Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Institut für Musikwissenschaft

Herzlich willkommen auf der Website des Instituts für Musikwissenschaft an der Universität Regensburg!


Kontaktadresse

Universität Regensburg
Institut für Musikwissenschaft
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg

Weitere Kontaktinformationen

Lage

Das Institut für Musikwissenschaft befindet sich im Gebäude PT (Philosophie/Theologie) der Universität Regensburg, und zwar im 2. Stock des Gebäudeteils 4.

Anreise (Universität)
Lageplan des Instituts (PDF)


Die Nachricht vom Tod unseres Lehrstuhlinhabers Professor Dr. Wolfgang Horn
am 7. Mai 2019 hat uns völlig unvorbereitet getroffen und in tiefe Bestürzung versetzt. Erst allmählich realisieren wir in unserer Erschütterung, dass er
für immer und unwiederbringlich von uns gegangen ist.

Prof. Horn hatte den Lehrstuhl für Musikwissenschaft seit 2002 inne
und ist seit dieser Zeit für viele Mitarbeiter, Kollegen und unzählige Studierende
eine Persönlichkeit von außergewöhnlicher Integrität gewesen.
Wir trauern um einen besonderen Menschen. Wir werden ihn nicht vergessen.

Die Mitglieder des Instituts für Musikwissenschaft


Aktuelles

Akkreditierungsverfahren der musikwissenschaftlichen Studiengänge


Ende der An-und Abmeldefrist in FlexNow: 19. Juli 2019 (für alle noch laufenden Lehrveranstaltungen)


Nachricht vom 19.7.2019

Disputation von Theresa Henkel M. A., 26.7.2019

Im Rahmen ihrer Disputation wird Theresa Henkel M. A. am 26. Juli 2019 ihre Dissertation zum Thema „Carl Banck und die Musikkritik in Dresden von 1846-1889" vorstellen.

Zeit: 11 Uhr s.t.
Ort: Großer Sitzungssaal des Philosophicum (PT 3.0.79)

Interessierte Studierende sind hierzu herzlich eingeladen!


Nachricht vom 18.6.2019

Mittelaltergespräch mit Prof. em. Dr. David Hiley, 17.7.2019

Im Rahmen der Mittelaltergespräche des Forum Mittelalter hält Prof. em. Dr. David Hiley (Institut für Musikwissenschaft, Universität Regensburg) am Mittwoch, den 17. Juli 2019, einen Vortrag zum Thema “Liturgische Gesänge für den Festtag der hl. Kaiserin Adelheid in einer Handschrift der Stiftsbibliothek Einsiedeln. Fragen zu Ort und Zeit ihrer Entstehung”. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen!

Zeit: 19 Uhr s. t.
Ort: Großer Sitzungssaal des Philosophicum (PT 3.0.79)

Plakat


2.-4.8.2019

Renaissance-Festival auf dem Adlersberg, 2.-4.8.2019

Vom 2. bis zum 4. August 2019 finden im ehemaligen Dominikanerinnenkonvent auf dem Adlersberg bei Regensburg die 1. Singer Pur Tage statt, die sich mit Musik aus der Hofkapelle des Kaisers Maximilian I. beschäftigen werden.

Im Zentrum des Festivals stehen drei Konzerte an drei Abenden, in denen die Sänger nicht nur Werke der Vokalpolyphonie der Renaissance (u. a. Isaac, des Prez, la Rue, Mouton, Senfl), sondern auch einige Kompositionen eines „composer in residence“ - in diesem Jahr ist es die Amerikanerin Joanne Metcalf - zu Gehör bringen werden. Als Gastsänger begrüßt das Ensemble Singer Pur in diesem Jahr den Bassisten Jan Kuhar und den Altus Stefan Steinemann.

Musikalische Veranstaltungen

Freitag, 2. August 2019
18.45 Uhr Künstlergespräch mit Joanne Metcalf
20 Uhr Eröffnungskonzert: Musik für Maximilian - Mitten im Leben...
Samstag, 3. August 2019
20 Uhr Konzert: Proch dolor! - ... vom Tod umfangen (Konzerteinführung um 18.45 Uhr)
Sonntag, 4. August 2019
10.30-12.30 Uhr Workshop: Singen aus alten Quellen & Renaissancetanz
17 Uhr Konzert: liber selectarum cantionum (1520) - Maximilians musikalischer Nachlass (Konzerteinführung um 15.45 Uhr)

Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch eine Singer Pur-Akademie mit folgendem Programm statt:

Samstag, 3. August 2019
Kaiser Maximilian I. Geschichte, Musikwissenschaft und des Kaisers »gedechtnuß«

10.00 – 10.10 Uhr Begrüßung und Moderation der einzelnen Vorträge durch Bernhold Schmid und Gerhard Hölzle
10.10–10.40 Uhr Prof. Dr. Harriet Rudolph (Regensburg), Kaiser Maximilian I. – Tradition und Neuorientierung eines europäischen Herrschers um 1500
10.40–11.10 Uhr Prof. Dr. Franz Körndle (Augsburg), Hofhaymers Orgeln
11.10–11.40 Uhr Dr. Sonja Tröster (Wien), Jagd und Lied um 1500 – eine Pirsch
P A U S E
12.00–12.30 Uhr Prof. Dr. Nicole Schwindt (Trossingen), Die Optik der maximilianischen Lieder
12.30–13 Uhr Dr. Stefan Gasch (Wien), Mars und die Musen, oder: Wie man sich Freunde macht
MITTAGSPAUSE
15.30–16 Uhr Prof. Dr. Birgit Lodes (Wien), Messen für Maria und Maximilian
16.00– 16.30 Uhr Dr. Heidrun Lange–Krach (Augsburg), "Der Kaiser ist tot – lang lebe der Kaiser"
PAUSE
16.50–17.50 Uhr Neue Forschungen zur Musik in der Zeit Kaiser Maximilians – Buchvorstellungen

Sonntag, 4. August 2019

Rätsel in Musik und Tanz?

10.30–11.30 Uhr Korbinian Slavik, Notationskunde und gemeinschaftliches Singen des Kanons
11.30–12.30 Uhr Elisabeth Hösl, Rätselhafte Körpersprache. Was wird hier getanzt? Gemeinschaftliche Erkundung von verklausulierten Tänzen (im Freien oder bei Regen im Stadel)

Der Eintritt zu allen Konzerten, Vorträgen und Workshops ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Flyer

Weitere Informationen


Nachricht vom 22.2.2019

Neuerscheinung

Der neueste Band der Reihe Komponisten in Bayern (Herausgeber: Theresa Henkel M. A., Franzpeter Messmer) über Franz Grothe ist gerade erschienen. Die Monografie enthält u. a. einen Artikel von Dr. Michael Braun zum Thema Franz Grothe als Filmkomponist in der Zeit des Nationalsozialismus.

Weitere Informationen


Nachricht vom 25.2.2019

Neuerscheinung

Antonio Chemottis Edition The polyphonic hymns of Valentin Triller's Ein Schlesich singebüchelein (Wrocław 1555), Instytut Sztuki Polskiej Akademii Nauk (IS PAN), Warschau 2019, ISBN 978-83-65630-79-7, ist mittlerweile über den Publikationsserver der Universität Regensburg frei zugänglich.

Das Institut für Musikwissenschaft gratuliert Dr. Chemotti, der im Juni 2018 anlässlich eines Gastvortrags in Regensburg war, sehr herzlich zu dieser Veröffentlichung.


  1. Fakultät für Philosophie, Kunst-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

Institut für Musikwissenschaft


Sekretariat

(Öffnungszeiten
Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr)

E-Mail


 

Anon., Kyrie aus der Missa Christus resurgens, Liederbuch Zeghere van Male, Cambrai, Bibliothèque Municipale, Hss. 125-128 (Bassus-Stimmbuch, Fol. 4r)