Zu Hauptinhalt springen
Startseite UR

DaF - Aktuelles - Archiv Aktuelles 2014


16.12.2014

Einladung zur 2. Sitzung des "AK E-Learning Sprachen"

Im Rahmen der Sitzung des AK E-Learning der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften wurde am 23.6.2014 im Zentrum für Hochschuldidaktik in Ingolstadt eine Untergruppe ins Leben gerufen, die sich mit Fragen des E-Learnings im hochschulbezogenen Fremdsprachenunterricht beschäftigen will. Das zweite Treffen des AK E-Learning Sprachen findet statt am 22.01.2015 von 14.30 bis 18.00 Uhr im Zentrum für Hochschuldidaktik in Ingolstadt (DiZ). Da der AK E-Learning Sprachen weiterhin eng mit dem allgemeinen AK E-Learning zusammenarbeiten möchten, findet das Treffen einen Tag vor dem Treffen des AK E-Learning am 23.01.2015 statt. Beachten Sie bitte, dass man sich vor der Anmeldung zu einer Veranstaltung beim DiZ registrieren muss.

Der AK E-Learning Sprachen soll insbesondere zur Vernetzung der auf diesem Gebiet tätigen Akteure beitragen. Seine Ziele sind u.a. Austausch von Erfahrungen bei der Konzeption und Realisierung von E-Learning-Angeboten, Vorstellung von Projekten und Konzepten, Diskussion der Situation des E-Learnings an Sprachenzentren von Universitäten und Hochschulen im Allgemeinen.


01.12.2014

Deutsch für Studium und Beruf für akademische Flüchtlinge

Noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg waren so viele Menschen auf der Flucht vor Terror und Krieg wie im Moment. In Regensburg halten sich aktuell über 400 Flüchtlinge aus Syrien und anderen Ländern auf, weitere werden folgen. Die Initiative Campus Asyl – Netzwerk von Hochschulen und Zivilgesellschaft für Menschen in Not hat sich zum Ziel gesetzt, „Signale zu setzen und zu zeigen, dass wir an ihrem Schicksal wirklich Anteil nehmen, dass wir sie unterstützen.“ In Kooperation mit der Professur für Deutsch als Zweitsprache beteiligt sich auch das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache mit einem Deutschkursprogramm für akademische Flüchtlinge („Deutsch für Studium und Beruf“) an dieser Initiative.

Verschiedene Untersuchungen weisen einen hohen Anteil von Akademikerinnen und Akademikern unter den Flüchtlingen nach. Viele haben in ihrem Heimatland ein Studium abbrechen müssen oder nicht aufnehmen können. Im Rahmen des Projekts „Deutsch für Studium und Beruf“, das sich primär an die Zielgruppe der Akademiker/-innen im weiteren Sinne richtet, sollen die Teilnehmer/-innen in sprachlicher Hinsicht „fit gemacht“ werden für eine Fortsetzung ihrer akademischen Ausbildung oder die Aufnahme einer Anpassungs- bzw. Weiterqualifizierungsmaßnahme im akademischen Bereich. Auch angesichts des Fachkräftemangels hierzulande ist es eine Notwendigkeit, gut qualifizierte Flüchtlinge frühzeitig zu fördern, um einem Ressourcenverlust entgegenzusteuern. Dies betrifft nicht nur die deutsche Gesellschaft, sondern auch das Herkunftsland selbst. So betont der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hinsichtlich der syrischen Flüchtlinge: „Wir dürfen nicht zulassen, dass infolge des Syrien-Konflikts eine verlorene Generation heranwächst. Gerade die jungen Syrerinnen und Syrer sind entscheidend für den Wiederaufbau und die Zukunft ihres Landes, wenn dieser schreckliche Konflikt beigelegt ist. Wir wollen unseren Beitrag dazu leisten, dass diese junge Generation eine Perspektive erhält.“

Ziel des Projekts ist es, das Niveau A2 nach GER zu erreichen. Die Sprachfördermaßnahmen sollen in erster Linie von DaZ-/DaF-Studierenden der Universität Regensburg durchgeführt werden. Die Studierenden werden dabei in einem Workshop auf ihre Aufgabe vorbereitet und dann kontinuierlich begleitet werden.


19.11.2014

„Buddy-Programm“ für internationale Studierende: Informationsveranstaltung am 20.11.2014

Am 20.11.2014 findet ab 18.00 Uhr im Raum VG 3.60 eine Informationsveranstaltung zum so genannten „Buddy-Programm“ der Initiative uM die ecKe! statt. Auch in diesem Semester kooperiert das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache mit der studentischen Hochschulgruppe uM die ecKe!, um ein Mentorenprogramm für internationale Studierende zu organisieren. Das aus der Kooperation hervorgegangene „Buddy-Programm“, das internationale Studierende mit Menschen, die mit der deutschen Sprache und Kultur vertraut sind, zusammenbringt, geht über ein klassisches Tandemprojekt hinaus. Es ist ein Projekt sowohl zum Sprach- als auch zum Kulturaustausch, gleichzeitig geht es um Unterstützung im (Uni)Alltag sowie bei der Integration auf dem Campus und in der Stadt. Insbesondere die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der studienvorbereitenden Deutschkurse sollen von diesem Programm profitieren. Dass derzeit etwa zwei Drittel der ausländischen Studierenden an einer deutschen Hochschule das Studium nicht abschließen, liegt vielfach auch an einer fehlgeschlagenen soziokulturellen Integration. Das Mentorenprogramm der Initiative uM die ecKe! und des Lehrgebiets DaF will hier frühzeitig - nämlich bereits in der Phase der Studienvorbereitung - gegensteuern.

Die Studenteninitiative uM die ecKe! hat sich im Wintersemester 2011/2012 aus Studierenden der interkulturellen Studiengänge der Universität Regensburg gegründet. Ziel von uM die ecKe! ist es, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit erlebbar zu machen, um dadurch ein Bewusstsein für die eigene Kultur und fremde Kulturen zu schaffen. Neben dem Buddy-Programm organisiert das Team von uM die ecKe! zweimal im Monat ein Sprachcafé und veranstaltet verschiedene Workshops, internationale Brunchs, Vorträge und Kleinkunstabende. Über dieses Engagement berichtet die Mittelbayerische Zeitung online in ihrer Ausgabe vom 23. Februar 2014.


16.10.2014

Studienbegleitende Deutschkurse im Wintersemester 2014/15

Am 13. Oktober 2014 ist das studienbegleitende Kursprogramm des Wintersemesters 2014/15 gestartet. Umgerechnet auf Lehrveranstaltungen mit 2 Semesterwochenstunden (SWS) gibt es aktuell ca. 1900 Kursbelegungen im studienbegleitenden Bereich. Fast 25% der Studierenden in den studienbegleitenden Deutschkursen kommen von der OTH Regensburg. Die Zahlen geben die Daten der ersten Anmeldephase wieder. Das studienbegleitende Kursangebot umfasst im Wintersemester 2014/15 insgesamt 198 SWS und damit mehr als jemals zuvor.


09.10.2014

Studienvorbereitende Deutschkurse im Wintersemester 2014/15

Am 8. Oktober 2014 haben die neuen Kurse des studienvorbereitenden Ausbildungsprogramms begonnen. 157 Studienbewerber/-innen der Regensburger Hochschulen bereiten sich im Wintersemester 2014/15 in den verschiedenen Kursen, die einen Gesamtumfang von 175 Semesterwochenstunden haben, auf ihr Fachstudium und auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) vor. Knapp 15 % der Teilnehmer/-innen sind in diesem Semester Studienbewerber/-innen der OTH Regensburg.


22.09.2014

Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang zum WS 2014/15

Die Ergebnisse der schriftlichen Teilprüfung vom 16.09.2014 liegen vor. 7 % der 76 Prüfungskandidatinnen und -kandidaten haben das Ergebnis DSH-3 erreicht, 17 % das Ergebnis DSH-2 und 28 % das Ergebnis DSH-1. 48 % der Prüfungsteilnehmer/-innen haben die schriftliche Teilprüfung leider nicht bestanden.

Die mündliche Teilprüfung findet statt am 23.09.2014. Bitte kommen Sie pünktlich zur angegebenen Uhrzeit zum Raum S 0.20.

Möglichkeit, die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die darauf bezogenen Bewertungen sowie die Prüfungsprotokolle einzusehen, besteht am 26.09.2014 zwischen 11.00 und 12.00 Uhr im Raum S 0.24.


11.09.2014

Rekord: 153 Programmstudierende in den Intensivsprachkursen zum Wintersemester 2014/15

In Kooperation mit dem International Office der UR führt das Lehrgebiet DaF in der vorlesungsfreien Zeit vor Semesterbeginn Intensivsprachkurse für Programmstudierende zur Vorbereitung auf ihren Studienaufenthalt in Regensburg durch. Seit der Einführung vor 14 Jahren entwickelte sich das Kursprogramm zu einem Erfolgsmodell: Immer mehr Studierende nehmen die Möglichkeit wahr, vor Beginn des Studienaufenthalts in Regensburg ihre Deutschkenntnisse zu verbessern. In den Kursen zum Wintersemester 2014/15, die vom 3. September bis zum 2. Oktober 2014 dauern und auf den Niveaustufen A1 bis C1 angeboten werden, konnte das Lehrgebiet DaF 153 Studierende begrüßen – so viele wie nie zuvor. Neben dem eigentlichen Kursprogramm aus Sprachkursen und Intensivierungskursen zum Sprechen und Schreiben gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm, das vom International Office organisiert wird. Außerdem begleiten und beraten Tutorinnen und Tutoren die Studierenden während der gesamten Kursdauer und helfen ihnen bei der Orientierung in Regensburg und beim Erledigen aller Formalitäten.


03.09.2014

Intensivsprachkurs für Studierende der Kanazawa University

Auch 2014 kann eine Gruppe von Studierenden der Kanazawa University an der Universität Regensburg begrüßt werden. 31 Studierende - mehr als jemals zuvor - sind am 30. August zu einem dreiwöchigen Kultur- und Sprachprogramm nach Regensburg gekommen, um einerseits ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen und andererseits durch ein landeskundliches Rahmenprogramm die Kultur der deutschsprachigen Länder besser kennen zu lernen.

Die Kanazawa University ist mit der Universität Regensburg seit dem Jahre 1999 durch einen Partnerschaftsvertrag verbunden, der die Zusammenarbeit in der Forschung sowie den Austausch von Studierenden zum Ziel hat. Im Rahmen dieser Partnerschaft gestaltet das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache in enger Kooperation mit den japanischen Partnern und dem Akademischen Auslandsamt jedes Jahr dieses dreiwöchige Sprach- und Kulturprogramm, das die Vermittlung von landeskundlichen Kenntnissen und kommunikativen Fertigkeiten mit Projektarbeit verbindet.


06.08.2014

Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer eröffnet 39. Sommerkurs Deutsch als Fremdsprache

Der Internationale Sommerkurs des Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache am Zentrum für Sprache und Kommunikation der Universität Regensburg ist mittlerweile Tradition. Seit 39 Jahren zieht er Gäste aus aller Welt nach Regensburg. Eröffnet wurde der Sommerkurs in diesem Jahr am 3. August von Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, die beim traditionellen Begrüßungsfrühstück 162 Teilnehmerinnen und Teilnehmer – so viele wie nie zuvor – in Regensburg willkommen heißen konnte. Es handle sich „um einen besonderen Kurs in einer besonderen Stadt“, betonte Maltz-Schwarzfischer. Gleichzeitig unterstrich sie die Bedeutung des Sommerkurses für die Stadt Regensburg selbst, gewinne die Stadt doch durch dieses Programm in jedem Jahr aufs Neue „viele neue Freunde“. Diese kommen 2014 aus insgesamt 43 Ländern, verteilt über alle Kontinente, um sich unter dem Motto „Deutsch lernen im Herzen Europas“ vier Wochen lang – bis zum 28. August – mit der deutschen Sprache und Landeskunde zu beschäftigen. „Beim Sommerkurs soll es nicht nur um das Deutschlernen gehen, wichtig ist uns auch, dass die Studierenden zu einem realistischen und aktuellen Deutschlandbild gelangen“, so der Leiter des ausrichtenden Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache Dr. Thomas Stahl. Dazu haben Regina Seebauer und Julia Rauch vom Organisationsteam ein vielfältiges und umfassendes Programm für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorbereitet. Deutschkurse auf allen Niveaustufen, aber auch Workshops zu unterschiedlichen Themen und Seminare zur Landeskunde werden angeboten. Neben dem Lernen im Unterrichtsraum sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aber auch deutsche Kultur erfahren. Dazu dient das abwechslungsreiche Freizeit- und Rahmenprogramm mit Exkursionen, Stadtführungen, Wanderungen, Radtouren, Biergartenbesuchen, Filmabenden und vielem mehr. Das Angebot der „erlebten Landeskunde“ legt einen Schwerpunkt auf die regionale Kultur und Geschichte. Hier stehen beispielsweise Ausflüge zur Walhalla, nach Kelheim, zur Burg Prunn, nach Weltenburg, zum Further Drachenstich oder zum Gäubodenfest in Straubing auf dem Programm. Durch die Unterstützung verschiedener Regensburger Firmen können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch regionale Wirtschaftsstandorte kennenlernen. So werden Führungen bei BMW, im Regensburger Bayernhafen, bei Zellner Recycling, bei Fr. Ant. Niedermayr, im Logistikzentrum Liebl, bei Continental Regensburg oder bei Infineon Regensburg angeboten.
Gefördert wird das Projekt durch den Verein der Freunde der Universität e.V., den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), das Bayerische Hochschulzentrum für Mittel-, Ost- und Südeuropa (BAYHOST) und das Bischöfliche Ordinariat Regensburg.


21.07.2014

Abschlussprüfung der studienvorbereitenden Hauptkurse

Die Ergebnisse der schriftlichen Teilprüfung vom 14.07.2014 liegen vor. 4 % der 79 Prüfungskandidatinnen und -kandidaten haben das Ergebnis DSH-3 erreicht, 28 % das Ergebnis DSH-2 und 35% das Ergebnis DSH-1. 33 % der Prüfungsteilnehmer/-innen haben die schriftliche Teilprüfung leider nicht bestanden.

Die mündliche Teilprüfung findet statt am 22.07.2014. Bitte kommen Sie pünktlich zur angegebenen Uhrzeit zum Raum S 0.20.

Möglichkeit, die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die darauf bezogenen Bewertungen sowie die Prüfungsprotokolle einzusehen, besteht am 25.07.2014 zwischen 11.00 und 13.00 Uhr im Raum S 0.14.


19.07.2014

TestDaF-Erprobung am 29. Juli 2014

Im Auftrag des TestDaF-Instituts führt das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache am 29.07.2014 eine Erprobung neuer Testaufgaben durch. Diese Erprobung bietet eine hervorragende Möglichkeit für diejenigen, die sich auf eine TestDaF-Prüfung vorbereiten möchten, einen Übungstest abzulegen. Ca. 10 Wochen nach der Erprobung erhalten die Teilnehmenden eine Rückmeldung zu den erreichten TestDaF-Niveaustufen (Mündlicher und Schriftlicher Ausdruck) bzw. der Anzahl der richtig gelösten Items (Leseverstehen und Hörverstehen). Außerdem kann auf Wunsch eine Bescheinigung über die Teilnahme an der Erprobung ausgestellt werden.

Interessentinnen und Interessenten, die gerne an dieser Probeprüfung am 29.07.2014 teilnehmen möchten, melden sich bitte bis 25.07.2014 per E-Mail an. Die Teilnahme ist kostenfrei.


10.07.2014

Weiterbildungsprogramm für Kaliningrader DaF-Dozentinnen

Acht DaF-Dozentinnen vom Sprachenzentrum der Baltischen Föderalen Immanuel-Kant-Universität, einer Hochschule im russischen Kaliningrad, nehmen vom 23.06.2014 bis zum 11.07.2014 an einem vom Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache organisierten und durchgeführten Weiterbildungskurs teil. Ziele des Kurses sind u.a. die Auffrischung der Deutschkenntnisse, die Aktualisierung landeskundlicher Kenntnisse und die Erweiterung methodisch-didaktischer Kompetenzen. Gleichzeitig bildet die Vorbereitung auf eine Oberstufenprüfung für Deutsch als Fremdsprache, die die Teilnehmerinnen am Ende des Programms am DaF-Testzentrum der UR ablegen, einen Schwerpunkt des Weiterbildungskurses. Begleitet wird der Kurs von einem umfangreichen Kultur- und Exkursionsprogramm.


Wohin14
22.06.2014

Babylon präsentiert: Ödön von Horváths "Himmelwärts", von 1. bis 5. Juli im Theater an der Universität

Die internationale Theatergruppe der Universität Regensburg „Babylon“ zeigt am 1., 2., 3., 4. und 5. Juli in dem musikalischen Märchen „Himmelwärts“ von Ödön von Horváth, was im Himmel, auf der Erde und in der Hölle passieren kann, wenn man für einen Herzenswunsch seine Seele an den Teufel verkauft.

Karten über karten@theaterbabylon.de, bei Bücher Pustet an der Uni und an der Abendkasse für 5.- €/ 8.- €, Aufführungen jeweils um 19.30 Uhr im Theater an der Universität Regensburg.

Zur Pressemitteilung der Universität Regensburg


23.06.2014

"AK E-Learning im Fremdsprachenunterricht"

Auf Initiative von Silke Holstein (Zentrum für Sprachen der Julius-Maximilians-Universität Würzburg), Mike Schwer (Language Ceneter der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm) und Dr. Thomas Stahl (Zentrum für Sprache und Kommunikation der Universität Regensburg) hat sich am 23.06.2014 erstmals der "Arbeitskreis E-Learning im Fremdsprachenunterricht" als Untergruppe des "AK E-Learning" im DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik versammelt. An der konstituierenden Sitzung, bei der nach kurzen Impulsvorträgen Themen und Fragestellung für die zukünftige gemeinsame Arbeit des Arbeitskreises identifiziert und diskutiert wurden, nahmen fast 20 Kolleginnen und Kollegen teil. Zielgruppe des "AK E-Learning Sprachen" sind in erster Linie Fremdsprachenlehrkräfte an Hochschulen, die Online-Materialien für den Fremdsprachenunterricht entwickeln und in ihren Unterricht einbeziehen (wollen), die selbst Online-Kurse für den Fremdsprachenunterricht entwickeln oder die sich einfach für das Thema E-Learning im Fremdsprachenunterricht interessieren. Der "AK E-Learning Sprachen" soll insbesondere zur Vernetzung der auf diesem Gebiet tätigen Akteure beitragen. Seine Ziele sind u.a. der Austausch von Erfahrungen bei der Konzeption und Realisierung von E-Learning-Angeboten, die Vorstellung von Projekten und Konzepten für das E-Learning im Sprachenbereich sowie die Diskussion der Situation des E-Learnings an Sprachenzentren von Universitäten und Hochschulen im Allgemeinen.


26.05.2014

"Es war einmal ... " - Blockveranstaltung rund um Märchen

Am 23. und 24. Mai 2014 veranstaltete das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache einen Blockkurs rund um das Thema Märchen für internationale Studierende der Universität Regensburg und Studierende der Pädagogischen Fakultät der Masaryk-Universität Brno (Tschechien). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigten sich in diesem handlungsorientierten Kurs für die Sprachniveaus C1 und C2 mit verschiedenen Märchen und Texten über Märchen und konnten so ihr landeskundliches Wissen vertiefen, ihr interkulturelles Verständnis schulen und gleichzeitig ihre sprachlichen Fertigkeiten umfassend trainieren.


14.05.2014

Mentorenprogramm für internationale Studierende

Zum Aufbau eines Mentorenprogramms für internationale Studierende kooperiert das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache mit der studentischen Hochschulgruppe uM die ecKe!. Das so genannte „Buddy-Programm“, das internationale Studierende mit Menschen, die mit der deutschen Sprache und Kultur vertraut sind, zusammenbringt, geht über ein klassisches Tandemprojekt hinaus. Es ist ein Projekt sowohl zum Sprach- als auch zum Kulturaustausch, gleichzeitig geht es um Unterstützung im (Uni)Alltag und bei der Integration auf dem Campus und in der Stadt. Insbesondere die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der studienvorbereitenden Deutschkurse sollen von diesem Programm profitieren. Dass derzeit etwa zwei Drittel der ausländischen Studierenden an einer deutschen Hochschule das Studium nicht abschließen, liegt vielfach an einer fehlgeschlagenen soziokulturellen und sprachlichen Integration. Das Mentorenprogramm der Initiative uM die ecKe! will hier frühzeitig - nämlich bereits in der Phase der Studienvorbereitung - gegensteuern.

Die Studenteninitiative uM die ecKe! hat sich im Wintersemester 2011/2012 aus Studierenden der interkulturellen Studiengänge der Universität Regensburg gegründet. Ziel von uM die ecKe! ist es, Interkulturalität und Mehrsprachigkeit erlebbar zu machen, um dadurch ein Bewusstsein für die eigene Kultur und fremde Kulturen zu schaffen. Neben dem Buddy-Programm organisiert das Team von uM die ecKe! zweimal im Monat ein Sprachcafé und veranstaltet verschiedene Workshops, internationale Brunchs, Vorträge und Kleinkunstabende. Über dieses Engagement berichtet die Mittelbayerische Zeitung online in ihrer Ausgabe vom 23. Februar 2014.


02.05.2014

1 : 0 für Deutsch - Zusatzangebot für A2 und B1

Fu _ball

In diesem Workshop rund um das Thema "Fußball" können die Teilnehmer/-innen ihre Deutschkenntnisse auf A2-/B1-Niveau vertiefen. Es wird Fußball-Wortschatz vermittelt, aber zugleich Grammatik wiederholt und Hörverstehen, Leseverstehen, Schreiben und Sprechen trainiert. Parallel zum Bundesligafinale und zur Fußball-WM 2014 werden die Teilnehmer/-innen viel über Deutschland und deutsche (Fußball-)Kultur lernen. Gemeinsam werden wir kulturelle Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten von Fußballfans in aller Welt entdecken.


28.04.2014

Neues E-Learning-Projekt "Schlüsselkompetenz Rechtschreibung"

Vom 1. Juni 2014 bis zum 31. August 2015 wird am Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache der E-Learning-Kurs „Schlüsselkompetenz Rechtschreibung“ mit Förderung durch die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) entwickelt. Der komplett internetgestützte Kurs soll ab dem Wintersemester 2015/16 den Studierenden aller bayerischen Hochschulen zur Verfügung stehen. Das Projekt ist nach dem Kurs Deutsch als Fremdsprache für Mediziner, Deutsch als Fremdsprache für Juristen, Phonetik Deutsch als Fremdsprache und Deutsch als zweite Fremdsprache - German after English das fünfte Online-Kursangebot, das das Lehrgebiet in Kooperation mit der vhb entwickelt. Erstmals richtet sich ein derartiges Projekt jedoch nicht ausschließlich an internationale Studierende, sondern es sollen auch muttersprachliche Studierende von diesem Lernangebot, das in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur und mit der Orthografie- und Normberatungsstelle des ZSK erarbeitet wird, profitieren.


28.04.2014

Neues E-Learning-Projekt "Studieren und wissenschaftlich Arbeiten in Deutschland"

Vom 1. Juli 2014 bis zum 31. August 2015 wird am Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache der E-Learning-Kurs „Studieren und wissenschaftlich Arbeiten in Deutschland – ein Studierstrategiekurs für internationale Studierende“ mit Förderung durch die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) entwickelt.

Der komplett internetgestützte Kurs soll ab dem Wintersemester 2015/16 den Studierenden aller bayerischen Hochschulen zur Verfügung stehen. Das Projekt ist nach dem Kurs Deutsch als Fremdsprache für Mediziner, Deutsch als Fremdsprache für Juristen, Phonetik Deutsch als Fremdsprache, Deutsch als zweite Fremdsprache - German after English und Schlüsselkompetenz Rechtschreibung das sechste Online-Kursangebot, das das Lehrgebiet in Kooperation mit der vhb entwickelt.


23.04.2014

Wie kommt man in den Himmel? Theatergruppe Babylon spielt Ödön von Horváths „Himmelwärts“

„Nanana! Daß du schlampert bist, ist ja nix Neues […] Hätt gute Lust und ließ dich gar nicht rein in den Himmel!“ sagt Petrus in „Himmelwärts“ von 1937 zu dem verkrachten Hilfsregisseur Lauterbach, als dieser vor seiner Himmelstür erscheint. Im Himmel, auf der Erde und in der Hölle spielt Ödön von Horváths musikalisches Märchen, in dem es um Träume geht und darum, was man bereit ist, für seine Träume zu tun.

Babylon, das ist ein Sprachkurs des Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache und gleichzeitig die internationale Theatergruppe der Universität Regensburg. Im Namen steckt zwar die babylonische Sprachverwirrung, die Absicht von Babylon ist aber, aus dieser Sprachverwirrung ein multikulturelles Team mit der Spiel- und Arbeitssprache Deutsch zu entwickeln. Das ist in jedem Jahr aufs Neue die Voraussetzung für das Gelingen des Projekts, also sowohl für amüsante Theaterabende für das Publikum als auch für einen souveränen und sicheren Umgang mit der deutschen Sprache bei den Mitwirkenden. Denn Sprache lernt man am besten beim (Sprach)-Handeln und interkulturelle Kompetenz am besten beim gemeinsamen Arbeiten an einem Projekt. Dieses Konzept wurde 2011 von der Europäischen Kommission mit dem Europäischen Sprachensiegel ausgezeichnet.

Die Theatergruppe Babylon führt von 1. bis 5. Juli, jeweils um 19.30, im Theater an der Uni auf.


10.04.2014

Kursbeginn der studienbegleitenden Deutschkurse im Sommersemester 2014

Das studienbegleitende Kursprogramm des Sommersemesters 2014 ist am 7. April 2014 gestartet. Umgerechnet auf Lehrveranstaltungen mit 2 Semesterwochenstunden (SWS) gibt es aktuell ca. 1900 Kursbelegungen im studienbegleitenden Bereich - mehr als je zuvor. Knapp 20% der Studierenden in den studienbegleitenden Deutschkursen kommen von der OTH Regensburg. Die Zahlen geben die Daten der ersten Anmeldephase wieder. Es wird erwartet, dass sich diese Zahlen nach Abschluss der zweiten Anmeldephase noch erhöhen werden.

Dem Lehrgebiet DaF ist es trotz gesunkener staatlicher Mittel gelungen, der vergrößerten Nachfrage der Studierenden gerecht zu werden und das Kursangebot weiter auszubauen. In den vergangenen fünf Jahren - seit dem Sommersemester 2009 - ist das studienbegleitende DaF-Angebot von 108 Semesterwochenstunden auf jetzt 188 Semesterwochenstunden angewachsen.


07.04.2014

Studienvorbereitende Deutschkurse im Sommersemester 2014

Am 7. April 2014 haben die neuen Kurse des studienvorbereitenden Ausbildungsprogramms begonnen. Knapp 150 Studienbewerber/-innen der Regensburger Hochschulen bereiten sich im Sommersemester 2014 in den verschiedenen Kursen, die einen Gesamtumfang von 175 Semesterwochenstunden haben, auf ihr Fachstudium und auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) vor. 20 % der Teilnehmer/-innen sind in diesem Semester Studienbewerber/-innen der OTH Regensburg.


02.04.2014

Tag der Mehrsprachigkeit an der Universität Regensburg

Die Universität Regensburg lud am Mittwoch, den 2. April 2014 zum ersten Tag der Mehrsprachigkeit ein. Von 9 - 18 Uhr wurde ein vielfältiges Programm angeboten, bei dem prominente Gäste die wissenschaftliche, sozialpolitische und kulturelle Bedeutung von Mehrsprachigkeit für unsere Gesellschaft veranschaulichten und sich die Besucher über das facettenreiche Angebot der Universität sowie der Stadt Regensburg rund um dieses Thema informieren konnten. Veranstaltet wurde der Mehrsprachigkeitstag von der Fakultät für Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Sprache und Kommunikation sowie dem Akademischen Auslandsamt der Universität Regensburg. Das Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache war nicht nur an der Organisation des Mehrsprachigkeitstags, sondern mit einer Kurzaufführung der Theatergruppe Babylon und mit der Ausrichtung eines Workshop für DaF-Lehrkräfte zum Thema "Mehrsprachigkeitsdidaktik und Tertiärsprachenlernen", geleitet von Dr. Thomas Stahl und Yvonne Kraatz, auch an der Gestaltung des Programms beteiligt. Die Mittelbayerische Zeitung berichtet online in ihrer Ausgabe vom 2. April 2014 über den Mehrsprachigkeitstag an der Universität Regensburg.


01.04.2014

Abschlussprüfung des studienvorbereitenden Hauptkurses (Ferienkurs)

Die Ergebnisse der schriftlichen Teilprüfung vom 31.03.2014 liegen vor.
33 % der 9 Prüfungskandidatinnen und -kandidaten haben das Ergebnis DSH-3 erreicht und 33 % das Ergebnis DSH-2. 33 % der Prüfungsteilnehmer/-innen haben die schriftliche Teilprüfung leider nicht bestanden.

Die mündliche Teilprüfung findet statt am 01.04.2014. Bitte kommen Sie pünktlich zur angegebenen Uhrzeit zum Raum S 0.20.

Möglichkeit, die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die darauf bezogenen Bewertungen sowie die Prüfungsprotokolle einzusehen, besteht am 03.04.2014 zwischen 11.00 und 12.00 Uhr im Raum S 0.19.


27.03.2014

Registrierungsverfahren für die DSH erfolgreich abgeschlossen

Die "Rahmenordnung über Deutsche Sprachprüfungen für das Studium an deutschen Hochschulen" sieht vor, dass Hochschulen, die die DSH anbieten, örtliche Prüfungsordnungen erlassen, die bei der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) registriert werden. Die Universität Regensburg hat das Registrierungsverfahren, das von der HRK in Zusammenarbeit mit dem Fachverband Deutsch als Fremdsprache (FaDaF) durchgeführt wird, erfolgreich durchlaufen. Mit der Registrierung, die unter der Nr. 225-12/13 für einen Zeitraum von fünf Jahren erfolgt, wurde die Übereinstimmung der DSH-Prüfungsordnung und des Prüfungsverfahrens der Universität Regensburg mit den Bestimmungen der Rahmenprüfungsordnung festgestellt. Dies gewährleistet die deutschlandweite Vergleichbarkeit und die Anerkennung der Regensburger DSH durch andere Hochschulen.


24.03.2014

Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) zum Sommersemester 2014

Die Ergebnisse der schriftlichen Teilprüfung vom 18.03.2014 liegen vor.
3 % der 40 Prüfungskandidatinnen und -kandidaten haben das Ergebnis DSH-3 erreicht, 35 % das Ergebnis DSH-2 und 30 % das Ergebnis DSH-1. 32 % der Prüfungsteilnehmer/-innen haben die schriftliche Teilprüfung leider nicht bestanden.

Die mündliche Teilprüfung findet statt am 25.03.2014. Bitte kommen Sie pünktlich zur angegebenen Uhrzeit zum Raum S 0.20.

Möglichkeit, die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die darauf bezogenen Bewertungen sowie die Prüfungsprotokolle einzusehen, besteht am 28.03.2014 zwischen 11.00 und 13.00 Uhr im Raum S 0.14.


24.02.2014

Großes vhb-Projekttreffen Deutsch als Fremdsprache

Insgesamt sieben durch die vhb geförderte E-Learning-Kurse für Deutsch als Fremdsprache wurden am 21.02.2014 bei einem Treffen der beteiligten Hochschulen am Lehrgebiet DaF der Universität Regensburg präsentiert. Für zwei der Kurse handelte es sich um die Abschlusspräsentation: "Wortschatzlernen - Strategien und Training" (Julius-Maximilians-Universität Würzburg) und "Deutsch als Fremdsprache für Juristen" (Universität Regensburg) werden zum Sommersemester 2014 online gehen und allen internationalen Studierenden der bayerischen Hochschulen zur Verfügung stehen. Für die Projekte "Strukturen und Kommunikation A2" (Universität Würzburg), "Prüfungs- und Studienvorbereitung B2/C1" und "Deutsch als Fremdsprache für Soziale Arbeit" (Technische Hochschule Nürnberg Georg-Simon-Ohm) sowie "Phonetik Deutsch als Fremdsprache" und "German after English - Deutsch als zweite Fremdsprache" (Universität Regensburg) handelte es sich jeweils um das Projektauftakttreffen.


06.02.2014

Abschlussprüfung der studienvorbereitenden Hauptkurse

Die Ergebnisse der schriftlichen Teilprüfung vom 01.02.2014 liegen vor.
2% der 53 Prüfungskandidatinnen und -kandidaten haben das Ergebnis DSH-3 erreicht, 59% das Ergebnis DSH-2 und 17% das Ergebnis DSH-1. 22 % der Prüfungsteilnehmer/-innen haben die schriftliche Teilprüfung leider nicht bestanden.

Die mündliche Teilprüfung findet statt am 7.2.2014. Bitte kommen Sie pünktlich zur angegebenen Uhrzeit zum Raum S 0.20.

Prüfungsteilnehmer/-innen, die von der mündlichen Prüfung befreit wurden, kommen bitte zwischen 10.02.2014 und 13.02.2014 ins Sekretariat des Lehrgebiets Deutsch als Fremdsprache, um den Antrag auf Anerkennung der Abschlussprüfung als DSH zu unterschreiben.

Möglichkeit, die schriftlichen Prüfungsarbeiten, die darauf bezogenen Bewertungen sowie die Prüfungsprotokolle einzusehen, besteht am 12.02.2014 zwischen 11.00 und 12.00 Uhr im Raum S 0.14.

  1. Universität Regensburg

DaF - Aktuelles

Zentrum für Sprache und Kommunikation

Lehrgebiet Deutsch als Fremdsprache

Aktuelles

E-Mail: info.daf@ur.de

Tel.:

+49 941 943-2425

+49 941 943-2496

Fax.:

+49  941 943-2410