Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

Bachelor DSS

en español

Es


Allgemeines

Sie sind von Spanien fasziniert und haben schon Spanisch gelernt?

Sie wollen am besten sofort in die spanische Kultur und das spanische Universitätsleben eintauchen?

Sie sind der Ansicht, dass sechs Semester Studium für einen Bachelor nicht reichen?

Dann sind die Deutsch-Spanischen Studien / Estudios Hispano-Alemanes der Universitäten Regensburg und Computense Madrid genau das Richtige für Sie.

Die DSS werden als vierjähriger Bachelorstudiengang angeboten, bei dem Sie zusammen mit Ihren spanischen Kommilitonen/innen die ersten beiden Studienjahre in Madrid und die letzten beiden Studienjahre in Regensburg absolvieren.

Informationen erhalten Sie beim Geschäftsführer des Forschungszentrums Spanien (0941 943-1556, hubert.poeppel(at)ur.de).

Der Studiengang folgt diesem Studienplan

Hier geht es zu den Modulbeschreibungen

------------------------------------------------------------------------

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. Das Eignungsfeststellungsverfahren für das Wintersemester 19/20 findet am Freitag, den 12. Juli 2019 ab 09.00 Uhr statt.

------------------------------------------------------------------------

Allgemein

Die Deutsch-Spanischen Studien/ Estudios Hispano-Alemanes (DSS/ EHA) sind ein grundständiger, berufsqualifizierender Studiengang, der auf eine Tätigkeit in internationalen Unternehmen, Kulturinstitutionen und öffentlichen Einrichtungen in Deutschland und Spanien vorbereitet. Er  wurde vom Institut für Romanistik der Universität Regensburg und dem Departamento de Filología Alemana der Universidad Complutense Madrid unter der Maßgabe eingerichtet, den neuesten bildungspolitischen Entwicklungen und den Herausforderungen des zunehmend globalisierten Arbeitsmarktes gerecht zu werden.

Er wird seit 2005/06 gemeinsam von den Universitäten Complutense Madrid und Regensburg angeboten. Der achtsemestrige Studiengang der Deutsch-Spanischen Studien wird durch den DAAD gefördert.

DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst / German Academic Exchange Service


Alle Studierenden verbringen die ersten zwei von insgesamt vier Studienjahren (8 Semester) an der Universidad Complutense de Madrid. Das dritte und vierte Jahr durchlaufen sie gemeinsam in Regensburg, wo sie ebenfalls gemeinsam die Abschlussprüfungen ablegen. Alle Studienleistungen, die in den DSS / EHA erbracht werden, erkennen die Partneruniversitäten im Rahmen eines Gemeinsamen Studienprogramms an, das mit den an den Universitäten geltenden Studienordnungen abgestimmt ist. 

Vier Monate Praktikumsaufenthalt in internationalen Unternehmen und Organisationen in Deutschland und Spanien ergänzen die im Studium erworbenen Kenntnisse.
Die beiden Universitäten verleihen den Absolventen der  DSS/ EHA den Bachelor of Arts (B.A.) und den Título de Grado, ausgestellt durch die Universität Regensburg, die sowohl in Deutschland wie auch in Spanien anerkannt werden. Im Anschluss besteht die Möglichkeit der Weiterqualifikation, beispielsweise durch das für Absolventen des vierjährigen Bachelorstudiengangs nur einjährige Masterstudium der "Interkulturellen Europa-Studien" an den Universitäten Regensburg und Madrid (Complutense) bzw in Frankreich (Clermont-Ferrand).

Herausragende Merkmale der Deutsch-Spanischen Studien (B.A.) sind

  • die internationale Ausrichtung, die durch einen integrierten zweijährigen Studienaufenthalt an der Partnerhochschule und ein verpflichtendes Berufspraktikum im fremdsprachlichen Land gegeben ist
  • die Bewertung der Studienleistungen nach dem ECTS, was zur höheren Transparenz und internationalen Vergleichbarkeit der erbrachten Leistungen beiträgt
  • die Organisation des Studiums in Modulen
  • die Vernetzung unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen: Literatur- und Kulturwissenschaft, Politik- und Gesellschaftswissenschaften, Wirtschafts- und Rechtslehre
  • die Möglichkeit zur individuellen Schwerpunktsetzung
  • intensive Betreuung an den jeweiligen Universitäten
  • der Erwerb praktischer interkultureller Kompetenz durch das gemeinsame Studium von deutschen und spanischen Studenten in Jahrgangsgruppen und durch erste Berufserfahrungen im spanischsprachigen Ausland
  • die Option einer weitergehenden Spezialisierung durch einen Masterstudiengang, sowohl im In- als auch im Ausland
  • die Einmaligkeit des Studiengangs: in dieser spezifisch interdisziplinären und internationalen Ausrichtung ist der Bachelorstudiengang „Deutsch-Spanische Studien“ deutschlandweit einzigartig

Das Studium kann jeweils nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Hierfür ist für deutsche Studierende eine Bewerbung am Institut für Romanistik an der Universität Regensburg erforderlich. Über die Zulassung zum Studium entscheidet ein Eignungsfeststellungsverfahren (zur Satzung).

Studienverlauf

Studienverlauf

Die Deutsch-Spanischen Studien unterscheiden sich auf Grund der interdisziplinären Vernetzung der Studieninhalte und ihres international angelegten Aufbaus deutlich von herkömmlichen Studiengängen. Durch die starke Betonung des Studiums der spanischen Kultur und die daraus hervorgehende interkulturelle Handlungskompetenz heben sich die Deutsch-Spanischen Studien auch von anderen Studiengängen internationaler Ausrichtung ab.

B.A. / GRADO

                 Dss Aufbau

Die Vermittlung der Studieninhalte des Bachelorstudiengangs Deutsch-Spanische Studien geschieht in vierfacher Perspektive:

  1. Traditionelle Lehrveranstaltungen an der deutschen Hochschule. Vorlesungen, Pro- und Hauptseminare, sprachpraktische und wissenschaftliche Übungen. Diese Veranstaltungen dienen dem interdisziplinären fachwissenschaftlichen Studium und dem Fremdsprachenerwerb.
  2. Integriertes und betreutes Hochschulstudium von zweijähriger Dauer an der spanischen Hochschule. Es dient zur Förderung bzw.Perfektionierung der Sprechfertigkeit, zur Vertiefung der Kenntnisse in Landeskunde und zur besseren Vertrautheit mit dem Partnerland. Dabei ergänzen die Unterrichtstypen und Unterrichtsinhalte des Partnerlandes einander wechselseitig.
  3. Obligatorisches Berufspraktikum/praktika von mindestens vier Monaten Dauer, davon müssen mindestens zwei Monate in Spanien oder im spanischsprachigen Ausland abgeleistet werden. Im Praktikum können die Studierenden interkulturelle Probleme und Lösungen grenzüberschreitender Kooperation in international tätigen Betrieben, kulturellen und politischen Institutionen und Organisationen aus eigener Anschauung kennen lernen. Je nachdem, ob das Praktikum in Wirtschaftsunternehmen, politischen oder kulturellen Einrichtungen absolviert wird, erhalten die Praktikanten Einblick in unterschiedliche Arbeitsbereiche, Kommunikations- oder Produktionsabläufe, in denen interkulturelle Kommunikation und nationale Differenzen auf wirtschaftlicher, administrativer, rechtlicher oder kultureller Ebene eine wesentliche Rolle spielen. Je nach individueller Schwerpunktsetzung kommen hier die Bereiche innerbetriebliche Kommunikation, Kommunikation mit Filialen im Partnerland, Personalentwicklung, Arbeitsrecht, Presseabteilung, Öffentlichkeitsarbeit / Marketing, Kulturmanagement, politische Interessenvertretung, Europapolitik etc. in Frage.
  4. Kurse zum Erwerb von Zusatzqualifikationen. Unter Zusatzqualifikationen werden Kenntnisse und Fähigkeiten verstanden, die von allgemeiner Bedeutung sind und die deutsch-spanischen Studieninhalte im Hinblick auf spätere Beschäftigungsmöglichkeiten sinnvoll ergänzen. Dazu gehören der Erwerb einer weiteren Fremdsprache, Mündliche Kommunikation und ähnliche Kurse. Aus diesen Kurstypen können frei verfügbare Leistungspunkte des Hauptstudiums bestritten werden.

Die Studieninhalte (vgl. Studienplan) sind in Modulen (Modulbeschreibungen) organisiert, die sich auf vier Jahre Regelstudienzeit verteilen. Dabei umfasst das Grundstudium die Semester 1-4, in denen 120 Leistungspunkte zu erwerben sind. In den letzten vier Semestern sind noch 120 Leistungspunkte zu erbringen (zur Prüfungsordnung)

Die intensive Betreuung des Studiengangs erfolgt auf mehreren Ebenen. Die enge Zusammenarbeit der Programmbeauftragten an der Universität Regensburg und an der Universidad Complutense Madrid gewährleistet ein äquivalentes Lehrprogramm, mit dem ein identisches Ausbildungsniveau deutscher und spanischer Studenten erreicht wird. Damit wird sichergestellt, dass das binationale Abschlussdiplom  auch eine tatsächlich gleiche Qualifikation der Studierenden beider Nationalitäten ausweist.

Das Institut für Romanistik hat ein eigenes Studienbüro für die internationalen Studiengänge eingerichtet, das als Anlaufstelle und Kommunikationsscharnier dient. Die Mitarbeiter des Studienbüros leisten Hilfestellung bei administrativen Fragen rund um das Studium. Jeder Jahrgang wählt einen Sprecher, der die Belange der Studierenden vertritt. Die Kanalisierung des Informationsflusses trägt zur kontinuierlichen Verbesserung des Studiengangs bei.

Alumni

Diese Seite befindet sich derzeit im Aufbau. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bewerbung

Bewerbung

Wer kann sich bewerben?
Bewerben können sich Studieninteressierte, die großes Interesse an Spanien und der spanischen Kultur sowie so gute Spanischkenntnisse haben, dass sie das Studium an der Universidad Complutense in Madrid aufnehmen können. (Ausländische Bewerber gleichen ihr Schulzeugnis bitte mit den Bewertungsvorschlägen der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen ab.)


Welche Unterlagen sind für eine Bewerbung erforderlich und wie bewerben Sie sich?

Bitte senden Sie uns folgende Unterlagen per Post und elektronisch zu:

  • Ausgefülltes DSS Bewerbungsformular - bitte einscannen, als pdf-Version unter Ihrem Namen speichern (Name_Vorname_DSS.pdf) und an info.dss@ur.de schicken (Sollte eine Seite sich nicht bearbeiten lassen, ein Zusatzblatt dazulegen).
  • unbeglaubigte Kopie des Zeugnisses über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Das Abiturzeugnis kann, falls es noch nicht vorliegt, beim Auswahlgespräch nachgereicht werden. Allerdings müssen Sie bei der Bewerbung zum Auswahlverfahren den letzten Notenstand der Leistungskursfächer und der Abiturprüfungsfächer eintragen. Auch das Abiturzeugnis scannen Sie bitte ein, speichern es unter Ihrem Namen ab (Name_Vorname_Abizeugnis.pdf) und senden es zusammen mit dem Bewerbungsformular an info.dss@ur.de.

Die folgenden Dokumente benötigen wir nur postalisch:

  • Unterschriebener chronologischer Lebenslauf
  • Passfoto
  • Nachweis von Spanischkenntnissen, sofern diese aus dem Zeugnis nicht hervorgehen
  • Falls Sie Preise, Stipendien, Praktika, etc. erhalten oder absolviert haben, so legen Sie auch hierfür eine unbeglaubigte Kopie als Nachweis bei.
  • Ausländische Bewerber, die sich in Regensburg bewerben, müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau der Deutschen Spachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH) bzw. einer damit gleichwertigen Deutschprüfung nachweisen können. Dies ist auch nachträglich möglich und muss bis spätestens Ende des ersten Studiensemesters erfolgt sein.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: hubert.poeppel(at)ur.de

Bitte beachten Sie: 
Die Bewerbungsunterlagen werden nicht wieder an Sie zurückgesandt. Bitte deshalb keine Originale einreichen.

An wen richten Sie die Bewerbung?
Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Universität Regensburg
Institut für Romanistik
Prof. Dr. Jochen Mecke
"Deutsch-Spanische Studien"
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg

Wann ist Bewerbungsschluss?
Bewerbungsschluss ist der 30. Juni jeden Jahres. Es gilt der Poststempel. Verspätet eingegangene Bewerbungen können leider nicht berücksichtigt werden.

Wenn Sie sich vergewissern möchten, dass Ihre Bewerbung angekommen ist, legen Sie bitte eine frankierte und an Sie adressierte Postkarte bei. Ansonsten bitten wir Sie, von weiteren Anfragen abzusehen. Sie werden über alle weiteren Schritte umgehend schriftlich informiert.

Einungsfeststellungsverfahren (zur Satzung)

Wie wird über die Aufnahme in den Studiengang entschieden?
Die Eignung der Kandidatinnen und Kandidaten wird vom Institut für Romanistik der Universität Regensburg festgestellt. Nach Eingang der Unterlagen werden die Bewerber zu einem Auswahlverfahren an die Universität Regensburg eingeladen (i.d.R. in der vierten Juli-Woche). Dort absolvieren Sie dann:

  1. einen schriftlichen Test, in dem insbesondere die Sprachkenntnisse der Bewerber und Bewerberinnen abgeprüft werden. Er setzt sich aus einem Multiple-Choice-Test und einem frei zu verfassenden Essay in der Fremdsprache zusammen.
  2. ein persönliches Gespräch mit einer Auswahlkommission. Die Bewerber sollen hier mit ihrem Allgemeinwissen, ihrer sprachlichen Ausdrucksfähigkeit, ihrer Reflexions- und Abstraktionsfähigkeit sowie ihrer sozialen Kompetenz und Leistungsbereitschaft überzeugen und ihr spezifisches Interesse am Studiengang zum Ausdruck bringen.

Lautet das Ergebnis des Eignungsfeststellungsverfahren „bestanden“, sind Sie zum Studium der Deutsch-Spanischen Studien an der Universität Regensburg zugelassen.
Lautet das Ergebnis auf „nicht bestanden“, können Sie sich auf Wunsch zum darauf folgenden Wintersemester noch einmal zum Auswahlverfahren anmelden. Eine weitere Möglichkeit zum Wiederholen besteht nicht.

Das Eignungsfeststellungsverfahren für das Wintersemester 2019/20 findet am 12.07.2019 ab 09.00 Uhr statt. Die Einladung erfolgt schriftlich.
Bitte halten Sie sich den angegebenen Zeitraum für das Auswahlverfahren frei. Zusätzliche Termine können aus organisatorischen Gründen in keinem Fall vergeben werden!

Weitere Informationen

Haben Sie spezielle Fragen oder möchten Sie uns zu einem persönlichen Beratungsgespräch an der Universität Regensburg aufsuchen, so wenden Sie sich bitte per Email an den Studienberater der Deutsch-Spanischen-Studien, Dr. Hubert Pöppel


DOWNLOADS

  1. Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Internationale Studiengänge

Zimmer PT 3.3.64,
A. J. Velásquez Weß
Tel. 0941 943-5089

Sprechstunde: Di 11-12

Quadrat-heidenelkenrot

sTUDIENBÜRO INternational
PT 3.3.36, TEl 0941 943-4498
Sprechstunde: Di 14 - 16 (DFS, DSS, IKE)

DFS: info.dfs@ur.de
DSS: info.dss@ur.de
IKE: info.ike@ur.de