer Beurlaubung zu entrichten.

Genauere Informationen zum Verfahren der Beurlaubung und den Beurlaubungsantrag finden Sie auf der Internetseiten der Studentenkanzlei.

Hinweise

  • Für jedes Semester ist ein separater Antrag auf Beurlaubung zu stellen.
  • Auch beurlaubte Studierende müssen sich rückmelden. Achten Sie also darauf, dass Sie dies innerhalb der entsprechenden Frist erledigen!

Studentenkanzlei


Krankenversicherung

Der Auslandsschutz der Gesetzlichen Krankenkassen erstreckt sich nicht auf Studienaufenthalte in Übersee!

Amerikanische Universitäten besitzen z.B. für einfachere Behandlungen meist selbst ein Health Center. Eine Gebühr ist obligatorisch mit dem Semesterbeitrag zu entrichten; zusätzlich können Kosten für Sonderleistungen anfallen.

Gruppen-/ Pflichtversicherungen

Für die darüber hinausgehenden Behandlungen wird oft von der überseeischen Gastuniversität eine Gruppenversicherung angeboten, die aber immer noch bestimmte Risiken (vorvertragliche Leiden, Heimtransportkosten, oft auch Zahnbehandlung, Augenbehandlung, Brillen u.a.) nicht abdeckt. An manchen Universitäten ist eine solche Versicherung Pflicht. Eine Befreiung ist ggf. nur möglich, wenn Nachweise über einen ausreichenden Versicherungsschutz vorgelegt werden, i.d.R. muss dieser Nachweis in englischer Sprache vorliegen.
Wenn eine Befreiung von der ausländischen Pflichtversicherung nicht möglich, d.h. diese verpflichtend ist, finden Sie dies bei der jeweiligen Programmausschreibung in der Suchmaschine explizit vermerkt.

Private Auslandskrankenversicherung

Deutsche gesetzliche Krankenversicherungen leisten keine Erstattung für die in Übersee angefallenen Krankheitskosten. Privatversicherungen können meist einen zusätzlichen Vertrag mit Auslandsschutz bieten.

Es wird daher dringend empfohlen, eine private Auslandskrankenversicherung in Deutschland abzuschließen. Die Kosten für einen zwölfmonatigen Versicherungsschutz betragen je nach Anbieter zwischen zwischen 300 und 350 Euro.

Suche nach Versicherungsschutz im Ausland

Für die Suche nach einer passenden Auslandsversicherung können Sie zum Beispiel covomo nutzen, um die verschiedenen Versicherungsangebote zu vergleichen. Einzelne Tarife wurden seitens der Universität Regensburg nicht verglichen.

Tipps liefern auch die Erfahrungswerte früherer Austauschteilnehmer:innen, die in den Studierendenberichten nachzulesen sind (einzusehen in der Infothek oder auf GRIPS).

GRIPS

Vergleichsportal (covomo)


Visum

Für fast alle überseeischen Länder, in denen die Universität Regensburg Partnerschaften pflegt, ist ein Visum zu Studienzwecken nötig. Sie werden im Zuge der Anmeldung an der Gasthochschule auf die entsprechenden Visumsbestimmungen hingewiesen und vom International Office genauer über den Beantragungsprozess informiert.

Die genauen Bestimmungen des jeweiligen Landes sind auf den Seiten der zuständigen Konsulate und Botschaften nachzulesen.

Wichtiger Hinweis für internationale Vollzeitstudierende der UR, die aus einem Nicht-EU-Staat kommen:

Es kann sein, dass Sie für einen Auslandsaufenthalt in Übersee andere Formalitäten bei der Visumsbeantragung erledigen müssen als deutsche Studierende. Bitte informieren Sie sich bei dem für Sie zuständigen Konsulat.

Der Aufenthaltstitel in Deutschland erlischt, wenn Sie sich länger als 6 Monate ununterbrochen im Ausland aufhalten. In diesem Fall muss eine Fristverlängerung bei der Ausländerbehörde der Stadt Regensburg beantragt werden. Es ist unbedingt notwendig, dass Ihr Aufenthaltstitel in Deutschland bis zur Rückkehr nach Deutschland gültig ist.


Ausreise-Informationsveranstaltungen

Für platzierte Regensburger Studierende bietet das International Office informative Videopräsentationen an, welche die bisherigen Ausreise-Informationsveranstaltungen ersetzen sollen. In diesen Videopräsentationen erhalten Sie wichtige Informationen zur Vorbereitung Ihres Auslandsaufenthalts (z.B. Beurlaubung, Visum, Krankenversicherung, Kurswahl, Learning Agreement und Anerkennung, Finanzierungsmöglichkeiten, Ambassador-Programm).

Die Aufzeichnungen werden jährlich aktualisiert und rechtzeitig vor Ausreise auf dem Mediathek-Kanal ÜBERSEE: Ausreiseinformationen für platzierte UR-Studierende zur Verfügung gestellt.

ÜBERSEE: Ausreiseinformationen für platzierte UR-Studierende (UR Mediathek)



  1. UR International Office

Wege ins Ausland

zurück zur Übersicht

                                      

                                            

                                              

                                     

Grafik: Wege ins Ausland

                                 

⇒ News & Events 

⇒ Impressionen

⇒ Kontakt