Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Bachelor DIS

Tr

Deutsch-Italienische Studien / Studi Italo-Tedeschi (DIS / SIT)

Infoveranstaltung für Studienanfänger:

Montag, 7. Oktober

14-16 Uhr in VG 2.44

Die Deutsch-Italienischen Studien / Studi Italo-Tedeschi (DIS / SIT) sind ein grundständiger Studiengang mit integriertem Auslandsjahr und Auslandspraktikum. Sie werden seit dem Wintersemester 2005/06 gemeinsam von den Universitäten Regensburg und Triest angeboten. Die Deutsch-Italienischen Studien sind Teil des internationalen Studienprogramms „Interkulturelle Europastudien“ des Instituts für Romanistik der Universität Regensburg. Sie unterscheiden sich in ihrer Konzeption deutlich vom traditionellen Bachelor- und Lehramtsstudium und verbinden fremdsprachliche Ausbildung mit kulturwissenschaftlicher Theorie und Methodenlehre, Kulturraumkenntnissen, Auslandserfahrung und berufsfeldbezogener Praxis. Durch ihre interdisziplinäre Auslegung bieten die Deutsch-Italienischen Studien einen breitgefächerten Einblick in die italienische Sprache, Literatur und Kultur sowie interkulturelle Kommunikation. Die Möglichkeit zur Schwerpunktbildung verbessert die Anschlussfähigkeit eines spezialisierten Masterstudiengangs.

Das Studienprogramm richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit Interesse an der italienischen und französischen oder spanischen Sprache, Literatur und Kultur, die eine Tätigkeit sowohl außerhalb der Schule („klassische“ Lehrberufe) als auch außerhalb rein betriebswirtschaftlicher Bereiche von Unternehmen (Controlling, Absatz) anstreben, sondern vielmehr als Mittler zwischen der deutschen und der italienischen Kultur für ein internationales Unternehmen, eine Kulturinstitution oder eine öffentliche Einrichtung in Deutschland, Italien oder auch Frankreich sowie Spanien tätig sein möchten.


Vorteile

Die Vorteile auf einen Blick

  • internationales, interdisziplinäres Studium
  • binationales Diplom
  • integrierter Auslandsaufenthalt
  • integriertes Auslandspraktikum in internationalen Unternehmen und Organisationen
  • annähernd muttersprachliche Kenntnisse der italienischen Sprache (GER C2)
  • Kenntnisse mindestens einer weiteren romanischen Sprache auf fortgeschrittenem Niveau
  • Verbindung von Sprachpraxis und interkultureller Kompetenz
  • Individuelle Schwerpunktsetzung i.R.d. Schwerpunktmodule
  • Interkulturelles Training


Qualifikationen und berufliche Perspektiven

Die Deutsch-Italienischen Studien vermitteln insbesondere drei Schlüsselqualifikationen:

1. Fremdsprachlich-kommunikative Kompetenz

Am Ende ihres Studiums beherrschen die Studierenden mindestens zwei romanische Fremdsprachen fließend. Die Sprachausbildung an der Universität Regensburg, vor allem aber an der Dolmetscher- und Übersetzerschule in Triest ermöglicht den Studierenden, die Weichen für eine berufliche Tätigkeit als Dolmetscher oder Übersetzer zu stellen. Im Rahmen ihrer Arbeit in deutsch-italienischen Gruppen, während ihres Auslandsaufenthaltes und Berufspraktikums haben sie sowohl Alltags- wie auch Berufssituationen kennen und sprachlich zu beherrschen gelernt. Darüber hinaus haben sie durch die Kombination von Veranstaltungen zur kulturwissenschaftlichen Theorie und Methodenlehre mit praktischen Übungen zum Übersetzen und Dolmetschen fremdsprachlich-kommunikative Kompetenzen erworben, die weit über die bloße Beherrschung der Fremdsprache hinausgehen und den Studierenden die Fähigkeit verleihen, als Mittler zwischen der italienischen und deutschen Kultur (sowie als Mittler zwischen der italienischen und der französischen oder spanischen Kultur) auftreten zu können.

2. Umfangreiche sprach-, literatur- und kulturwissenschaftliche Kenntnisse

Die Studierenden besuchen Vorlesungen und Seminare aus dem Bereich der Romanischen Philologie, wo sie die Möglichkeit haben, zwischen Veranstaltungen zur italienischen Literaturwissenschaft und/oder Veranstaltungen zur italienischen Sprachwissenschaft zu wählen. Veranstaltungen zur italienischen Kulturwissenschaft und zur Interkulturellen Sprachmittlung vermitteln Kompetenzen in den Bereichen Kultur, Kulturkontakt und Kulturtransfer, und ermöglichen den Studierenden die Auseinandersetzung mit Problemen im Austausch verschiedener Kulturen.

3. Interkulturelle Handlungskompetenz

Die Studierenden lernen, fremdkulturelles Handeln und Denken zu verstehen und diese Kompetenz in interkulturellen beruflichen Situationen erfolgreich anzuwenden. Die in den entsprechenden Lehrveranstaltungen vermittelten theoretischen Kenntnisse finden in der Arbeit in binationalen Studierendengruppen sowie im Rahmen des Unternehmenspraktikums im Ausland praktische Anwendung.

Die im Studium erworbenen sprachlich-kommunikativen, kulturwissenschaftlichen und interkulturellen Kenntnisse und Kompetenzen qualifizieren für eine Tätigkeit in den Bereichen exportorientierte Wirtschaftsunternehmen (Kommunikation/ PR, Personalentwicklung, Vertrieb), Kulturinstitutionen und -einrichtungen, grenzüberschreitende Organisationen, Verbände und öffentliche Einrichtungen, Medien im weiteren Sinne.


Studienverlauf

Studienaufbau

Semester

Studienort

6

Triest (dt. und ital. Studierende)

5

Triest (dt. und ital. Studierende)

4

Regensburg (dt. und ital. Studierende)

3

Regensburg (dt. und ital. Studierende)

2

Regensburg (dt. Studierende)/
Triest (ital.
Studierende)

1

Regensburg (dt. Studierende)/
Triest (ital.
Studierende)

Alle Studierenden verbringen das erste von insgesamt drei Studienjahren (6 Semester) an ihrer Heimatuniversität: die deutschen Studierenden in Regensburg, die italienischen Studierenden in Triest. Das zweite Jahr durchlaufen alle Studentinnen und Studenten gemeinsam in Regensburg und wechseln dann an die Universität Triest. Alle Studienleistungen, die in den Deutsch-Italienischen Studien erbracht werden, erkennen die Partneruniversitäten im Rahmen eines Gemeinsamen Studienprogramms an, das mit den an den Universitäten geltenden Studienordnungen abgestimmt ist.

Wir gehen davon aus, dass Studierende der DIS, die sich ab dem WS 2015/16 immatrikulieren, das dritte Jahr in Triest verbringen können. Aufgrund rechtlicher Verhandlungen können wir hierzu jedoch zum jetzigen Zeitpunkt keine Garantie geben.

Studienprofil und -inhalte

Das Lehrprogramm der Deutsch-Italienischen Studien setzt sich zusammen aus Veranstaltungen (Vorlesungen, Übungen, Seminaren) aus vier Bereichen:

Doppelte Sprachpraxis:

  • Italienisch
  • Französisch oder Spanisch

 

Romanische Philologie:

  • Literaturwissenschaft oder Sprachwissenschaft

 

Kulturwissenschaft:

  • Italienische  Kulturwissenschaft
  • Interkulturelle Sprachmittlung

 

Schwerpunktbildung:

  • Wirtschaft, Recht, Geschichte, Politik und andere nach Wahl
  • Berufspraktikum

 

1. Fremdsprachen 
Im Rahmen des dreijährigen Studiums vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse in zwei modernen europäischen Fremdsprachen: in Italienisch und Französisch oder Spanisch (deutsche Studierende) bzw. in Deutsch und zwei weiteren Fremdsprachen (italienische Studierende). Neben der mündlichen und schriftlichen Sprachpraxis sind Übersetzungskurse fester Bestandteil dieses Bereichs. Die Sprachausbildung verfolgt insgesamt das Ziel, den Studierenden fremdsprachlich-kommunikative Kompetenzen zu vermitteln, die weit über die bloße mündliche und schriftliche Beherrschung der Fremdsprache hinausgehen. Vielmehr soll den Studierenden die Fähigkeit verliehen werden, als Mittler zwischen der italienischen und deutschen Kultur (sowie als Mittler zwischen der italienischen und der französischen Kultur) auftreten zu können. Dies geschieht durch die Kombination der Sprachlehrveranstaltungen mit Veranstaltungen zur kulturwissenschaftlichen Theorie und Methodenlehre.

2. Kulturwissenschaft
Der Bereich der Kulturwissenschaft bildet einen deutlichen Schwerpunkt der Deutsch-Italienischen Studien. Neben verschiedenen Veranstaltungen zur italienischen Kulturwissenschaft besuchen die Studierenden Veranstaltungen zur Interkulturellen Sprachmittlung: Theoretische Grundlagen zur Interkulturellen Kommunikation (Begriffe und Konzepte von Kultur, Kulturkontakt, Kulturtransfer, Voraussetzungen und Probleme im Austausch verschiedener Kulturen, etc.) werden hier mit Kursen speziell zu Italien kombiniert.

3. Romanische Philologie
Ergänzend zu den Sprachlehr- und kulturwissenschaftlichen Veranstaltungen besuchen die Studierenden Vorlesungen und Seminare aus dem Bereich der Romanischen Philologie. Sie haben hier die Möglichkeit, zwischen Veranstaltungen zur italienischen Literaturwissenschaft und/oder Veranstaltungen zur italienischen Sprachwissenschaft zu wählen.

4. Schwerpunktbildung
In diesem Bereich können die Studierenden Kenntnisse verschiedener Fachgebiete erwerben und ein individuelles Profil entwickeln. Diese konturierte Schwerpunktbildung im Umfang eines Nebenfachstudiums schafft bessere Voraussetzungen für die Bewerbung für spezifische Masterstudiengänge. Im Wahlpflichtbereich werden verschiedene geistes-, gesellschafts- und betriebswissenschaftliche Schwerpunktmodule, sowie sprachpraktische Module, zu jeweils 12 Leistungspunkten angeboten, aus denen von jedem Studierenden drei zu wählen sind. Das Angebot soll in den folgenden Jahren durch Kooperationen mit weiteren externen Fakultäten und Instituten kontinuierlich erweitert werden.

Im Rahmen eines viermonatigen Praktikums in einem Unternehmen bzw. einer Organisation in Italien und/oder Deutschland sammeln die Studierenden erste berufspraktische Erfahrungen und können sowohl ihre Fremdsprachenkenntnisse, ihr Wissen über die italienische Gesellschaft und Kultur wie auch ihr betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen anwenden. Die Studierenden erhalten Einblick in zukünftige Tätigkeitsfelder und lernen national geprägte Unternehmensstile sowie Verwaltungsabläufe kennen.

Studienorganisation

Die aus Deutschland und Italien stammenden Studierenden sind in kleinen Jahrgangsgruppen (je 5-10 deutsche und italienische Studierende pro Jahrgangsgruppe) organisiert, die das Studienprogramm zunächst getrennt, im 3. und 4. Semester dann gemeinsam in Regensburg und im 5. und 6. Semester in Triest absolvieren.


Das Studium in geschlossenen Jahrgangsgruppen und die wechselseitigen Auslandsaufenthalte fördern die Bildung eines Netzwerkes zwischen deutschen und italienischen Studierenden des gleichen Jahrgangs und unterschiedlicher Jahrgänge. Ferner eröffnet diese Organisation des Studiums den Studierenden die Möglichkeit, ergänzend zu den im Rahmen der Veranstaltungen zur Interkulturellen Kommunikation und Sprachmittlung erworbenen theoretischen Grundlagen praktische interkulturelle Erfahrungen zu sammeln sowie ihre fremdsprachlichen und kommunikativ-sozialen Kompetenzen zu erweitern.

Studienabschluss

Die Deutsch-Italienischen Studien schließen ab mit dem binationalen Doppeldiplom Bachelor of Arts (B.A.) / Laurea di primo livello, das sowohl in Deutschland wie auch in Italien anerkannt wird. Der Abschluss ermöglicht den direkten Berufseinstieg nach 6 Semestern. Ferner besteht die Möglichkeit der Weiterqualifikation im Rahmen eines Masterstudienprogramms, beispielsweise des Masters "Interkulturelle Europa-Studien", den das Institut für Romanistik der Universität Regensburg in Zusammenarbeit mit der Université Blaise Pascal Clermont-Ferrand, der Università degli studi di Ferrara und der Universidad Complutense Madrid anbietet.


Studienvoraussetzungen

Eine Aufnahme des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich. Das Studium aufnehmen können alle Hochschulzugangsberechtigten mit guten Italienisch-, Französisch-, bzw. Spanischkenntnissen. Daneben erwarten wir:

  • ein besonderes Interesse für die italienische und deutsche Kultur,
  • erhöhte Leistungsbereitschaft und
  • gute soziale Kompetenzen.

ACHTUNG:

Es ist nicht sinnvoll, das Studium der Deutsch-Italienischen Studien ohne ausreichende Sprachkenntnisse in Italienisch (GER B1.2) und Französisch oder Spanisch (GER B1.2) zu beginnen!

Studieninteressierten wird empfohlen, mangelnde Kenntnisse vor Studienbeginn durch Sprachkurse in den Sommerferien bzw. Auslandsaufenthalte in Italien und/oder Frankreich bzw. Spanien aufzuholen!

Um sicher gehen zu können, dass die Studiumsanwärter über ein ausreichendes Italienisch-, Französisch- und Spanischniveau verfügen, empfehlen wir dringend an den Spracheinstufungstests teilzunehmen. Diese finden jeweils zu Beginn des Wintersemesters statt.

Genauere Informationen zu den Einstufungstests finden Sie hier.


FAQs für Studieninteressierte

Studienvoraussetzungen

Entspreche ich dem Studierendenprofil?

Von den Studierenden der Deutsch-Italienischen Studien werden neben dem besonderen Interesse für die deutsche und italienische Kultur gute Italienisch- und Französisch- bzw. Spanischkenntnisse (min. GER B1.1) verlangt. Außerdem sind erhöhte Leistungsbereitschaft und gute soziale Kompetenzen unerlässlich.

Was mache ich, wenn ich in einer der beiden Sprachen noch nicht das vorgegebene Niveau erreicht habe?

Neben der Möglichkeit, mangelnde Sprachkenntnisse vor Studienbeginn durch Sprachkurse oder Auslandsaufenthalte aufzuholen, besteht die Option, am Zentrum für Sprache und Kommunikation (ZSK) Fremdsprachenkurse zu belegen.

Falls in beiden Sprachen das Niveau stark von der Vorgabe GER B1.1 abweicht, wird von einem Studium der Deutsch-Italienischen Studien abgeraten.

Gibt es einen NC (Numerus Clausus) ? 

Der Studiengang ist NC-frei, d.h. es gibt keine vorab festgelegte Anzahl von Studienplätzen, die alleine anhand der Abiturnoten verteilt werden.

Wie viele Studienanfänger werden aufgenommen?

Für die Deutsch-Italienischen Studien gibt es zurzeit keine Zulassungsbeschränkungen. Unsere italienische Partneruniversität stellt aber nur 10 Studienplätze zur Verfügung. Deshalb wird es notwendig sein, nach dem ersten Studienjahr, eine Auswahl zu treffen. Die Studierenden, die nicht nach Triest gehen können, können ihr Studium an der Universität Regensburg beenden.

Was kann ich tun, um mir einen Platz für mein Auslandstudium in Triest zu sichern?

Zurzeit können wir noch keine gesicherten Angaben dazu machen, wie wir das Problem der beschränkten Studienplätze in Triest lösen werden.

Was mache ich, wenn ich nicht zu den ausgewählten Studierenden gehöre, die das dritte Studienjahr in Triest verbringen?

Alle Studierenden, die nicht für Triest ausgewählt wurden, können ihr Studium an der Universität Regensburg mit einem deutschen Diplom beenden.

Studium

Ist ein Studienbeginn zum Sommersemester möglich?

Nein, die Aufnahme des Studiums ist nur zum Wintersemester möglich.

Kann ich quereinsteigen?

Nein, es gibt keine Möglichkeit zum Quereinstieg in das Studium.

Kann ich mir Leistungen ("Scheine") aus vorherigen Studien anerkennen lassen?

Ja, in den internationalen B.A.-Studiengängen ist dies prinzipiell möglich. Aufgrund der Organisation des Studiums im Jahrgangsrhythmus führt dies jedoch nicht zu einer Verkürzung des Studiums.

Kann ich die Deutsch-Italienischen Studien mit einem Nebenfach kombinieren?

Nein, dies ist nicht möglich. Allerdings kann man mit Hilfe der Schwerpunktmodule Leistungspunkte im Umfang eines Nebenfachs sammeln.

Sind Praktika während des Studiums vorgeschrieben?

Im Rahmen des Praktikumsmoduls ist ein Praktikum von mindestens vier Monaten Dauer zu absolvieren. Mindestens acht Wochen des Praktikums müssen in Italien verbracht werden. Das Praktikum ist wichtiger Bestandteil des Studiums und garantiert, dass die Studierenden Praxiserfahrung und interkulturelle Kompetenz in deutschen und italienischen Unternehmen und Institutionen erwerben.

Werden Praktika von der Universität vermittelt?

Nein, die Studierenden suchen sich eigenständig ihre Praktikastellen. Hilfestellung hierbei können die vom studentischen Verein Interkulturelles Netzwerk e.V. initiierte Praktikumsbörse, sowie das Career Center der Universität Regensburg leisten, ebenso der Austausch unter den Studierenden der internationalen Studiengänge.

Ist ein Praxissemester möglich?

Nein, aufgrund der Organisation des Studiums im Jahrgangsrhythmus ist dies nicht möglich.

Welche beruflichen Perspektiven bieten sich?

Die im Studium erworbenen sprachlich-kommunikativen, kulturwissenschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Kenntnisse und interkulturellen Kompetenzen qualifizieren für eine Tätigkeit in den folgenden Bereichen:

  • exportorientierte Wirtschaftsunternehmen (Kommunikation/PR, Personalentwicklung, Vertrieb)

  • internationales Management

  • Kulturinstitutionen und - einrichtungen

  • grenzüberschreitende Organisationen, Verbände und öffentliche Einrichtungen

  • bei Abgeordneten des Bundestags, Ländervertretungen in Brüssel

Weitere Informationen zu den beruflichen Perspektiven finden Sie auf der Seite Studium und Beruf.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an:laura.linzmeier@sprachlit.uni-regensburg.de


Alumni

Artikel U-mail 04-2008

Alumni (Interkulturelles Netzwerk e.V.)

Im Februar 2006 wurde der Verein Interkulturelles Netzwerk Regensburg e.V. gegründet. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Netzwerk zwischen Studenten und Absolventen aufzubauen, die internationalen Studiengänge des Instituts für Romanistik bekannter zu machen und als Bindeglied zwischen Universität und Berufswelt zu fungieren.


Formulare

Studium

Diese Informationen richten sich an Studierende, die ihr Studium ab dem Wintersemester 2017/2018 aufgenommen haben.

Link zur Prüfungsordnung:

www.uni-regensburg.de/studium/pruefungsordnungen/medien/bachelor-master/0218____po_ba_dis_voll.pdf

Modulplan (ab Studienbeginn Wintersemester 2017/18)

Die PDF-Datei (/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/internationalestudiengaenge/dis/bachelor_dis_module.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.

Liste der frei wählbaren Schwerpunktmodule

Die PDF-Datei (/sprache-literatur-kultur/romanistik/medien/internationalestudiengaenge/dis/dis_schwerpunktmodule.pdf) konnte nicht innerhalb der Seite angezeigt werden. Klicken Sie hier, um die Datei stattdessen in einem neuen Fenster zu öffnen.

FAQs Triest

Informationen zum Aufenthalt in Triest

Wohnungssuche:

Wenn Sie in Erwägung ziehen, das Zimmer einer/eines DIS-Studierenden aus dem vorherigen Jahr zu übernehmen, sollten Sie sich rechtzeitig mit ihm in Verbindung setzen.
Die Wohnungssuche vor Ort ist über das Schwarze Brett der Universität bzw. der SSLMIT (es befindet sich nach dem Eingang auf der linken Seite) zu empfehlen.
Sind Besichtigungstermine vereinbart, ist es ratsam, in Begleitung einer erfahreneren Person zu erscheinen, um sich bei der Entscheidung für die richtige Unterkunft unterstützen zu lassen.


Gute Internet Adressen für die Wohnungssuche:

www.bakeca.it

www.ilmercatino.it

www.subito.it

 

Hostels in Triest für die ersten Tage:

www.hostelworld.com

www.booking.com

www.informagiovani-italia.com/ostelli_trieste_ostello.htm (Jugendherbergen)

 

Wo sollte ich am besten hinziehen?

Als besonders beliebt gilt die Gegend um den Viale XX Settembre. Sie liegt direkt im Zentrum und in unmittelbarer Nähe von Supermärkten, Kinos, Bars und Clubs. Auch die SSLMIT ist von dort aus in ca. 10 Minuten zu Fuß zu erreichen. Wer es etwas ruhiger mag, könnte sich im Viertel Roiano (15 Minuten zum Zentrum und zur Uni, 5 Minuten zum Bahnhof) wohlfühlen. Preisgünstige Wohnungen sind im Viertel Cavana und in der Gegend um das Teatro Rossetti zu finden. Deutlich teurer wird es im Borgo Teresiano.

 

Banken/ Geld abheben:

Vor dem Auslandsaufenthalt sollten Sie am besten die eigene Bank aufsuchen, denn das Konto muss erst noch für das Abheben im Ausland geöffnet werden. Außerdem sollten Sie sich darüber informieren, wie hoch die Gebühren dafür sein werden. Mit Giro- oder Kreditkarte kann kostenlos innerhalb der EU bezahlt werden, jedoch betragen die Gebühren an Auszahlungsautomaten für Girokarten in der Regel zwischen 5 und 7,50 Euro, etwas mehr wird es mit der Kreditkarte. Es empfehlen sich VISA Karten, da mit ihnen weltweit kostenlos Bargeld abgehoben werden kann.

Ausnahme: Deutsche-Bank Kunden müssten kostenlos an Bargeld kommen. Empfohlene Banken:

www.dkb.de

www.comdirect.de

 

Codice fiscale:

Wenn man sich länger in Italien aufhält, mit Behörden in Kontakt tritt, einen Miet- oder Handyvertrag abschließen sowie vergünstigte Bahntickets erwerben will, kommt man ohne codice fiscale (Steuernummer) nicht weit. Es handelt sich dabei um eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern, den Schlüsseldaten des Bürgers (Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort oder -land). Der codice fiscale ist in Italien ein Instrument zur Identifizierung des Bürgers. Er wird auf Antrag durch jede Steuerbehörde (Agenzia delle Entrate) kostenfrei ausgestellt. Bei Verlust kann ein Duplikat, auch via Internet unter www.agenziaentrate.it, beantragt werden.

Unionsbürger haben bei Beantragung den Personalausweis oder einen Reisepass vorzulegen sowie das entsprechende Antragsformular auszufüllen. Weiterhin ist es erforderlich, dass eine Erklärung beigebracht wird, dass der Antragssteller ein domicilio fiscale (Wohnsitz oder Arbeitsstätte) in Italien hat. Diese Erklärung kann der in Italien ansässige Arbeitgeber oder eine in Italien ansässige Person abgeben. In letzterem Fall ist eine Ausweiskopie des Erklärenden mit einzureichen. Der codice fiscale kann aber auch bereits in Deutschland bei einer italienischen Auslandsvertretung beantragt werden.

 

Handy und internationale Telefonate:

Die meisten Mobilfunkanbieter bieten Prepaid Karten Tarife oder Vorteilspakete für Studierende und junge Leute an. Es ist empfehlenswert, sich im Vorfeld bei den unterschiedlichen Anbietern (WIND, TIM, …) über die günstigsten Angebote zu informieren.

 

Öffentliche Verkehrsmittel:

In Triest bewegt man sich hauptsächlich zu Fuß.

Der Verkehrsmittelanbieter in Triest ist Trieste Trasporti. Auf der Homepage www.triestetrasporti.it findet man sämtliche Infos zu Buslinien, Tickets und Schifffahrten.

 

Nebenjob:

Wenn Sie sich neben dem Studium etwas dazuverdienen möchten, ist es naheliegend, Deutschnachhilfe oder Hausaufgabenbetreuung auf Deutsch zu geben. Zudem können Sie sich im Goethe-Institut Trieste (Via Beccaria, 6) erkundigen, ob dort Unterstützung gebraucht wird. Auch auf den unten stehenden Seiten werden Nebenjobs angeboten und sicherlich sind an den schwarzen Brettern der Uni einige Angebote zu finden.

www.lavoro.studenti.it/offerte-lavoro/friuli-venezia-giulia/trieste/

www.kijiji.it/

 

Frau Magris:

Frau Marella Magris (Zimmer 406; tel. 040/5582379; e-mail: mmagris@units.it) ist die Studienbeauftragte für DIS an der SSLMIT in Triest. An sie kann man sich bei Fragen wenden. Darüber hinaus sorgt sie dafür, dass man an der Universität immatrikuliert wird (trotzdem ist es sehr wichtig, dass man sich zu Beginn jedes Semesters an der Uni Regensburg zurückmeldet, in dem man den Studienbeitrag fristgerecht überweist). Frau Magris veranlasst, dass man Zugang zur Bibliothek, den Druckern und dem Sportangebot erhält.

 
Kultur außerhalb der Uni:

Informazioni

Informazioni per gli studenti triestini

Iscrizione a Regensburg

Si prega di ricordare che in base all'accordo fra le due unversità stabilito per gli Studi Italo-Tedeschi gli studenti triestini degli SIT sono formalmente degli studenti normali dell'università di Regensburg, non degli studenti ERASMUS (anche se arrivano con una borsa ERASMUS) e devono presentare domanda d'ammissione con i seguenti documenti:

  • Antrag auf Zulassung für reguläre ausländische Studierende (bei Frage 11 zu den Sprachkursen ist "nein" anzukreuzen; weitere Informationen zu dem Formular sind hier zusammengestellt) / domanda di ammissione per studenti stranieri regolari (alla domanda no. 11 concernente i corsi di lingua segnare "nein"; ulteriori informazioni in riguardo al modulo sono elencate qui)
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung in einfacher Kopie / fotocopia non autenticata del diploma di maturità
  • einfache Kopie des Studienbuchs mit Übersicht der bisherigen Studienleistungen ohne Übersetzung / fotocopia non autenticata del libretto accademico con l'elenco dei corsi finora seguiti non tradotto
  • unbeglaubigte Passkopie / fotocopia non autenticata del passaporto

II. Zulassung der Studierenden an der UR / ammissione degli studenti all'università di Regensburg:

  • Das Institut leitet die Unterlagen gesammelt an die Studentenkanzlei weiter, es erfolgt dann durch die Studentenkanzlei die Zulassung. / I responsabili a Trieste raccolgono tutti i documenti per mandarli all'ufficio per le iscrizioni che provvede all'ammissione.
  • Der Zulassungsbescheid wird an die Studierenden verschickt. / L'avviso di ammissione perviene agli studenti.
  • Die Studierenden füllen den Antrag auf Einschreibung aus, senden diesen an die
    Studentenkanzlei zurück und überweisen innerhalb von drei Wochen nach Erhalt des Bescheids den Studentenwerksbeitrag von aktuell 114 € pro Semester. / Gli studenti compilano la domanda d'iscrizione per rispedirla all'ufficio per le iscrizioni e entro tre settimane dopo la ricezione dell'avviso di ammissione versano il contributo di attualmente 114 € sul conto dell'opera universitaria.
  • Bewerbungsschluss für Zulassung: jeweils 30.6. zum nächsten Wintersemester / termine di scadenza per l'ammissione: 30 giugno per il semestre invernale successivo
  • In Triest immatrikulierte Angehörige von Drittstaaten können ohne Beantragung eines Visums nach Deutschland einreisen und hier vor Ort eine Aufenthaltserlaubnis beantragen, müssen dazu aber einen aktuellen italienischen Aufenthaltstitel zu Studienzwecken besitzen. Bei der Einreise nach Deutschland, der zur Vermeidung von Problemen von Italien aus erfolgen sollte, sollten sie unbedingt den Zulassungsbescheid bei sich haben. Im Unterschied zu den EU-Teilnehmern ist ein längeres Formular auszufüllen und 100 € Gebühr zu bezahlen (bekommen sie ERASMUS-Förderung, entfällt diese Gebühr momentan noch). / Studenti extracomunitari  inscritti all’università di Trieste possono entrare in Germania senza previa domanda di un visto e richiedere un permesso di soggiorno una volta arrivati, per cui dovranno possedere un attuale documento di residenza in Italia per questioni di studi. Al momento di entrare in Germania (per evitare problemi consigliabilmente venendo dall’Italia), dovranno avere alla mano il certificato d’ammissione agli studi. A differenza dei cittadini della UE, i cittadini di stati terzi hanno l'obbligo di compilare un modulo più dettagliato e di pagare una tassa di 100 € (solo gli studenti che ricevono una borsa ERASMUS sono esentati dalla sopramenzionata tassa).

III. Einschreibung in Regensburg Anfang Oktober / iscrizione a Regensburg all'inizio d'ottobre:
Bei der Einschreibung sind zusätzlich vorzulegen / Al momento dell'iscrizione sono da presentare inoltre:

  • Original-Zeugnisse, Original-Studienbuch, Pass / i diplomi, il libretto universitario e il passaporto in versione originale
  • Nachweis der Krankenversicherung; diese Bestätigung erhalten Sie bei Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte (bei privaten Versicherungen: Vorlage eines anderen geeigneten Versicherungsnachweises) von jeder gesetzlichen Krankenkasse in Regensburg (z. B. TK auf dem Campus, Biopark, Gebäude II) / attestato dell'assicurazione sanitaria; questo attestato si ottiene su presentazione della tessera europea di assicurazione malattia (o in caso di assicurazione privata di un attestato di assicurazione corrispettivo) presso qualunque cassa malattia pubblica a Regensburg (ad es. la Technikerkrankenkasse (TK) sul Campus, Biopark, Edificio II)

Für Angehörige von Drittstaaten gelten besondere Bedingungen für die Anerkennung ihrer privaten Krankenversicherung, die hier erklärt sind. Wichtig ist besonders, dass die Krankenversicherung bei eventuellen Kosten immer 100% abdeckt, egal wie hoch der Betrag ist. / Per i cittadini di stati terzi valgono delle condizioni particolari per il riconoscimento della loro cassa malattia privata, che sono spiegate qui. È molto importante che la cassa malattia a cui appartengono copra sempre il 100% delle eventuali spese mediche, indipendentemente dal loro ammontare.

All'inizio del soggiorno a Regensburg è necessario un 'avviso di soggiorno' (Aufenthaltsanzeige) presso il comune che si chiede con l'apposito modulo.

ZSK (Zentrum für Sprache und Kommunikation)

Lo ZSK (https://www.uni-regensburg.de/zentrum-sprache-kommunikation/index.htmloffre numerosi corsi di Deutsch als Fremdsprache (DAF) e la Studienbegleitende Fremdsprachenausbildung (SFA) che permette di frequentare vari corsi di lingua, oltre a quelli offerti dall'Institut für Romanistik. È importante segnalare il proprio bisogno di corsi di lingua prima di venire a Regensburg al Koordinator der Deutsch-Italienischen Studien a Regensburg, che lo comunica alla SFA.

Per determinare il livello di lingua individuale di ogni studente e offrire i corsi adatti si faranno test d'entrata intorno al primo ottobre. Perciò consigliamo di arrivare a Regensburg intorno a questa data, dunque prima dell'inizio del semestre e non solo poco prima o dopo il suo inizio.

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Internationale Studiengänge

Zimmer PT 3.3.64,
A. J. Velásquez Weß
Tel. 0941 943-5089

Sprechstunde: Di 11-12

Quadrat-heidenelkenrot

sTUDIENBÜRO INternational
PT 3.3.36, TEl 0941 943-4498
Sprechstunde: Di 14 - 16 (DFS, DSS, IKE)

DFS: info.dfs@ur.de
DSS: info.dss@ur.de
IKE: info.ike@ur.de